Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

SATA 2 Datenserver Hardware

Frage Hardware Server-Hardware

Mitglied: troya

troya (Level 1) - Jetzt verbinden

31.07.2006, aktualisiert 01.08.2006, 5457 Aufrufe, 3 Kommentare

Frage zur Hardware und Erstellung eines Raid-Verbundes; Bisher noch keine Antwort gefunden auch nicht in anderen Foren

Hallo,

ich möchte einen neuen Server anschaffen und habe ein bisschen herumgeschaut und habe mir ein paar Hardwarekomponenten ausgesucht.
Darunter sind:
-AMCC 3ware Escalade 9550SX-4LP, low profile, PCI-X 133MHz Raidcontroller
-3-4 ca. 250GB SATAII evtl 16MB Cache Festplatten Marke noch unbekannt irgendwelche Vorschläge welche gut sind ?
-2U Rackmount Gehäuse Chenbro evtl. RM217 mit passender Backplane und Netzteil
-Tyan Tomcat i7230B Mainboard oder evtl Tyan Tomcat i7230W lohnt sich der Mehrpreis
-Passender Ram ich denke 2*512MB ECC
-Intel Celeron D 2.8-3.2 Ghz

Der Server soll vorallendingen als Datenserver verwendet werden. Als Betriebssystem habe ich mir SUSE 10.0 Pro vorgestellt. Hauptschwerpunkt soll
ein Raid 1 Verbund sein. Der Clou bzw. mein Wunsch soll eine 3. Festplatte sein die ich immer mit nach Hause nehmen kann. Ich habe mir das so vorgestellt: Ich nehme mir eine Platte des Raid1 verbundes heraus auf der alle aktuellen Daten sind und tasche sie mit der dritten aus (im laufenden Betrieb!) . Nun sollte der Controller diese Festplatte doch automatisch auf den neusten stand bringen, bzw. evtl. sie erst formatieren und dann alle Daten der 1. Festplatte auf sie kopieren. Ist das möglich? So hätte ich Festplatten und somit Datenredundanz und falls ein Blitz einschlägt oder die Bude abbrennt hätte ich alle Daten noch zu Hause auf meine Nachttisch liegen. Nun meine Frage kann mein Traum in Erfüllung gehen? Oder sollte ich eine Hotspare Festplatte verwenden? Wie schaut es mit der Hardware aus, was würdet ihr anderst wählen? Mehr weniger Ram? Prozessor? etc. pp.

Ich habe reichlich herumgegoogelt und habe noch keine gute Antworten gefunden. Vielleicht könnt ihr mir auf meine zig Fragen eine Antwort geben. Danke im Vorraus

Mit freundlichen Grüßen

troYa
Mitglied: 2095
31.07.2006 um 23:58 Uhr
Hi

Festplatten:

Western Digital Raid Edition

oder

SAMsung....
Bitte warten ..
Mitglied: Torsten72
01.08.2006 um 09:30 Uhr
hi,

ich möchte einen neuen Server anschaffen

wieviel clinten hängen daran, welche dienste sollen laufen

-3-4 ca. 250GB SATAII evtl 16MB Cache Festplatten Marke noch unbekannt

weiter unten schreibst du raid1 - wie passt das zu den 3 bis 4 hdds

irgendwelche Vorschläge welche gut sind

http://www.westerndigital.com/de/products/Products.asp?DriveID=114
also ich verwende diese: 5jahre garantie, serverplatten (sata2 gabs damals noch nicht in der größe)

RM217 mit passender Backplane und Netzteil

wenn der pc bei dir im arbeitszimmer steht, solltest du lieber in körperschall-absorber und flüsternetzteil investieren... die platten nimmst du doch nicht täglich rauß oder?

-Passender Ram ich denke 2*512MB ECC

klingt gut

-Intel Celeron D 2.8-3.2 Ghz

hast du schon mal an die stromkosten gedacht? diese flöte mach locker für 60 watt nur wärme.... da es "nur" ein fileserver sein soll such mal nach amd geode nx der macht unter last nur 14 watt abwärme

Betriebssystem habe ich mir SUSE 10.0 Pro vorgestellt.

10.1 ist draußen

ein Raid 1 Verbund sein. Der Clou bzw. mein
Wunsch soll eine 3. Festplatte sein die ich
immer mit nach Hause nehmen kann. Ich habe
mir das so vorgestellt: Ich nehme mir eine
Platte des Raid1 verbundes heraus auf der
alle aktuellen Daten sind

das ist nicht praktikabel, in der zeit, wo die eine platte draußen ist, ist dein raid geschwächt (auch wenn auf 2 platten identische kopien liegen). es reicht nicht nur, die dritte platte einzustecken, du musst die gezogene 2te platte umonten und die 3te mounten um das rebuild anzustoßen... also händische eingriffe, das rebiuld dauert stunden in der der server langsamer ist und nicht geschützt...

besser ist hier in ein bandlaufwerk zu investieren und die platten danach auszusuchen. ich habe z.b. erst die platten ausgesucht und nicht beachtet, das der von mir avisierte streamer, welcher mit 9x80gb beworben wurde, tatsächlich nur 9x40gb sichert (wenn die daten bereits komprimiert sind: also bilder und musik und filme

am besten gehst du wie folgt vor: du suchst dir einen streamer/autoloader rauß z.b. mit kapazität von 10x40 gb = 400gb.

>>>1 autoloader (dlt) 10x40/80gb

dann sagst du dir: bei raid 5 brauche ich drei platten, wieviel groß müssen diese platten sein? die 400 gb entspricht dabei 2 platten, die dritte platte ist für die redundanz (vereinfacht), also 400 : 2 = 200 + 1 platte = 600gb (netto 400gb)

>>>3 Platten a 200gb für daten, evtl 1 für hotspare

dann noch das system: hier reichen 2 ide platten so 10 bis 20gb. vorteil: sie werden sofort erkannt, der verband kann auch mal in einen anderen pc eingehängt werden, du betreibst diese platten im raid1 (es empfiehlt sich auch swap im raid 1 laufen zu lassen) im defektfall tauschst du eine platte aus...

>>>2 ide platten a 20gb

Datenredundanz und falls ein Blitz
einschlägt oder die Bude abbrennt

dafür guckst du hier http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Cberspannungsschutz
das ist noch ein eigenes thema, das wichtig ist!

hätte ich alle Daten noch zu Hause auf
meine Nachttisch liegen.

die bänder kannste mit nach hause nehmen nimmste 2x10 bänder und nimmst immer am freitag einen satz mit nach hause oder anders...

kann mein Traum in Erfüllung gehen?

na klar, für viel geld ist alles möglich

Oder sollte ich eine Hotspare Festplatte
verwenden?

kannste zusätzlich also 4 platten a 200 gb

so bekommst du (nach meinem verständnis) ein preiswertes und gutes system... plattenplatz ist nicht alles

>Wie schaut es mit der Hardware
aus, was würdet ihr anderst
wählen? Mehr weniger Ram? Prozessor?
etc. pp.

stromsparprozessor, ram reicht (ist ein kompromiss zwischen stromverbrauch und verfügbaren ram, suse kommt auch mit weniger gut zurecht und der pc soll ja ein fileserver sein)

Ich habe reichlich herumgegoogelt und habe
noch keine gute Antworten gefunden.

wenn du die antwort gut findest, gibst du mir einen stern

gruß t
Bitte warten ..
Mitglied: troya
01.08.2006 um 13:27 Uhr
Danke schonmal für die Antworten.

Der Server soll in einer kleinen Firma stehen. Ein unwesentlicher Anteil ist das Büro Schriftverkehr und Buchhaltung, der größere Anteil sind Zeichnungsdaten, Bilder, Videos von Kunden etc. die auf jedenfall gesichert sein müssen. Es sollen 3 Konstrukteur-PC's an dem Fileserver hängen und etwa 4 Büro-PC's. Zur Zeit haben wir ein Datenvorkommen von ca. 80GB was gesichert sein muss. Tendenz sehr steigend. (3D Zeichnungen haben zum Teil >50MB).

3-4 Festplatten auf Grund des Raidcontrollers.

Der Server soll in einen vorhandenen 19" Server Schrank, indem nicht mehr so viel Platz ist, untergebracht werden, deswegen 2U.

Stromkosten sind zweitrangig. Unsere Maschinen brauchen einiges mehr an Energie (Fräsmaschine Drehbänke etc.) aber ich werde über den AMD nachdenken. Ich bräuchte aber ein passendes Mainboard mit Gigabit Lan, VGA, PCI-X 133 Steckplatz.

Ich werde aufjedenfall Suse 10.1 probieren. Ich habe schon schlechte Erfahrungen mit Linux gemacht auf Grund von Treibern (ich hatte zu neue Hardware und habe sämtliche Distributionen ausprobiert bis ich schließlich eine gefunden habe ) aber das soll nicht das Problem sein . Auf der 3Ware HP ist Suse 10.0 als "running-OS" erwähnt.

Eine weitere Frage: Kann ich dann nicht 3 Festplatten im Raid 1 Verbund laufen lassen und mir immer dann die 3. herausziehen. evtl die vierte auf Hotspare wartend. Mein Server wäre so geschützt und das rebuild könnte ich nachts laufen lassen. Bandlaufwerk hmm.. deswegen will ich doch diese Aktion waagen. Unser alter Server hatte ein Bandlaufwerk. Ich war nicht sehr zufrieden vorallendingen weil die rekonstruktion nicht immer funktionierte. Zudem ist die Variante mit Streamer nicht gerade billig. 4 Festplatten sind hier doch meiner Meinung kostengünstiger vorallendingen weil ich sie ja trotzdem brauche für Festplattenredundanz samt teurer Controller.

USV und Überspannungsschutz ist bereits vorhanden nur traue ich der gesamten Sache nicht. Bei 15 MV und Stromstärken die ins utopische gehen, bin ich skeptisch und traue keinem elektrischen Bauteil Wie es mit dem Blitzschutz vom Haus aussieht weis ich nicht. Mir wäre es einfach wohler wenn ich wüsste das die Daten (relativ aktuell) noch extern irgendwie zu haben sind. Klar bei einem Brand habe ich vorerst andere Sorgen, aber wenn die Arbeit von mehreren Jahren futsch ist, wäre es auch blöd. So hätte ich eine Festplatte die komplett betriebsbereit wäre, reinstecken und fertig.

Grüssle

troya
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Server-Hardware
gelöst Hilfe bei einer Server (Hardware) auswahl (30)

Frage von bjk190368 zum Thema Server-Hardware ...

Windows Server
Lizenzfrage - Datenserver zu SBS2011 und später Windows Server 2016 (4)

Frage von martin2309 zum Thema Windows Server ...

TK-Netze & Geräte
PfSense auf welcher Hardware sinnvoll nutzbar? (7)

Frage von cerberus90 zum Thema TK-Netze & Geräte ...

LAN, WAN, Wireless
Mehrere Hardware Firewalls (10)

Frage von cerberus90 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (11)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...