Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

SATA-HotSwap

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: SarekHL

SarekHL (Level 3) - Jetzt verbinden

05.12.2011 um 07:08 Uhr, 6718 Aufrufe, 10 Kommentare

Hallo zusammen,

ich suche für einen Rechner eine LowCost-Backup-Lösung mit wechselbaren Medien (damit man diese auch auswärtig lagern kann, wie es sich für Backups gehört). Nun habe ich bei Reichelt einen Wechselrahmen von DeLOCK gefunden, in den man 2,5"-Festplatten direkt (ohne sie vorher in einen Innenrahmen einzubauen) einschieben kann. Laut Herstellerangaben ist dieser Wechselrahmen HotSwap-fähig.

Nun meine Frage: Ist die HotSwap-Fähigkeit eigentlich vom SATA-Controller abhängig, oder ist der Rahmen in jedem Fall HotSwap-Fähig? Das Betriebssystem ist Windows 2003 Server, das Mainboard ein Asus P5P800-VM.


Danke für Eure Tipps ...
Sarek
Mitglied: horst98
05.12.2011 um 08:21 Uhr
Hallo,

SATA wurde mit der Hot-Swap-Fähigkeit designed. Jedoch haben Anfangs nicht alle Controller dieses Feature unterstützt und ich glaube, es gibt immer noch Controller, die das nicht können. Du bist also auf der unsicheren Seite.
Ich kenne Dein Board nicht speziell. Aber ASUS ist die Nummer 1 unter den Boardherstellern. Ich würde auf deren Internetseite nach der Spec vom Board suchen und nachlesen, ob Hotswap geht. Wenn DU nichts findest, dann bitte an den Support wenden. Dazu brauchst Du Seriennummer und PCB Versionsnummer.
Bitte warten ..
Mitglied: Ravers
05.12.2011 um 08:59 Uhr
Moin moin,

SATA ist stand.mäßig HotSwap fähig. Ob es einige Boards der erster Generation nicht sauber umsetzte, weiß ich nicht. Aber mir ist noch kein Modell untergekommen, bei dem es nicht ging.

greetz
ravers
Bitte warten ..
Mitglied: clSchak
05.12.2011 um 09:45 Uhr
es ist aber unsinnig das man Festplatten aus einem Array zieht nur damit man das Backup wo anders lagern kann, dafür gibt es externe Schnittstellen wie USB, eSATA, FW usw. - HotSwap ist dazu gedacht, dass man im Betrieb eine defekte Festplatte ziehen kann und diese ersetzt und nicht um Tages-Backups zu machen damit man die Platten "einfach" rausnehmen kann - ist vorallem sehr gut für die Hardware wenn man so etwas macht ...
Bitte warten ..
Mitglied: Ravers
05.12.2011 um 10:37 Uhr
Moin,

über die Sinnigkeit wird hier grad nicht diskutiert. Mit solcher Datensicherung kann man nur auf die Fresse fallen!
Es gibt nicht ohne Grund die teurere Lösung (BackupExcec etc.). Und die dies nutzen, und nicht auf externe Platten sichern, sind eher die Cleveren, auch wenn Sie mehr Geld dafür ausgeben.
Geld für eine vernünftige Datensicherung gibts oft erst nachdem Daten futsch sind. Ein ausgebildeter Admin wird sowas niemals einsetzen als Datensicherung, es sei denn er ist von Hauptberuf GEFAHRENSUCHER.

Backup auf ext. Festplatten kann man mit den eigenen Daten machen, aber nicht mit Unternehmensdaten. Hab da schon schlimmes erlebt ... bis zur Schließung des Unternehmens.

Also, wenn es sich um Sicherung eines Unternehmens geht, rate ich dir (wie eigentlich alle hier) von der Lösung ab!!
Es sei denn du willst dem Unternehmen etwas schlechtes antun.

greetz
ravers
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
05.12.2011 um 12:08 Uhr
es ist aber unsinnig das man Festplatten aus einem Array zieht nur damit man das Backup wo anders lagern kann, dafür gibt es > externe Schnittstellen wie USB

OK, dann habe ich das mit HotSwap falsch verstanden und werde wohl eine USB-Festplatte nehmen - auch wenn ich eine ins Gehäuse einbaubare Lösung netter finden würde.
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
05.12.2011 um 12:15 Uhr
Es gibt nicht ohne Grund die teurere Lösung (BackupExcec etc.). Und die dies nutzen, und nicht auf externe Platten sichern, sind eher die Cleveren, auch wenn Sie mehr Geld dafür ausgeben.

Danke für die Aufklärung ... aber manchmal begrenzt das Budget die Cleverness! Natürlich würde ich da lieber ein REV oder ein LTO hinstellen, aber das ist nicht drin. Ich habe 120 Euro (!) zur Verfügung, hier eine halbwegs vernünftige Datensicherung aufzuziehen. Das das nur eine Krücke werden kann, ist mir ja bewußt, aber was soll ich bei dem Budget groß machen. Bisher gibt es gar keine Datensicherung, das ist ja wohl auch nicht optimal.


Geld für eine vernünftige Datensicherung gibts oft erst nachdem Daten futsch sind.

Da kann ich leider ein Lied von singen ...


Ein ausgebildeter Admin wird sowas niemals einsetzen als Datensicherung, es sei denn er ist von Hauptberuf GEFAHRENSUCHER.

Oder ein schlechtes Backup ist immer noch besser als gar keins. Die berühmte Wahl zwischen Pest und Cholera.


Backup auf ext. Festplatten kann man mit den eigenen Daten machen, aber nicht mit Unternehmensdaten.

Ein Unternehmen ist es nicht, nur eine Redaktion einer Low-Budget-Stadtteilzeitung. Es wäre also kein Weltuntergang, wenn die Daten futsch sind, daher gibt es dafür eben auch kein Geld.
Bitte warten ..
Mitglied: horst98
05.12.2011 um 15:25 Uhr
Ein Backup über USB kann sich als sehr langsam herausstellen. Besser wäre es das schnellere eSATA zu verwenden. Dazu kann man mit einem einfachen Slotblech mit Kabel einen SATA-Anschluss nach hinten rauslegen. Dann kann man von dort an eine schnellere eSATA-Platte anschließen. Im Inneren dieser externen Gehäuse ist alles identisch - nur nach Außen ist noch ein schneller eSATA-Anschluss herausgeführt. Der Preisunterschied bei den Gehäusen ist minimal.
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
05.12.2011 um 15:32 Uhr
Aber das Board hat keinen eSATA-Anschluß, und günstige Controllerkarten für PCI (nicht PCI-e) gibt es kaum noch ...
Bitte warten ..
Mitglied: C.R.S.
05.12.2011 um 21:26 Uhr
eSATA- und SATA-Busse unterscheiden sich nicht bezüglich der Hotswap-Fähigkeit sondern hinsichtlich der Voraussetzungen zur den unterstützten Kabellängen.
Das über einen internen Rahmen zu nutzen ist kein Problem, viele Disk-Backup-Lösungen mit entfernbaren Second-Destinations lösen dies so. Dafür würde ich aber einen Rahmen mit Frontschalter nehmen, damit die Platte vor der Entnahme auslaufen kann.

Grüße
Richard
Bitte warten ..
Mitglied: horst98
06.12.2011 um 08:24 Uhr
>Aber das Board hat keinen eSATA-Anschluß

Bitte meine Antwort genau lesen. Man kann einen internen SATA zu einem externen SATA machen, indem man ein Slotblech für EUR 3,50 mit einem kleinen Stück internem SATA-Kabel und einer externen eSATA-Buchse in den Rechner einbaut. Das ist eine Sache von 5 Minuten und kostet Dich dieses simple Slotblech. Einen Extra-Controller braucht es dafür nicht.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Hardware
Banana Pi M2 Ultra: Bastelrechner bietet native SATA-Unterstützung

Link von runasservice zum Thema Hardware ...

Festplatten, SSD, Raid
gelöst RAID 1 SATA durch SAS HDDs tauschen (8)

Frage von oce zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Windows 7
Intel Rapid Storage Technologie - Zuweisung der SATA Ports (1)

Frage von Marcel94 zum Thema Windows 7 ...

Windows 7
gelöst SATA-Treiber für Shuttle DS67U (2)

Frage von Fenris14 zum Thema Windows 7 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...