Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

SBS 2003 Benutzer und Computer hinzufügen?

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: toccotronic144

toccotronic144 (Level 1) - Jetzt verbinden

13.07.2010 um 11:31 Uhr, 5547 Aufrufe, 9 Kommentare

Hallo erstmal, ich bin hier ziemlich am Verzweifeln. Ich soll einen SBS 2003 in meiner Firma installieren und einrichten.

Jetzt meine (Blöden^^) Fragen: Ich habe den SBS 2003 installiert, läuft soweit auch alles ganz Prima. Wir haben in der Firma 6 PC's und 6 Mitarbeiter. Da Geht meine Frage Schon los. Ich richte quasi 6 Benutzer und 6 Clientcomputer ein. SBS 2003 Standard wird aber meines wissens nur mit 5 CAL's Ausgeliefert. Brauche ich jetzt nun insgesamt 12 CAL's (6 PC's + 6 User) oder nur 6 CAL's? Dann möchte ich für Jeden Benutzer ein Servergespeichertes Profil haben. Dazu lege ich 2 Ordner, beispielsweise Profile und Home an, gebe diese frei und gebe "Jeder" Vollzugriff. Dann gebe ich bei Benutzer/Eigenschaften/Profil bei Profil beispielsweise \\SBS\Profile\%USERNAME% und bei Basisordner beispielsweise Verbinden von: S: \\SBS\Home\%USERNAME% an. Dann müsste das ja Schon funktionieren, oder? Die weiteren Fragen sind jetzt erstmal Nebensache... Danke Schonmal!
Mitglied: goscho
13.07.2010 um 12:10 Uhr
Zitat von toccotronic144:
Jetzt meine (Blöden^^) Fragen: Ich habe den SBS 2003 installiert, läuft soweit auch alles ganz Prima. Wir haben in der
Firma 6 PC's und 6 Mitarbeiter. Da Geht meine Frage Schon los. Ich richte quasi 6 Benutzer und 6 Clientcomputer ein. SBS 2003
Standard wird aber meines wissens nur mit 5 CAL's Ausgeliefert. Brauche ich jetzt nun insgesamt 12 CAL's (6 PC's +
6 User) oder nur 6 CAL's?
Hallo toccotronic144,

will ich erst einmal den Lizenzteil deiner Frage beantworten.

Nein, du benötigst keine 12 CALs. Du musst dich entscheiden, ob du User-CAL oder Device (Geräte)-CAL nutzen möchtest.

Bsp: Du hast 6 PCs aber insgesamt 10 biologische User (nicht mit AD-Benutzerkonten verwechseln), die abwechselnd (Schichtbetrieb) an diesen PCs arbeiten. Dann würdest du mit Device-CALs am besten fahren.
Dabei bitte beachten, dass bestimmte Geräte wie Netzwerkdrucker mit Festplatten oder Netzwerkscanner (Netzwerk-MFGs) auch als Device einen CAL benötigen. Greifen mehrere dieser User dann noch über PDAs (IPhones) auf den Exchange zu, benötigt man für diese ebenfalls Device-CALs.

Wenn du jedoch mehr Geräte als biologische User hast, weil manche sich parallel an mehreren PCs anmelden, ist es sinnvoller, User-CALs zu erwerben.

In deinem Fall klingt es so, dass jeder Mitarbeiter einen PC hat und diesen nutzt. Da dies 6 sind und nur 5 CALs beim SBS mitgeliefert werden, steht der Kauf eines 5er-Packs SBS Standard User -CALs an. Solltest du für den SBS 2003 keine mehr erhalten, so kannst du auch SBS2008-CALs kaufen und direkt bei Microsoft 'downgraden' lassen.

Deine 2. Frage wird in diesem Howto sehr schön beantwortet:
http://www.serverhowto.de/So-setzen-Sie-servergespeicherte-Profile-prof ...
Bitte warten ..
Mitglied: corpse22
13.07.2010 um 12:11 Uhr
Hi

nein die CALS besziehen sich nur auf die Zugriffe der Rechner, also du brauchst 6 CALS. Die Sache mit den Profilen ist richtig.
Bitte warten ..
Mitglied: schumirene
13.07.2010 um 12:28 Uhr
Bezüglich der Cals kannst dud cih zwischen User oder Client Cals entscheiden, brauchst also entweder oder. Die gibt es meine ich nur im 5er Pack, deswegen wirst du noch 5 zusätzliche Lizenzen brauchen.
Bitte warten ..
Mitglied: toccotronic144
13.07.2010 um 12:31 Uhr
Dankeschön erstmal für die Aufklärung! Jetzt habe ich noch eine Frage. Ich will noch einen Exchange Server darauf laufen lassen. Die Benutzer haben jetzt schon ihre Email Adressen. Ein Web-Access soll auch möglich sein...Brauche ich da auch wieder extra CAL's? Ist ziemlich verwirrend die ganze sache Gibt es denn auch ein paar gute Tutorials zum einrichten von Excange/Web Access?
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
13.07.2010 um 12:32 Uhr
Zitat von corpse22:
Hi

nein die CALS besziehen sich nur auf die Zugriffe der Rechner, also du brauchst 6 CALS.
Naja, dass kann ich jetzt so aber nicht stehen lassen.

Er muss sich nämlich entscheiden, ob er per Device oder per User CALs nutzen möchte und diese entsprechend nachkaufen.

Auch wird es sehr schwer, 6 CALs einzusetzen, da im normalen Handel nur 5-er Packs veräußert werden.

Er müsste schon auf das Open-Lizenz-Modell wechseln, um eine einzelne CAL kaufen zu können. Dann muss er aber noch andere Lizenzen dazuerwerben, um die Mindestvoraussetzung für einen Open-Vertrag zu erfüllen.

Also: 5-er Pack SBS-Standard-CAL (Device oder User) kaufen und gut.
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
13.07.2010 um 12:46 Uhr
Zitat von toccotronic144:
Dankeschön erstmal für die Aufklärung! Jetzt habe ich noch eine Frage. Ich will noch einen Exchange Server darauf
laufen lassen. Die Benutzer haben jetzt schon ihre Email Adressen.
Was für Mailadressen? User @ firma.de oder user@web.de?
Ein Web-Access soll auch möglich sein...Brauche ich da auch wieder extra CAL's?
Nein, normalerweise nicht.
Die normalen SBS-CALs decken den Zugriff auf den integrierten Exchange mit ab.
Wenn du aber weitere User hast (Homeuser oder Außendienstler), die nur per OWA/Outlook Anywhere zugreifen, musst du für diese auch SBS-CALs kaufen.
Ist ziemlich verwirrend die ganze sache Gibt es denn auch ein paar gute Tutorials zum einrichten
von Excange/Web Access?

Google ist hier dein Freund:
http://www.lmgtfy.com/?q=exchange+owa+konfiguration
Bitte warten ..
Mitglied: toccotronic144
13.07.2010 um 16:53 Uhr
Alles klar soweit... Also das mit den CAL's machen wir so, und jetzt kommt die nächste große herausforderung für mich... Exchange einrichten. Also ich hab jetzt für die clienten jeweils mailadressen eingerichtet und im netzwerk untereinander verschicken geht alles soweit ohne probleme. Wir haben eine internetseite mit emailadresse, mit ca. 6 mailadressen (max.mustermann1@firma.de, max.mustermann2@firma.de....) Jetzt möchte ich diese emails vom Onlineserver hier auf dem Server empfangen können und an die jewieligen clienten weilterleiten... Und umgekehrt genauso. Ist das möglich, oder wie soll ich da am besten vorgehen? Besten dank schonmal!
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
13.07.2010 um 17:25 Uhr
Hallo toccotronic144,

zum Einrichten von Exchange empfehle ich dir folgende Seite als Lektüre:
http://www.msxfaq.de/
Bitte warten ..
Mitglied: toccotronic144
15.07.2010 um 14:44 Uhr
Ich werd hier noch Wahnsinnig! Also ich habe folgendes Problem: Ich möchte einfach 6 Benutzer erstellen, bei denen jedes Profil auf dem Server gespeichert wird. Jetzt habe ich warscheinlich den fehler gemacht einmal über den assistenten "Weiterleitung des Ordners Eigene Dateien konfigurieren" Einen Ordner Auf Laufwerk D anzugeben, und mich dann mit einem unter Benutzer (nicht direkt in AD) angelegtem Benutzer angemeldet zu Haben. Danach habe ich den Ordner Gelöscht und Über Profile die Pfade für Profil und Basisordner vergeben. Dann hat er angefangen zu meckern das er seinen zuvor angelegten Ordner auf D nicht mehr findet Gibt es irgendeine Option den kompletten Server Auf 0 zu setzen außer Neuinstallation? Geht das mit dem Servergespeicherten Profil eigentlich auch Betriebssystemübergreifend? oder sollten alle clienten die selbe ausstattung haben (gleicher browser, gleiches outlook....) Danke
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Serverumzug SBS 2003 nach 2012R2 ohne Active Directory (2)

Frage von step777 zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst SBS 2003 und Multisendcon: Mailversand an t-online Adressen funktioniert nicht (11)

Frage von danieluk15 zum Thema Exchange Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...