Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

SBS 2003 und Clientanwendung einrichten?

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: Michael-24

Michael-24 (Level 1) - Jetzt verbinden

14.10.2007, aktualisiert 15.10.2007, 7460 Aufrufe, 4 Kommentare

Hallo,

ich habe eine Frage.

bin dabei mit in SBS 2003 einzuarbeiten.

Bisher bin ich noch am testen in einer virtuellen Umgebung mit 3 Clients. (2* XP SP2 Prof und 1* Windows 2000 SP4)

Jetzt zu meiner Frage.

Ich möchte z. B. Office über "Clientcomputer Anwendung hinzufügen" in der Serververwaltungskonsole allen Rechnern hinzufügen. Office habe ich über eine MST Datei bereitsgestellt (Custum Installation Wizard). Wenn sich jedoch ein Benutzer am Client anmeldet, erscheint eine Meldung: "Sie müssen Mitglied der Sicherheitsgruppe "Lokale Administratoren" auf diesem Computer sein, um Anwendungen installieren zu können"

Eigentlich ist das schon klar, das ein Benutzer keine Software installieren kann, aber wenn ich es schon von der Domäne aus vorgebe, muß es doch trotzdem funktionieren, das die Software installiert wird, auch wenn sich ein Benutzer anmeldet. Ich kann doch später nicht jedem Benutzer schnell mal Admin-Rechte geben, wenn ich neue Software verteilen will.

Was muß ich da anders machen, damit die Installation klappt? Oder gibts eine andere Möglichkeit?

Viele Grüße und vielen Dank für eure Antworten!

Michael
Mitglied: Pjordorf
14.10.2007 um 22:47 Uhr
Wie du schon richtig erkannt hast: Bestimmte Software (fast alle) benötigt zum Installieren Administrative Rechte.

Wenn du den Client beim SBS über die Option "http://SBS2K3/ConnectComputer" zur Domäne hinzugefügt hast (was auch der Standardweg ist), so ist der Benutzer Automatisch mitglied der Lokalen Gruppe "Administratoren". Wurde der Client "Manuell" in der Domäne aufgenommen, so wirst du noch an etliche Schräubchen und Räder selber drehen müssen.

Auch hier gilt: "NIMM BEIM SBS IMMER DIE ASSISTENTEN", denn dann gehts es erstmal.

Damit hat sich MS beim Thema SBS und Lokale Sicherheitsrichtlinien (für kleine Unternehmen) elegant aus der Affäre gezogen.
Bitte warten ..
Mitglied: Michael-24
14.10.2007 um 22:58 Uhr
Naja, der User soll eigentlich auch garnicht Mitglied der Lokalen Administratoren sein. Dann kann er die Software ja gleich selber installieren

Es muß doch eine elegante Lösung dafür geben. Kann doch nicht sein. Stell Dir mal vor ich 100 Clients. Da müßt ich ja zu jedem hin rennen und mich einmal anmelden, warten bis installieren, abmelden und wieder zum nächsten, oder alle in die admin-gruppe geben.

das kanns doch nicht sein oder?

gruß
michael
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
15.10.2007 um 00:07 Uhr
Im prinzip richtig.

Du redest aber vom SBS 2003. Da ist halt das eine odere etwas anders. Ausserdem, 100 Clients???? Du fragst an wegen 3 Clients. Der SBS 2003 kann sowieso nur max. 75 gleichzeitig. (Einer der einschränkungen des SBS gegenüber einen Standard W2K3 Server).

Wie schon geschrieben, beim SBS hat MS die Sache für den Administrator (meistens nicht im eigenen Unternehmen) etwas vereinfacht.

Aber zum Installieren wirst du auf den jeweiligen Client trotzdem Admin Rechte benötigen. Egal, wie du es drehst. Wie soll sonst die Sicherheit funktionieren. (Client kann unbemerkt Software installieren???? Fatal)
Bitte warten ..
Mitglied: Michael-24
15.10.2007 um 12:03 Uhr
Hallo,

wenn man Software mit diesem Assi installieren will, gibts anscheinend wirklich keine andere Möglichkeit.

Jedoch habe ich mich gestern noch etwas beschäftigt und siehe da, man kann auch ein Softwarepaket über die Gruppenrichtlinien anwenden. Administrative Vorlagen/Softwareinstallation. Hier fügt man ein MSI-Paket hinzu. Man kann dann noch die Tranformations-Datei hinzufügen. Hinzu kommt, das du auswählen kannst, wann die Anwendung installiert werden soll. Entweder wenn eine Dateierweiterung z. B. .doc geöffnet wird, oder einfach schonm beim Anmelden eines Benutzers!!! Oder einfach veröffentlichen, d. h. man findet die freigegebene Anwendung in der Systemsteuerung/Software und Software hinzufügen. Hier erscheint die veröffentlichte Anwendung z. B. Microsoft Office. Hier kann der Benutzer die Anwendung installieren. Und man braucht keine Adminrechte. So stell ich mir das vor.

Entfernst du das Softwarepaket aus der Gruppenrichtlinie, kann ausgewählt werden, ob die Anwendung beibehalten werden soll, oder ob sie deinstalliert werden soll. Deinstallation erfolgt dann nach einem erneuten Anmelden.

Aber ich glaub, es gibt noch eine schönere Variante. Den SMS. Da weiß ich aber noch nichts genaues darüber. Hab das bei uns in der Arbeit gesehen.

Natürlich, du hast Recht, 75 Benutzer ist das maximum beim SBS 2003. Aber auch bei 75 User ist es schon ein großer Aufwand, Software über diesen Assi zu installieren, wenn die Benutzer "nur" Benutzer sind.

Vielen Dank!!!

Gruß
Michael
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Serverumzug SBS 2003 nach 2012R2 ohne Active Directory (2)

Frage von step777 zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst SBS 2003 und Multisendcon: Mailversand an t-online Adressen funktioniert nicht (11)

Frage von danieluk15 zum Thema Exchange Server ...

Windows Netzwerk
Windows Server 2003 SBS Netzwerk durch neuen Server Ersetzen (9)

Frage von MultiStorm zum Thema Windows Netzwerk ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (34)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...