Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

SBS 2003-Stammhinweise des DNS sind unbekannt..

Frage Netzwerke DNS

Mitglied: tomps175

tomps175 (Level 1) - Jetzt verbinden

23.12.2008, aktualisiert 23:09 Uhr, 11565 Aufrufe, 20 Kommentare

DNS-Stammhinweise des Providers lasen sich nicht kopieren.

Hallo zusammen,


habe folgende Probleme.
1. DNS-Stammhinweise meines Providers lassen sich nicht kopieren (Meldung: unbekannt)
2. NSLOOKUP liefert fehlerhaftes Ergebnis

Dies sind vermutlich Folgefehler:
3. Exchangesever vom Client aus nicht erreichbar
4. Anmeldezeiten der Clients vorher 10 Sekunden nun 5 Minuten.

Hier meine Konfigurationsdaten des Servers:

SBS2003 mit 2 Netzwerkkarten, Exchange 2003, DNS, DHCP, RAS-Routing.

W-LAN-Router Linksys:
IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.0.3
Subnetzmaske . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
DHCP aktiviert . . . . . . . . . : Nein
Standardgateway . . . . . . . . . : 84.XX.XX.XX

Windows-IP-Konfiguration
Hostname . . . . . . . . . . . . : tomcat
Primäres DNS-Suffix . . . . . . . : Accsys-Computer.local
Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Unbekannt
IP-Routing aktiviert . . . . . . : Ja
WINS-Proxy aktiviert . . . . . . : Ja
DNS-Suffixsuchliste . . . . . . . : Accsys-Computer.local

PPP-Adapter RAS-Server-(Einwähl-)Schnittstelle:
Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
Beschreibung . . . . . . . . . . : WAN (PPP/SLIP) Interface
Physikalische Adresse . . . . . . : 00-53-45-00-00-00
DHCP aktiviert . . . . . . . . . : Nein
IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.0.250
Subnetzmaske . . . . . . . . . . : 255.255.255.255
Standardgateway . . . . . . . . . :
NetBIOS über TCP/IP . . . . . . . : Deaktiviert

Ethernet-Adapter LAN-Verbindung des Servers:
Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
Beschreibung . . . . . . . . . . : VIA Rhine II Fast Ethernet Adapter
Physikalische Adresse . . . . . . : 00-18-F3-0F-9A-9F
DHCP aktiviert . . . . . . . . . : Nein
IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.0.1
Subnetzmaske . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.0.3
DNS-Server . . . . . . . . . . . : 192.168.0.1
Primärer WINS-Server . . . . . . : 192.168.0.1

Ethernet-Adapter Netzwerkverbindung:
Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
Beschreibung . . . . . . . . . . : Realtek RTL8139-Familie-PCI-Ethernet-NIC
Physikalische Adresse . . . . . . : 00-C0-26-8E-30-59
DHCP aktiviert . . . . . . . . . : Nein
IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.0.2
Subnetzmaske . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
Standardgateway . . . . . . . . . :
DNS-Server . . . . . . . . . . . : 192.168.0.1
NetBIOS über TCP/IP . . . . . . . : Deaktiviert

DHCP-Einstellung:
Adressrange: 192.168.0.1 - 192.168.0.254
Reseviert: 192.168.0.1 - 192.168.0.9 --> Server / Router
192.168.0.250 - 192.168.0.254 --> VPN-Verbindungen
Hier ein Bild der Einstellung des DHCP-Servers.
0cb5fbdb67ddcfe69fdf27c9b9e19f51-dhcp - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Hier ein Bild der Einstellung des DNS-Servers:
95d0ce7e1c428b76a814782721d870d0-dns1 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Weiterleitung des DNS ist aktiviert.
1.) Wo liegt der Fehler ?

So sieht die Fehlermeldung des nslookup auf dem Server aus:

* Der Servername für die Adresse 192.168.0.1 konnte nicht gefunden werden: Non
-existent domain
Standardserver: UnKnown
Address: 192.168.0.1

2.) Ist das normal ?

Wenn ich z.B. "nslookup web.de" eingebe erhalte ich:
* Der Servername für die Adresse 192.168.0.1 konnte nicht gefunden werden: Non
-existent domain
Server: UnKnown
Address: 192.168.0.1

Nicht-autorisierende Antwort:
Name: web.de
Address: 217.72.195.42

3.) Ist das normal ?

Die Anmeldezeiten des Clients am Server sind von ca. 10 Sek. auf 3 Minuten angewachsen.
Das hängt wohl mit den DNS-Problem zusammen. Auch, dass ich vom Client unter Outlook keinen Connect zum Exchange-Server bekomme. Das ist wohl auch auf das DNS-Problem zurückzuführen.

Ich hab nun keine Ahnung mehr was ich noch machen kann oder wo das Problem liegt.
Falls ihr helfen könnt wäre das super toll.

Vielen Dank und ein frohes Fest !

Gruß Tom
Mitglied: TK8782
23.12.2008 um 23:19 Uhr
Hi,

ich bin mir jetzt nicht sicher, aber ist es korrekt dass Du im DNS 3 x Host-A Einträge für ein und denselben Server hast? Oder muss hier nicht nur die lokale IP (also weder die IP vom RAS noch die andere IP), sondern nur die IP der Netzwerkkarte die ans lokale Netz angeschlossen ist hinterlegt werden?

Insgesamt siehts auf jeden Fall nach nem DNS.Problem aus. DHCP hat da denke ich nix mit zu tun.
Bitte warten ..
Mitglied: tomps175
24.12.2008 um 00:07 Uhr
Hallo TK8782,

Danke für Deinen Tip, könnte schon sein.
Hab nun die Host-A-Einträge aus der DNS gelöscht.
NSlookup liefert jedoch noch die gleiche Fehlermeldung.
Stammhinweise lassen sich auch noch nicht kopieren. Vielleicht muß ich noch warten ???

Probier es morgen nochmal....
Danke einstweilen..
Gruß Tom
Bitte warten ..
Mitglied: DerSchorsch
24.12.2008 um 12:36 Uhr
Hallo,

sehe ich das richtig, dass beide Netzwerkkarten des Servers IPs aus dem selben Subnetz haben? Und darauf dann Routing&RAS aktiviert ist??

Wie ist das verkabelt?
--LAN---|SBS|----|Router|---Internet

Wenn ja, dann muss der LAN-Bereich zwingend ein anderes Subnet haben als der Bereich vom SBS zum Router.
Du könntest den Router auf z.B. 192.168.1.2 setzen und den SBS auf diese Karte auf 192.168.1.1.
Den LAN-Bereich lässt du auf 192.168.0.x

Die Clients den SBS als Gateway und DNS, der SBS bekommt auf der internen Karte als DNS sich selbst und kein Gateway, auf der externen die interne IP für DNS und den Router als Gateway. In den Eigenschaften des DNS-Dienstes trägst du den Router oder alternativ DNS-Server deines Providers als Forwarder ein.
Der Internetverbindungsassistent des SBS sollte diese Konfiguration aber auch selbst erstellen können.
Dnach sollte die Namensauflösung und damit auch die Domänenanmeldung, Gruppenrichtlinien, Exchange, Internet etc.. wieder funktionieren.

Gruß,
Schorsch
Bitte warten ..
Mitglied: tomps175
25.12.2008 um 11:00 Uhr
Hallo Schorsch,

zunächst mal Danke für Deine Hilfe...

sehe ich das richtig, dass beide Netzwerkkarten des Servers IPs aus
dem selben Subnetz haben? Und darauf dann Routing&RAS aktiviert
ist??

Ja, das ist korrekt.

Wie ist das verkabelt?
--LAN---|SBS|----|Router|---Internet

So ist es: SBS ---> HUB <--- W-LAN Router <--- Clients


Wenn ja, dann muss der LAN-Bereich zwingend ein anderes Subnet haben
als der Bereich vom SBS zum Router.
Du könntest den Router auf z.B. 192.168.1.2 setzen und den SBS
auf diese Karte auf 192.168.1.1.
Den LAN-Bereich lässt du auf 192.168.0.x

Die Clients den SBS als Gateway und DNS, der SBS bekommt auf der
internen Karte als DNS sich selbst und kein Gateway, auf der externen
die interne IP für DNS und den Router als Gateway. In den
Eigenschaften des DNS-Dienstes trägst du den Router oder
alternativ DNS-Server deines Providers als Forwarder ein.
Der Internetverbindungsassistent des SBS sollte diese Konfiguration
aber auch selbst erstellen können.
Dnach sollte die Namensauflösung und damit auch die
Domänenanmeldung, Gruppenrichtlinien, Exchange, Internet etc..
wieder funktionieren.

Gruß,
Schorsch

Da die Clients via W-LAN auf den Router zugreifen, ist der Router an den Hub angeschlossen. Beide NICs des Servers sind auch am HUB angeschlossen.
Folgendes werde ich probieren:
1. Ext.NIC direkt an den Router (Router nicht am HUB)
2. Ext.NIC IP 192.168.1.2 einstellen
3. Router IP 192.168.1.1 einstellen
4. Interne NIC bleibt unverändert auf 192.168.0.1

Muss ich in der DNS-/DHCP-Configuration was ändern ?

Hab noch was gefunden:
Wenn Routing und RAS aktiv ist, funktioniert der Remotedesktop nicht mehr und die Clients können sich nicht am Server anmelden. Ich kann dann auch nicht auf die Firewall zugreifen (Dienst ist dann deaktiviert).
Ist RAS und Routing deaktiviert, wird die Firewall wieder gestartet (ist aber nicht aktiv) und der Remotedesktop funktioniert und Clients bekommen wieder Zugriff.
Benötige ich diesen Dienst nicht wenn ich VPN-Verbindungen zum Server machen möchte ?


Gruß Tom
Bitte warten ..
Mitglied: DerSchorsch
25.12.2008 um 13:47 Uhr
Hallo Tom,

dein Problem liegt in der Tat in der Netzkonfiguration.
SBS ---> HUB <--- W-LAN Router <--- Clients
kann mit deiner Konfiguration so nicht gehen.
Mach dir da nochmal keine Gedanken, über VPN, Remotedektop, etc... Wenn die Basis erstmal stimmt, geht auch das wieder

Bei der von mir genannten Anbindung stellt sich jetzt doch ein kleines Problem: die WLAN-Clients. Diese würden sich dann auf der "falschen" Seite des SBS befinden. Da du vermutlich die WLAN-Anbindung behalten willst, würdest du hier einen 2. AccessPoint im LAN benötigen oder doch eine korrekte Konfiguration für deine Struktur. Die ist durchaus unterstützt aber nur mit einer Netzwerkkarte.

Schau dir mal diese Anleitung an, da steht eigentlich alles genau beschrieben:
http://support.microsoft.com/?id=825763
Für dich wären die Optionen 3 (2 Karten) oder 5 (1 Karte) interessant.


Gruß,
Schorsch
Bitte warten ..
Mitglied: tomps175
25.12.2008 um 21:32 Uhr
Hallo Schorsch,

Schau dir mal diese Anleitung an, da > steht >eigentlich alles genau beschrieben:
http://support.microsoft.com/?id=825763
Für dich wären die Optionen 3 (2 Karten) > oder 5 (1 Karte) interessant.

Habe zuerst Version 3 probiert.
Allerdings fehlt mir die Info was ich bei der 2.NIC für eine IP, Subnet und Gateway eintragen soll.
In der Anleitung steht
"IP-Adresse automatisch beziehen" und drunter steht
"Folgende IP-Adresse verwenden
Wenn Sie diese Option auswählen, geben Sie die IP-Adresse oder Subnetzmaske entsprechend in die folgenden Felder ein:
IP-Adresse:
Geben Sie die statische IP-Adresse ein, die von Ihrem Internetdienstanbieter bereitgestellt wurde, bzw. geben Sie die von Ihnen gewünschte IP-Adresse ein.
Subnetzmaske:
Geben Sie die statische Subnetzmaske ein, die von Ihrem Internetdienstanbieter bereitgestellt wurde, bzw. geben Sie die von Ihnen gewünschte Subnetzmaske ein.
Standardgateway:
Geben Sie die statische IP-Adresse ein, die von Ihrem Internetdienstanbieter bereitgestellt wurde, bzw. geben Sie die von Ihnen gewünschte IP-Adresse ein."

Also was soll ich da eingeben ?
Hier die Einstellung:
Lanverbindung des Servers (NIC 1):
IP: 192.168.0.2
SUB: 255.255.255.0
GATEWAY: ----
DNS: 192.168.0.2
WINS: 192.168.0.2

Netzwerkverbindung (NIC 2):
IP: 192.168.0.1
SUB: 255.255.255.0
GATEWAY: 192.168.0.3
DNS: 192.168.0.2
WINS: 192.168.0.2

Router
IP: 192.168.0.3
SUB: 255.255.255.0

Jetzt bekommen die Clients wieder über DHCP die korrekten Adressen.
Client-Config:
IP: 192.168.0.24
SUB: 255.255.255.0
GATEWAY: 192.168.0.3
DHCP: 192.168.0.2
DNS: 192.168.0.2
WINS: 192.168.0.2

Wenn ich aber auf dem Client NSlookup web.de mache, dann:


C:\>nslookup web.de
DNS request timed out.
timeout was 2 seconds.
* Der Servername für die Adresse 192.168.0.3 konnte nicht gefunden werden:
Timed out
* Die Standardserver sind nicht verfügbar.
Server: UnKnown
Address: 192.168.0.3

DNS request timed out.
timeout was 2 seconds.
Nicht autorisierte Antwort:
Name: web.de
Address: 217.72.195.42

Was bedeutet das ? Ist das korrekt ?

Gruß Tom
Bitte warten ..
Mitglied: DerSchorsch
26.12.2008 um 10:05 Uhr
Hallo,

wenn du 2 Netzwerkkarten verwenden willt, musst du auch 2 unterschiedliche IP-Netze nutzen.

Also so in etwa:
Lanverbindung des Servers (NIC 1):
IP: 192.168.0.2
SUB: 255.255.255.0
GATEWAY: ----
DNS: 192.168.0.2
WINS: 192.168.0.2

Netzwerkverbindung (NIC 2 zum Router):
IP: 192.168.1.1
SUB: 255.255.255.0
GATEWAY: 192.168.1.3
DNS: 192.168.0.2
WINS: 192.168.0.2

Router
IP: 192.168.1.3
SUB: 255.255.255.0

Die NIC 2 und der Router befinden sich hier also in dem IP-Netz 192.168.1.0/24 im Gegensatz zum Lan mit 192.168.0.0/24
Das /24 ist eine andere Schreibweise für die Subnetmaske 255.255.255.0

Jetzt bekommen die Clients wieder über DHCP die korrekten
Adressen.

Dann hat sich der DHCP zumindest schonmal auf die richtige Karte gebunden.

Wenn ich aber auf dem Client NSlookup web.de mache, dann:
C:\>nslookup web.de
DNS request timed out.
timeout was 2 seconds.
*** Der Servername für die Adresse 192.168.0.3 konnte nicht
gefunden werden:
[...]
Was bedeutet das ? Ist das korrekt ?

Das bedeutet, dass der Reverse-Lookup noch nicht geht. Der DNS kann zwar Namen zu IP-Adressen auflösen, aber nicht umgekehrt. In DNS-Screenshot in deinem ersten Posting ist die Reverselookup-Zone zu sehen. Wenn du sie nicht gelöscht hast, stimmen vermutlich nur die Einträge nicht. Lösche mal alle Einträge für den Server raus und gebe dann in der Kommandozeile folgende Befehle nacheinander ein:
01.
ipconfig /flushdns 
02.
net stop netlogon 
03.
net start netlogon 
04.
ipconfig /registerdns
Damit müssten alle für den Server nötigen DNS-Einträge neu geschrieben werden.

Gruß,
Schorsch
Bitte warten ..
Mitglied: tomps175
26.12.2008 um 11:51 Uhr
Hallo Schorsch,

super, dass Du mich noch nich aufgegeben hast!
Hab also Die Konfig so geändert wie DU es beschrieben hast.

Lanverbindung des Servers (NIC 1):
IP: 192.168.0.2
SUB: 255.255.255.0
GATEWAY: ----
DNS: 192.168.0.2
WINS: 192.168.0.2

Netzwerkverbindung (NIC 2 zum Router):
IP: 192.168.1.1
SUB: 255.255.255.0
GATEWAY: 192.168.1.3
DNS: 192.168.0.2
WINS: 192.168.0.2

Router
IP: 192.168.1.3
SUB: 255.255.255.0

Hab am Router ein statisches Routing eingerichtet:
Ziel-Lan: 192.168.0.0/24
GAETWAY: 192.168.1.1

Wenn ich NSlookup auf dem Server ausführe erhalte ich folgende Info:

Standardserver: tomcat.accsys-computer.local
Address: 192.168.0.2

Das klingt gut oder ?
Ping wird vom Server zu den clients wird auch aufgelöst.

Bin nicht sicher ob mein DNS korrekt funktioniert.
Was noch immer nich funktioniert ist das Kopieren der Stammhinweise des DNS.
Da steht noch immer unbekannt.

Routing und RAS ist nicht konfiguriert.
Dienst WIndows Firewall/Gemeinsame Nutzung der Internetverbindung wird ausgeführt.

Meine Clients haben Zugriff auf den Server und erhalten die korrekten IP/GW/DNS über DHCP.
Von den Vista-Clients funktioniert der Zugriff aufs Internet und NSLookup ist auch ok.
Beim XP-Client stimmt auch IP/GW/DNS. NSLookup liefert allerdings eine falsche IP (die vorherige) und ein Ping zu Web.de schlägt fehl.
Da funktioniert die Namensauflösung nicht, da ich, wenn ich Ping 217. 72.195.42 ausführe, kommen alle Pakete an, nur der Name fehlt.
Was fehlt da ?

Nochwas:
Von keinem Client funktioniert der Remotedesktop zum Server.
Muss ich dazu am Router noch was machen ?


Gruß Tom
Bitte warten ..
Mitglied: DerSchorsch
27.12.2008 um 11:17 Uhr
Hallo,

poste mal ein "ipconfig /all" von einem XP-Client, irgendwie greifen die ja noch nicht auf den richtigen DNS zu.

zu den Stammhinweisen:
die synchronisiert Windows normalerweise nicht sondern holt sie aus der Datei: %systemroot%\system32\dns\cache.dns

Gruß,
Schorsch
Bitte warten ..
Mitglied: tomps175
27.12.2008 um 11:50 Uhr
Hallo Schorsch,

hier die IPconfig des XP-Clients:

Windows-IP-Konfiguration

Hostname. . . . . . . . . . . . . : acer-lap
Primäres DNS-Suffix . . . . . . . : Accsys-Computer.local
Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Hybrid
IP-Routing aktiviert. . . . . . . : Nein
WINS-Proxy aktiviert. . . . . . . : Nein
DNS-Suffixsuchliste . . . . . . . : Accsys-Computer.local
Accsys-Computer.local

Ethernetadapter LAN-Verbindung 2:

Medienstatus. . . . . . . . . . . : Es besteht keine Verbindung
Beschreibung. . . . . . . . . . . : Broadcom NetLink (TM) Gigabit Ethern
et
Physikalische Adresse . . . . . . : 00-16-36-2B-CF-93

Ethernetadapter Drahtlose Netzwerkverbindung 2:

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: Accsys-Computer.local
Beschreibung. . . . . . . . . . . : Intel(R) PRO/Wireless 3945ABG Networ
k Connection
Physikalische Adresse . . . . . . : 00-13-02-09-1F-28
DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja
Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.0.24
Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.1.3
DHCP-Server . . . . . . . . . . . : 192.168.0.2
DNS-Server. . . . . . . . . . . . : 192.168.0.2
Primärer WINS-Server. . . . . . . : 192.168.0.2
Lease erhalten. . . . . . . . . . : Samstag, 27. Dezember 2008 11:38:22
Lease läuft ab. . . . . . . . . . : Sonntag, 4. Januar 2009 11:38:22

Habe die WIN-Firewall deaktiviert und Routing und RAS für LAN auf dem Server aktiviert. Remotedesktop geht wieder.

Gruß Tom
Bitte warten ..
Mitglied: DerSchorsch
27.12.2008 um 12:45 Uhr
Hallo Tom,

IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.0.24
Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.1.3

Ein auffälliges Problem: die IP und das Gateway gehören nicht zum selben Subnet.

nochmal langsam, wie sieht das Netzwerk im Moment aus?

192.168.0.x-----|192.168.0.2-SBS-192.168.1.1|-----|192.168.1.3-Router|---Internet ?

Wenn ja, wie und wo sind die Clients angebunden?

Gruß,
Schorsch
Bitte warten ..
Mitglied: tomps175
27.12.2008 um 13:01 Uhr
Hallo Schorsch,

also:

SERVER:
NIC1:
IP 192.168.0.2
SUB: 255.255.255.0
GW: ------
DNS: 192.168.0.2
WINS: 192.168.0.2

NIC2:
IP: 192.168.1.1
SUB: 255.255.255.0
GW: 192.168.1.3
DNS: 192.168.0.2
WINS: 192.168.0.2
DHCP, WINS aktiviert

DSL-ROUTER:
IP: 192.168.1.3
SUB: 255.255.255.0
DHCP deaktiviert

Erweitertes Routing am DSL-Router:
Ziel-LAN: 192.168.0.0
SUB: 255.255.255.0
GW: 192.168.1.1

Der Server hängt via Kabel mit beiden NICS an einem HUB. Der Hub hängt via Kabel am DSL-Router.

DIe Clients hängen via W-LAN am DSL-Router.
Die Vista_clients funktionieren super.
Nur der XP-Client macht zicken...

Gruß Tom
Bitte warten ..
Mitglied: DerSchorsch
27.12.2008 um 13:23 Uhr
Hallo,

ok, dann haben wir etwas aneinander vorbeigeredet. Du hast nur ein physikalisches LAN, über das du 2 logische IP-Subnetze gelegt hast.
Sowas funktioniert eigentlich nur mit VLANs zuverlässig.
Du erinnerst dich an die MS-Anleitung

http://support.microsoft.com/?id=825763
Besser wäre es wohl eine NIC am Server zu deaktivieren und die Option 5 gemäß Anleitung einzurichten. So hast du nur unnötige Komplexität im Netz, das keine Vorteil für Stabilität oder Sicherheit bringt

Wie auch immer, ich vermute, dass der Gateway-Eintrag den XP-Client durcheinander bringt. Das Gateway muss nämlich zum gleichen Subnet gehören, wie der Rechner. Irgendwie scheinen es die Vista-Rrechner zu schaffen, diesen Konflikt aufzulösen, XP aber nicht.
Das Gateway wird ja auch über den DHCP des SBS definiert, ändere ihn dort mal auf 192.168.0.2 und mache ein
01.
ipconfig /renew

am Client und schaue mal, ob dann alles geht.

Gruß,
Schorch
Bitte warten ..
Mitglied: tomps175
27.12.2008 um 13:42 Uhr
Hallo,

nun hab ich den Routereintrag des DHCP auf 192.168.0.2 geändert und auf dem Client ipconfig/renew ausgeführt.
Leider läuft der ping noch immer ins leere.
Ich hab auch NSlookup eingegeben und erhalte folgende Meldung:

C:\>nslookup
DNS request timed out.
timeout was 2 seconds.
* Der Servername für die Adresse 192.168.0.3 konnte nicht gefunden werden:
Timed out
* Die Standardserver sind nicht verfügbar.
Standardserver: UnKnown
Address: 192.168.0.3

Was mich an dieser Meldung stört ist, dass die IP-Adresse nicht die 192.168.0.2 ist.
Ich glaube da liegt der Hund begraben.
Kann das evtl. an einer Gruppenrichtlinie liegen ?

Gruß Tom
Bitte warten ..
Mitglied: DerSchorsch
27.12.2008 um 13:55 Uhr
Hallo,

stimmt, er nimmt den falschen DNS.
Und das, obwohl in der oben geposteten Ausgabe von ipconfig /all eindeutig der richtige DNS steht...

Ok, du könntest auf dem XP-Client mal folgendem Befehl alle IP-Einstellungen zurücksetzen, vielleicht steckt doch noch irgendwo in den Tiefen der Registry ein falscher DNS.
01.
netsh int ip reset c:\resetlog.txt
Gruppenrichtlinie glaube ich nicht. Du könntest nach einer suchen, in der bei:
Computer Konfiguration/Administrative Vorlagen/Netzwerk/DNS Client/DNS Servers
was eingetragen ist. Von selbst setzt der SBS da aber nie etwas. Und es spricht auch dagegen, dass die Vista offensichtlich den richtigen DNS nehmen.

Gruß,
Schorsch
Bitte warten ..
Mitglied: tomps175
27.12.2008 um 14:15 Uhr
Hallo Schorsch,

hab, wie beschrieben, den Befehl ausgeführt.
Hier der Inhalt der Datei:
deleted SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Tcpip\Parameters\Interfaces\{CAE6E363-A59E-4194-8D6C-301E4F2F4CFD}\IpAutoconfigurationAddress
deleted SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Tcpip\Parameters\Interfaces\{CAE6E363-A59E-4194-8D6C-301E4F2F4CFD}\IpAutoconfigurationMask
deleted SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Tcpip\Parameters\Interfaces\{CAE6E363-A59E-4194-8D6C-301E4F2F4CFD}\IpAutoconfigurationSeed
<completed>

Ein erneutes Nslookup ist auf den Vistaclients erfolgreich.
Auf dem XP-Client kommt noch immer die falsche IP.
Ich hab echt kein Schimmer wo das stehen könnte.
Gibts noch ein Tip ?

Gruß und Danke Tom
Bitte warten ..
Mitglied: DerSchorsch
27.12.2008 um 14:19 Uhr
Hallo Tom,

puh, schwierig...
klappt es denn, wenn du die IP-Konfiguration am XP mal fest einstellst?

Gruß,
Schorsch
Bitte warten ..
Mitglied: tomps175
27.12.2008 um 14:35 Uhr
Hi Schorsch,

ich bin dem Zusammenbruch nahe...

Also hab ich jetzt manuell konfiguriert.
IP 192.168.0.15
SB:255.255.255.0
GW: 192.168.0.2
DNS: 192.168.0.2
WINS: 192.168.0.2

Ping auf 192.168.0.2, 192.168.1.1 und 217.72.195.42 geht.
Also Ping auf externe IP funktioniert auch....

ABER: NSLookup is noch immer auf 192.168.0.3 ---> Ich dreh gleich durch....

Kann man das nich löschen oder neu installieren ?

Gruß Tom
Bitte warten ..
Mitglied: DerSchorsch
27.12.2008 um 14:52 Uhr
Hallo Tom,

hmm, der netsh-Befehl setzt normalerweise alle IP-Einstellungen des Clients zurück. Im DHCP kann auch nichts mehr falsches stecken, da du ja manuell konfiguriert hast.
Kommunikation auf IP-Ebene geht...

Einige Notebooks haben Zusatztools der Hersteller, die sich Netzwerkeinstellungen merken. Ist als "Hilfe" gedacht, wenn man öfters mal die Netze wechselt, macht aber eigentlich nur Probleme.
Du könntest schauen, ob auf dem XP-Client soetwas installiert ist. Wenn du nicht Windows zur WLAN-Verwaltung nimmst, sondern ein Hersteller-Programm, steckt da vielleicht auch was im WLAN-Profil.
Ansonsten habe ich da jetzt gerade auch keine Idee mehr.

Gruß,
Schorsch
Bitte warten ..
Mitglied: tomps175
28.12.2008 um 18:05 Uhr
Hallo Schorsch,

zunächst mal vielen vielen Dank für Deine Hilfe.
Ich konnte das Problem aufgrund Deines Hinweises lösen.
Hab die Regdatenbank nach 192.168.0.3 durchsucht und tatsächlich einen Eintrag unter
HKEY_LOCAL_MASHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows NT\DNSClient mit dem EIntrag DNSName=192.168.0.3 gefunden.
Diesen Eintrag habe ich gelöscht.
Dannach habe ich diese Befehle augeführt:
ipconfig /flushdns
net stop netlogon
net start netlogon
ipconfig /registerdns

NSLookup liefert nun auf web.de:
web.de
Server: tomcat.accsys-computer.local
Address: 192.168.0.2

Nicht autorisierte Antwort:
Name: web.de
Address: 217.72.195.42

Der Ping auf web.de funktioniert nun auch.

Damit funktioniert auch Outlook und Exchange wieder.

VPN von extern auf meinen Server hab ich auch hinbekommen.

Ohne Deine freundliche und geduldige Hilfe wäre ich da nich drauf gekommen.

Danke nochmals...

Gruß Tom
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(1)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Serverumzug SBS 2003 nach 2012R2 ohne Active Directory (2)

Frage von step777 zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst SBS 2003 und Multisendcon: Mailversand an t-online Adressen funktioniert nicht (11)

Frage von danieluk15 zum Thema Exchange Server ...

Windows Netzwerk
Windows Server 2003 SBS Netzwerk durch neuen Server Ersetzen (9)

Frage von MultiStorm zum Thema Windows Netzwerk ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...