Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

SBS 2003 Startplatte aus Spiegelsatz defekt. Wie von Spiegelplatte booten?

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: hendrik

hendrik (Level 1) - Jetzt verbinden

29.06.2012 um 13:23 Uhr, 3671 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo, ich hoffe es kann mir einer helfen, ich stehe vor einem mächtigen Problem. Ich habe hier einen SBS 2003 bei dem die Startfestplatte aus einem Spiegelsatz ausgefallen ist (Controllerausfall). Nun habe ich zwar die Spiegelplatte noch, von der kann man aber nicht booten. In meinen MCSE Unterlagen haben ich eine Anleitung zum Erstellen einer Startdiskette gefunden: Diskette formatieren, NTDETECT.COM, NTLDR und angepasste Boot.ini darauf und von Diskette booten. Die Boot.ini habe ich (denke ich) korrekt erstellt. Trotzdem kommt bein Booten von dieser Diskette nur die Meldung "Disk entfernen, Taste drücken zum Neustarten" oder so ähnlich. Hat von Euch schon mal jemand dieses Problem gehabt und eine korrekte Startdiskette erstellt? Wo habe ich dabei einen Fehler gemacht oder gedacht? Ich wäre für eine Lösung sehr dankbar.
Viele Grüße Hendrik
Mitglied: Looser27
29.06.2012 um 13:29 Uhr
Ich vermute mal, dass Du ein RAID 1 hast. Dann gibts nen unschönen Trick, den ich letztens durch Zufall gefunden hab. RAID-Verbund auflösen und die intakte Platte als Boot-Platte 1 festlegen. So kommst Du zumindest noch an die Daten.

Damit das funktioniert, muß aber das Spiegelbild in Ordnung sein. Und wenn ich mir Deinen Post durchlese, glaube ich, dass Dein Spiegelbild ebenfalls defekt ist.
Bitte warten ..
Mitglied: hendrik
29.06.2012 um 14:05 Uhr
Danke, die Daten haben ich schon alle gesichert. Das Problem besteht darin, das lt. MS bei einem Speigelsatz sich der Bootsektor nur auf einer der beiden Platten befindet. Fällt diese Platte aus, ist die zweite nicht bootbar, da nur Spiegel. Dieses Booten soll aber mit einer speziellen Diskette möglich sein, um dann im gestarteten System den Spiegelsatz wieder herstellen zu können. Nur kann ich halt das System nicht mehr starten, da meine Diskette nicht funktioniert. Da die Platte ein dynamischer Dateträger ist, traue ich mich hier auch nicht mit Partitioniersoftware so richtig ran. Neuinstallation sollte die allerletzte Option sein, wenn ich an den Exchange und seine Daten denke ... *schüttel*
Bitte warten ..
Mitglied: Chonta
29.06.2012 um 14:46 Uhr
Hallo,

reden wir von einem Hardwareraid oder dem MS-Softwareraid mit Dynamischen Datenträgern?

Gruß

Chonta
Bitte warten ..
Mitglied: ackerdiesel
29.06.2012 um 15:35 Uhr
Zitat von Chonta:
Hallo,

reden wir von einem Hardwareraid oder dem MS-Softwareraid mit Dynamischen Datenträgern?

Hallo,
das war auch mein Gedanke. Denn selbst die billigen Software Raid spiegeln auch den Bootsektor mit und bei einem Ausfall einer Platte wird die defekt Platte ausgetauscht und der Rechner bootet wieder und stellt das Raid wieder her.


>Disk entfernen, Taste drücken zum Neustarten

Hört sich danach an, das ein Floppy Laufwerk ne Macke hat.
Versuch mal eine Reparaturinstallation von de Betriebsystem CD. Ich denke deine Partition ist nicht aktiv. Das würde die CD dann schon reparieren.

Gruß
ackerdiesel
Bitte warten ..
Mitglied: hendrik
30.06.2012 um 18:19 Uhr
Ja, es ist ein Software RAID mit dynamischen Datenträgern. Leider ließ sich eben nicht von der noch funktionierenden Platte booten. Gewundert hat mich das auch, da ich alle notwendigen Systemdateien darauf gefunden habe. Wenn ich die Installations-DVD einlege und in die Reparaturkonsole wechsel, kann ich nicht auf die Partitionen zugreifen - "DISKPART" zeigt diese an, allerdings ohne Laufwerksbuchstaben. Sie dürften also wirklich nicht aktiv sein. Die Reparaturinstallation habe ich mir noch nicht getraut. Gibt es noch einen anderen Weg (vor der Reparaturinstallation) Partitionen auf einem dynamischen Datenträger auf "aktiv" zu setzen?

Vielen Dank für Eure Antworten
Hendrik
Bitte warten ..
Mitglied: Chonta
02.07.2012 um 09:21 Uhr
Hallo,

wenn die Partition nicht auf aktiv steht, kann es auch nicht gehen.
Windows kann nur von Partitionen booten, die auf aktiv gesetzt sind.

Gruß

Chonta
Bitte warten ..
Mitglied: hendrik
02.07.2012, aktualisiert um 09:48 Uhr
Richtig. Aber irgendwie drehe ich mich im Kreise. Hab' ja auch ein bisschen vorausgelesen. Im MS Technet steht im Artikel http://technet.microsoft.com/de-de/library/cc757696(v=ws.10) folgendes was mich hier vorsichtig gemacht hat: "... Ein vorhandenes dynamisches Volume kann nicht als aktiv markiert werden. ..." Naja, werde wohl nun doch neu aufsetzen. Danke allen.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
CPU, RAM, Mainboards
gelöst UEFI Boot mit zB. Hirens Boot CD (33)

Frage von Fruehling2017 zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Windows Server
öffentlicher kalender bei sbs 2003 exchange (5)

Frage von jensgebken zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst Serverumzug SBS 2003 nach 2012R2 ohne Active Directory (2)

Frage von step777 zum Thema Windows Server ...

Grafikkarten & Monitore
Monitor defekt?! (5)

Frage von Thor01 zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Neue Wissensbeiträge
Windows Update

Microsoft Update KB4034664 verursacht Probleme mit Multimonitor-Systemen

(2)

Tipp von beidermachtvongreyscull zum Thema Windows Update ...

Viren und Trojaner

CNC-Fräsen von MECANUMERIC werden (ggf.) mit Viren, Trojanern, Würmern ausgeliefert

(4)

Erfahrungsbericht von anteNope zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows 10

Windows 10: Erste Anmeldung Animation deaktivieren

(3)

Anleitung von alemanne21 zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Netzwerkprotokolle
gelöst Leiten "dumme" Switches VLAN-Tags mit durch? (26)

Frage von coltseavers zum Thema Netzwerkprotokolle ...

Netzwerkgrundlagen
Kann auf Freigabe nicht Zugreifen (16)

Frage von leon123 zum Thema Netzwerkgrundlagen ...

Windows Server
gelöst Neues KB für W10 1607 und W2K16 wieder mal nicht im WSUS 3.0, hat das noch jemand? (16)

Frage von departure69 zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
Apple Mail mit Exchange 2010 verbinden (12)

Frage von DieAzubinne zum Thema Exchange Server ...