Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

SBS 2008 - Merkwürdige Einträge (ID-4625) im Security Log

Frage Sicherheit Erkennung und -Abwehr

Mitglied: Neo2k

Neo2k (Level 1) - Jetzt verbinden

10.01.2011 um 11:20 Uhr, 8264 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo Zusammen,

heute morgen wurde auf einem SBS2008 ein paar Loginversuche mit der ID:4625 geloggt.
Das Merkwürdige bei diesen Loginversuchen ist der Arbeitsstationsname und die Quell - IP-Adresse.

Als Arbeitsstationsname wird ein Client aus der eigenen Domäne angegeben. (lokaler Netbiosname), und als IP-Adresse ist die statische WAN-IP des Anschlusses, hinter dem der SBS2008 mit seinen Clients läuft.

Dass es ein Dienst ist, glaube ich eher nicht, weil:

- die statische WAN-IP des Anschlusses, wo der SBS2008 hinter steht, als Quelle angegeben ist.
- die verwendeten Benutzernamen, deren Anmeldung fehlgeschlagen, in dem Netzwerk nicht existieren. (Administrator und Firmenname).

Kann es sein, dass sich jemand von außen versucht einzuloggen, und dabei den Hostnamen + WAN-IP faked?? Das wäre ja der Hammer!

Irgend welche Ideen?
Mitglied: Ausserwoeger
10.01.2011 um 16:28 Uhr
Dein Interner Client kann das nicht sein den wenn du über eine Firewall von deinem Internen netz ins internet gehst darf das selbe packet nicht wieder über die Firewall rein. Ausser dein server steht hinter einer anderen firewall als deine clients.

Komischer fehler würde mal die Maschine die sich da laut clientname einloggen wollte untersuchen. Virus ?

LG Andreas Ausserwöger
Bitte warten ..
Mitglied: Neo2k
10.01.2011 um 19:34 Uhr
Danke für die Antwort.

Der Client ist ein Windows 7 64Bit. Die Installation ist gerade mal 2 Wochen alt. Virenschutz ist ebenfalls von Anfang an vorhanden. (Gdata). Windowsupdates sind auch alle drauf. UAC ist an.
Ich werde ihn trotzdem mal durchchecken.

Gibt es sonst noch irgendwelche Möglichkeiten?

Gruß,
Sascha
Bitte warten ..
Mitglied: Ausserwoeger
11.01.2011 um 09:56 Uhr
Wenn deine Clients hinter der selben Firewall stehen kanns nur ein externer sein. Vielleicht ein Laptop der zur firma gehört und von extern zugreifen will ?

kann ich nur schätzen ! Was war das den für ein loginversuch ? Normales anmelden an der domain ?
Schau mal ob du am client im Eventlog was findest !

LG Andreas Ausserwöger
Bitte warten ..
Mitglied: Neo2k
11.01.2011 um 13:08 Uhr
Hier ein Ausschnitt aus dem Eventlog Sicherheit:

Antragsteller:
Sicherheits-ID: NULL SID
Kontoname: -
Kontodomäne: -
Anmelde-ID: 0x0

Anmeldetyp: 3

Konto, für das die Anmeldung fehlgeschlagen ist:
Sicherheits-ID: NULL SID
Kontoname: firmenname (manchmal auch "Administrator", den ist in der Domäne nicht gibt)
Kontodomäne: korrektedomäne.local

Fehlerinformationen:
Fehlerursache: Unbekannter Benutzername oder ungültiges Kennwort.
Status: 0xc000006d
Unterstatus:: 0xc0000064

Prozessinformationen:
Aufrufprozess-ID: 0x0
Aufrufprozessname: -

Netzwerkinformationen:
Arbeitsstationsname: bekannter-client (es wird der richtige NB-Name angegeben)
Quellnetzwerkadresse: xxx.xxx.xxx (WAN-IP dieses Anschlusses)
Quellport: 57873

Detaillierte Authentifizierungsinformationen:
Anmeldeprozess: NtLmSsp
Authentifizierungspaket: NTLM
Übertragene Dienste: -
Paketname (nur NTLM): -
Schlüssellänge: 0
Sehr interessant:
Beim Client wird um die gleiche Uhrzeit ein (!) erfolgreicher (!) Login von Outlook mit diesem besagten "Firmenamen" als Anmeldename protokolliert. ??

Anmeldeversuch mit expliziten Anmeldeinformationen.

Antragsteller:
Sicherheits-ID: Domäne\Anmeldename (existiert)
Kontoname: Anmeldename
Kontodomäne: DOMAENE
Anmelde-ID: 0x4b857
Anmelde-GUID: {00000000-0000-0000-0000-000000000000} <- die habe ich nicht genullt. Werden wirklich so ausgegeben!

Konto, dessen Anmeldeinformationen verwendet wurden:
Kontoname: firmenname
Kontodomäne: DOMAENE
Anmelde-GUID: {00000000-0000-0000-0000-000000000000}

Zielserver:
Zielservername: SERVER.domaene.local
Weitere Informationen: SERVER.domaene.local

Prozessinformationen:
Prozess-ID: 0x1220
Prozessname: C:\Program Files\Microsoft Office\Office14\OUTLOOK.EXE

Netzwerkinformationen:
Netzwerkadresse: -
Port: -
Outlook ist dort mit Exchange verbunden. Frage mich, wo 1. der komische Benutzername her kommt und 2. wieso die statische WAN-IP als Quelle vom Server gemeldet wird.
Da stimmt doch was nicht....!?

Gruß,
Sascha

Update: Ok, ich habe herausgefunden, dass bei dem Exchange-Konto die Einstellung zum Verbindungsaufbau über "http-proxy mit ssl" angeklickt war, wobei die externe FQDN angegeben wurde.
Ist in einem lokalen LAN ja nicht notwendig, also habe ich das mal deaktiviert.
Seltsam ist allerdings immernoch der Benutzername, mit dem sich versucht wurde anzumelden. (Administrator / Firmenname).
Bitte warten ..
Mitglied: Ausserwoeger
11.01.2011 um 13:14 Uhr
Na dann weisst du schon wo du suchen musst ! Hast du Outlook 2007 oder 2010 ?

Schau mal am Outlookkonto des clients unter weitere Einstellungen dann auf verbindungen ob da Verbindung mit Exchangeserver über HTTP eingeschaltet ist. Und Teste ob der fehler noch besteht wenn du das abschaltest.

LG Andreas Ausserwöger
Bitte warten ..
Mitglied: Neo2k
07.08.2011 um 21:02 Uhr
Sorry Leute, aber diesen Thread habe ich total vergessen! Asche über mein Haupt!

Die Lösung war im Endeffekt eine Neuinstallations des Notebooks. Das Teil war vom Anwender her mit Scareware, Shareware, etc. total zugemüllt.
Nach der Neuinstallation hat er erst mal die lokalen Adminrechte entzogen bekommen, und die Richtlinien verschärft. Seitdem ist Ruhe im Karton.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Microsoft

Lizenzwiederverkauf und seine Tücken

(5)

Erfahrungsbericht von DerWoWusste zum Thema Microsoft ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (16)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (13)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...