Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

SBS 2008 virtualisiert, welches RAID?

Frage Virtualisierung

Mitglied: AlexD1979

AlexD1979 (Level 1) - Jetzt verbinden

13.01.2011 um 09:06 Uhr, 3702 Aufrufe, 10 Kommentare

Hallo,
Ich bin auf der Suche nach der Antwort, welches das beste Szenario für folgende Konstellation ist:
Ein DELL R510 Server mit 2xE5520 2,26 Ghz (insg. 8 Kerne) und 16 GB RAM und 8x250 GB S-ATA Platten sucht eine geeignete Nachnutzung. Da wir einen kränkelnden SBS 2008 Server pysikalisch haben, wäre meine Idee, auf dem R510 ein ESXi aufzusetzen und allein den SBS 2008 dort als neue VM zu installieren. Die Idee ist dann, die Grundinstallation zu clonen in eine weitere VM für den Fall des totalen Absturzes des Windows wegen Softwareproblemen. Eine VM runterfahren, die andere hochfahren, nur die Bewegungsdaten aus dem Backup wiederherstellen und nahtlos weitermachen.
Soweit die Theorie, was haltet ihr von meinem Vorschlag?
Gerade in Hinblick auf die eher moderate HDD-Performance mit S-ATA, was würdet ihr empfehlen, RAID10 oder Raid 5 über alle 8 Platten ?

Viele Grüße
Alex
Mitglied: GuentherH
13.01.2011 um 09:34 Uhr
Hallo.

Die Idee ist dann, die Grundinstallation zu clonen in eine weitere VM für den Fall des totalen Absturzes des Windows wegen Softwareproblemen.

Schlechte Idee, sehr schlechte Idee

Eine VM runterfahren, die andere hochfahren, nur die Bewegungsdaten aus dem Backup wiederherstellen und nahtlos weitermachen.

Wenn du das machst, dann solltest du vorher mit einem Supprttechniker Kontakt aufnehmen, der dir dein AD wieder repariert oder neu installiert.

Bitte denke daran du klonst hier einen kompletten DC inkl. Exchange und allen drum und dran. Und bei einem DC ist es ein absolutes NoGo diesen zu klonen, imagen, Snapshots zu erstellen usw.

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: AlexD1979
13.01.2011 um 09:45 Uhr
Hallo Günther,
Ok, wir nutzen schon ein BackupExec mit AD und sQL und Exchange Agent,.. das sind also schon konsistente Backups. Ich dachte die wären dann auch im Restore komplett konsistent und ich hätte wieder eine komplette lauiffähige Version.
Alternativ das NTBackup des SBS nutzen und dieses Backup dann zur Seite legen für den Fall der Fälle? Kannst du damit eher leben?

VG
Alex
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
13.01.2011 um 09:49 Uhr
Morgen Günther
Zitat von GuentherH:
Hallo.

> Die Idee ist dann, die Grundinstallation zu clonen in eine weitere VM für den Fall des totalen Absturzes des Windows
wegen Softwareproblemen.

Schlechte Idee, sehr schlechte Idee
Wieso, wenn er von vorn anfangen will, ist das doch nutzbar, spart er sich die Neuinstallation (1-2h), hat aber wenig von seinen bisherigen Einstellungen.
> Eine VM runterfahren, die andere hochfahren, nur die Bewegungsdaten aus dem Backup wiederherstellen und nahtlos weitermachen.

Bitte denke daran du klonst hier einen kompletten DC inkl. Exchange und allen drum und dran. Und bei einem DC ist es ein absolutes
NoGo diesen zu klonen, imagen, Snapshots zu erstellen usw.
Sorry, aber das kann ich so nicht stehen lassen.

Wenn man die Sicherung mit dem richtigen Werkzeug macht, dann ist ein Snapshot oder Image überhaupt kein Problem.
Die Windows-Sicherung erzeugt auch Snapshots, nutzt dafür die VSS-API, was andere Programme (bspw. BESR) auch können.

Weiterhin gilt:
Wenn ich eine Single-DC-Umgebung habe, dort den SBS herunterfahre und mit einem Imager (Acronis, BESR, Clonzilla) eine Offline-Sicherung erzeuge, diese wiederherstelle (selbes oder anderes Blech), habe ich keinerlei Probleme beim Booten dieses Servers und anschließendem Weiterarbeiten.
Die Probleme tauchen dann auf, wenn:
  • Die Sicherung zu alt ist (Clients sind zu aktuell für das AD) und keine weitere Sicherung der Daten + des Systems vorhanden ist (bspw. mit BE oder Arcserve)
  • mehrere DCs vorhanden sind (USN-Rollback)
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
13.01.2011 um 09:53 Uhr
Zitat von AlexD1979:
Hallo Günther,
Ok, wir nutzen schon ein BackupExec mit AD und sQL und Exchange Agent,.. das sind also schon konsistente Backups. Ich dachte die
wären dann auch im Restore komplett konsistent und ich hätte wieder eine komplette lauiffähige Version.
Wenn du mit BE sicherst und vorher dein System aus einem Image wiederherstellst, dann die Sicherung von BE drüber, bist du gut dabei.
Alternativ das NTBackup des SBS nutzen und dieses Backup dann zur Seite legen für den Fall der Fälle? Kannst du damit
eher leben?
NT-Backup gibt es beim SBS2008 nicht mehr.
Was die Windows-Server-Sicherung kann, wirst du mit dem BE wohl auch hinbekommen, oder wozu hast du dieses Programm?
Bitte warten ..
Mitglied: D0nald
13.01.2011 um 10:21 Uhr
Zitat von GuentherH:
Hallo.

> Die Idee ist dann, die Grundinstallation zu clonen in eine weitere VM für den Fall des totalen Absturzes des Windows
wegen Softwareproblemen.

Schlechte Idee, sehr schlechte Idee

> Eine VM runterfahren, die andere hochfahren, nur die Bewegungsdaten aus dem Backup wiederherstellen und nahtlos weitermachen.


Wenn du das machst, dann solltest du vorher mit einem Supprttechniker Kontakt aufnehmen, der dir dein AD wieder repariert oder neu
installiert.

Bitte denke daran du klonst hier einen kompletten DC inkl. Exchange und allen drum und dran. Und bei einem DC ist es ein absolutes
NoGo diesen zu klonen, imagen, Snapshots zu erstellen usw.

LG Günther



Sorry aber mach mal ein Full Image mit ShadowProtect und dann eine Wiederherstellung. Dann wirst Du feststellen das dies ohne Probleme geht und sehr zuverlässig läuft.
Habe ich schon x-mal so gemacht AD, Exchange, DC, etc. etc. und alles funktionierte wie auch vorher.


Aktuell habe ich gestern Nacht einen SBS2008 von einem kränkelnden G4 auf einen neueren G6 mit ShadowProtect und der Hardware unabhängigen Wiederherstellung umgezügelt.
Absolut kein Problem und es läuft seit heute Morgen um 09:00h alles so wie bisher auch und ohne das geringste Problem.
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
13.01.2011 um 11:53 Uhr
Hallo zusammen.

Ich glaube euch ja auch, dass die von euch beschriebenen Szenarien so funktionieren. Aber noch einmal, es geht um den Anfangspost des TO und de schildert eine ganze anderes Ausgangssituation. Zudem hat er auch nur einen Teil beschrieben, mit weiteren Infos ist er erst im weiteren Verlauf herausgerückt.

Also bitte, den Thread immer im ganzen Zusammenhang sehen, und nicht nur einen Teil herauspicken.

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
13.01.2011 um 12:20 Uhr
Nichts für ungut Günther
Zitat von GuentherH:
Ich glaube euch ja auch, dass die von euch beschriebenen Szenarien so funktionieren. Aber noch einmal, es geht um den Anfangspost
des TO und de schildert eine ganze anderes Ausgangssituation. Zudem hat er auch nur einen Teil beschrieben, mit weiteren Infos ist
er erst im weiteren Verlauf herausgerückt.
Da hast du Recht. Ich war auch erstaunt, später etwas von BE und Agenten lesen zu dürfen.
Also bitte, den Thread immer im ganzen Zusammenhang sehen, und nicht nur einen Teil herauspicken.
Deine erste Aussage wird aber dadurch auch nicht 'richtiger':
Bitte denke daran du klonst hier einen kompletten DC inkl. Exchange und allen drum und dran. Und bei einem DC ist es ein absolutes
NoGo diesen zu klonen, imagen, Snapshots zu erstellen usw.
Bitte warten ..
Mitglied: AlexD1979
13.01.2011 um 12:54 Uhr
Hallo,
Sorry für die unzureichende Schilderung, aber ich fange erst mal klein an bevor ich bis auf die kleinste Information runterbreche.
Also auf dem Server selbst ist ein funktionierendes Backup Exec und daher haben wir auch Backups.

Viele Grüße
Alex
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
13.01.2011 um 13:13 Uhr
Hallo.

Also auf dem Server selbst ist ein funktionierendes Backup Exec und daher haben wir auch Backups

Dann ist ja alles OK. Verwende in diesem Fall für ein Disaster Recovery das vorhanden Backup. Damit bist du auf der sicheren Seite.

@goscho

Deine erste Aussage wird aber dadurch auch nicht 'richtiger':

Wird sie schon. Es ist schließlich ein Unterschied, ober ich die Kopie einer VHD starte, die 1 Jahr alt ist und dann die Bewegungsdaten aktualisiere, oder ob ich die VHD aus dem letzten mit einem dafür geeigneten Backupprogramm wiederherstelle.

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
13.01.2011 um 13:39 Uhr
Zitat von GuentherH:
@goscho

> Deine erste Aussage wird aber dadurch auch nicht 'richtiger':

Wird sie schon. Es ist schließlich ein Unterschied, ober ich die Kopie einer VHD starte, die 1 Jahr alt ist und dann die
Bewegungsdaten aktualisiere, oder ob ich die VHD aus dem letzten mit einem dafür geeigneten Backupprogramm wiederherstelle.
Da gebe ich dir uneingeschränkt Recht.

Wir sollten halt versuchen, nicht immer alles gleich so zu verallgemeinern (DC darf nie geimaged werden, etc.).

Gruß Goscho
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Microsoft

Lizenzwiederverkauf und seine Tücken

(5)

Erfahrungsbericht von DerWoWusste zum Thema Microsoft ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (17)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (16)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...