Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

SBS 2011 Backup und Restore nach Crash

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: ejaybass

ejaybass (Level 1) - Jetzt verbinden

27.06.2013 um 09:29 Uhr, 7871 Aufrufe, 12 Kommentare, 2 Danke

Hi Leute,

es gibt unzählige Einträge zu dem Thema, jedoch komme ich als Laie nicht immer gleich zurecht mit allen Insider-Lösungen.

Ich würde gerne die "simple" Aufgabe vollbringen, meinen SBS 2011 samt Sharepoint und Exchange Server regelmäßig zu sichern und im Falle eines Ausfalls der Hardware etc. auf einem neuen System wiederherzustellen, so dass wieder alle läuft.

Würde das mit onboard Tools funktionieren, müsste ich auf Drittanbietersoftware zurückgreifen (Acronis etc.) oder wäre eine Betrieb des SBS in einer virtuellen Maschine mit regelmäßgen Snapshots noch einfacher? Z.B. Auf einer Windows 7 Maschine via VmWare oder VirtualBox den kompletten SBS Server laufen zu lassen.

Es läuft nämlich alles wunderbar, jedoch musste ich vor kurzem das gesamte System aufgrund eines Defekts auf eine neue Hardware umziehen und das war kein Spass.... dabei sind auch einige Daten verloren gegangen.

Eine Windows Sicherung ist schnell eingerichtet, jedoch weiß ich nicht, ob dies auch auf fremder Hardware wieder leicht herzustellen ist?!

Generell liegt der Server auf einem RAID 1 Verbund, welcher vom Mainboard Raid Controller gesteuert wird.


Ich würde mich freuen, wenn ihr ein paar schnelle Tipps für mich hättet.


Grüße
Mario
Mitglied: keine-ahnung
27.06.2013 um 09:46 Uhr
Zitat von ejaybass:
Moin,
es gibt unzählige Einträge zu dem Thema, jedoch komme ich als Laie nicht immer gleich zurecht mit allen
Insider-Lösungen.
das sind in der Regel keine Insider-Lösungen. Vorweg: wenn Du wenig Ahnung hast, such nicht im Netz nach Lösungen von Leuten, die genausoviel von der Sache verstehen wie Du, nur halt häufiger mal schreiben

Wenn der SBS produktiv läuft, kauf Dir zumindest mal ein Buch und erarbeite Dir Grundlagenwissen, darum wirst Du nicht herumkommen.
Ich würde gerne die "simple" Aufgabe vollbringen, meinen SBS 2011 samt Sharepoint und Exchange Server
regelmäßig zu sichern und im Falle eines Ausfalls der Hardware etc. auf einem neuen System wiederherzustellen, so dass
wieder alle läuft.
Dann mach das ...

Würde das mit onboard Tools funktionieren,
Prinzipiell ja.
wäre eine Betrieb des SBS in einer virtuellen Maschine mit regelmäßgen Snapshots noch einfacher?
Noch einfacher? Wenn der SBS Dein einziger DC ist, ist das nicht zu empfehlen. Insbesondere nicht auf einem Desktop-OS. HyperV ist supported, Einschränkung siehe vorn.
Es läuft nämlich alles wunderbar,
Prima!
... dabei sind auch einige Daten verloren gegangen.
Dann läuft da gar nichts wunderbar! Das bildest Du Dir dann höchstens ein ...
Eine Windows Sicherung ist schnell eingerichtet, jedoch weiß ich nicht, ob dies auch auf fremder Hardware wieder leicht
herzustellen ist?!
Das ist eine bare metal - Sicherung, die bekommt man mit ein wenig know how auch problemlos auf fremdes Blech restauriert ...
Generell liegt der Server auf einem RAID 1 Verbund, welcher vom Mainboard Raid Controller gesteuert wird.
Klingt nicht nach einer soliden Lösung ...
Ich würde mich freuen, wenn ihr ein paar schnelle Tipps für mich hättet.
Thomas Joost: SBS 2011 Standard, Das Handbuch von MS Press. Nur als Beispiel ...

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Ausserwoeger
27.06.2013, aktualisiert um 10:31 Uhr
Hi

Zitat von ejaybass:
Ich würde gerne die "simple" Aufgabe vollbringen, meinen SBS 2011 samt Sharepoint und Exchange Server
regelmäßig zu sichern und im Falle eines Ausfalls der Hardware etc. auf einem neuen System wiederherzustellen, so dass
wieder alle läuft.

Wenn du es simpel halten willst Kauf dir Symantec Backup exec System Recovery um ca. 600€ und eine Externe NAS oder USB Festplatten und mach dir Images des Systems.
Das Programm ist einfach und jeder kann die Software einstellen in 10 min.

Würde das mit onboard Tools funktionieren, müsste ich auf Drittanbietersoftware zurückgreifen (Acronis etc.) oder

Ja auch Onboard über die Windows Sicherung geht allerdings nicht Hardwareunabhängig wie bei Symantec oder Acronis

wäre eine Betrieb des SBS in einer virtuellen Maschine mit regelmäßgen Snapshots noch einfacher? Z.B. Auf einer
Windows 7 Maschine via VmWare oder VirtualBox den kompletten SBS Server laufen zu lassen.

AUF KEINEN FALL !!! Snapshots sind keine Sicherung wenn du dir HyperV anschaust wird bei jedem Snapshot eine neue VHD platte gemacht und bei löschen des Snapshots werden diese Platten zusammenmigriert. Bei einem Defekt hast du also kein Funktionsfähiges System mehr.

Es läuft nämlich alles wunderbar, jedoch musste ich vor kurzem das gesamte System aufgrund eines Defekts auf eine neue
Hardware umziehen und das war kein Spass.... dabei sind auch einige Daten verloren gegangen.

Tja sichern muss man ein System ja auch vor dem Ausfall ! Ich würde euren Systembetreuer rausschmeissen oder mir eine Firma zulegen die im Notfall da ist.

Eine Windows Sicherung ist schnell eingerichtet, jedoch weiß ich nicht, ob dies auch auf fremder Hardware wieder leicht
herzustellen ist?!

Nein !!

Generell liegt der Server auf einem RAID 1 Verbund, welcher vom Mainboard Raid Controller gesteuert wird.

Soll auch so sein ist aber auch keine Sicherung. Was macht man bei einem Virenbefall oder bei einem System ausfall der zb. durch ein Update verursacht wurde.

Ich würde mich freuen, wenn ihr ein paar schnelle Tipps für mich hättet.

TIPP: Image Sicherung des Systems Hardware unabhängig und zusätzlich immer 1 Kopie der Sicherung ausser Haus aufbewaren falls das Haus abbrennt oder untergeht oder gesprengt wird.

LG Andy


PS:
Zitat von keine-ahnung:
> wäre eine Betrieb des SBS in einer virtuellen Maschine mit regelmäßgen Snapshots noch einfacher?
Noch einfacher? Wenn der SBS Dein einziger DC ist, ist das nicht zu empfehlen.
Insbesondere nicht auf einem Desktop-OS. HyperV ist
supported, Einschränkung siehe vorn.

Hi Thomas

Snapshots sind bei einem Domain Controler sowieso verboten den bei wiederherstellen oder zurückspringen auf den Snapshot machst du deinem Active Directory keine freude. Deine PCs könnten sich fragen wer ist der Server da mit dem reden wir nicht.

Damit macht man sich nur Probleme würde ich nie machen.

LG Andy
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
27.06.2013 um 10:36 Uhr
Zitat von Ausserwoeger:
Hallo Andy,
Snapshots sind bei einem Domain Controler sowieso verboten den bei wiederherstellen oder zurückspringen auf den Snapshot
machst du deinem Active Directory keine freude. Deine PCs könnten sich fragen wer ist der Server da mit dem reden wir nicht.
das ist in den falschen Hals gekommen, ich habe mich auf den Betrieb des SBS bezogen ... nicht auf die Sicherung. Ist aber tatsächlich unglücklich formuliert.
Damit macht man sich nur Probleme würde ich nie machen.
Da bin ich bei Dir

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Ausserwoeger
27.06.2013 um 10:45 Uhr
Zitat von keine-ahnung:
Da bin ich bei Dir

Also na dann passt das !!
Dachte schon ich erzähl dir was neues

LG
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
27.06.2013 um 11:23 Uhr
Zitat von Ausserwoeger:
Also na dann passt das !!
Prima!
Dachte schon ich erzähl dir was neues
Das schon! In meinem Alter und der damit verbundenen, stetig fortschreitenden Demenz sind alle erfahrenen Information etwas grundsätzlich Neues - dies betrifft u.a. auch die Position des Kühlschrankes, dass Aussehen der Ehefrau etc.pp.

Wirst Du schon noch erleben ...

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: departure69
27.06.2013 um 12:14 Uhr
@Ausserwoeger:

> Eine Windows Sicherung ist schnell eingerichtet, jedoch weiß ich nicht, ob dies auch auf fremder Hardware wieder
leicht
> herzustellen ist?!

Nein !!


Das ist nicht richtig. Seit Windows 6.0 (also seit Vista) ist die in Windows eingebaute Sicherung nicht mehr das alte NT-Backup, sondern ein waschechtes, Bare-Metal-Restore-fähiges Backupprogramm.

Der TO hat hier einen SBS2011, damit geht es auf jeden Fall, ein Backup, welches mit Bordmitteln erstellt wurde, auf völlig anderer Hardware wieder hochzukriegen. Ich habe das mit einem SBS 2008 schon erfolgreich durchgeführt.

Grüße

von

departure
Bitte warten ..
Mitglied: ejaybass
27.06.2013 um 13:09 Uhr
Wow, danke für die zahlreichen Antworten und Anregungen!

Also 600 Euro für Symantec Backup Exec. scheint mir für den Gebrauch meines Server ein wenig überzogen.

So wie ich es jetzt verstanden habe, suche ich nach der Möglichkeit eines "Bare Metal Restores" für den Fall, dass ich auf komplett neue Hardware umziehen muss. (Auch auf ein besseres Raid System etc.)

Acronis wäre da jetzt noch die Möglichkeit oder die Systemeigene SBS 2011 Sicherung und Wiederherstellung. Beim der Wiederherstellung einfach die Installations CD einschmeissen und wiederherstellen?

Vielleicht sollte ich einmal versuchen einen alten Rechner aufzutreiben und dies einfach einmal testen. Sicherheitsbedenken und Ratschläge bezüglich Raid, Datensicherheit etc. kann ich nachvollziehen und möchte ich ebenfalls verbessern. Ein Buch durchzulesen schadet mit Sicherheit auch nicht

Vielen Dank auf jeden Fall! Bei Gelegenheit werde ich den Ausgang meines Tests berichten


Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: departure69
27.06.2013 um 13:32 Uhr
Zitat von ejaybass:
Wow, danke für die zahlreichen Antworten und Anregungen!
Bei der
Wiederherstellung einfach die Installations CD einschmeissen und wiederherstellen?


Yep, Du bootest den neuen Rechner von der originalen Installations-DVD des SB 2011, gehst auf "Reparaturoptionen" und folgst dem Inhalt der Dialoge. Dabei wird dann auch ein Menü angeboten, wo Du Treiber für die neue Hardware, z. B. Festplatten- oder RAID-Controller, zufüttern kannst - das macht ja den Bare-Metal-Restore aus. Sicherungsquelllaufwerk und darin die Sicherung auswählen, und los geht's mit der Wiederherstellung-

Grüße

von

departure
Bitte warten ..
Mitglied: ejaybass
27.06.2013 um 13:53 Uhr
Super, danke für die Beschreibung!

Grüße
Mario
Bitte warten ..
Mitglied: Ausserwoeger
27.06.2013 um 16:58 Uhr
Zitat von departure69:
Das ist nicht richtig. Seit Windows 6.0 (also seit Vista) ist die in Windows eingebaute Sicherung nicht mehr das alte NT-Backup,
sondern ein waschechtes, Bare-Metal-Restore-fähiges Backupprogramm.

Der TO hat hier einen SBS2011, damit geht es auf jeden Fall, ein Backup, welches mit Bordmitteln erstellt wurde, auf völlig
anderer Hardware wieder hochzukriegen. Ich habe das mit einem SBS 2008 schon erfolgreich durchgeführt.

Grüße

von

departure

Hi

Ein Wiederherstellung auf einer anderen Hardware war auch mit NT-Backup bereits möglich nur musste man mit grossem aufwand nach der wiederherstellung eine Reperatur des Systems machen und die Treiber einspielen.

Leider habe ich nicht so viel erfahrung mit Windows Backup. Ich muss zugeben ich habe das Program nie genutzt aber der Aufwand ist höher als bei einem Image Program wie Acronis oder Symantec wo man einfach nichts machen muss.

Man muss keine Treiber einspielen weil diese bereits in den Wiederherstellungscd vorhanden sind und automatisch eingespielt werden.

Danke für die Info

LG Andy
Bitte warten ..
Mitglied: departure69
27.06.2013, aktualisiert um 18:09 Uhr
Zitat von Ausserwoeger:

Hi

Ein Wiederherstellung auf einer anderen Hardware war auch mit NT-Backup bereits möglich nur musste man mit grossem aufwand
nach der wiederherstellung eine Reperatur des Systems machen und die Treiber einspielen.


Stimmt.

Leider habe ich nicht so viel erfahrung mit Windows Backup.

Nicht weiter tragisch.

Ich muss zugeben ich habe das Program nie genutzt

Macht nichts aus.

aber der Aufwand ist
höher als bei einem Image Program wie Acronis oder Symantec wo man einfach nichts machen muss.


Der Aufwand ist gering (eigentl. nur Treiber bereithalten - das war's).

Man muss keine Treiber einspielen weil diese bereits in den Wiederherstellungscd vorhanden sind und automatisch eingespielt
werden.

Das stimmt nur dann, wenn man sich entweder stets und in kurzem Abstand die aktuellste Version kauft, oder aber die Treiberausrüstung der CD/DVD einer älteren Version selber aktuell hält - und das ist dann auch Aufwand. Mit der Windows-Sicherung kann man es sich so vorstellen, daß die Boot- und Installations-DVD (hier in diesem Beispiel vom SBS 2011) die Restore-Routinen bereithält, so, wie das Acronis auch tut. Das einzige, was in jedem Fall zugefüttert werden muß, sind die Treiber, wobei das auch die Gelegenheit ist, die richtigen, passenden und aktuellen Treiber für die neue Hardware zu verwenden, und nicht irgendwelche, die Acronis zufällig mitbringt (es sei denn, ich habe mir die Treiber auf der Acronis-Restore-CD selber schon passend hergerichtet).


Danke für die Info

Natürlich gern.


LG Andy

Grüße auch von mir.
Bitte warten ..
Mitglied: iDiddi
28.06.2013 um 13:40 Uhr
Hallo zusammen,

in diesem Zusammenhang möchte ich noch auf ein Problem hinweisen, das mir einige Male beim Bare-Metal-Restore begegnet ist:

http://www.mcseboard.de/topic/185203-windows-server-bare-metal-rüc ...

http://www.mcseboard.de/topic/191254-bare-metal-restore-auf-anderem-sys ...

Also auf jeden Fall vorher testen ;)
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Exchange Server
SBS 2011 - Restore (12)

Frage von aschinnerl zum Thema Exchange Server ...

Windows Server
gelöst SBS 2011 - Domäne (7)

Frage von MiSt zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst Einrichten SBS 2011 mit Hybrid Router (12)

Frage von stolli zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
SBS 2011 Exchange Multidomain kein senden über Outlook möglich (1)

Frage von pla112 zum Thema Exchange Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (14)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...