Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

SBS 2011 Exchange 2010 Verbindung von 10 Usern u.a. per Pop Connector

Frage Microsoft Exchange Server

Mitglied: Thunder8000

Thunder8000 (Level 1) - Jetzt verbinden

15.09.2012 um 11:35 Uhr, 5132 Aufrufe, 17 Kommentare

Hallo zusammen,

ich habe jetzt in der Firma einen SBS 2011 mit Exchange etc. intalliert. Das Active Directory angebunden und rund 10 Benutzer integriert. Durch die neuen Assisten, ließ sich vieles verständlich und zügig einrichten.

Vorher hatten wir in der Umgebung keinen Server, sondern nur Netzwerkfreigaben.

Im Moment scheitert es jedoch an meinem Wissen um die Exchangeverwaltung. Jeder der Clients soll per Exchange E-Mails sowohl intern, wie auch extern versenden und empfangen können. Jedoch müssen die Clients per pop3 Connector angebunden werden und das ist das Problem für mich.

Die Domäne: company.local
Benutzer: user.nachname@company.local
E-Mail Adressen / Internetdomän: company-xyz.de

Ich habe einen Testaccount angelegt und diesen per pop3 Connector einem User nach Abschluss der Serverinstallation zugewiesen.
Das Postfach funktionierte sofort. Es kamen nach Zeitplan (alle 15 Minuten) E-Mails rein und wurden direkt dem richtigen Benutzer zugeordnet. Bei Antworten auf solche E-Mails gingen die Mails sofort raus, neue Mails konnten geschrieben werden etc.

Seitdem ich nun vor ein paar Tagen die anderen Benutzer pop3 Postfächer eingerichtet und zugewiesen habe funktioniert die ganze Sache nicht mehr. Auch nicht der Testaccount. Es wurden zwar sofort alle E-Mails per pop3 abgerufen und in die Exchangepostfächer verteilt. Das wars dann aber auch. Bisher gehen keine E-Mails mehr raus oder rein.

Könnt Ihr mir bitte Hilfestellung geben, da das System möglichst schnell einwandfrei funktionieren muss, da die Bürokommunikation ansonsten lahm liegt.
Ich habe auch versucht einen SMTP Connector einzurichten, blicke dabei aber leider nicht durch.
Was ich nicht verstehe ist, dass der Testzugang anfangs reibungslos funktioniert hat und auf einmal nichts mehr geht.
Es wurden im Exchange keine Änderungen gemacht, sondern alles auf Standard gelassen.

Ich bitte dringend um eure Hilfestellung.

Mit freundlichen Grüßen
Thunder
Mitglied: HubertN
15.09.2012, aktualisiert um 12:46 Uhr
Moin

zuallererst einmal musst du trenenn zwischen Empfang und Versand. Das sind zwei paar Schuhe...

Eigentlich musst du auch garnicht in die Tiefen des Exchange-Servers abtauchen, denn beim SBS konfiguriert sich normalerweise alles über die Assistenten.

Wenn du Probleme beim Empfang von Nachrichten durch den mitgeliefetren POP3-Connector hast, bietet sich zuallererst einmal an, das Protokoll dazu einzusehen. Um den Protokollierungsgrad anzuheben vgl. http://support.microsoft.com/kb/958798.

Beim Versand musst du zwangsläufig (da du schon per POP3 abrufst...) im Assistenten angeben, dass du die Mails über einen Smarthost versenden willst. Diese Unterlassungssünde ist oftmals der Grund, weshalb es mit dem Versand nicht klappt. Kontrolliere auch die Warteschlange, denn dort müssen die Mails zumindest schon mal ankommen, damit es überhaupt ansatzweise mit dem Versand klappen kann.

Schließlich solltest du dich dann auch doch mal mit der Exchange-Konsole auseinandersetzen, denn dort gibt es diverse Tools, zur Nachrichtenverfolgung, zur Überprüfung des Servers etc., die eben gerade in Problemfällen zum Einsatz kommen.

Du solltest auch zur Kenntnis nehmen, dass ein SBS zwar eine Menge Assistenten hat, die einem die Arbeit erleichtern sollen, es aber trotzdem notwendig ist, die grundsätzliche Funktionsweise eines Mailservers zu verstehen.

Anschließend noch ein guter Rat: Wenn du absolut nicht weiter weißt, dann lasse die Finger davon und hole dir externen Support. Für jemanden, der das beruflich macht, dürfte dein Problem schnell zu lösen sein - allerdings nur dann, wenn du nicht schon in den Innereien des Servers alles mögliche verstellt hast und somit erst einmal Stunden ins Land gehen, bis man wieder auf Ausgangstzustand ist.

Gruß

Hubert
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
15.09.2012 um 12:58 Uhr
Hi,

wieso müssen die clients per pop3-Connector angebunden werden? Wie soll das gehen? Die accounts werden im Connector lediglich Benutzerpostfächern zugewiesen und gut ist's, das wird auch den Exchange nicht in seiner Arbeit beeinträchtigen, dem ist der Connector erstmal herzlich schnuppe ...

Wo hast Du pop3-Postfächer eingerichtet? Hattet Ihr vor dem SBS keine?

Wenn Du versucht hast, einen smtp-Connector einzurichten, hast Du im Exchange möglicherweise schon erhebliche Änderungen vorgenommen. Lies Dir noch mal durch, was Hubert geschrieben hat - die Einrichtung des Exchange im SBS läuft, gut verständlich, völlig easy im Assistenten durch, einschliesslich smarthost für smtp.

Lass den Assistenten einfach noch mal durchlaufen ...

Vorher: eventlog`s mal anschauen, Exchange BPA mal drüber rödeln lassen

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Thunder8000
16.09.2012, aktualisiert um 01:01 Uhr
Hi,

danke für die Tips. Im Exchange an sich habe ich nichts verstellt, ausser versucht eine neue akzeptierte Domain einzurichten. Vielleicht sollte ich das auch wieder rückgängig machen.
Ich meinte auch per pop3-Connector die Postfächer anbinden und nicht die Clients. Wie gesagt hat dies mit dem Testuser einwandfrei funktioniert. Nur aus irgendeinem Grund ist es dann ins Stocken geraten.

Was den Smarthost angeht. Diesen hatte ich bisher noch garnicht eingerichtet. Dumme Frage von mir, aber ist das unbedingt notwendig? Wie gesagt auch ohne Smarthost hatte der Testversand schon einwandfrei funktioniert. Des weitern weiß ich nicht genau welche Zugangsdaten ich beim Smarthost angeben muss.

Gibts eine Möglichkeit sicherheitshalber den gesamten Exchange wieder auf "Werkseinstellung" zurück zu setzen ohne die bereits vorhanden Postfächer inklusive der enthaltenen Nachrichten und Inhalte zu löschen?
Am Montag / Dienstag muss die Sache bei uns wieder laufen und bisher bin ich nicht wirklich weiter gekommen.

Lg,
Thunder
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
16.09.2012 um 12:42 Uhr
Moin,

was verstehst Du unter einer neuen akzeptierten Domain? Änderung einer bereits eingerichteten über des Assistenten?

Für den smarthost benötigst Du lediglich die Zugangsdaten zu Deinem mailserver beim Hoster - macht Sinn, wenn Du keine feste IP hast. Wenn Du eine hast, macht eigentlich das Gegurkse mit dem pop-Connector keinen richtigen Sinn ...

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Thunder8000
16.09.2012 um 13:25 Uhr
Moin,

Unter neuer akzeptierter Domain verstehe ich die richtige Domain company-xyz.de und nicht die lokale Domäne company.local. Hab ich einen Denkfehler gemacht und dadurch vielleicht einen Fehler verursacht? Wie bereits hier mehfach erwähnt, hat zu Anfang der Testlauf einwandfrei funktioniert.

wir haben keine feste IP, sondern sind über DynDns verbungen für die externe Anbeindung.
Das heisst es gibt das Feld "Informationen zum Smarthostserver" dort trage ich was genau ein? Und ich setze dann das Häkchen "Authentifizierung beim Internetdienstanbieter erforderlich", dort trage ich meine Zugangsdaten ganz normal ein und der Server loggt sich dann ein?

lg
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
16.09.2012 um 14:40 Uhr
Hi,

wenn Du die Domain im Internetverbindungsassistenten meinst, sollte das die Domain sein, über welche im Exchange die Sendeaccounts eingerichtet werden. Zweitens sollte dies für den Fernzugriff auf den Exchange und auf den remote-Arbeitsplatz die Domain sein, welche Ihr über DDNS synchronisiert.

Ich habe das so gemacht, dass ich für einen Übergangszeitraum (ich hatte die Email-Konten beispw. xxx@meine-domain.de auf dem Hoster zu laufen) eine Subdomain synchronisiert habe (bspw. mail.meine-domain.de) und die dem SBS angeboten habe. Nachteil bei pop3: Du musst dann die "neuen" Mailadressen nochmal beim pop3-Hoster und zusätzlich auf dem pop-connector einrichten. Das heisst, für einen Zeitraum x hast Du dann pro account 2 Mail-Adressen ...

Der Smarthoster ist Dein Mailserver bei Deinem Hoster, der Exchange sendet quasi zunächst alle Mails dorthin, dann sendet der Mailserver beim Hoster diese weiter zum Adressaten - vermeidet das Abweisen von Deinen Mails, wenn Du direkt mit einer dynamischen IP sendest.

Die Frage, die Du Dir stellen müsstest: was hast Du gemacht, bevor das Teil nicht mehr rund gelaufen ist und kannst Du dies rückgängig machen, ohne das System zu destabilisieren.

U.U. ist es ratsamer, den ganzen SBS noch einmal neu aufzusetzen ...

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Thunder8000
16.09.2012, aktualisiert um 14:54 Uhr
Hallo,

nochmal vielen Dank für die Hilfe von dir / euch hier. Ich habe gerade des Exchange soweit zurück gestellt, da ich mir eigentlich alle Schritte notiert hatte.

Die Testmail funktioniert nun wieder über den pop3-Connector. Es funktioniert der Versand und der Abruf, wie auch die Zuteilung der Test-Mailadresse an das richtige Postfach. Ich bin also wieder in der Ausgangssituation angelangt wie schon einmal gehabt.

Sobald ich nun eine zweite E-Mail Adresse über den pop3 Connector einrichte, die abgerufen werden soll gibt der "Windows SBS-POP3-Connector" eine Fehlermeldung " Mindestens ein Problem des Windows-SBS-POP3-Connectordiensts beim Abrufen der pop3-E-Mail. Zeigen Sie das Ereignisprotokoll an ....".
Die Sache ist mir nicht verständlich. ICh habe die richtigen Zugangsdaten angezeigt und das Konto dem gleichen Benutzer zugeordnet wie auch das Testkonto, was nach wie vor wieder funktioniert.

Nochmal zum Smarthost, dies wäre dann z.B. bei gmx mail.gmx.net? Oder was meinst du genau mit Mailserver beim Hoster? Die Zugangsdaten sind dann die mit dem man sich per Postfach anmeldet, nein das müssten doch die Zugangsdaten sein mit dem man sich beim Hoster anmeldet oder? Entschuldige dass ich frage.

Lg
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
16.09.2012 um 15:17 Uhr
Lass nach Deinem Rückstellen zunächst mal die BPA für den SBS und den Exchange durchlaufen, um zu gucken, ob da noch was hakt.

Zu Deinen Einstellungen habe ich ein Verständnisproblem: Du hast eine (oder keine) Webdomain? Oder hast Du nur eine Adresse bei einem DDNS-Provider?

Deine Email-Geschichte wickelst Du über GMX ab?

Klingt für mich etwas verwirrend...

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Thunder8000
16.09.2012 um 15:24 Uhr
Hallo Thomas,

also wir haben eine Webdomain company-xyz.de über die alle Benutzer angebunden sind per pop3 Postfach abruf bisher. Unter dieser Domain ist auch unsere Firmenwebsite zu erreichen.
Bei DynDns haben wir einen zusätzlichen Account, dieser leitet aber nur die IP Adresse mit dem DynUpdater weiter, damit das System Remote erreichbar ist, da wir noch keine feste IP Adresse haben.

Das gmx war nur ein Beispiel. Unser Postausgangserver SMTP für den "normalen" Abruf der Mailadressen lautet smtp.company-xyz.de ebenso der Posteingang pop3.company-xyz.de
So wie ich dich verstanden habe muss ich also den SMTP Postausgangserver als Smarthostadresse verwenden? Oder verwechsel ich da jetzt etwas?

lg
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
16.09.2012 um 16:27 Uhr
Langsam versteh selbst ich das ...

Ich halte das für keine gute Lösung. Es wäre besser, wenn Dein webhoster selbst einen DDNS-Dienst anbieten würde, check das mal ab. Sonst frickelst Du dich da zu Tode ...

Für den Smarthost benötigst Du tatsächlich die Zugangsdaten des smtp-Servers beim Hoster (Masterpasswort).

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Thunder8000
16.09.2012 um 16:48 Uhr
Alles klar, suche die Masterzugangsdaten und werde diese dann gleich verwenden.
Die Funktion Smarthost müsste aber bei jedem Provider verfügbar sein oder?

Wenn ich den Smarthost konfiguriert habe, löst das aber nicht die Probleme der nicht eingehenden E-Mails der anderen Benutzer über den pop3 Connector oder doch?

lg
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
16.09.2012 um 17:31 Uhr
Todsicher nicht ...

Richte mal ein zweites Konto auf dem connector ein (Zugangsdaten!!) und poste die events aus dem SBS-Bereich ...
Bitte warten ..
Mitglied: Thunder8000
16.09.2012 um 17:42 Uhr
Bekomme unter Ereignisanzeige einen Fehler Ereignis ID 6 MSExchange Management. Fehler beim Cmdlet. Cmdlet Get-User, Parameter {Identitiy=NT-Autorität\System}. Computer: server.company.local

Meinst du dies ?
Im pop3-Connector kommt weiterhin pop3 Abruf mit Fehlern.
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
16.09.2012 um 18:04 Uhr
Nein,

meine ich nicht ... obwohl man da auch mal gucken muss, was da hakt. Hast Du die BPA mal laufen lassen??

Der Pop-Connector wird im SBS-Bereich geloggt [Anwendungs- und Dienstprotokolle, dort irgendwo ziemlich weit unten ...]
Bitte warten ..
Mitglied: Thunder8000
16.09.2012 um 19:14 Uhr
Hi Thomas,

es waren scheinbar E-Mail Abrufregeln zu klein eingerichtet. Ausserdem ein Empfangsconnector.
Vielen Dank erstmal für deine prompte Hilfe.

Lg
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
16.09.2012 um 19:24 Uhr
Hmm,

habe ich jetzt zwar nicht wirklich verstanden, was Du mir da verklickern willst, aber wenn's läuft, ist's ja gut.

Trotzdem noch einen Rat: versuche bei Deinem Webhoster zu ergründen, ob er DDNS-Services anbietet, Du verschenkst Dir sonst recht nette Gimmicks (OWA, OMA, remote Arbeitsplatz etc.). Alles keine must have's, aber wenn man es einmal hat, will man es auch nicht mehr wirklich in die Tonne treten Wenn Dein Hoster das nicht anbietet --> webspace umziehen ...

Viel Spass mit dem SBS-Gedöhns und

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: HubertN
17.09.2012 um 10:52 Uhr
es waren scheinbar E-Mail Abrufregeln zu klein eingerichtet. Ausserdem ein Empfangsconnector.
Vielen Dank erstmal für deine prompte Hilfe.

Woher sollten wir auch wissen, dass das gleich mit Mails im bereich jenseits der voreingestellten 10 0MB stattfindet ?0

Und noch mal zum Thema Smarthost: Wenn du deine Mails per POP3 abholst, dann musst du auch per Smarthost versenden. Sonst werden 90% der anderen Mailserver deine Mails schon mal pauschal ablehnen, da sie von eine dynamischen IP gesendet werden und weitere 5 % werden dann noch mal zusätzlich prüfen, ob die gegeben IP-Adresse zur DNS-Konfiguration deiner Domain passt. Wenn du Glück hast, werden also vielleicht 5 % der anderen Mailserver bereit sein, deine Mails anzunehmen. Ich nahme aber mal fast an, dasss diese Wert durchaus ein wenig zu optimistisch ist...
Selbst wenn du eine feste IP hättest, müsstest du immer noch darauf achten, ass deine DNS-Konfiguration sauber ist. Viele Filter prüfen, ob die IP, von der die Mail ab geschickt wird, auch in der Liste der Mailserer für diese Domain auftaucht. Wenn nicht = Annahme verweigert...

Gruß
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(1)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Exchange Server
Win 10, Outlook 2013, SBS 2011 Exchange (4)

Frage von FFSephiroth zum Thema Exchange Server ...

Exchange Server
SBS 2011 Exchange Multidomain kein senden über Outlook möglich (1)

Frage von pla112 zum Thema Exchange Server ...

Exchange Server
gelöst Outlook 2016 und Exchange 2010 Verbindung funktioniert nicht, Autodiscover läuft (5)

Frage von Thorsten85 zum Thema Exchange Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...