Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

SBS 2011 irreparabel??

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: Lucas112

Lucas112 (Level 1) - Jetzt verbinden

23.04.2014 um 08:38 Uhr, 2423 Aufrufe, 8 Kommentare

Guten Morgen liebe IT-ler.

Da dies mein erster Beitrag ist kurz zu meiner Person. Mein Name ist Lucas, ich bin 27 Jahre jung/alt komme aus Sachsen-Anhalt.

Ich hoffe mein neues Thema stößt niemandem auf, da ich es nicht so recht in vorhande einordnen kann da es mehrere Bereiche betrifft denke ich.

Zur Sache: Ich wurde frisch in ein Projekt geworfen, bei dem der alte Admin "gegangen worden ist". Übergabezeit im Grunde 0.

Es existiert folgende Konstellation:

Ein Hyper-V Server mit einem Server 2012 - nicht R2 auf dem neben einem 2008er Terminalserver auch ein SBS 2011 läuft. Updates soweit alle drauf.

Dieser hat wohl seit Ewigkeiten das Problem das er die Windows Server Sicherung nicht durchführt weil er Fehler beim Exchange bzw. dessen Datenbank findet.

Ich wollte nun die Datenbank mit eseutil defragmentieren, jedoch stoppte dieser Vorgang mit dem Fehler 1018.
Im Anschluss neuer Versuch zuerst mit dem Repair-Schalter. Das lief auch eine ganze Weile, brach aber auch irgendwann ab.

Ende vom lied: Manche Nutzer konnten sich nicht mehr intern Mailen und erhieten die Mails zurück mit Fehler die sich auf den Informationsspeicher beziehen.

In meiner Not hatte ich versucht die Datenbank auf einer Testinstallation von einem SBS 2011 auf einer anderen Maschine mit eseutil zu bearbeiten, und siehe da:
sowohl Repair als auch Defrag liefen auf Anhieb durch und auch die anschließende Prüfung auf Checksummenfehler blieb ohne negativen Befund.

Also kopierte ich Datenbank zurück auf den Originalen SBS und startete den Informationsspeicher neu: Ergebniss: Alle Funktionen wieder i.O.

ABER: Das Backup vom SBS bescheinigte mir am Abend erneut: "Fehler bei der Konsistenzprüfung"

Nachdem ich nochmal kurz die Chance hatte mit dem alten Admin zu sprechen meinte er, dass es wohl mal irgendwann RAM Probleme gab und die SQL Logfiles auf C voll liefen und er einfach mal alles mögliche gelöscht hatte und Platz zu schaffen. Alle zumindest was die Logfiles betrifft. Die Maschine mit dem defekten RAM gibt es jetzt nicht mehr und den neuen Hyper-V habe ich jetzt über Ostern auch im Test gehabt. RAM ohne Fehler. Das RAID10 auf dem die VM´s liegen hat auch keine defekte.

Nun meine Frage: Muss ich eventuell noch selber irgendwelche logs ode Sonstige Dateien irgendwo löschen oder Transportdateien anpassen damit der Server bei der Sicherung nicht fälschlicherweise annimmt, dass die Exchange Datenbank defekt sei? Was kann ich sonst noch tun? Oder ist der Fall hoffnungslos und nur eine komplette Neuinstallation hilft? Das wäre aber echt der Horror und ich hoffe Sehr auf eure Hilfe.

Nebebei. Ich habe mal versucht irgendwelche "normalen" Dokumente aus dem Backup zurück zu holen: Das klappt soweit ganz gut.

Vielen vielen Dank.

lg Lucas
Mitglied: keine-ahnung
23.04.2014 um 10:06 Uhr
Moin,

mal abgesehen davon, das man mit Deiner wenig detaillierten Beschreibung nicht viel anfangen kann ... wenn der MX und die Sicherung auf einem neu aufgesetztem SBS anstandslos läuft und Du nicht weisst, was an der Kiste alles verbogen ist:

Warum versuchst Du nicht eine Migration SBS2011 --> SBS 2011??

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Lucas112
23.04.2014 um 11:13 Uhr
Vielen Dank für deie Antwort.

Migration .. eventuell eine Idee Wert. Was braucht ihr denn noch für Informationen um das alles besser einschätzen zu können?
Bitte warten ..
Mitglied: Ausserwoeger
23.04.2014, aktualisiert um 11:16 Uhr
Hi

Zu erst mal willkommen in Forum.

Wenn du nach diesem Fehler googelst erhällst du folgendes:

Beim Ausführen einer Transaktions mit der Jet-Datenbank schreibt den Informationsspeicher und Verzeichnisspeicher die Transaktion in einer Transaktionsprotokolldatei (in "Mdbdata" oder Dsadata.log). Die Transaktion ist dann verpflichtet, die Jet-Datenbank. Die Jet-Engine während dieses Vorgangs berechnet die Seite Prüfsummenwert geschrieben werden, werden im Seitenkopf und dann angefordert wird, dass das Dateisystem auf dem Datenträger die 4-KB-Seite der Daten in die Datenbank geschrieben. Kurz gesagt, das Dateisystem verwendet dieser Aufruf und verwendet Windows NT-Systemdienste zum Weiterleiten dieser Anforderung an den entsprechenden Hardwaregerätetreiber, tatsächlich den Schreibvorgang auszuführen. Treiber für das Hardwaregerät gibt diese Informationen in das Dateisystem, das dann an die Jet-Engine zurückgegeben. Wenn der Aufruf erfolgreich ist, wird die Jet fortgesetzt.

Fehlerhafte Hardware oder Hardwaregerätetreiber zurückliefern Erfolg für Anrufe an sie, bevor sie tatsächlich den physischen Betrieb durchgeführt. Wenn die tatsächliche physische Operation durchgeführt wird, jedoch ein Fehler auftritt und die Daten werden nicht wie erwartet erfolgreich geschrieben.

In bestimmten Datenbankvorgänge wie z. B., aber nicht beschränkt auf Online Backup, backup-Routine wird aufgerufen, das Betriebssystem, um eine 4-KB-Seite mit Daten aus der Datenbank auf dem Datenträger gelesen und auf Band zu schreiben. Vor dem Ausführen eines Commits für die Daten von der Betriebssystem-Aufruf auf dem Band zurückgegeben, vergleicht der Onlinesicherung des Prüfsummenwert im Seitenkopf (aufgezeichnet, wann diese Seite geschrieben wurde auf der Festplatte) aufrufen, die von den LESEVORGANG zurückgegeben wird. Wenn die Prüfsummenwerte nicht übereinstimmen, wird das JET-Datenbankmodul erkennt dies und gibt-1018 (JET_errReadVerifyFailure) zurück.


Gibt es den bei dir die beiden Log Files noch ?? ("Mdbdata" , Dsadata.log) ?

Wenn nicht hast du die möglichkeit diese aus einer Sicherung wiederherzustellen ??

PS: Quelle http://support.microsoft.com/kb/151789/de

LG Andy
Bitte warten ..
Mitglied: Chonta
23.04.2014 um 11:56 Uhr
Hallo,

wenn Du die Datenbank auf einem anderen Rechner "repariert hast" wo es keine Protokolldateien gab die hätten verwendet werden können, dann ist die Datenbankdatei repariert, aber mails die noch nicht in die Datenbank geschrieben wurden sind futsch.
Wenn Die "reparierte Date nun schon im Einsatz war und da auch Mails angekommen sind würden Aktionen mit der alten Datei (also falls die noch da ist) dazu führen das alle neune Mails weg sind.

Die erste Frage ist immer, ist das Dateisystem in Ordnung und sind die Festplatten in Ordnung oder haben da welche defekte Sektoren?

Vermutlich gibt es noch Logfiles die zur alten Datenbankdatei gehören und das ist ein Problem, weil die mit der neuen Version nix anfangen können, aber Exchange weiß ja nicht das Du fremd gegangen bist.

Gruß

Chonta
Bitte warten ..
Mitglied: Lucas112
23.04.2014 um 13:10 Uhr
Danke vielmals für die neuen Antworten:

Ich hatte bevor ich die Datenbank auf den "temporären Server" geschoben hatte, den Infromationsspeicher angehalten und die Mailzustellung beendet. In der zwischenseit wurde also nicht versucht etwas neues hinzuzufügen.

Nach der Rep. habe ich die .edb Datei wieder an die Originale Stelle kopiert und die alte vom System genommen ( aber noch auf einem NAS zur Not abgelegt ) und den Informationsspeicher wieder gestartet. Ab dem Moment lief alles wieder normal.

Ein Mdbdata oder dsadata.log konnte ich auf dem Server leider nicht finden. Wo sollten den denn überlicherweise liegen?

Eventuell hier? C:\Program Files\Microsoft\Exchange Server\V14\Logging

Die Platten im Raidverbund zeigen keinerlei Fehler und sowohl auf dem Hypver-V als auch auf innherlab der VM verläuft das chkdsk fehlerfrei.

Muss ich eventuell nur ein paar andere Datein wie z.B. ein paar der .log oder .chk Dateien im C:\Program Files\Microsoft\Exchange Server\V14 verzeichnis löschen damit der Exchange diese eventuell von neuem beginnt zu schreiben und damit keine Fehler mehr von vorher mehr übernimmt?

Ich glaube es gab da mal was mit der Umlaufprotokolierung?? Dieses ist für die Entsprechende Datenbank bei mir auf Aktiv gestellt.
Könnte es helfen, wenn ich diese mal deaktiveren und den Informationsspeicher mal neustarten und im Anschluss wieder aktivieren würde?

Danke!!
Bitte warten ..
Mitglied: Ausserwoeger
25.04.2014 um 12:27 Uhr
Hi

Hier noch ein Link der dir erklärt was für dateien da gemeint sind.

http://www.microsoft.com/technet/support/ee/transform.aspx?ProdName=Exc ...

Ich vermute das du in diesen verzeichnissen Exchsrvr\Mdbdata und Exchsrvr\Dsadata eine Log datei hast die beschädigt ist.

In dem von mir oben geposteten Link wird auch beschrieben wie du diese Dateien richtig entfernst.

Wenn du dann erneut eine Sicherung ausführst sollte diese nicht mehr mit diesem Fehler fehlschlagen.

LG Andy
Bitte warten ..
Mitglied: Lucas112
25.04.2014 um 17:47 Uhr
Hallo Ausserwoeger.


Danke für den Link und die Infos... das scheint für eine ältere Exchange Variante zu sein. Ich glaube 2003. Ich kann nämlich weder mdbdata noch dsadata verzeichnisse finden.

Ich habe wie im Artikel beschrieben mal nach edb*.log Dateien gesucht und dabei auch ein paaar gefunden:

Aber in folgendem Verzeichnis: C:\Windows\System32\CertLog. Dort gibt es knapp 400 Stück davon.

Um sicher zu gehen, dass ich nicht nur auf diesen Problemserver diese Verzeichnisse nicht finden kann habe ich mal auf einem anderen SBS 2011 geschaut bei dem alles normal läuft. Auch dort kein mdbdat aoder dsadata....

Somit ist die Anleitung von Microsoft in diesem fall warscheinlich nicht 1 zu 1 auf meinen Fall anwendbar....

Weiß jemand wie die gesuchten Datein unter einem Exchange 2010 heißen müssten und wo sie liegen könnten?

Oder sollte ich die edb Dateien in C:\Windows\System32\CertLog trotzdem löschen und sonst wie nach Anleitung in dem Link verfahren?

Danke und ein schönes WE.

Lucas
Bitte warten ..
Mitglied: Ausserwoeger
29.04.2014 um 10:11 Uhr
Zitat von Lucas112:
Weiß jemand wie die gesuchten Datein unter einem Exchange 2010 heißen müssten und wo sie liegen könnten?

Oder sollte ich die edb Dateien in C:\Windows\System32\CertLog trotzdem löschen und sonst wie nach Anleitung in dem Link
verfahren?

Hi

Kann ich leider nicht sagen. Ich würde in dem Fall ein Image des gesamten Systems machen und den Ordner mit den Logs umbenennen, ein testlauf würde dann zeigen ob das System funktioniert.

Wenn du das Life System nicht angreifen möchtest kannst du auch ein Image auf einem anderen Server wiederherstellen und mit dem testen.

LG Andy
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst SBS 2011 - Domäne (7)

Frage von MiSt zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst Einrichten SBS 2011 mit Hybrid Router (12)

Frage von stolli zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
SBS 2011 Exchange Multidomain kein senden über Outlook möglich (1)

Frage von pla112 zum Thema Exchange Server ...

Windows Server
SBS 2011 - Fehler bei Server-Sicherung (20)

Frage von Irolan zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (32)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...