Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

SBS eingestellt - was folgt - wer hat Erfahrungen.

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: MaxInet

MaxInet (Level 1) - Jetzt verbinden

07.07.2014 um 20:55 Uhr, 5634 Aufrufe, 9 Kommentare

Hallo zusammen,

wie wir alle wissen ist der SBS ja nun Geschichte, der letzte SBS ist der SBS 2011 (http://blogs.technet.com/b/sbs/archive/2012/07/05/windows-small-busines ...).

Wie geht Ihr denn nun vor?

Wir haben z. B. zahlreiche SBS 2008-Server, die in den nächsten Monaten hin zu aktuellen Produkten migriert werden sollen (Thema "Support Lifecycle/mittelfristig auslaufende Versorgung mit Sicherheitsupdates durch MS").

Zur Zeit ist der jetzige SBS2011 recht "neu", allerdings werden für den enthaltenen Server 2008 R2 ab 10.01.2020 keine Sicherheitsupdates mehr geliefert werden.

Ich weiß, es klingt vielleicht merkwürdig, denn nun sind es ja noch mehr als 7 Jahre...aber unsere Kunden tendieren dazu, Ihre Server auch mal länger als diese 7 Jahre im Betrieb halten zu wollen und möchten entsprechende Planungssicherheit. Daher stellt sich mir die Frage nach dem weiteren Vorgehen.

Vor allem was ist mit dem Exchange der im SBS integriert war. Unsere Kunden möchten diesen definitiv nicht missen müssen.

Sollte man sich mal mit Hosted Exchange beschäftigen? Wenn ja was ist da zu beachten?
Mitglied: wiesi200
07.07.2014 um 21:01 Uhr
Hallo,

Ich tippe ja noch immer das Microsoft irgendwann mal ein Exchange Foundation Packet anbieten. Aber mal schauen.

Aber Planungssicherheit in der IT über 7 Jahr hinaus, sehr fromme Wünsche.
Wenn du in 7 Jahren eine Aktuelle Software einspielen willst dann solltest du definitiv auch den Server austauschen.
Denn heute wir dir auch kein SBS auf einen so alten Server laufen.
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
07.07.2014 um 21:05 Uhr
Hallo Max,

einen SBS ähnliches Konstrukt wirst du nicht finden Server 2012R2 + Exchange 2013 ist das geltende. Aber auch damit wirst du vermutlich nicht sehr viel länger "gut" fahren. Ich gehe von einer Lifetime von ca 5 max 7 Jahren von einem Serversystem aus. Ein Auto schreibst du doch auch über die Zeit ab und das ist i.d.R nicht so Fluktuativ.

Hosted Exchange ist keine Alternative, weil Online (Datenschutz).

Grüße,

Christian
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
08.07.2014 um 01:56 Uhr
Hallo,

Zur Zeit ist der jetzige SBS2011 recht "neu",
Der VW Golf IV auch.

allerdings werden für den enthaltenen Server 2008 R2 ab 10.01.2020 keine
Sicherheitsupdates mehr geliefert werden.
Ok das ist ein Argument nur das ist auch wieder erst in 6 Jahren!

Ich weiß, es klingt vielleicht merkwürdig, denn nun sind es ja noch mehr als 7 Jahre...
aber unsere Kunden tendieren dazu, Ihre Server auch mal länger als diese 7 Jahre im
Betrieb halten zu wollen
- Das aktuelle Office ist nur ein paar Windows Generationen lauffähig bzw. zu installieren
- Und wenn dann neue Windows Versionen heraus kommen sind die auch wieder nur begrentzt
mit den MS Server Versionen kompatibel
- Und wenn man das alles tauscht bzw. neu installiert muss man wohl oder übel auch wieder neue
Server Software kaufen!

und möchten entsprechende Planungssicherheit.
Klar wer nicht!?

Daher stellt sich mir die Frage nach dem weiteren Vorgehen.
Man könnte auf richtig potente Serverhardware setzen die man dann auch mit anderen
MS Server Versionen nutzen kann.

Vor allem was ist mit dem Exchange der im SBS integriert war.
Auf dem haben so viele Kunden so viel Software installiert und dafür waren die
einfach nicht vorgesehen, das man sich bei Microsoft eben anders entschieden hat.
War ja auch nicht weiter verwunderlich, die meisten Geschäftsleute, denken eben
wir haben ja einen SBS und da installieren wird dann eben auch gleich alles andere
drauf was wir brauchen und gut ist es. Aber das sieht MS sicherlich nicht so und nun
haben wir eben wieder den Schlamassel das der eigentlich lieb gewonnene SBS weg ist!

Unsere Kunden möchten diesen definitiv nicht missen müssen.
Wer will das denn schon!? Der war irgend wie ideal für kleinst, kleine und sogar mittlere
Unternehmen, alles kein Problem gewesen, aber einige wenige gierige und die Krise haben
eben Ihr übriges dazu getan, zumindest so wie ich das sehe.

Außerdem ist die Linux Konkurrenz auf dem Gebiet auch richtig gut nach vorne gekommen
und die Serverbauer wie Dell, HP und Fujitsu verkaufen dann auch nicht so viele und so teure
Hardware und mit denen hat MS halt auch ein paar Verträge.

Sollte man sich mal mit Hosted Exchange beschäftigen?
Also ich bin ja schon nicht dafür zu bekommen alles in VMNs zu packen
aber selbst die hat man wenigstens im Haus und weiß wo die Daten sind!

Wenn ja was ist da zu beachten?
Sag uns doch erst einmal etwas über Deine Kunden!
Wie groß?
Wie viele Leute?
Welche Branche?

Wenn man gleich in ein "dickes" System investiert, wie zum Beispiel
2 x Xeon E5 / 128 GB ECC RAM / 2 vernünftige RAID Controller
Und man setzt auf Hyper-V und VM Geschichten kann man den Server
bzw. die Hardware locker länger nutzen und auch noch andere MS Server
Versionen drauf installieren, nur ist das eben nicht jedermann seine Sache
und auch noch lange keine Garantie! Und das Support Paket muss ja auch
erneuert werden und die werden auch nur für einen gewissen Zeitraum nach
bestellbar sein. Oder eben selber bauen und dann eben zu sehen das es
lange reicht.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
08.07.2014 um 08:09 Uhr
Moin,
wie wir alle wissen ist der SBS ja nun Geschichte
und
Zur Zeit ist der jetzige SBS2011 recht "neu"
macht irgendwie keinen Sinn?
Ich weiß, es klingt vielleicht merkwürdig
Jupp, genauso klingt es .... Ich würde keine ruhige Nacht mehr haben, wenn mein "Chef-"Server so alt wäre wie ein Erstklässler! Und ob es 2020 noch Microsoft-Betriebssysteme gibt? keine-ahnung
Unsere Kunden möchten diesen definitiv nicht missen müssen.
Vier Alternativen:
- Deine Kunden haben einen guten Dienstleister, der sich SBS 2011 auf Halde gelegt hat und die jetzt installieren kann,
- Deine Kunden freunen sich an dem Gefühl, das Windows 2012R2 und Exchange 2013 erst drei Jahre später im EOL sind als der SBS 2011 und bezahlen dafür ein Ungeld, da ja nicht nur die Lizenzen, sondern auch zusätzliche Hardware zu kaufen ist,
- Deine Kunden lassen Ihre groupware-Aktivitäten von Regierungsorganisationen sichern und können so am backup sparen oder
- Deine Kunden satteln auf Linuxlösungen um.

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: manuel1985
08.07.2014 um 16:38 Uhr
Tach,

Es ist alles eine Frage von Compliance Richtlinien und Geld.

Ist dein Kunde geizig, stur und will kein Geld ausgeben, freunde dich mit Hosted Exchange an, wenn er den Luxus des Exchange nicht mehr missen will. Er zahlt dann mit seinen Daten.
Ist dein Kunde allerdings an Compliance Richtlinien gebunden (Steuerberater, Ärzte, Anwälte, etc.) wird er um Server 2012R2 und Exchange 2013 nicht herum kommen, auch wenn diese Lösung in Verbindung mit potentem Blech und vllt. noch einem SQL Server (hab gehört, den gab's im SBS Premium Pack) deutlich teurer wird.
KMUs in meinem Kundenkreis haben z.B. >40 User und mehr als DC, Exchange und SQL im Einsatz. Hier kommt nur bei zwei Kunden noch ein SBS zum Einsatz, alle anderen sind auf Server 2008/Exchange 2007 und neuer unterwegs.

Als MS-Fanboy muss ich sagen, dass ich keine wirklichen Alternativen im Pinguin-Bereich kenne, aber das können die Kollegen hier ja sicherlich ändern.
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
08.07.2014 um 16:51 Uhr
Hi,
Als MS-Fanboy muss ich sagen, dass ich keine wirklichen Alternativen im Pinguin-Bereich kenne, aber das können die Kollegen hier ja sicherlich ändern
eine richtige Alternative zum MS SBS ist der MS SBS !
Ansonsten gerne mal hier oder hier gucken ... Aber für mich wäre das eher nix ... ich kriege schon bei Linux-live-Distributionen grosse Augen ...

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
08.07.2014 um 23:00 Uhr
Als MS-Fanboy muss ich sagen, dass ich keine wirklichen Alternativen im
Pinguin-Bereich kenne, aber das können die Kollegen hier ja sicherlich ändern.
Also heutzutage kann man schon sehr wohl die ganze Firma mit OpenSource
Produkten aufziehen und unterstützen. das ist wirklich das kleinste Problem.

Mit den folgenden Lösungen ersetzt Du und auch jeder andere Admin
alle MS Produkte komplett und das zu einem mit unter weit aus günstigeren
Preis- Leistungsverhältnis. Klar auch hier sind die Compliance Richtlinien
mitunter Ausschlag gebend.

Groupware:
- Univerntion Corporate Server
- Zaraffa & Zentyal
- OpenX-Change
- Kolab 3.0 Groupware
- SME Server
- Zimbra
- Scalix
- Sogo.nu

Firewall:
- pfSense
- nOnOwall
- ZeroShell
- IPFire
- IPCop
- SmoothWall

Router:
- OpenWRT
- DD-WRT
- OpenBSD + OpenOSPFD & OpenBGPD
- OpenBSD + Quagga / oder Zebra
- Vyatta
- Eisfair & fli4l

Server:
- Samba
- Apache
- Snort
- ClearOS
- Squid
- NginX
- HA-Proxy
- HylaFax
- FreeRadius
- HAVP-Proxy

Services:
- OpenDPI
- OpenLDAP
- NginX
- MySQL
- HylaFax

Office:
- LibreOffice
- OpenOffice

PBX:
- Askozia
- Asterisk
- MobyDick

IDS/IPS:
- Snort
- Suricata

OS:
- OpenBSD
- FreeBSD
- NetBSD
- OpenSUSE
- CentOS
- Debian
- RedHat
- Solaris


Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: MaxInet
10.07.2014, aktualisiert um 18:54 Uhr
Hallo Dobby,

danke für dein super Ausführung.

Also meine Kunden sind zwischen 10 und 100 MA groß.
Alle setzen das Microsoft Office ein, gut mancher noch in Version 2007 aber das ist ja noch supportet.

Fast überall haben wir Lenovo Server stehen, mal als Tower mal als Rack.
Die meisten Server haben 1 Intel Xeon CPU mit mindestens 16 GB Arbeitsspeicher und Raid 1. Einige Haben das doppelte an Leistung.

Teilweise haben wir bei Kunden für den SBS 2011 das Premium Add-on um den SBS zu virtualisieren gekauft um den SBS als VM neben z.B. einem weiterem Windows Server betreiben zu können. Zusätzlich brauchten einige Kunden den Standard SQL Server.

Auf das Thema Hosting bin ich erst gekommen nachdem ein Kunde mich darauf gestoßen hat, er will das wir das machen.
Aktuell bin ich hier am prüfen welche Provider evtl. in Betracht kommen.

Da muss man ja auf einiges aufpassen.
Bitte warten ..
Mitglied: MaxInet
12.07.2014 um 00:40 Uhr
Zitat von MaxInet:

Hallo Dobby,

danke für dein super Ausführung.

Also meine Kunden sind zwischen 10 und 100 MA groß.
Alle setzen das Microsoft Office ein, gut mancher noch in Version 2007 aber das ist ja noch supportet.

Fast überall haben wir Lenovo Server stehen, mal als Tower mal als Rack.
Die meisten Server haben 1 Intel Xeon CPU mit mindestens 16 GB Arbeitsspeicher und Raid 1. Einige Haben das doppelte an Leistung.

Teilweise haben wir bei Kunden für den SBS 2011 das Premium
Add-on um den SBS zu
virtualisieren gekauft um den SBS als VM neben z.B. einem weiterem Windows Server betreiben zu können. Zusätzlich
brauchten einige Kunden den Standard SQL Server.

Auf das Thema Hosting bin ich erst gekommen nachdem ein Kunde mich darauf gestoßen hat, er will das wir das machen.
Aktuell bin ich hier am prüfen welche Provider evtl. in Betracht kommen.

Da muss man ja auf einiges aufpassen.

So, ich hab mir heute mal 3 Hosting Provider für Exchange rausgesucht und werde mal anfragen ob die mir ein Test bereitstellen.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(1)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Erfahrungen mit KB3161608 auf einem SBS 2011 Standard (2)

Frage von transocean zum Thema Windows Server ...

Windows Netzwerk
Windows Server 2003 SBS Netzwerk durch neuen Server Ersetzen (9)

Frage von MultiStorm zum Thema Windows Netzwerk ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...

LAN, WAN, Wireless
Erfahrungen mit Versatel B2B?

Frage von Avaatar zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...