Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

SBS2003 mit Exchange Enterprise betreiben?

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: Crady123

Crady123 (Level 1) - Jetzt verbinden

29.10.2009 um 13:57 Uhr, 3358 Aufrufe, 3 Kommentare

Hallo zusammen!

Wir nutzen eine SBS 2003 mit installiertem Exchange Server. Über die erlaubten 75 Nutzer werden wir nie kommen - die sonstigen Aufgaben des Servers sind auch problemlos von ihm zu bewältigen.

Nur Exchange macht uns mit dem 75GB Limit Probleme! Da wir viel mit aufwändigen Präsentationen zu tun haben, hat sich hier einiges an GB angesammelt und wir haben die 75GB erreicht.

Nun steht dir Frage zur Debatte, ob wir auf unserem SBS2003 Exchange Enterprise installieren können um unbegrenzte GBs speichern zu können, oder ob wir zwingend auf 2003 Standard mit extra Exchange wechseln müssen.

Lange Suchen im Netz haben leider nichts ergeben.

Also: Kann MS Exchange Enterprise Edition auf dem SBS 2003 installiert und im vollen Umfang genutzt werden?

Danke für Eure Hilfe!
Mitglied: GuentherH
29.10.2009 um 14:37 Uhr
Hallo.

Auf dem SBS selbst würde ich ihn nicht installieren, aber auf einem eigenen Server ist es kein Problem.
Aufzupassen ist bei den Lizenzen. Ab SBS 2003 R2 sind keine zusätzlichen CALs notwendig, in der Version ohne R2 schon.

Ich würde allerdings statt in einen weiteren Exchange zu investieren ein Update auf SBS 2008 durchführen. Zusätzlich würde ich mir überlegen, ob es nicht auch sinnvoll ist in ein
ordentliches Archivierungssystem zu investieren.
Ein großer Exchange Speicher gut und schön, aber dieser will auch gesichert werden, und sichern kostet Zeit und Geld.

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: KowaKowalski
29.10.2009 um 14:39 Uhr
Hallo alleine,


hier mal ein Auszug:
..... zusätzlicher SQL-Server oder Exchange Server

Wird auf weiteren Servern der SBS 2003-Domäne z. B. Exchange Server oder SQL-Server installiert, so wird pro weiterem Windows Server eine Serverlizenz, eine Exchange Serverlizenz bzw. SQL-Serverlizenz und eine Anzahl Exchange Server-CALs bzw. SQL-Server-CALs benötigt, die davon abhängt, wie viele Anwender Postfächer auf dem zusätzlichen Exchange Server haben bzw. wie viele Anwender auf die SQL-Datenbank zugreifen. Legt man diese Regelung streng aus, so bedeutet sie folgendes: Wenn die Anzahl der Anwender sich dem Maximalwert von 75 CALs nähert, der von SBS 2003 unterstützt wird, so könnten Sie einen weiteren Windows Server 2003 als Datei- und Druckserver in die Domäne aufnehmen, um den SBS 2003-Server zu entlasten. Sie könnten außerdem auf die Idee kommen, auf diesem weiteren Server Exchange Server zu installieren und zwecks Lastverteilung und Ausfallsicherheit einen Teil der Postfächer auf den neuen Server zu verschieben. Mit jedem Postfach, welches Sie vom SBS Server 2003 auf den weiteren Exchange Server verschieben, müssten Sie dann aber eine zusätzliche Exchange Server-CAL erwerben. Der einmalige Erwerb der Exchange Server-Lizenz reicht also nicht aus. Sie benötigen für den zusätzlichen Exchange Server separate Exchange Server-CALs.

Wenn man nachträglich auf einem SBS Server 2003 Standard Edition einen vormals separat erworbenen SQL-Server bzw. ISA-Server zusätzlich installiert, so sind die Formulierungen in den Lizenzbedingungen dazu nicht eindeutig. In der FAQ lesen Sie unter dem Punkt Upgrade von SBS 2000 auf SBS 2003 einen Satz, nach dem dieses lizenzrechtlich nicht erlaubt sein könnte: "Windows Small Business Server 2003 is built, sold and licensed as an integrated server platform. Customers who purchase a new license for Windows Small Business Server 2003 Standard Edition are only licensed for the server applications that come as part of that edition. If you install that over the top of a Small Business Server 2000 installation, you will not be licensed to use either SQL Server 2000 or ISA Server 2000." Microsoft verweist danach auf die Möglichkeit, von vornherein die Premium Edition von SBS 2003 zu erwerben, welche die Produkte SQL-Server und ISA-Server enthält. Technisch gesehen wäre jedoch auch davon abzuraten, auf einen SBS 2003 Standard-server zusätzlich den SQL-Server oder ISA-Server zu installieren, nur weil die Lizenzen bereits vorliegen. Für einen zusätzlich benötigten SQL-Server sollte dann zur Lastverteilung und Risikostreuung besser ein separater Server installiert werden, und eine zusätzlich gewünschte Proxyserver- und Firewallfunktion kann durch eine Hardware-Firewall oder z. B. einen zusätzlichen KEN-Server von AVM realisiert werden......


hier zu finden

mfg
kowa
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
29.10.2009 um 15:04 Uhr
Hallo.

Mit jedem Postfach, welches Sie vom SBS Server 2003 auf den weiteren Exchange Server verschieben, müssten Sie dann aber eine zusätzliche Exchange Server-CAL erwerben. Der einmalige Erwerb der Exchange Server-Lizenz reicht also nicht aus

Das stimmt, wie ich oben bereits geschrieben habe nur, wenn es sich um einen SBS der 1. Version handelt, ab SBS 2003 R2 nicht mehr.

Allerdings stimmt meine Aussage oben auch nicht ganz. Client CALs sind nicht nötig, wenn die gleich Version wie auf dem SBS verwendet wird. Da der TO aber eine Enterprise Version verwenden will sind auf jeden Fall Client CALs notwendig.

LG Günther
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Exchange Server
Outlook synchronisiert sich auf iOS nicht mit Exchange (4)

Frage von Akrosh zum Thema Exchange Server ...

Windows Server
Schemaerweiterung - Office 365 - Exchange Online mit lokalem AD

Frage von chb1982 zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
Exchange 2013 Aktivierung (5)

Frage von Mazenauer zum Thema Exchange Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...

Windows Tools
gelöst Aussendienst Datensynchronisierung (12)

Frage von lighningcrow zum Thema Windows Tools ...