Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

SBS2003 Exchangesicherung mittels NTBACKUP, Sicherungsdateien ohne Inhalt

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: delta544

delta544 (Level 1) - Jetzt verbinden

12.10.2009 um 21:47 Uhr, 9305 Aufrufe, 9 Kommentare

Sicherung der Exchangedaten aus einem SBS2003 R2 Servers mittels des NTBACKUP Programms erzeugt leere Bakupdateien.

Hallo Administratorgemeinde,

ich habe da ein Problem mit dem SBS2003R2 und dem internen Sicherungsprogramm NTBACKUP.

Ich mache derzeit eine Projektarbeit und soll einen bestehenden SBS2003R2 SP1 durch einen neuen SBS2003R2 SP2 ersetzen. Hintergrund: a) Serverhardware des alten Servers schon "angestaubt" und b) diverse Schwierigkeiten und c) Erweiterung von Netzwerkdiensten

Die bisherige Sicherungsstrategie war, das NTBACKUP jeden Tag eine inkrementelle Sicherung macht und am Freitag voll. Das ganze auf einer USB Platte und per Script noch mal auf einen externen Server.

So, jetzt hab ich das Problem, ich muss ja "nur" die Nutzdaten wieder auf den neuen Server bekommen. Der wurde neu Strukturiert, die Benutzerleichen sind nicht mehr da, die Berechtigungen an den Freigaben werden nun über Gruppenmitgliedschaften geregelt etc.

Und jetzt müssen die Exchangedaten rüber wandern.
Ursprungsplan: Rücksichern der Nutzerdaten mittels NTBACKUP, aber die Sicherungsdateien sind ohne Inhalt.
Das heisst die Datei selbst ist zwar 3 GB gross, aber da ich ja die "Leichen" nicht zurücksichern will möchte ich nur die aktiven Daten zurück haben.
Aber die BKF Dateien sind inhaltlich "leer".

Ich habe schon diverse Anleitungen durchgeschaut, und soweit ich das sehen kann ist NTBACKUP insofern "korrekt" für die Sicherung konfiguriert, trotzdem könnte ich dieses Backup für eine Rücksicherung nicht benutzen.

Ein Test mit einem 2.ten SBS2003R2 SP2 Server zeigt genau das selbe. Benutzer anlegen, per Outlook dem User ein paar Daten unterschieben, Exchange sichern mit NTBACKUP (BKF ~30MB gross) , ein paar Daten löschen, versuchen mit NTBACKUP rücksichern wollen = total Verlust der Exchange Datenbank.

Das einzigste was anscheinend zuverlässig funktioniert ist die "Offline-Backup Methode" die ich hier gefunden habe.

Jetzt stellt sich die Frage: kann ich diese OFFLINE BACKUP Methode sicher verwenden? Denn ich befürchte das sich zwischen dem SP1 und dem SP2 vielleicht was geändert haben könnte an der AD oder vielleicht an der Datenbank der Exchange Server.



Da ich "nur" 6 Benutzer habe stellt sich vielleicht auch die Frage: Wäre es nicht vielleicht sicherer die Daten per Outlook *.pst Datei vom alten auf den neuen Server zu Übertragen?
Heisst also von Client zu Client zu gehen und dann mittels Outlook eine PST Datei für die Sicherung zu erstellen und dann den Client auf den neuen Server anmelden um die PST Datei mittels Outlook wieder zurück zu spielen?


Vielleicht hat einer von euch einen Tipp wie ich dieser "Zwickmühle" entgehen kann.

gruss
delta544
Mitglied: St-Andreas
12.10.2009 um 21:52 Uhr
Hi,

bei 6 User würde ich ganz klar über Outlook und PST-Dateien gehen. Denk auch an öffentliche Ordner, soweit genutzt.
Bitte Outlook 2003 Format nutzen (Stichwort 2GB Grenze)

Gruß,
Andreas
Bitte warten ..
Mitglied: 2hard4you
12.10.2009 um 22:03 Uhr
Moin,

schau Dir mal EXMERGE an

http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?familyid=429163ec-dcdf- ...

somit kannst Du (bei 6 Leuten) auch ne sehr bequeme Sicherung machen

Gruß

24
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
12.10.2009 um 22:21 Uhr
Hallo.

So, jetzt hab ich das Problem, ich muss ja "nur" die Nutzdaten wieder auf den neuen Server bekommen

Und da liegt vermutlich dein Problem. Du kannst das Restore nur dann auf dem neuen Server wiederherstellen wenn sowohl die neue Domäne als auch der Server gleich wie der alte Domänenname bzw. Server heißt.

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: delta544
12.10.2009 um 22:56 Uhr
Danke an alle die bisher geantwortet haben.

@andreas#
Ich muss (soweit ich das absehen kann) wohl schon Outlook2007 verwenden, aber dann dürfte die 2GB "Problematik" wohl schon umgangen worden sein, oder?

@2hard4you

Kann es sein das Exmerge nur auf Windows 2003 bzw. auf Exchange Server 2003 läuft, nicht aber auf Small Business Server 2003??


@ GuenterH
Es funktioniert nicht mal auf dem Rechner auf dem die Sicherung angefertigt worden ist, das kann also nicht der Grund für die nicht funktionierende Wiederherstellung sein.

---

In der Testumgebung die ich aufgebaut habe nachdem ich das Backup Problem erkannt habe funktionierte sogar folgende Konstellation mit der "Offline Backup Methode"

Sicherung der Exchangedaten per Kopie aus dem "Original" (Originalserver= SBS R2 SP1 mit AD Namen "Firma.local" und Servername "Firmagmbh")
Zurücksichern der Daten per Kopie auf "Neuerserver" (Neuerserver = SBS2003 R2 SP2 mit AD Namen "Firma.Ort" und Servername "Firmaserver") und manueller Zurodnung der Postfächer an Benutzer der neuen AD.

Allerdings würde ich das so nie in einer Produktivumgebung machen, bei Datenbanken befürchte ich immer inkonsistenzen was ich auf jeden Fall zu vermeiden suche.

Mit freundlichen Grüßen
Delta544
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
13.10.2009 um 00:15 Uhr
Hallo.

Kann es sein das Exmerge nur auf Windows 2003 bzw. auf Exchange Server 2003 läuft

Nein. Der Exchange des SBS ist der Standard Exchange, von daher kein Unterschied.

Es funktioniert nicht mal auf dem Rechner auf dem die Sicherung angefertigt worden ist

Beschreibe doch wie du sicherst, bzw. wie du die Rücksicherung durchführst. Bzw. hast du auf dem neuen schon versucht ein Backup/Restore
durchzuführen.

Allerdings würde ich das so nie in einer Produktivumgebung machen

Ist aber ein durchaus üblicher Weg. Nur so wie du es beschreibst kann es nicht funktionieren, sorry. Denn wenn es dir einfach durch kopieren gelingt, dann müssen sämtliche KB-Artikel zu diesem Thema umgeschrieben werden

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: delta544
13.10.2009 um 07:24 Uhr
>>Beschreibe doch wie du sicherst, bzw. wie du die Rücksicherung durchführst. Bzw. hast du auf dem neuen schon versucht ein Backup/Restore
>>durchzuführen.

Was soll man da gross beschreiben?? Ich sichere den "Microsoft Information Store" komplett, da kann man ja nich viel falsch machen.
Und bei der Rücksicherung soll er ebend alles zurücksichern, natürlich hab darf die Sicherung die alte Datenbank überschreiben. aber das ist ja gar nicht das Problem, das Problem ist das die Sicherung schlicht und ergreifen überhaupt keine Daten hat die sie zurücksichern könnte, denn eigentlich müsste ich ja sogar in der Lage sein einzelne Postfächer zurück zu sichern, aber da ist schlicht und ergreifend gar nichts. Und es geht weder mit den "produktiv Daten" noch mit einer Sicherung aus meiner Testumgebung, heisst : Die Sicherungsdatei funktioniert weder auf dem Server auf dem sie erstellt wurde, noch auf dem jeweilig anderen Server.

Das Sicherungsprotokoll zeigt das die Datenbanken erfolgreich des Informationsspeichers und des Postfachspeichers "erfolgreich" gesichert werden.
Wenn ich aber den Katalog öffne, dann sind da ausser den drei Ordnern "Informationsspeicher" "Log Files" und "Postfachspeicher" gar nichts, denn die Ordner sind "leer"

(http://www.msexchangefaq.de/admin/backupntbackup.htm oder auch http://support.microsoft.com/?kbid=258243)


>>Ist aber ein durchaus üblicher Weg. Nur so wie du es beschreibst kann es nicht funktionieren, sorry. Denn wenn es dir einfach durch kopieren gelingt, dann müssen sämtliche >>KB-Artikel zu diesem Thema umgeschrieben werden


Tja, dann müssen die das wohl machen, denn genau so hab ich gestern die Datenbank von dem einen Server auf den neuen Server kopiert und die Postfächer manuell auf Testbenutzer "gemappt" und ich konnte sowohl per OWA als auch per Outlook auf E-Mails und Kontaktdaten der alten Postfachinhaber zugreifen und auch neue Mails empfangen.
Und die Server haben definitv unterschiedliche Namen und die AD heissen ebend "Firma.local" und "Firma.Ort" und der "alte" hat nur das SP1 und der andere SP2.

Ich mein ich würde es nicht sagen wenn ich es nicht selbst ausgetestet hätte.

gruss
delta544
Bitte warten ..
Mitglied: 2hard4you
13.10.2009 um 08:32 Uhr
Moin,

ich hab noch was zur Mailmigration gefunden

http://msexchangefaq.de/migration/mailmiginterorg.htm

Gruß

24
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
13.10.2009 um 14:43 Uhr
Hallo.

denn eigentlich müsste ich ja sogar in der Lage sein einzelne Postfächer zurück zu sichern, aber da ist schlicht und ergreifend gar nichts

Nein, du kannst mit NT-Backup nur den komplette Store zurücksichern. Du siehst auch keine einzelnen Postfächer. Zum Rücksichern einzelner Psotfächer wurde dazu in Exchange 2003 die RSG (Recovery Storage Group) eingeführt.

Lies dich daher zu diesem Thema noch einmal ein - http://www.msxfaq.de

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: delta544
13.10.2009 um 23:22 Uhr
Ich habe glaub ich den Fehler gefunden. In den Optionen von NTBackup steht "Vorhandene Dateien nie ersetzen" und die Datenbanken waren natürlich noch vorhanden, weswegen sie bei der Restaurierung auch nie ersetzt wurden und deswegen die Sicherung auch "nicht funktioniert".

Da hätte man doch wenigstens ne Abfrage einbauen können.
@Günther und alle anderen Helfer:

Danke für eure Geduld und Hilfe.

gruss
delta544
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Exchange Server
Inhalt von Postfächern in Exchange löschen (9)

Frage von m.reeger zum Thema Exchange Server ...

Microsoft Office
gelöst Excel 2010 Zellen mit bestimmten Inhalt mit Makro formartierten (5)

Frage von packmann2016 zum Thema Microsoft Office ...

Speicherkarten
USB-Stick laut Windows und Linux belegt, aber kein Inhalt zu sehen (5)

Frage von Pago159 zum Thema Speicherkarten ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (24)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Erkennung und -Abwehr
Spam mit eigener Domain (12)

Frage von NoobOne zum Thema Erkennung und -Abwehr ...