Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

SBS2003 systemcrash - was ist mit servergespeicherten Profile ?

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: juergwin

juergwin (Level 1) - Jetzt verbinden

03.06.2007, aktualisiert 06.06.2007, 3233 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo,

muß nach einem Systemcrash SBS2003 neu aufsetzen.
Für unsere 5 Clients waren auf dem alten Server servergespeicherte Profile vorhanden,
an die ich nun leider nicht mehr herankomme.
Die Profile müssten doch lokal noch auf den jeweiigen Clientsnoch vorhanden sein.
Wie muß ich nun vorgehen um Profile von den clients wieder auf meinene neuen Server zu bekommen.
Reicht es aus, wenn ich dem neu aufgesetzten Server den gleichen Namen gebe wie
dem alten und ein entsprechendes freigegebenes Verzeichnis auf dem Server anlege, auf
das ich dann in den Benutzerprofilen verweise?

Muß der Client in die Domäne neu eingebunden werden? Wenn ja, wie gehe ich am besten
vor?

Für schnelle Hilfe wäre ich echt dankbar.



Gruß

Jürgen
Mitglied: gemini
03.06.2007 um 10:08 Uhr
Hallo Jürgen,

alten Server servergespeicherte Profile vorhanden,
an die ich nun leider nicht mehr herankomme.
Keine Datensicherung? Wink mit dem Zaunpfahl für die Zukunft

Die Profile müssten doch lokal noch auf den jeweiigen Clientsnoch vorhanden sein.
Wenn du das per Richtlinie nicht abgeschalten hast schon.

Wie muß ich nun vorgehen um Profile von den clients wieder auf meinene neuen
Server zu bekommen.
Systemsteuerung > System > Tab 'Erweitert' > 'Einstellungen' bei Benutzerprofile
Mit Klick auf 'Kopieren nach' startet ein Assistent mti dem Du die Profile auf den Server kopieren kannst. Nicht vergessen den Benutzer auf den Domänenbenutzer anzupassen.

Reicht es aus, wenn ich dem neu aufgesetzten Server den gleichen Namen gebe wie dem alten
Nein, das reicht nicht aus. Der neue Server hat unabhängig vom Domänennamen eine SID, die sich auf jeden Fall vom alten Server unterscheidet. Allein an der SID wird der Rechner erkannt.

und ein entsprechendes freigegebenes Verzeichnis auf dem Server anlege, auf
das ich dann in den Benutzerprofilen verweise?
Das musst du auf jeden Fall machen.

Muß der Client in die Domäne neu eingebunden werden? Wenn ja, wie gehe ich am
besten vor?
Ja, da die neue Domäne, auch wenn sie genauso heißt wie die alten, eine andere ist. Auch sie hat eine SID.
Systemsteuerung > System > Tab 'Computername'
Klick auf 'Neztwerkkennung' startet einen Assistenten mit dem du den Client in die Domäne haben kannst. Nach Neustart sind sie dann Mitglied derselben.
Evtl. könnte es nötig sein, die Clients zuerst in eine Arbeitsgruppe zu bringen und nach Neustart in die Domäne.

Für schnelle Hilfe wäre ich echt dankbar.
Für Sonntagszuschläge bin ich auch immer dankbar

Best of luck,
gemini
Bitte warten ..
Mitglied: juergwin
03.06.2007 um 13:04 Uhr
Hallo Gemini

vielen vielen Dank für die schnelle Hilfe.

alten Server servergespeicherte Profile
vorhanden, an die ich nun leider nicht mehr
herankomme.
Keine Datensicherung? Wink mit dem Zaunpfahl
für die Zukunft

ist künftig fest eingeplant

> Die Profile müssten doch lokal
noch auf den jeweiigen Clientsnoch vorhanden
sein.
Wenn du das per Richtlinie nicht
abgeschalten hast schon.

Ist nicht per Richtlinie abgeschaltet

Wie muß ich nun vorgehen um
Profile von den clients wieder auf meinene
neuen Server zu bekommen.
Systemsteuerung > System > Tab 'Erweitert'
'Einstellungen' bei
Benutzerprofile
Mit Klick auf 'Kopieren nach'
startet ein Assistent mti dem Du die Profile
auf den Server kopieren kannst. Nicht
vergessen den Benutzer auf den
Domänenbenutzer anzupassen.

Was meinst Du mit "Benutzer auf Domänebenutzer anpassen"?


> Reicht es aus, wenn ich dem neu
aufgesetzten Server den gleichen Namen gebe
wie dem alten
Nein, das reicht nicht aus. Der neue Server
hat unabhängig vom Domänennamen
eine SID, die sich auf jeden Fall vom alten
Server unterscheidet. Allein an der SID wird
der Rechner erkannt.

> und ein entsprechendes freigegebenes
Verzeichnis auf dem Server anlege, auf
> das ich dann in den Benutzerprofilen
verweise?
Das musst du auf jeden Fall machen.

> Muß der Client in die Domäne
neu eingebunden werden? Wenn ja, wie gehe ich
am
> besten vor?
Ja, da die neue Domäne, auch wenn sie
genauso heißt wie die alten, eine
andere ist. Auch sie hat eine SID.
Systemsteuerung > System > Tab
'Computername'
Klick auf 'Neztwerkkennung'
startet einen Assistenten mit dem du den
Client in die Domäne haben kannst. Nach
Neustart sind sie dann Mitglied derselben.
Evtl. könnte es nötig sein, die
Clients zuerst in eine Arbeitsgruppe zu
bringen und nach Neustart in die
Domäne.

Wie bringe ich den Client in eine Arbeitsgruppe?


> Für schnelle Hilfe wäre ich
echt dankbar.
Für Sonntagszuschläge bin ich auch
immer dankbar

Best of luck,
gemini
Bitte warten ..
Mitglied: gemini
03.06.2007 um 13:26 Uhr
Hallo Jürgen,

Was meinst Du mit "Benutzer auf Domänebenutzer anpassen"?
Bei dem angesprochenen Benutzerprofilkopier-Assistenten hast du in dem Fenster in dem auch der Zielpfad (auf dem Server) ausgewählt wird die Möglichkeit einen Benutzer auszuwählen.
Im kopierten Profil werden dann alle Bezüge auf den neuen Benutzer umgeschrieben.
Hintergrund: Der neue Benutzer ist auf Grund der unterschiedlichen SID ein anderer als der alte, unabhängig vom Namen.
Wenn du also den Benutzer kopierst muss du den Benutzer der neuen Domäne auswählen.

Wie bringe ich den Client in eine Arbeitsgruppe?
Systemsteuerung > System > Tab 'Computername' > Weiter > ... Firmennetzwerk > ...ohne Domäne... > Arbeitsgruppenname eingeben > Fertig stellen > Reboot
In die neue Domäne:
Systemsteuerung > System > Tab 'Computername' > Weiter > ... Firmennetzwerk > ...mit Domäne... > Weiter > Credentials des Domänenadministrators > Reboot

Evtl. kannst du dir den Umweg über die Arbeitsgruppe auch sparen, hab ich bisher noch nicht ausprobiert.

Die Clients sollten in der Domäne sein, bevor du die Profile kopierst.

Geuß,
gemini
Bitte warten ..
Mitglied: juergwin
03.06.2007 um 14:58 Uhr
Hallo Gemini,

werde nun wie folgt vorgehen:

1. Server installieren
2. Benutzerkonten am Server einrichten
3. Verzeichnis für servergespeicherte Benutzerprofile
erstellen und freigeben.

4. Client in Arbeitsgruppe bringen
5. Client nach Neustart in neue Domnäne bringen

6. lokale alte Domäneprofile der Clients auf den Server in das zuvor erstellte
Verzeichniss für servergespeicherte Profile kopieren.
Hierbei entsprechende Domänebenutzer auswählen um den Bezug zwischen
altem lokalem Domäneprofil und Benutzerkonto der neuen Domäne herzustellen.

Mit welchem Benutzerkonto melde ich mich am Client an, wenn ich den Client nach
Pkt 4 neu starte?
Kann ich mich dann überhaupt noch mit dem alten Domäneprofil anmelden?
Was passiert mit dem auf dem Client vorhandenen alten Domäneprofil, nachdem
ich den Client in eine Arbeitsgruppe gebracht habe?
Wird dies zu einem lokalen Benutzerprofil?

Hoffe es funktioniert.


Habe noch eine Frage:


Nach Deinen Ausführungen wird die Verbindung zwischen dem alten
lokalen Domäneprofil auf dem Client und dem Benutzerkonto der
neuen Domäne beim Kopieren der Profile auf den Server durch
Auswahl des entsprechenden Domänebenutzers hergestellt.
Wenn ich nun die Profile lokal auf dem jeweiligen Client belassen
möchte, wie überführe ich dann das alte lokale Domäneprofil
in ein Domäneprofil für die neue Domäne?

Vielen Dank noch einmal.

Gruß

Jürgen
Bitte warten ..
Mitglied: gemini
03.06.2007 um 18:21 Uhr
Hi Jürgen,

Mit welchem Benutzerkonto melde ich mich am Client an, wenn ich den Client nach Pkt 4 neu starte?
Mit dem lokalen Administrator des Clients

Kann ich mich dann überhaupt noch mit dem alten Domäneprofil anmelden?
IMHO nicht, hab ich aber nicht getestet

Was passiert mit dem auf dem Client vorhandenen alten Domäneprofil, nachdem ich den Client in eine Arbeitsgruppe gebracht habe?
Wird dies zu einem lokalen Benutzerprofil?
Nein, das bleibt da stehen. Der Ordnung und Übersichtlichkeit halber kannst du, nachdem der Client in der neuen Domäne ist und das Profil auf den Server kopiert wurde, jedoch bevor der Benutzer sich das erste Mal anmeldet, das Profil und den Profilordner löschen.
Hintergrund: Wenn bei der Anmeldung bereits ein gleichnamiges Profilverzeichnis vorhanden ist, erstellt Windows ein weiteres mit der Benennung <Anmeldename>.<Domäne>. Das ist zwar unschön, hat aber weiter keine negtiven Auswirkungen.
Sollten, um es auf die Spitze zu treiben, mehrere Benutzer mit gleichem Namen in der selben Domäne vorhanden sein, fängt Windows an zu nummerieren <Anmeldename>.<Domäne>.xxxx.

Wenn ich nun die Profile lokal auf dem jeweiligen Client belassen möchte, wie überführe ich dann das alte lokale Domäneprofil in ein Domäneprofil für die neue Domäne?
Ggfs. über zweimaliges Kopieren. Zuerst in einen temporären Ort, dann das Original löschen und die Kopie wieder zurückkopieren.
Das gibt es aber sicher schönere Methoden, ich war bislang aber noch nicht in der Notwendigkeit das zu machen.
Zudem ist mein Forscherdrang diesbezügl. am Sonntagabend immer auf dem Nullpunkt

Gruß,
gemini
Bitte warten ..
Mitglied: juergwin
06.06.2007 um 18:37 Uhr
Hallo Gemini,

wollte nur kurz Rückmeldung geben.

Habe nun doch noch eine alte Sicherung (Image aus März 07) gefunden.
Konnte somit Server mit den alten Benutzerprofilen wieder herstellen habe.
Trotzdem nochmals vielen dank für die sehr kompetente Hilfe.
Habe hierbei wieder viel hinzugelernt.

Gruß

Jürgen
Bitte warten ..
Mitglied: gemini
06.06.2007 um 19:34 Uhr
Hallo Jürgen,

wollte nur kurz Rückmeldung geben.
Danke, Rückmeldung ist immer gut

Habe nun doch noch eine alte Sicherung (Image aus März 07) gefunden.
Ich finde es auch sehr wichtig, immer einen Überblick über den eigenen Zuständigkeitsbereich zu haben

Schönen Feiertag
gemini
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...