Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

SBS2011 verliert sporadisch die Netzwerkverbindung

Frage Microsoft Windows Netzwerk

Mitglied: dave84620

dave84620 (Level 1) - Jetzt verbinden

12.11.2012 um 16:25 Uhr, 5241 Aufrufe, 41 Kommentare, 1 Danke

Ein hundsgewöhnlicher SBS2011, der mich noch zum Wahnsinn treibt. Sporadisch bleibt das Netzwerk "hängen" und für ein paar Sekunden geht nichts mehr ...

Hallo,

ich habe ein Problem mit einem SBS2011 auf einem HP ProLiant ML110G7, 16 GB RAM, 2x250GB RAID1 System, 2x500GB RAID1 Daten, alle Updates installiert.
Seit ca. 1 Woche beklagen sich die Nutzer über sporadische Ausfälle von Outlook (Exchange-Anbindung ohne Cache-Modus) und gleichzeitig der Erreichbarkeit des Netzwerk-Shares.

Im Event-Log sind keine Anzeichen einer unterbrochenen Netzwerkleitung o.ä. zu finden - nichts, das irgendwie auf ein Netzwerkproblem schließen läßt. Lediglich der POPCon meldet sporadisch, daß keine Verbindung zum POP3-Server aufgebaut werden kann bzw. daß eine vorhandene Verbindung unterbrochen wurde. Auch das Arbeiten am Server per Remote Desktop ist eine Geduldsprobe, da alle paar Sekunden das Bild einfriert.

Mein erster Gedanke ging in Richtung defekte Switch, also habe ich die mitsamt des Patchkabels zum Server ausgetauscht. Gleiches Ergebnis. Dann habe ich das Patchkabel in den zweiten Netzwerkport am Server gesteckt und diesen entsprechend konfiguriert (IP etc). Auch keine Änderung. Danach habe ich eine Intel PCIe-Netzwerkkarte eingebaut und diese entsprechend angeschlossen und konfiguriert. Ebenfalls ohne positive Resonanz. Zwischendurch hatte ich den Virenscanner (Symantec Endpoint Protection) komplett deinstalliert, als dies auch keine Änderung brachte wieder installiert und auf Viren gescannt. Auch habe ich die Windows-Firewall testweise komplett deaktiviert. Nix.

Hat noch jemand eine Idee, wie man einem solchen Problem auf die Schliche kommen kann??? Achja, weder auf der HP System Management Homepage noch im Insight Diagnostics werden Fehler gemeldet.

Ich bin mit meinem Latein am Ende.

Danke und schöne Grüße!
Dave
41 Antworten
Mitglied: goscho
12.11.2012 um 16:31 Uhr
Mahlzeit,
hast du auf dem SBS SEP als Client, eventuell mit Firewall und allen möglichen Optionen installiert?
Welche Firewall ist denn aktiv?
Steht denn nichts im Ereignislog?

Kannst du Probleme mit dem Chipsatztreiber oder Fehler in der Konfiguration der Netzwerkkarte ausschließen?
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
12.11.2012 um 16:45 Uhr
Hi Dave,
Sieh mal auf andere Effekte deines Netzes.
Lass Wireshark auf einem Port des Switches laufen und sieh wie viele Pakete, die nicht Broadcast sind übertragen werden.
Und sieh wie viel Broadcast dabei ist.
Es ist durchaus denkbar, dass Switche ihre Datenbank neu aufbauen müssen, wenn zu viele Adressen vorkommen.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
12.11.2012 um 16:46 Uhr
Moin auch,

ist ungewöhnlich, dass nichts geht und man bekommt nicht raus, was es ist ... Erstmal spielen mir hier relativ viele NIC mit, ich hoffe, es ist immer nur einer aktiv ... Und die alles entscheidende Frage: Was ist vor einer Woche passiert???

Ein Problem mit dem RAID-Controller kannst Du ausschliessen?? Ich hatte eine ähnliche Symptomatik mal mit einem ML150G5 mit fake-RAID-controller, sobald da grössere Datenmengen geflossen sind, ist mir das Teil in die Knie gegangen. HP wusste natürlich von nichts, bis das Treiberupdate da war . Dann war alles wieder schön ...

Speicher hast Du auch mal geprüft?

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: dave84620
12.11.2012 um 16:53 Uhr
Hallo goscho,

SEP ist momentan wieder als Client installiert, jedoch hatte ich diesen ja bereits testweise deinstalliert. Und ja, dieser enthält auch Firewall-Regeln (aber ausgehend alles offen, und selbst da gibt's ja zeitweise Probleme - siehe POPCon)

Im Ereignisprotokoll kann ich außer den fehlgeschlagenen Mailabruf-Versuchen nichts erkennen.

Probleme mit den Chipsatztreibern kann ich natürlich nicht 100%ig ausschließen. Nur kann ich sagen, daß es mit genau diesen Treibern über ein Jahr lang ging und nun nicht mehr. Konfiguration der Netzwerkkarte ist sauber. Es ist kein Hokuspokus mit VLAN, Spanning etc eingerichtet, sondern nur eine IP-Adresse, Gateway und 127.0.0.1 als DNS.

Noch Ideen?

Danke und Gruß
Dave
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
12.11.2012 um 16:57 Uhr
Zitat von dave84620:
Konfiguration der Netzwerkkarte ist sauber. Es ist kein Hokuspokus mit VLAN, Spanning etc eingerichtet, sondern nur eine IP-Adresse, Gateway und 127.0.0.1 als DNS.
DNS als local Host und dann auch noch DHCP? Wer macht den DHCP?
Bei einer so kreativen Konfiguration kann es auch Probleme geben, wenn z.B: der externe DNS befragt werden soll...

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: dave84620
12.11.2012 um 17:08 Uhr
Ich habe nichts von DHCP geschrieben. Falls es doch interessant ist: Es handelt sich um eine Standard-SBS-Installation, also läuft auf diesem natürlich auch DHCP. Das hat meineserachtens nichts mit "kreativ" zu tun, sondern läuft so recht häufig problemlos. Der DNS-Server reicht Anfragen an extern ja an den DNS-Server des Providers weiter.
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
12.11.2012 um 17:11 Uhr
Hm, klingt tatsächlich lustig mit dem lokalen Horst. Nslookup funktioniert intern und extern in beide Richtungen?

Wenn Du das Hostraid benutzt, wird der Controller IMHO nicht über das chipset geupdatet. Hast Du den Status des RAID mal online ausgelesen? Ich kenne jetzt den Proliant G7 nicht, bei dem 150'er gab es dafür ein eine extra Konsole, die man sich irgendwo bei HP runterladen musste.

RAM mal gecheckt?

Dass mit dem POP-Connector kann auch andere Ursachen haben ... Router zickt, ISP zickt, Hoster zickt etc ... oder DNS zickt

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: dave84620
12.11.2012 um 17:20 Uhr
Hallo Thomas,

zu Deinem ersten Bedenken: ja, die unbenutzten NICs sind im Gerätemanager deaktiviert, sollten also nicht stören.

Als das Problem das erste Mal auftrat, war ich tatsächlich bei diesem Kunden vor Ort, weil dieser ein Problem mit der Synchronisierung mit deinem Android-Handy hatte. Ich habe also mehrfach damit "herumgespielt" und manuell synchronisiert. Währenddessen trat der Fehler das erste Mal auf. Aber mal im Ernst - wo soll da der Zusammenhang liegen??

Ein Problem mit dem Controller kann ich nur soweit ausschließen, als daß die HP-Software sagt, es ist alles in Ordnung. Auch finden sich keine "Disk"-Einträge im Eventlog, die Lesefehler o.ä. melden würden. Falls es was nützt, die RAIDs hängen an dem Onboard Smart Arry B110i. Controllerstatus: OK.

Den Speicher habe ich nicht überprüft. Es gibt keine Methode unter Windows oder? Eine Memtest86-CD kann ich halt nicht per Fernwartung starten ;o) Werde ich aber machen, wenn es sich einrichten läßt.

Danke und schöne Grüße
Dave
Bitte warten ..
Mitglied: dave84620
12.11.2012 um 17:24 Uhr
Hallo nochmal,

was genau ist so ungewöhnlich, daß ein Server DNS-Anfragen an seinen eigenen DNS-Dienst leitet? So ist es doch die Standardinstallation in jeder SBS-Umgebung, oder zumindest auf jedem Server, auf dem lokal der DNS-Server läuft oder?? Wie sollte man es sonst lösen?

Gruß
Dave
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
12.11.2012 um 17:37 Uhr
der SBS dürfte ja evtl., aber was machen die Clients, die diesen Dienst benötigen?
Und was liefert der DHCP dann als IP für den DNS aus?
Male das mal auf und du siehst, dass das nicht wirklich sinnvoll ist.

Und zum Problem selbst.
Die erste Frage bei der Fehlersuche ist: "Wurde etwas geändert?"
Nach deinen Schilderungen seit der ersten und entscheidenden Veränderung viele andere Dinge.

Gruß
Netman ... bin halt kein Servermensch
Bitte warten ..
Mitglied: dave84620
12.11.2012, aktualisiert um 17:41 Uhr
Achso, daher der Zusammenhang mit DHCP....
Der DHCP-Server gibt an die Clients natürlich die Server-IP als DNS aus. Sonst würde ja garnichts funktionieren! Nur auf dem Server lokal (feste IP = nix DHCP) ist localhost als DNS eingetragen.

Und klar wurde viele Dinge verändert. Im Rahmen der Fehlersuche.
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
12.11.2012 um 17:48 Uhr
Zitat von dave84620:
Als das Problem das erste Mal auftrat, war ich tatsächlich bei diesem Kunden vor Ort, weil dieser ein Problem mit der
Synchronisierung mit deinem Android-Handy hatte.
Was hat Dein Kunde für ein Problem mit meinem Android-Handy? Und wieso läuft auf meinem iPhone auf einmal Android?
Ich habe also mehrfach damit "herumgespielt" und manuell
synchronisiert. Währenddessen trat der Fehler das erste Mal auf. Aber mal im Ernst - wo soll da der Zusammenhang liegen??
Mal im Ernst: ich weiss doch nicht, was Du da gespielt hast? Ich habe mir mit solchen Spielerchen (SSL hier aus, Kerberos dort an ...) einen SBS 2K3 in einen Zustand gebracht, dass ich den dann lieber doch nicht migrieren wollte
Ein Problem mit dem Controller kann ich nur soweit ausschließen, als daß die HP-Software sagt, es ist alles in
Ordnung. Auch finden sich keine "Disk"-Einträge im Eventlog, die Lesefehler o.ä. melden würden. Falls es
was nützt, die RAIDs hängen an dem Onboard Smart Arry B110i. Controllerstatus: OK.
Ich kenne den Controller nicht - auf einem ML310G5p hat mir vor Kurzem der Fakecontroller eine Platte aus einem RAID1 degraded ... dass habe ich nur mitbekommen, weil ich zufällig bei einem Neustart das Auge via KVM geworfen habe. Fehlermeldungen im Log? Fehlermeldung in insight-Diagnostik? Du wirst es ahnen ...
Den Speicher habe ich nicht überprüft. Es gibt keine Methode unter Windows oder? Eine Memtest86-CD kann ich halt nicht
per Fernwartung starten ;o)
Hat Dein Kunde kein Internet? Das Teil kann man downloaden ...

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
12.11.2012 um 18:46 Uhr
Hi dave,

als DNS-Server bekommt des SBS sich eingetragen (eigene IP) und keinen lokalen Horst.
Der Sep-Client auf dem SBS sollte richtig konfiguriert sein und nur die wichtigsten Funkrionen beinhalten.

Wenn es erst seit dem Synchproblem mit dem Androiden und deinen Spielen besteht, würde ich hier ansetzen.
Bitte warten ..
Mitglied: dave84620
12.11.2012 um 19:31 Uhr
Hallo Thomas,

wenn man mit der E-Mail-App eines Android-Handys einen Windows-Server abschießen kann, fühle ich mich aber sehr bedroht. Daher habe ich da bisher keinen Zusammenhang vermutet. Wie gesagt, ich habe den Server nicht angerührt.

Ich werde dem Server dann auch mal beim Starten zuschauen und gucken ob er Fehler auswirft. Ich dachte auf die HP-Tools könnte man sich verlassen.

Natürlich hat der Kunde Internet. Die Verbindung zum Server ist zwar alle paar Minuten weg aber das nützt mir auch nichts wenn ich die CD booten muß.

Ich schaue mal weiter ;o)

Schönen Abend noch!

Gruß
Dave
Bitte warten ..
Mitglied: Ausserwoeger
13.11.2012 um 11:16 Uhr
Auf die HP Tools kann man sich auch verlassen wenn sie Richtig Konfiguriert sind.

Wenn du sie Richtig eingestellt hast und du hast einen Netzausfall müsstest du eine E-mail bekommen vom Server das der Link der Netzwerkkarte Down ist.

Gibt es so eine Meldung nicht gibt es auch keinen Netzwerkausfall !

PS: CD BOOTEN wozu gibt es ILO ???? CD von kunden einlegen lassen und los gehts.

LG
Bitte warten ..
Mitglied: dave84620
13.11.2012 um 11:26 Uhr
Hallo Ausserwoeger,

klar sollte ich eine E-Mail bekommen, wenn nicht gerade mal wieder der Event Notifier abgeschmiert ist ;o) Da aber der Link nicht wirklich down ist (das würde ich ja auch im Event Log sehen), meldet sich auch HP-Software nicht zu Wort.

Das mit dem "auf HP Tools verlassen" war auf den Beitrag von "keine-ahnung" gemünzt, der schrieb, daß sein Festplatten-Array nicht mehr in Ordnung war, obwohl dies anders angezeigt wurde.

Ich werde dem Kunden gleich nochmal einen Besuch abstatten.

Schöne Grüße
Dave
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
13.11.2012 um 11:56 Uhr
Hi @all,

um Missverständnissen vorzubeugen: die Konsole hat keineswegs angezeigt, dass das Array in Ordnung war, die hat den Hostcontroller auf HP-eigenem Board einfach nicht gekannt, dies im Unterschied zum nachgerüssteten P800, auf dem aber das System nicht lief ... irgendwie wollte ich mich da schon immer mal drum kümmern

Für das Fakeraid bietet HP einen eigenen "Storage-Manager" (hört, hört) an, den man nachinstallieren muss. Den gibt es nun aber wiederum nicht auf der support-Seite des Servers, sondern direkt beim Controller, obwohl das Dingens im chipset des Mainboards läuft. Vorher musst Du erst mal rauskriegen, was das überhaupt für ein Controller ist - auf dem 310G5p haben die irgendeinen Adapteccontroller implantiert ...hat mich einen halben Tag gekostet, das Teil zu identifizieren

Insofern ... ab und an mal direkt an der Büchse gucken, was so alles nicht looft, schadet auch nichts.

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: cbarth
06.12.2012 um 17:43 Uhr
Hallo,

habe jüngst einen Server mit den selbsn Symptomen, einzig der Zeitpunkt der "Nicht-Erreichbarkeit" ist wie es aussieht immer der gleiche. Gibts da mittlerweile einen Lösungsansatz?
Bitte warten ..
Mitglied: Aljoscha88
29.04.2013 um 16:43 Uhr
Hallo,

habe die selben Probleme bei zwei Servern mit SBS 2011 und noch keine Lösung. Jemand ne Lösung gefunden?

LG Aljoscha
Bitte warten ..
Mitglied: dave84620
29.04.2013 um 16:53 Uhr
Hallo,

es gibt nicht wirklich etwas neues. Zwischenzeitlich wurde der "Haupt-Switch"getauscht gegen einen managebaren Layer2-Switch. Danach hat sich das Problem zwar drastisch gelindert (Ausfälle nur noch alle paar Wochen), besteht aber prinzipiell weiterhin.

Ich habe bereits ein anderes IT-Unternehmen hinzugezogen, aber bin trotzdem nicht viel weiter.

Aber interessant zu sehen, dass es ähnliche Probleme gibt. Welche Parallelen (Switch, AV, wasweisich) gibt es denn bei Euch, außer das Betriebssystem=

Schöne Grüße
Dave
Bitte warten ..
Mitglied: Aljoscha88
30.04.2013, aktualisiert um 09:00 Uhr
Hallo,

also bei uns liegt der Fehler auf keinem fall an der Verkabelung bzw Switch. Habe den Server geklont und bei uns in einer Testumgebung aufgebaut. Dort haben wir die selben Probleme. Das kuriose dadran ist, sobald OWA gestartet ist am Client im hintergrund tritt der Fehler nicht mehr auf.
Der Fehler ist auch nicht an allen Clients vorhanden im Netzwerk. Alle Clients sind Win7 mit Office 2010.
welche Backupsoftware setzt ihr ein? setzten Panda Cloud ein und als Backup Langmeier

Server Hardware:
- Intel Xeon E3-1230 - 4x3.4 GHz Prozessor
- Intel Server Board S1200BTL
- 3x Kingston 8GB DDR3 ECC ValueRAM PC3-10600
- LSI MegaRAID 9260-4I RAID-Kontroller


lg
Aljoscha
Bitte warten ..
Mitglied: Ausserwoeger
30.04.2013 um 09:11 Uhr
Hi

Was ich nicht verstehe es muss doch Fehler im Eventlog geben oder ? Am client oder am Server. Kannst du die mal Posten?

Ohne genauere Fehler wird man hier nicht viel weiterkommen.

LG Andy
Bitte warten ..
Mitglied: Aljoscha88
30.04.2013 um 09:36 Uhr
HI

das einzige was im Eventlog steht ist eine Information

1. EVENT ID 26
Die Verbindung mit Microsoft Exchange wurde getrennt. Outlook wird die Verbindung so bald wie möglich wiederherstellen.

2. Event ID 26
Die Verbindung mit Microsoft Exchange wurde wiederhergestellt.

Zeitraum zwischen Meldung 1. und 2. 1-5 Minuten.
In Der Zeit wo die Unterbrechung ist gehen die Netzlaufwerke auch nicht.
Ping vom Client zum Server geht aber trotzdem über IP und Namen.
Bei manchen Benutzern läuft es ohne Probleme. Bei anderen kommt die Meldung 10 mal am Tag. Bei manchen alle zwei Wochen.
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
30.04.2013 um 10:24 Uhr
Moin,

hier bekommt man ja schon wieder das präventive Gruseln ...

Habt Ihr mal dcdiag und den MX-BPA über die Kisten gejagt?

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Ausserwoeger
30.04.2013 um 10:27 Uhr
Hi

Ping vom Client zum Server geht ? Wie per IP oder mit DNS per Name ?

Gibt es am Server irgendwelche Meldungen ? (DNS vieleicht? )

Hast du mal den DNS geprüft ? Manche clients haben die Namen mit IPs noch im Cache andere nicht (Bei manchen gehts bei anderen nicht)
Netzlaufwerke werden auch über UNC also DNS namen hergestellt und nicht über IP oder ?

Wär nur ne Überlegung ich denke nicht das der Exchange selbst ein Problem hat.

LG Andy
Bitte warten ..
Mitglied: Aljoscha88
30.04.2013 um 11:35 Uhr
Dcdiag bringt einen Fehler bei systemlog

DCOM konnte mit dem Computer "WS-XXXXXX.xxxxx.local" unter Verwendung eines beliebigen, konfigurierten Protokolls keine Daten austauschen.
event ID 10009
ist aber nur der eine Benutzer.
sonst alles bestanden.

und den MX-BPA sagt auch das alles in Ordnung ist.



ja Ping geht beides, also IP und über DNS auch in der Zeit wo die Unterbrechung ist.
DNS ist alles in Ordnung mehrmals geprüft.Keine Ereigniss vorhanden.



das Einzige was aufgefallen ist ist der DCOM Fehler für den einen Benutzer
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
30.04.2013 um 11:46 Uhr
Zitat von Aljoscha88:
das Einzige was aufgefallen ist ist der DCOM Fehler für den einen Benutzer
Das ist vermutlich nicht des Rätsels Lösung ... NIC-Treiber sind aktuell? Virenschutz / Firewall kann da nicht reinpfuschen?

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Ausserwoeger
30.04.2013, aktualisiert um 11:59 Uhr
Hi

Seh ich wie keine-ahnung ! Firmware & Treiber Updaten Virenschutz & Firewall testweise ausschalten.

Was für ein Hersteller ist das den ? HP Server ? Dell ? Oder ist der SBS Virtuell ?

LG Andy
Bitte warten ..
Mitglied: Aljoscha88
30.04.2013, aktualisiert um 12:10 Uhr
Nic Treiber Aktuell.
Firmware von Board und raid aktuell
Kann nachher aber mal ne andere Nic einsetzen das habe ich bis jetzt noch nicht getestet.

bereits getestet.
Virenschutz Testweise deinstalliert + Firewall komplett deaktiviert.
Fehler immernoch vorhanden.

Server wurde selbst zusammengebaut Komponenten siehe oben.

LG
Aljoscha
Bitte warten ..
Mitglied: Ausserwoeger
30.04.2013 um 12:46 Uhr
Hi

Du Hast aber nicht mehrere NICs gleichzeitig im SBS in betrieb oder ?

Das ist nicht supportet falls du das hast deaktiviere testweise eine NIC.

LG Andy
Bitte warten ..
Mitglied: Aljoscha88
30.04.2013 um 13:38 Uhr
Hi


nein es ist nur eine aktiviert


LG Aljoscha
Bitte warten ..
Mitglied: Ausserwoeger
30.04.2013 um 15:55 Uhr
Hi

OK ! Hast su auch IPv6 konfiguriert ? Hast du getestet ob das Problem auch besteht wenn du IPv6 abschaltest ?

Gibt es einen WINS Server ? Wenn ja hast du den auch kontrolliert ? Stimmt die Datenbank ?

Hast du versucht mit zb Wireshark (Sniffer) den Netzwerkverkehr zu Prüfen ? Du könntest schauen was mit den Anforderungen der Clients passiert? Werden sie vom Server abgelehnt ? Kommen sie erst gar nicht an ?

Schwer zu beheben dein Problem ohne eine Diagnose vorort machen zu können.

LG Andy
Bitte warten ..
Mitglied: dave84620
30.04.2013 um 22:00 Uhr
Hallo,

in meinem Fall wird die Datensicherung mit Symantec Backup Exec 2012 erstellt.

Clients bestehen aus einem W2k, und mehreren WinXP und 7.

Schöne Grüße
Dave
Bitte warten ..
Mitglied: Aljoscha88
02.05.2013 um 08:33 Uhr
Guten Morgen,
Es ist alles per IPv4 konfiguriert. IPv6 ist deaktivviert. Energisparoption in den Netzwerkkarten sind deaktiviert.
WINS Server gibt es keinen.

Sniffer einsetzen wird wohl der nächste Schritt sein muss mal schauen wann ich zeitlich dazu komme.
werde dann berichten.

Vielen Dank schonmal für die Infos.

LG Aljoscha
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
02.05.2013 um 08:50 Uhr
Zitat von Aljoscha88:
IPv6 ist deaktivviert.
Moin,

halte ich für einen Konfigurationsfehler. Der SBS nutzt intern durchaus IPv6 - könnte eine Ursache des Problems sein.

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Ausserwoeger
02.05.2013 um 11:27 Uhr
Zitat von keine-ahnung:
> Zitat von Aljoscha88:
> ----
> IPv6 ist deaktivviert.
Moin,

halte ich für einen Konfigurationsfehler. Der SBS nutzt intern durchaus IPv6 - könnte eine Ursache des Problems sein.

LG, Thomas

Hi

Stimmt ist es auch ! IPV6 sollte eingeschaltet sein. Deswegen habe ich auch oben geschrieben das es testweise deaktiviert werden soll.

IPv6 sollte schon aktiv sein.

LG Andy
Bitte warten ..
Mitglied: Aljoscha88
15.11.2013 um 16:37 Uhr
Ich habe in der Zwischenzeit ein Microsoft Ticket eröffnet.
Aber selbst Microsoft bekommt den Fehler nicht behoben.

Die Einzige Lösung die funktioniert ist das addin für Outlook "CodeTwo CatMan" auf den Clients installieren. und die Textdatei auf dem Server ablegen.
Fehler tritt nun nicht mehr auf.
Bin ich durch Zufall drauf gestossen. Microsoft hat dafür aber auch keine Erklärung.
Hauptsache es läuft jetzt

LG
Aljoscha
Bitte warten ..
Mitglied: dave84620
15.11.2013 um 16:44 Uhr
@Aljoscha88

Was tut die Software "CatMan" in diesem Zusammenhang?

Schöne Grüße
Dave
Bitte warten ..
Mitglied: dave84620
15.11.2013 um 16:57 Uhr
Hey,

das hatte ich mir auch schon angeschaut, daher meine Frage, was diese Software mit Deinem Problem zu tun hat. Ich sehe den Zusammenhang irgendwie nicht.

Schöne Grüße
Dave
Bitte warten ..
Mitglied: Aljoscha88
15.11.2013 um 17:02 Uhr
Hallo,

dazu kann ich dir leider auch keine genaue Antwort geben. Aber scheinbar hält das addin die Verbindung zum Server dauerhaft aufrecht. Weil ohne das addin kam es ja zu unterbrechungen.
Leider weiß ich nicht wodurch dies zu stande kommt und Microsoft konnte mir auch keine antwort geben. 3 Techniker von denen haben mehrmals alles durchgeschaut....
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Windows Server
WSUS Neuinstallation auf SBS2011 schlägt fehl (3)

Frage von Blongmon zum Thema Windows Server ...

Microsoft
HDMI Ausgang verliert Sound Signal

Link von runasservice zum Thema Microsoft ...

Exchange Server
gelöst SBS2011 - im Exchange mobile Geräte löschen (4)

Frage von MiSt zum Thema Exchange Server ...

Windows Server
Lizenzfrage - Datenserver zu SBS2011 und später Windows Server 2016 (4)

Frage von martin2309 zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...