Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Schreibschutz bei Ordnern und Partitionen entfernen

Frage Microsoft

Mitglied: Kuhmilch

Kuhmilch (Level 1) - Jetzt verbinden

07.06.2011 um 17:27 Uhr, 12884 Aufrufe, 13 Kommentare

Moin Moin,

Ich weiss, das dieser Thread schon mehrfach vorhanden ist, leider kommt keiner von denen zu einem abschließendem und Hilfreichenden Ergebnis.
Daher hoffe Ich auf eure umfangreiche Unterstützung um nicht nur mir, sondern auch allen anderen mit diesem Problem endlich Erleichterung zu verschaffen.
Dafür schonmal vielen Dank im Voraus...

Bevor Ihr auf diverse Google, etc. Links Verweist, diese habe Ich alle schon durchgekaut, leider OHNE Erfolg.

Also nun endlich zum Problem:

Ich habe einen W2k8 Standard als TS, auf der D Partition liegt ein Ordner mit der Datenbank für ein Warenwirtschaftsprogramm.
Um mit diesem WaWi Prog arbeiten zu können, muss der Schreibschutz entfernt werden - und genau hier liegt das Problem!

Das Häkchen für den Schreibschutz ist aktiv und grau hinterlegt, wenn ich es heraus nehme und bestätige dann entfernt er den Schreibschutz zwar - aber leider nur temporär, sowie Ich die Eigenschaften des Ordners wieder öffne ist der Schreibschutz wieder grau untermalt aktiv. Ich denke Ihr wisst was Ich meine...

Meine Recherchen liefen auf diverse Lösungsansätze hinaus, leider ohne erfolg. Kein Thread den Ich hier oder irgendwo anders gefunden habe wurde zu einem zufriedenstellendem Abschluss gebracht.

Bevor die Frage aufkommt:
Ich habe inzwischen jeden User sowie "Jeder" auf Vollzugriff umgestellt.
Nur beim ERSTELLER-BESITZER geht das nicht - habe diesen auch schon geändert, gelöscht, etc. etc..... (alle möglichen Varianten durch)

Meine bisher erfolglosen Lösungen:

Ändern der Attributseinstellung mit Hilfe von "attrib" im CMD. -> Keine Änderung
Aufheben/Entfernen der Attribute mit Hilfe von "Diskpart". -> Keine Änderung
Mehrfaches Neustarten des Servers wie bei einigen Beschrieben. -> Keine Änderung

Hab mir als Lösung auch schon einfach eine 3. Partition mit FAT32 angelegt, leider wurde selbst dort dieser Schreibschutz eingetragen...

FU**, fast vergessen, falls es relevant ist:

Der Server läuft als Virtuelle Maschine in einem ESXi.
Die Daten sind aus einer Datenrettung von einem Abgerauchten Server 2k3.
Ich bin inzwischen alles durchgegangen, was auch nur im entferntesten damit zu tun haben könnte, bin nun aber auch mit meinem Latein am Ende....
Auch die Verweise auf Microsoft-links können mir nicht helfen (Bezug auf Desktop.ini Dateien)
Es wäre schön, dieses Problem endlich Lösen zu können.. - solltet Ihr noch Daten oder Informationen von mir benötigen werde Ich diese selbstverständlich nachliefern...
Mitglied: whatever
07.06.2011 um 18:07 Uhr
Hallo,

ob der Server als VM oder physikalisch läuft, ist eigentlich egal.
Ist er denn in einer Domäne?

Darüber hinaus sollte die Platte NTFS-formatiert sein damit Userrechte greifen! Und die Einstellungen sollten mit einem Adminkonto (lokal o. Domänenadmin) gemacht werden - naja, was anderes würde Dir wahrscheinlich eh verweigert werden...
Wenn eh JEDER eingestellt ist, kannst Du den ERSTELLER-BESITZER auch löschen, sofern der später nicht wichtig ist.
Das der Haken SCHREIBGESCHÜTZT unter den Eigenschaften aktiv ist, ist eigentlich normal. Für Dich sollte eher entscheident sein, was unter dem Reiter Sicherheit bei den Gruppen und Usern angehakt ist!
Wenn Du den Ordner zusätzlich noch freigegeben hast, kannst Du dort natürlich auch Deiner Schreibberechtigung entgegenwirken; also mal überpfrüfen.

Des weiteren hilft es manchmal den Besitzer des Ordners (/ganzes Laufwerk) auf SYSTEM oder die lokale Admingruppe umzustellen.

Viel Erfolg
Bitte warten ..
Mitglied: Kuhmilch
07.06.2011 um 19:06 Uhr
Ja, er ist in einer Domäne...
Ich antworte jetzt mal in Kurzform:
NTFS-Formatiert -> Ja
Einstellungen mit Adminkonto -> Ja, als Admin (sowohl als lokaler sowie auch schon als Dom-Admin probiert)
ERSTELLER-BESITZER -> war auch schon gelöscht, mit oder ohne ändert auch nix...
Reiter Sicherheit -> alle bis auf den "ERSTELLER-BESITZER" haben Vollzugriff, die ERSTELLER-BESITZER eigenschaften lassen sich nicht ändern (dieser hat spezielle berechtigungen, diese sind aber auch auf vollzugriff...)
Freigegeben -> Ja, Berechtigung "Jeder" Vollzugriff.....
Umstellung des Besitzers -> wurde auch schon geändert, Fehler besteht trotzdem weiterhin....

Danke für deine schnelle Antwort, vielleicht fällt dir ja noch etwas dazu ein?!?

Mit freundlichem Gruß
Kuhmilch
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
07.06.2011 um 19:10 Uhr
moin kuhmilch,

leider kommt keiner von denen zu einem abschließendem und Hilfreichenden Ergebnis.
  • mag ich so nicht stehen lassen...

Daher hoffe Ich auf eure umfangreiche Unterstützung um nicht nur mir, sondern auch allen anderen mit diesem Problem endlich Erleichterung zu verschaffen.
  • Kennst du das Prinzip der Vererbung?
Das man keinen TS als VM laufen lassen sollte.....
Bitte warten ..
Mitglied: Kuhmilch
07.06.2011 um 20:15 Uhr
OK, Ich verbessere mich gerne...

"leider kommt keiner von denen zu einem FÜR MICH abschießendem und Hilfreichen Ergebnis"...

"Das man keinen TS als VM laufen lassen sollte....."
--> Könntest du da bitte näher drauf eingehen? Klingt Interessant...
Die Idee, das es mit der Virtuellen Maschine zusammenhängen könnte kam mir auch schon, da das Problem auch auf dem dazugehörigen DC desselben ESXi auftritt...
Eine Erklärung dazu wäre echt Hilfreich!

Vielen Dank im Voraus!

Mit freundlichem Gruß

Kuhmilch
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
07.06.2011 um 21:10 Uhr
Servus,

Zitat von Kuhmilch:
OK, Ich verbessere mich gerne...

"leider kommt keiner von denen zu einem FÜR MICH abschießendem und Hilfreichen Ergebnis"...

"Das man keinen TS als VM laufen lassen sollte....."
--> Könntest du da bitte näher drauf eingehen? Klingt Interessant...
Ein TS ist quasi ein virtueller Desktop für einen User eine Usergruppe und von daher ist ein virtueller TS so sinnig, wie eine Ramdisk die nur dank überdimensionierter Pagefile realisierbar ist.

Die Idee, das es mit der Virtuellen Maschine zusammenhängen könnte kam mir auch schon, da das Problem auch auf dem dazugehörigen DC desselben ESXi auftritt...
Eine Erklärung dazu wäre echt Hilfreich!


  • ok - also der Erklärbär fragt:
weißt du, was kein Haken bedeutet?
  • Der Exploider weiß, das keine einzige Datei mit Schreibschutz versehen ist.
weißt du, was der schwarze Haken bedeutet?
  • Der Exploider weiß, das alle Dateien mit Schreibschutz versehen sind.
weißt du, was der graue Haken bedeutet?
  • Eben - Der Exploider weiß nicht, ob oder ob nicht der Schreibschutz aktiv ist.
und da der exploider dümmer als Brot ist (Brot weiß, wann es hart werden muß) - ist der graue Haken "normalzustand"
Ergo?

So und nun zu deinem "Problem"...
  • Was funktioniert denn nicht?
  • Was sagt der Support der WaWi dazu?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Kuhmilch
07.06.2011 um 23:29 Uhr
Hallo "Erklärbär"...

Wenn in der Warenwirtschaft gearbeitet wird, sammelt die Anwendung alle Daten/Änderungen/etc. in temporären Dateien, sowie das Programm dann diese Daten in die DB übernehmen möchte, stürzt es dank des ("nicht genau Definierten" ) Schreibschutzes ab....

Um mal auf den "Support" des WaWi Progs zu kommen.... (sagen wir mal lieber die Hausmeister, welche immer ans Telefon gehen)
Deren Aussage ist seit einer Woche: "Deaktiviert mal den Schreibschutz", die letzte von gestern war dann: "Macht mal die Benutzerkontensteuerung aus..."
Um es kurz zu fassen: Der Support ist katastrophal.....

Kleines Update:
Die lokale sicherung bekommen wir auf unseren arbeitslappis zum laufen, haben nun aus lauter verzweifelung erst eine xp pro, dann eine win 7 installation zusätzlich auf einem eigenen pc mit ins netz gehängt, um per netzlaufwerk auf die DB zugreifen zu können.
Das erstaunliche ist, so können wir damit arbeiten, sowie wir mit dem pc (der win xp und der 7er) in das netzwerk gehen und das netzlaufwerk mappen/darauf zugreifen, werden automatisch die schreibschutzhäkchen(grau hinterlegt) wieder gesetzt... bin nun wirklich ratlos!
2 Ideen habe ich dazu:

1. kann es ein Virus sein? (Prüfung läuft gerade)
2. kann es eine richtlinie sein, die automatisch bei allen angeschlossenen laufwerken diesen Schreibschutz hinterlegt?

Mit freundlichem Gruß

Kuhmilch
Bitte warten ..
Mitglied: Kuhmilch
08.06.2011 um 08:54 Uhr
Zusatz:

Haben heute Nacht noch einen Linux FreeNAS aufgesetzt, um die Freigabe dann zu nutzen....

Es war das erste Mal, das Ich erlebt habe, das Windows dem Linux einen Schreibschutz einflößt....!
Ergo -> Nicht mal mit einem Linuxsystem bekommen wir es zum laufen.

Hat noch Irgendeiner Ideen oder Vorschläge???

Mit freundlichem Gruß

Kuhmilch
Bitte warten ..
Mitglied: Snowman25
08.06.2011 um 09:03 Uhr
Hallo Kuhmilch,

Erstmal kann ich nicht recht glauben, dass euer WaWi-System wirklich Vollzugriff auf die ganze Platte benötigt, ausser auf der Platte läuft wirklich nur das WaWi-System.
Was dir klar sein sollte: Alle Sicherheiteinstellungen für eine ganze Partition auf Vollzugriff zu ändern (vorallem in einem WaWi-System) ist wirklich nur für den Reparaturfall geeignet. Ansonsten sicherheitstechnische Katastrophe.

Öffne doch mal die Eigenschaften eines Ordners im Root der Partition und entferne hier das Häckchen. Klicke dann auf 'übernehmen'.
Dann sollte eine Abfrage erscheinen, ob dieser Vorgang für alle Ordner/Unterordner und Dateien durchgeführt werden soll --> JA.
Dann geht ein Fenster mit Ladebalken auf, der dir anzeigt, wie weit der Vorgang momentan ist, und welche Datei gerade geändert wird.
Wiederhole das für jeden Ordner im Root und Poste die Fehler.

Gruß
Snow
Bitte warten ..
Mitglied: ToAck88
08.06.2011 um 10:41 Uhr
@snow, ich glaub ganz oben steht, dass er das schon mehrfach ausprobiert hat....


Gruß ToAck88
Bitte warten ..
Mitglied: Snowman25
08.06.2011 um 10:47 Uhr
Zitat von ToAck88:
@snow, ich glaub ganz oben steht, dass er das schon mehrfach ausprobiert hat....

Na dann haben die Dateien keinen Schreibschutz mehr. Damit Windows den Zustand des Häkchens bestimmen kann, müsste es jede Datei des Ordners anfassen und nachsehen. Das Häkchen ist auch grau hinterlegt, wenn man kurz zuvor alle Dateien und den Ordner an sich mit einem Schreibschutz versehen hat. Also genau das, was T-Mo schon geschrieben hat.
Bitte warten ..
Mitglied: Kuhmilch
08.06.2011 um 12:02 Uhr
Moin Snowman,

Ich kann die Dateien auch Verändern/Schreiben etc.
Nur dadurch das der Schreibschutz noch grau hinterlegt aktiv ist, macht die WaWi dicht.... (Wie schon geschrieben ist der Support von deren Seite aus, naja......)
Und selbst wenn ich die Dateien Schreiben/Ändern kann, ist es doch trotzdem keine akzeptable Lösung.

Ich hätte auch kein Problem damit, dieses Häkchen manuell in der Registry zu deaktivieren. (Wenn dies möglich ist)

Es muss doch ne Lösung dafür geben....

Mit freundlichem Gruß

Kuhmilch
Bitte warten ..
Mitglied: Snowman25
08.06.2011 um 12:12 Uhr
Hallo Kuhmilch,

Also nochmal: Das grau hinterlegte Häkchen ist ein rein visuelles " ;Problem".
Wenn du dir die Dateien anschaust wirst du sehen, dass auf diesen kein Schreibschutz liegt. Es ist einfach zu viel Rechenaufwand, jede Datei eines Ordners danach zu kontrollieren, ob ein Schreibschutz besteht. Dies wird auch nicht für kleine Ordner gemacht, da Windows im vornherein nicht weiß, was ein ordner beinhaltet. Zwar könnte nach abgeschlossener Zählung eine derartige Prüfung gemacht werden, wird aber nicht.
Du kannst es selbst testen, wenn du einen Ordner anlegst, dort eine einzelne Datei hineinlegst und dann einen Schreibschutz auf den Ordner anwendest. Nach einem erneuten öffnen der Ordnereigenschaften wird das Häkchen grau hinterlegt sein. Ebenso, wenn du den Schreibschutz entfernst. Problem ist bei dir also nicht der (nicht vorhandene) Schreibschutz. Möglicherweise aber greift ein anderer Prozess auf die Datenbank zu und sperrt die Datei dabei. Eine solche Sperrung lässt sich z.B. mit dem Unlocker aufheben.

Es kann sein, dass sich das Häkchen visuell unter einem normalen Useraccount anders verhält, da hier nicht unbedingt Vollzugriff besteht. Das ändert aber nichts am Schreibschutz-Zustand.

gruß
Snow
Bitte warten ..
Mitglied: drop-ch
08.06.2011 um 12:56 Uhr
Hi Kuhmilch

Wenn ich deinen Thread inkl. Antworten durchlese sagt mein Bauchgefühl, dass du am falschen Ort suchst.
Du schreibst, dass du jedem User sowie "Jedem" Vollzugriff erteilt hast. Weiter schreibst du, dass du temporär die Gruppe ERSTELLER-BESITZER gelöscht hast. Trotzdem hat es nicht funktioniert. Also kann es nicht daran liegen, dass sich die "ERSTELLER-BESITZER Eigenschaften nicht ändern lassen". Wenn ich das falsch interpretiert habe, korrigiere mich.
Wenn die Berechtigungen gesetzt sind, sind sie gesetzt. Ausser eine Policy, die WaWi Software selber oder ein anderer Mechanismus ändert diese wieder.

Es klingt eher danach, dass eine relevante Datei durch Zugriff gesperrt ist. Das der Server als VM auf einem ESXi läuft halte ich momentan für kein Problem, auch wenn er ein TS ist.
Erweitere deine Suche und lasse die Berechtigungen mal aussen vor.

gretz drop
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(1)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Batch & Shell
gelöst Appx aus Image auslesen und entfernen (9)

Frage von Markus2016 zum Thema Batch & Shell ...

CPU, RAM, Mainboards
CPU Lüfter von CPU entfernen (6)

Frage von uridium69 zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (34)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...