Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Script um Prozesse (excel) zu beenden

Frage Entwicklung VB for Applications

Mitglied: highxvoltage1989

highxvoltage1989 (Level 1) - Jetzt verbinden

24.08.2010, aktualisiert 25.08.2010, 7233 Aufrufe, 6 Kommentare

Hey Leute,

ich wollte folgendes basteln, und zwar wird das Skript gestartet.
Nun soll es schaun, ob ein Excel-Prozess läuft...wenn ja, dann soll dieser nach 3 Minuten beenden werden.
Sollte in der Zwischenzeit ein weiterer Excel-Prozess auftauchen, soll dieser natürlich auch nach 3 Minuten beendet werden usw.
Habe jedoch das Problem, dass er mir sofort alle Excel-Prozesse abschießt.
Wenn kein Excel läuft, soll halt ständig überprüft werden, ob ein Excel-Prozess läuft oder nicht....
Das Skript funktioniert teilweise, seht ihr paar Fehler oder die Möglichkeit es einfacher zu gestalten?!

(PID? also Prozess ID um Excel-Prozesse zu unterscheiden?!)

Folgender Fehler taucht auch unteranderem auf:
Objekt erforderlich "WshShell"

Danke und Gruß
Volti ;)

'Zeit: WScript.Sleep 1000 * 60 * 3 'ms * secs per min * minutes
'---------------------------------------------------------------------------------------

'Überprüft ob EXCEL läuft:
'------------------------------------------
strComputer = "."
Set objWMIService = GetObject("winmgmts:" _
& "{impersonationLevel=impersonate}!\\" & strComputer & "\root\cimv2")
Set colProcesses = objWMIService.ExecQuery _
("Select * from Win32_Process Where Name = 'excel.exe'")


'Wenn EXCEL läuft, wird eine Info ausgeworfen und der Prozess wird dann nach 3 Minuten beendet:
'-------------------------------------------------------------------------------------------------

If colProcesses.Count = 1 Then

Dim Answer
Set WshShell = WScript.CreateObject("WScript.Shell")
Answer = WshShell.Popup("Excel wird in 3 Minuten beendet!", 3, "Info", 0 + 64)
WScript.Sleep 1000 * 60 * 3 'ms * secs per min * minutes

strComputer = "."
Set objWMIService = GetObject("winmgmts:" _
& "{impersonationLevel=impersonate}!\\" & strComputer & "\root\cimv2")

i=kill
Do while i=kill
Set colProcessList = objWMIService.ExecQuery _
("Select * from Win32_Process Where Name = 'excel.exe'")
For Each objProcess in colProcessList
objProcess.Terminate()
Next
WScript.Sleep 1000 * 60 * 3 'ms * secs per min * minutes
Loop

'Wenn EXCEL nicht läuft, dann überprüfe in 5 Minuten wieder nach ob es läuft (=BEGINNE DIESES SCRIPT VON VORNE)
'-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Else
Wscript.Sleep 1000 * 60 * 5 'ms * secs per min * minutes
end if

'Hier den Pfad Eingeben, wo dieses Script liegt.
'------------------------------------------------------------------------------------------------------

Return = WshShell.Run ("Pfad")
Mitglied: 76109
25.08.2010 um 10:22 Uhr
Hallo highxvoltage1989!

Worin liegt eigentlich der Sinn des Ganzen?

Falls mehrere Excel-Apps geöffnet sind, woher soll man bezüglich der PopUp-Meldungen wissen, welche Excel-App geschlossen wird?

Soll es für das Skript ein Zeitfenster geben? Anzahl Stunden nach Start des Skripts, bis zu einer bestimmten Zeit z.B. bis 17:00 Uhr, sowas in der Art?

Gruß Dieter
Bitte warten ..
Mitglied: highxvoltage1989
25.08.2010 um 11:51 Uhr
Hi Dieter!

Der Sinn liegt darin, dass die einzelnen Excel-Applikationen auf dem Server nicht länger als 3 Minuten für ihre Verarbeitung brauchen! Wenn´s länger dauert, hat sich nämlich ein Fehler eingefangen.

Das PopUp-Fenster war für mich nur eine Orientierung und kann eig. wegfallen. Der User braucht nicht über die Beendigung der Excel-Instanz verständigt werden, es soll alles schön auto. ablaufen.

1. Excel-Instanz gestartet ...läuft...3.Minute = Exit
2. Excel-Instanz 1 Minute später gestartet ...läuft...3.Minute = Exit
3. ...

bei mir jedoch

1. Excel-Instanz gestartet ...läuft...3.Minute = Exit
2. Excel-Instanz 1 Minute später gestartet ...wird jedoch auch zur 3.Minute der ersten Excel-Instanz gestoppt.

Nein, das Skript sollte schon "non-stop" durchlaufen, also kein Zeitfenster.

Gruß Volti
Bitte warten ..
Mitglied: 76109
25.08.2010 um 14:22 Uhr
Hallo Volti!

Dieses Script könnte eventuell Deine Anforderungen erfüllen?

Strategie:
Ein Listenarray erstellen, die derzeit für maximal 20 gleichzeitige Prozesse ausgelegt ist. Eine Endlosschleife, in der die jeweiligen Prozesse mit Prozess-ID und der aktuellen Zeit + 3 Minuten (Schließzeit) in der Liste registriert und bei überschreiten der zulässigen Zeit aus der Liste gelöscht und terminiert werden.

Testen kannst Du einfach, in dem Du die Zeit zu Testzwecken mal auf 1 Minute änderst (siehe Codezeile 42) und anstatt Excel.Exe die NotePad.Exe o.ä. verwendest.
01.
Const ProcessListMax = 20 
02.
Const ProcessListId = 0 
03.
Const ProcessListTime = 1 
04.
 
05.
Dim strComputer, objWMIService, colProcesses, objProcess, ProcessList, i 
06.
 
07.
    strComputer = "." 
08.
     
09.
    ReDim ProcessList(ProcessListMax, 1) 
10.
     
11.
    For i = 0 To UBound(ProcessList) 
12.
        ProcessList(i, ProcessListId) = 0 
13.
    Next 
14.
     
15.
    Set objWMIService = GetObject("winmgmts:{impersonationLevel=impersonate}!\\" & strComputer & "\root\cimv2") 
16.
     
17.
    Do While 1 
18.
        Set colProcesses = objWMIService.ExecQuery("Select * from Win32_Process Where Name = 'Excel.exe'") 
19.
         
20.
        For Each objProcess In colProcesses 
21.
            If ProcessTerminate(objProcess.Properties_("ProcessId")) = True Then objProcess.Terminate 
22.
        Next 
23.
    Loop 
24.
 
25.
Private Function ProcessTerminate(ByVal Id) 
26.
    Dim i 
27.
     
28.
    ProcessTerminate = False 
29.
     
30.
    For i = 0 To UBound(ProcessList) 
31.
        If ProcessList(i, ProcessListId) = Id Then 
32.
            If Now >= ProcessList(i, ProcessListTime) Then ProcessList(i, ProcessListId) = 0:  ProcessTerminate = True 
33.
            Exit Function 
34.
        End If 
35.
    Next 
36.
     
37.
    For i = 0 To UBound(ProcessList) 
38.
        If ProcessList(i, ProcessListId) = 0 Then 
39.
            ProcessList(i, ProcessListId) = Id 
40.
            ProcessList(i, ProcessListTime) = DateAdd("n", 3, Now) 
41.
            Exit For 
42.
        End If 
43.
    Next 
44.
     
45.
    If i > UBound(ProcessList) Then MsgBox "Die ProzessListe ist Voll!", vbExclamation, "Fehler":  Exit Function  
46.
End Function
Gruß Dieter

[edit] In Codezeile 32 und 40 Time durch Now ersetzt [/edit]
Bitte warten ..
Mitglied: highxvoltage1989
25.08.2010 um 15:39 Uhr
Hi Dieter!

wow...echt Spitze, ich danke dir vielmals für deine Bemühung

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: 76109
25.08.2010 um 15:51 Uhr
Hallo Volti!

Zitat von highxvoltage1989:
wow...echt Spitze, ich danke dir vielmals für deine Bemühung
Yepp, gern geschehen

Gruß Dieter
Bitte warten ..
Mitglied: 76109
25.08.2010 um 16:22 Uhr
Hallo nochmal!

Habe noch eine kleine Änderung im Code in Codezeile 32/40 vorgenommen, weil ich nicht die Zeit um Mitternacht (00:00) bedacht habe. Anstatt Time jetzt Now (Datum + Zeit)

Gruß Dieter
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Software Prozesse über GPO beenden (7)

Frage von dakoerry zum Thema Windows Server ...

VB for Applications
VBS Script zum versenden mehrerer Verknüpfungen zu Dateien per Lotus Notes

Frage von Sentinel87 zum Thema VB for Applications ...

Microsoft Office
Darstellung einer Produktionsmenge in einer Excel Übersicht! (4)

Frage von Magnus32x1 zum Thema Microsoft Office ...

Batch & Shell
gelöst Loginzeiten aus dem Ereignisprotokoll in Excel schreiben (1)

Frage von l-Ne0n zum Thema Batch & Shell ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...