Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

SCSI-Festplatten unterschiedlicher Hersteller in einem RAID-Array

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: TomW

TomW (Level 1) - Jetzt verbinden

08.03.2005, aktualisiert 19:58 Uhr, 5337 Aufrufe, 2 Kommentare

Hallo,

zu einem DELL Poweredge 2850 mit zwei Xeon-Prozessoren wurden zunächst

146 Gbyte Seagate ST3146807LC
146 Gbyte Seagate ST3146807LC
36 Gbyte Seagate ST336753LC

geliefert, mit einem RAID controller (Perc 4e-DI dual channel on Board Controller)
dann

147 Gbyte Fujitsu MAT3147NC
146 Gbyte Maxtor D4067DCK
36 Gbyte Fujitsu MAU3036NC

was im Ergebnis zu folgender Konfiguration führen soll:

RAID 0
36 Gbyte Seagate ST336753LC
36 Gbyte Fujitsu MAU3036NC

RAID 5
146 Gbyte Seagate ST3146807LC
146 Gbyte Seagate ST3146807LC
147 Gbyte Fujitsu MAT3147NC
146 Gbyte Maxtor D4067DCK

Sind bei dieser Konfiguration Inkompatibilitäten (z.B. aufgrund unterschiedlicher Implementierung der Protokolle/Timings etc.) zu erwarten ?

Danke für Hinweise dazu,

Thomas
Mitglied: BartSimpson
08.03.2005 um 19:45 Uhr
Nein. Denn die controller sind so inteliegen, das die die Platten nicht randvoll schreiben. Denn nicht Platte ist gleich gross. Da gint es ungenauigkeine von einigen MB. Wenn du das array neu aufbaust, rRcihtes sie die gößesse bei deinem raid 5 feld eh nach der kleinsten platte.
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
08.03.2005 um 19:58 Uhr
Hi,
man muß hier unterscheiden:
bei Hochleistungssystemen (CPQ, HP, etc.) wird auf die Platten i.d.R. eine eigene Firmware aufgespielt, welche die Kompatibilität garantiert. Diese Disks erscheinen dann aber, obwohl von Seagate, IBM, o.ä., in der Konfig alle als z.B. HP Disks, hierbei ist der Hersteller völlig gleichgültig, natürlich sollten die Disks gleiche Eigenschaften (sprich Bestellnummer) wie Umdrehungen/min, SCSI Level, haben. Unterschiede wirken sich nicht auf Funktion aus, lediglich auf die Performance.
Baut man in ein solches System eine "Billigplatte", auch wenn diese Baugleich ist, ein, kann es zu erheblichen Problemen mangels Kompatibilität der Firmware kommen. Das muß nicht sein, kann aber!!
Bei anderen Produkten, z. B. handelsübliche Platten und z. B. Adaptec Kontroller, sollte man zwar auf Übereinstimmung achten, die Partitonsgrößen (Arrays) werden aber grundsätzlich vom Kontroller festegelegt, es spielt i.d.R. keine Rolle, wenn eine Platte ein paar Sektoren mehr hat, der Platz bleibt dann ungenutzt. Geschwindigkeitsunterschiede werden durch das SCSI Protokoll geregelt (Auto Negotiation, Arbitrierung, etc.). Grundsätzlich sollte man jedoch, um Problemen aus dem Weg zu gehen, auf größtmögliche Übereinstimmung achten, da nie alles so geht, wie es eigentlich lt. Spezifikation vorgesehen ist, und wenn man schon auf Redundanz aus ist, sollte man nicht an der falschen Ecke sparen.
Gruß - Toni
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Server-Hardware
Welchen RAID Controler? Welche Server Festplatten dazu? (21)

Frage von Roberto-G zum Thema Server-Hardware ...

Festplatten, SSD, Raid
gelöst Festplatte aus RAID 1 entfernen und wieder einsetzen (6)

Frage von EVO7-2003 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Festplatten, SSD, Raid
Laufzeit von Festplatten im RAID anzeigen (20)

Frage von 114801 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Festplatten, SSD, Raid
RAID System - defekte Festplatte (4)

Frage von Markowitsch zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Neue Wissensbeiträge
LAN, WAN, Wireless

Schwachstelle im WPA2 Protokoll veröffentlicht

(3)

Information von colinardo zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
gelöst Gruppenrichtlinie greift nicht zu! (21)

Frage von Syosse zum Thema Windows Server ...

Windows 7
gelöst Windows 7 Anmeldedomäne festlegen (13)

Frage von flotaut zum Thema Windows 7 ...

Windows Server
gelöst WSUS Updates auf iSCSI speichern (10)

Frage von lcer00 zum Thema Windows Server ...