Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Pro und Contra Selbstständigkeit

Frage Weiterbildung

Mitglied: depechy

depechy (Level 1) - Jetzt verbinden

23.08.2009, aktualisiert 16:57 Uhr, 9519 Aufrufe, 9 Kommentare

Selbstständigkeit pro und Contra

Hallo zusammen,
ich bin auf der Suche nach einer neuen Beschäftigung und denke über selbstständige Arbeit nach.
Ich bin 42 Jahre alt, habe nach meiner Ausbildung zum Radio- Fernsehtechniker 1996 eine Fortbildung zur PC-Fachkraft gemacht und im Helpdesk und verschiedenen Rechenzentren gearbeitet. Nun konnte ich mich als MCSE 2003 und MCITP Server 2008 zertifizieren und suche nach einer neuen Anstellung. Trotz meiner 8 Jahre Berufserfahrung im IT Umfeld habe ich bisher nichts gefunden. Da ich ALG 2 vermeiden möchte, denke ich über eine selbstständige Tätigkeit nach. Ich weiß was das bedeutet, da ich in einem anderen Bereich bereits selbstständig war. Worauf muss ich speziell im IT Bereich achten, woran denken? Welche Erfahrungen oder Rat könnt ihr mir geben?
Ich freue mich auf eure Beträge.
Gruß
depechy
Mitglied: maretz
23.08.2009 um 18:56 Uhr
Meine erste Frage: Womit möchtest du dich selbstständig machen? PC-Reperatur, Teileverkauf? Netzwerk-Aufbau/Server? Programmierung / Web-Design?

Davon hängt es dann ab was du beachten musst. Wenn du z.B. bei mittelgroßen Kunden den Netzwerk-Support machen möchtest dann wirst du andere Notwendigkeiten als beim Web-Design oder bei der PC-Repa haben.

Gruß

Mike
Bitte warten ..
Mitglied: depechy
23.08.2009 um 21:28 Uhr
Aufgrund meiner Reperaturerfahrungen liegt mir die Reparatur und der Netzwerk Aufbau/Server am meisten. Das wären die Bereiche, in denen ich mich wohl fühle.
Gruß
Michael
Bitte warten ..
Mitglied: 81825
23.08.2009 um 21:33 Uhr
Hi,

bevor du dir falsche Hoffnungen machst, beschäftige dich mal mit den Risiken, z. B. damit und dem dazugehörigen, zu erwartenden Ärger:
http://de.wikipedia.org/wiki/Werkvertrag

Eine Selbständigkeit auf dem von dir bevorzugten Gebiet würde ich mir 5 Mal überlegen.
Bitte warten ..
Mitglied: HightopOne
23.08.2009 um 22:26 Uhr
da ich mich gerade Selbstständig gemacht habe kann ich dir nur ein paar dinge mit auf dem Weg geben,die du vorher bedenken solltest.

1. Übereile nichts,absolut gar nichts in Sachen Selbstständigkeit,weil wenn es nicht wirklich bis ins kleinste durchdacht ist,schießt du dir ins eigene Knie und das mit Forderungen die du auf lange Sicht nicht begleichen kannst.

2. Mach dich schlau,was und welche Fördermittel für dich die besten sind.

3. Stell sicher,dass du ein sicheres Einkommen hast,welches deine Kompletten Kosten deckt und auch dir die Möglichkeit gibt Rücklagen für die Steuer zu Bilden( und die Pfänden Wertgegenstände ab 1€ Wert und sind recht flink in Sachen abkassieren)

4. Wieviel Sicherheiten in Form von Bargeld hast du,um dich Selbstständig machen zu können und wie Finanzierst du Durststrecken.

5. Was hast du überhaupt,was dich befähigt dein Unternehmen zu Gründen,was hast du an Sachwerten und Arbeitsmaterial,was hast du an Qualifikationen die du in das Unternehmen mit einbringen kannst und ganz wichtig was kannst du und nicht was für Lappen hast du an der Wand hängen die sagen,das du was könntest.

6. Was kommen an kosten auf dich zu,Krankenkasse,Betriebshaftpflicht,Rente,Miete,Lebenshaltung,Kfz,Betriebsrechtschutz die ganze Pallette und bedenke hierbei,es gibt keinen Arbeitgeber Anteil,du zahlst für alles den vollen Preis.

7. Hast du ne Plan von Buchaltung und weißt du überhaupt,was auf dich zukommt,kannst du Bilanzen erstellen,Kostenpläne,Einnahme- und Ausgabenübersichten.

8. Wie wirbst du Kunden,wieviel verstehst du von Webdesign für deinen Internetauftritt,inwieweit beherrscht du Werbung um neue Kunden zu Gewinnen und bekommst du hin deine Kompletten Geschäftspapiere,wie Rechnungen,Geschäftspapier,Leistungsnachweise selber zu Basteln und das so,dass diese nach was aussehen.

9. Was hast du an Rhetorik und Dialektik drauf um dich mit Kunden vernünftig auseinander zu setzen,wie sieht gut verstehst du den Kunden was er dir sagen will und glaub mir,die wissen oftmals nur was sie wollen,selten aber wie sie dir es vernünftig erklären können.

10. Hast wie sieht dein Netzwerk aus (Anwälte,Steuerberater,etc.)

11. Ganz wichtig ist die Frage,ob deine Familie hinter dir steht,was sagen Frau und Kinder dazu.

12. Hast du den Markt in deiner Umgebung abgeklopft,wie sind die Preise,wer ist Konkurrenz,wo stichst du aus der Masse heraus.

13. Welche Unternehmensform wirst du wählen.

14. Was machst du,wenn das ganze Unternehmen in die Pleite geht.

boah,ich könnte noch ne Menge dazu schreiben,aber ich glaub das sollte vielleicht erstmal reichen,ich selber hab ein Jahr für die Plannung gebraucht udn nochmal 3 Monate für den Businessplan,der ist auch sehr wichtig,weil ohne Businessplan brauchste gar nicht erst antreten bei Behörden,Banken und anderen von den du in irgend einer Art und weise etwas oder Geld haben willst und dieser Plan muss dann noch von Fachkundiger stelle geprüft und für gut befunden sein.

hier aber mal ein paar Links die mir sehr Weiter geholfen haben.
http://www.geschaeftsidee.de/gruenderleitfaden/?qdl=q_2b8048d3cf2d207e6 ...

https://www.existenzgruender.de/

bei diesem Weiss ich nicht ob er dir hilft,ansonsten schau mal bei einer Uni in deiner nähre nach,ob diese auch soetwas anbieten
http://www.aww.uni-hamburg.de/existenzgruendung.htm

Dann geh auf die Web von der IHK in deiner Umgebung und schau nach Gründertagen,Gründerseminaren,Gründertreffen, da bekommste sehr viel gute und hilfreiche Tipps.(werden auch von anderen Organisationen angeboten,mach dich da beim A-Amt schlau,wer es anbietet und wo)

Naja und einen Speziellen für Tipp für die IT gibt es eigentlich nicht, ausser den,dass du genau das können solltest,was du erzählst zu können,wenn du es nicht kannst und rumruderst hast du verloren bevor du angefangen hast.

Alles können kann man nicht,aber wenn du deine 75€ die Stunde haben willst oder auch mehr,dann musst du alles können und das innerhalb von Minuten auch richten können,bei 45€ hat man ein wenig mehr nachsehen mit dir und lässt dich auch mal Google zur Hilfe nehmen oder auch das Telefon. Unterm Wert solltest du dich aber Grundsätzlich nicht Verkaufen,weil der Kunde sonst denkt du kannst nix,das Mittelmaß finden heißt es hier.

Mein günstiger Stundensatz ist 45€,hab mir damit einen Servicevertrag mit 10 stunden die Woche gesichert der mein Grundeinkommen sichert,welches meine Kosten Deckt und es mir ermöglicht meine Rücklagen für Steuer und schlechte Zeiten zu bilden.

Naja wie es auch ist,mach dir ausgibieg einen Kopf darüber,Informiere dich soviel und so gut wie es geht,erstelle dein Businessplan und Analysiere deine Umgebung,dann wirste das Kind schon schaukeln und auch erkennen,ob es sich lohnt.

Viel Erfolg !

Gruß
Hightop
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
24.08.2009 um 07:55 Uhr
Moin,

ok, das grenzt die Sache ja schonmal etwas ein...

Hast du denn schon Personen die dich anrufen würden (und nein - Privatpersonen zählen hier nicht... Leg mal jemand ne Rechnung über 200 Euro vor weil du seinen PC neu installiert und dafür 3-4 Std. benötigt hast... Am besten gleich noch nen Rettungswagen mit anfordern - die Person wird umfallen!).

Könntest du mir auf Anhieb nen guten Grund nennen warum ich dich statt $systemhaus wählen sollte? (Und Preis ist hier nicht das einzige Argument! Service, Reaktionszeit usw. spielt da bei vielen Firmen eine viel größere Rolle!)

Wie sieht es bei dir mit Kohle aus? Wenn du in den Bereich Repa / Netzwerk willst dann brauchst du im Vorfeld schon einiges an Kohle - damit du auch kurzfristig an Ersatzteile kommen kannst... (Wenn ich *jetzt* nen Ausfall des Raid-Controllers im Server habe dann brauche ich ggf. JETZT nen Ersatzcontroller! Bei $systemhaus kann ich den (oder ein ersatzgerät welches ich erstmal nehmen kann) direkt bekommen... Würde ich dich als Systempartner hier haben und du kommst "joar, bestelle ich, hab ich in ner Woche dann hier und baue den gleich ein" bist du ganz schlicht und einfach raus aus der Kiste...). Das Problem an der Sache: Du weisst leider nicht vorher welche Teile benötigt werden... Oder du hast nen so guten Händler an der Hand der praktisch alle möglichen Teile direkt geben kann - aber auch hier brauchst du ja ein wenig Geld in der Hinterhand -> du musst das dort kaufen und dann warten bis ich die Rechnung an dich bezahlt habe ...

Wie sieht es bei dir mit Familie & Co. aus? Grad im Netzwerk-Bereich darf man auch gerne mal ne Nachtschicht (oder auch ne 24h-Schicht) machen da man Tagsüber nichts am Netzwerk machen kann bzw. es ein größeres Problem gab. Dabei wäre es dann den meisten Firmen egal ob du jetzt 25% Nachtzuschlag nimmst - es MUSS nur Morgens wieder laufen!

Wie sieht es bei dir mit der Erfahrung in der Software aus? Es hilft ja nicht das du $Firma nen Server hinstellst der rennt wie tier -> aber leider kein Server-System drauf ist bzw. dieses "bescheiden" Eingerichtet wurde.. Lass den Server mal nen paar mal pro Woche abschmieren - und wollen wir wetten der Admin gibt deiner HW die Schuld? (auch wenn es ggf. einfach mal wieder war das derjenige der sich nen bisserl mit Computern auskennt in der Firma den Admin macht...)

Das wären so die ersten Punkte die mir im speziellen zu dieser Sache einfallen ;)
Bitte warten ..
Mitglied: Fangabar
24.08.2009 um 15:34 Uhr
Hallo depechy,

zuerst einmal respekt an HightopOne. Klasse Artikel.

Diese Punkte, welcher HightopOne aufführt, sowie alle anderen Vorredner, sind sehr wichtig, generell. Auch ich habe mir diese Gedanken gemacht, bevor ich in die Selbständigkeit gegangen bin.

Doch was nützt einem alle die Punkte, wenn die Idee fehlt. Bei mir war es ein Besuch auf einer Security / Netzwerk Messe für Computer. Am Ende der Veranstaltung gab es eine Podiumsdiskussion. Dort meldete sich ein Gast und erzählte, das er bis jetzt nur Produkte für Konzerne gesehen hat aber nicht für kleinere, mittelständische Unternehmen. Der Verkäufer oben erzählte, das sei richtig, sie seien nur an die Großen interessiert. Wenn er was bräuchte, solle er in die gelben Seiten schauen. Darauf entgegnete der Gast, das er damit nur schlechte Erfahrungen gemacht hat und alle nur kommen wenn es brennt, sowie dann ab zocken.
Dies brachte mich dann auf die Idee, einfach mal das ganze von der Sichtweise des Kunden zu sehen. Siehe da, schon bin ich seit 5 Jahren Selbständig.

Was will ich damit sagen? Vielleicht, nicht allen anderen es gleich zu tun. Die Augen und Ohren offen zu halten und mal aus den Augen seines Gegenüber (Kunde, Lieferant, etc.) zu sehen. So wie ich Deinen Beitrag lese, ist Dir dies noch nicht ganz so klar, wo es hingeht.
Ich las mal, erfinde deinen Beruf. Da ist was dran. Gerade im schnellwachsenden Computerbereich.

Grüße
Fangabar

PS: Stecke Dein Portofolio eng ab. Es bringt nichts, wenn ein weiterer "Ich kann alles" Person kommt.
Bitte warten ..
Mitglied: depechy
24.08.2009 um 23:25 Uhr
Hallo Hightop,
Danke für die detailierte Darstellung was da auf mich zukommt. Da ich schon mal in einem anderen Bereich selbstständig gearbeitet habe, sind mir viele der genannten Punkte bekannt. Es ist jetzt eher wichtig auszuloten, ob sich der Schritt lohnt oder das Risiko zu groß ist. Familie ist nicht vorhanden, ich bin Single, muss also nur für mich selbst sorgen, bekomme aber im Gegenzug von keiner Partnerin Unterstützung.
Für deinen Beitrag danke ich dir sehr.
Gruß
depechy
Bitte warten ..
Mitglied: depechy
24.08.2009 um 23:27 Uhr
Hallo Fangabar,
dein Betrag ist sehr aufschlussreich. Ich sehe eine Chance nur, wenn ich eine Marktlücke, etwas Besonderes anbieten kann. Ich habe zwar schon Ideen was das sein könnte, muss aber noch ein paar Nächte darüber schlafen.
Gruß
depechy
Bitte warten ..
Mitglied: HightopOne
25.08.2009 um 20:45 Uhr
du solltest dir nicht nur gedanken machen,was du besonderes anbieten und so eine Marktlücke suchen,sondern du solltest dabei auch nach den Bedarf schauen und welcher Markt -> nicht<- abgedeckt ist.

So hab ich es gemacht,ich decke einen Markt ab bei dem ich weiß,dass ich nur einen einzigen Konkurrenten habe und der wiederum ist ein guter Bekannter von mir und wir stehen in einen sehr guten Kontakt,so das wir eigentlich wiederum keine Konkurrenten sind, da wir uns nun auch untereinander absprechen und das in einer 2 Millionen Stadt wie Hamburg.

Und das beste ist,dass was wir uns ausgedacht haben Funktioniert in ganz Deutschland,weil es einen Bedarf und einen Markt gibt, der von den meisten nicht beachtet wird und somit nicht gedeckt,abgegrast und überlaufen ist.

Naja und wir machen eigentlich nichts anderes als das was wir können,System- und Netzwerkadministration,dass aber in einen Zielsicheren Kundenfeld,der seinen Bedarf nur durch die Option decken und Finanzieren kann,die wir anbieten.

Nach so etwas solltest du schauen,dann wirst du mehr Erfolg haben,als dir lieb ist.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Heiß diskutierte Inhalte
DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (9)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (9)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...