Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Server 2003 durch Ubuntu Server ersetzen

Frage Linux Ubuntu

Mitglied: abdullah1985

abdullah1985 (Level 1) - Jetzt verbinden

29.09.2011 um 15:22 Uhr, 5411 Aufrufe, 8 Kommentare

Hallo Leute,
ich habe momentan Microsoft Server 2003 Standard Edition und 11 weitere Rechner ( Windows XP Professional ) plus ein Netzwerkdrucker von HP ( HP LaserJet P2015dn ). Die 11 Rechner sind als Clients an den MS Server 2003 SE gebunden und können auch über den Netzwerkdrucker HP ausdrucken!

Hallo Leute,
ich habe momentan Microsoft Server 2003 Standard Edition und 11 weitere Rechner ( Windows XP Professional ) plus ein Netzwerkdrucker von HP ( HP LaserJet P2015dn ). Die 11 Rechner sind als Clients an den MS Server 2003 SE gebunden und können auch über den Netzwerkdrucker HP ausdrucken!
In dem Active Directory des MS Server 2003 SE existieren:
- 2 Domänen ( eine von denen für den Rechner local ( bsp. Rechner 1...11 auf diesem Computer anmelden ) , der andere für den Server 2003 SE selbst )
- 2 Benutzergruppen ( Lehrer - ca. 15 Benutzerkonten und Klassen ca. 8 Klassen mit jeweils 20 Schüler )
- eine Druckerfreigabe
- 2 Netzwerklaufwerken ( 1x Benutzerdaten, 1x Software )
Freigaben:
- die vorhandenen Schüler in jeder Klasse können auf einen x - beliebegen Rechner anmelden und haben somit Zugriffrechte auf Ihre eigene Dateien ( Home ) und auf dem public - Verzeichnis, die zur der eigenen Klasse gehört.
- die Schüler können jedoch nicht auf den Homeverzeichnis des anderen Schülers zugreifen! Somit ist auch der Zugriff zu den anderen Klassenverzeichnisse und dessen Unterverzeichnisse nicht möglich!
- Die Schüler können im public Verzeichnis, die Verzeichnisse und Dateien eines anderen Schülers, die innerhalb der selben Klasse ( Gruppe ) ist sehen, somit ist das Öffnen und das Ändern nach dem Kopieren der Datei oder des Verzeichnisses von einem fremden Schüler in sein eigenes Homeverzeichnis möglich! Können jedoch nicht vom public - Verzeichnis direkt die Dateien anderer ändern oder löschen!
- die Schüler können auf die Verzeichnisse und Dateien von Lehrern nicht zugreifen um Sie zu bearbeiten oder zu löschen
- die Schüler können nur Ihre Arbeiten in den Verzeichnissen der Lehrer ablegen damit die Lehrer die Arbeiten oder die verteilten Dateien von Schülern einsammeln können
- Die Lehrer können nur auf die public Verzeichnisse der einzelnen Klassen zugreifen um dort für die Schüler xyz - Verzeichnisse - oder Dateien als Vorlage zur Verfügung zu stellen
- Die Lehrer haben in der eigenen Lehrer Gruppe die selben Rechte wie die Schüler in der eigenen Gruppe haben, somit gibt es keine anderen Lehrergruppen wie die vielen verschiedenen Klassengruppen sondern nur eine Lehrergruppe! Darin befindet sich auch ein public Verzeichnis für die Lehrer! Somit können die Lehrer nicht auf die Verzeichnisse anderer Zugreifen aber durch den public Verzeichnis unter der eigenen Gruppe Dateien austauschen!

So sieht es aus!!!
Die neue Überlegung ist es auf einen Ubuntu Server das ganze zu übertragen und somit ein bisschen Ordnung und Struktur zu verschaffen! Um nachher wenn nötig ist was neues hinzuzufügen! Damit sollte die Wartung leicht und Verständlich sein für die Benutzer sein!

Meine Überlegung wäre:
- Ubuntu Server 11.04 installieren
- was ist die mindest Vorraussetzung für die Leistung des Rechners, die als Server dienen soll, denn später sollen ja mehr Schüler werden ?
- wie sollte man die Festplattenverteilung machen und wie groß sollten Sie mindestens sein?
- sollen diese wärend der Installation partitioniert werden oder ist eine Änderung der Festplattengröße nachträglich möglich? Wenn ja, wie realisiert man dies ohne auf die vorhandenen Daten zu schaden?
- Was hat sich mit den Festplatten raid5 etc. zu tun? Wieviele Arten von Festplatten gibt es und wofür werden Sie benutzt?
- Ich hatte mir überlegt eine Festplatte für den Ubuntu Server 11.04 zu nehmen, eine zweite Festplatte für die Software und eine dritte für die Daten wo Lehrer und Schüler die Dateien ablegen, aber wie diese zu einrichten sind weiss ich nicht

- Eine Domäne unter Ubuntu Server 11.04 einrichten
- Wie richte ich eine Domäne unter Ubuntu Server ?

- Die Clients ( 11 Rechner mit Windows XP Professional und weitere wenn nötig ) mit dem Ubuntu Server verbinden!
- Wie verbinde ich die Windows Rechner als Clients über die Domäne mit dem Ubuntu Server ?

- Samba Server unter Ubuntu Server installieren um den Datenaustausch zwischen XP Clients und dem Ubuntu Server zu ermöglichen
- Was sind die mindestvorraussetzung für ein Samba Server?
- Soweit ich weiß ermöglicht Samba Server die Freigaben für die Verzeichnisse und Drucker oder geht die Freigabe der Drucker nicht über den Samba Server? Wenn nein, wer ist für die Freigabe der Drucker zuständig und wie geht die Einrichtung des Druckers?

- Da ich keine Software wie MS Office oder Adobepakete wie Photoshop etc. auf Ubuntu Server installieren kann, wie realisiere ich die Softwareinstallationen auf Clients Rechner? Was ist mit den Updates für die Software oder Windows Updates? Möchte natürlich diese Updates nur auf einen Rechner machen und auf die restlichen Übertragen.

- Bei der Anmeldung der Benutzer sollen die Benutzerprofile + Homeverzeichnis + Druckertreiber fürs drucken + Gruppenverzeichnis wie der public Verzeichnis eingebunden werden

- Was ist mit der Spiegelung ( Image ) des Betriebssystems? Damit meine ich: wie werden die Desktop, Uhrzeit + Datum Einstellungen etc. falls die Änderungen durch den User statt findet wieder rückgängig gemacht, damit beim nächsten Login, jeder Benutzer die selben Einstellungen sowie die Rechter Systemspezifisch bekommt?

- Wie mache ich Festplattenerweiterung falls die Festplatten voll sind?
- Kann man für die Benutzerkonten Druckquotas hinzufügen, damit jeder Benutzer eine eingeschränkte Möglichkeit ( Anzahl ) beim Drucken hat?
- Was ist mit Backups sowie Datenwiederherstellung oder reparieren eines oder mehreren Datei falls diese Beschädigt werden?
- Virendurchlauf? Client und Serverseitig?
- Stromausfall? Wie wird das ganze geschützt?
- Schutz gegen USB - Geräte ?

- Internetsicherheit durch:
- Contentfilterung
- Blacklist
- Whitelist ( lohnt sich eine Whitelist ? )
- Welche Ports müssten geöffnet werden?
- verbieten von bestimmten Webseiten ( P...rnografische Seiten oder Seiten wie Youtube oder Facebook etc. )

- interner Bereich:
- beispiel Moodle
- für die Schüler eine eigene Webseite

- Laptops ?
- Zugriff mit dem privaten Laptop auf den eigenen Benutzerkonto und verwenden von Software sowie ändern der eigenen Daten

Ich weiss auch nicht was für Hardware nötig sind! Also in welchem Umfang es sein soll!!! Habe VDSL Verbindung über LAN und auch über WLAN!!!

Ist die Überlegung von mir, wenn wir es Schritt für Schritt betrachten korrekt? Fehlt etwas? Wie muss oder sollte ich langsam um vorran zu kommen vorgehen?

Lieben Gruß
abdullah
Mitglied: Pjordorf
29.09.2011 um 18:26 Uhr
Hallo,

Zitat von abdullah1985:
- 2 Domänen
Wie willst du 2 Domänen in einen Server 2003 SE haben? Das geht nicht. Es gibt aber auch Vertrauensstellung(en). Nur, wo ist dann die andere Domäne?

auf einen Ubuntu Server das ganze zu übertragen und somit ein bisschen Ordnung und Struktur zu verschaffen!
Wieso soll die Struktur dort übersichtlicher sein und dort mehr Ordnung haben?

Um nachher wenn nötig ist was neues hinzuzufügen! Damit sollte die Wartung leicht und Verständlich sein für die Benutzer sein!
Was haben die benutzer mit der Struktur der Domäne zu tun? Und Ordnung halten in ihren Freigaben hat nichts mit dem OS zu tun.

- Ubuntu Server 11.04 installieren
Server Version?

- was ist die mindest Vorraussetzung für die Leistung des Rechners, die als Server dienen soll, denn später sollen ja mehr Schüler werden ?
Du kennst doch die Anzahl an Rechner und was wann am Server abgefragt wird? Wie sollen wir dir das beantworten.

- wie sollte man die Festplattenverteilung machen und wie groß sollten Sie mindestens sein?
Auch hierzu hast nur du die Fakten.

- sollen diese wärend der Installation partitioniert werden oder ist eine Änderung der Festplattengröße nachträglich möglich? Wenn ja, wie realisiert man dies ohne auf die vorhandenen Daten zu schaden?
Beide Fragen stellen sich für einen Linux (Ubuntu Server) Spezialsiten nicht. Das ist eine der Grundlage seines Berufs.

- Was hat sich mit den Festplatten raid5 etc. zu tun? Wieviele Arten von Festplatten gibt es und wofür werden Sie benutzt?
Auch hier wie oben. Grundlagen der EDV. Wer diese nicht beherscht sollte sich an so einem Projekt (Schulnetzwerk) gar nichts erst versuchen.

- Ich hatte mir überlegt eine Festplatte für den Ubuntu Server 11.04 zu nehmen, eine zweite Festplatte für die
Software und eine dritte für die Daten wo Lehrer und Schüler die Dateien ablegen, aber wie diese zu einrichten sind
weiss ich nicht
Die einfachste aufgabe eines linux Systemadministrators.

- Eine Domäne unter Ubuntu Server 11.04 einrichten - Wie richte ich eine Domäne unter Ubuntu Server ?
Gar nicht.

- Die Clients ( 11 Rechner mit Windows XP Professional und weitere wenn nötig ) mit dem Ubuntu Server verbinden! - Wie verbinde ich die Windows Rechner als Clients über die Domäne mit dem Ubuntu Server ?
Über die Domäne? Nein. Über ein Netzwerk mit Kabel oder WLAN oder UMTS etc. Dazu sind Switche da.

- Samba Server unter Ubuntu Server installieren um den Datenaustausch zwischen XP Clients und dem Ubuntu Server zu ermöglichen
Samba stellt freigaben sowie wenn gewünscht eine windows Domäne /Ad bereit. Packet drauf und konfigurieren.

- Was sind die mindestvorraussetzung für ein Samba Server?
Steht doch wohl in der Samba Doku drin, oder?

- Soweit ich weiß ermöglicht Samba Server die Freigaben für die Verzeichnisse und Drucker oder geht die Freigabe der Drucker nicht über den Samba Server?
Linux kennt mehr Wege als Windows.

Wenn nein, wer ist für die Freigabe der Drucker zuständig und wie geht die Einrichtung des Druckers?
Kommt drauf wie du darauf zugreifen willst. Linux kennt mehr Wege als nur die Wege die MS bereitstellt. Suchs dir aus.

- Da ich keine Software wie MS Office oder Adobepakete wie Photoshop etc. auf Ubuntu Server installieren kann, wie realisiere ich die Softwareinstallationen auf Clients Rechner?
Softwareverteilung.

- Bei der Anmeldung der Benutzer sollen die Benutzerprofile + Homeverzeichnis + Druckertreiber fürs drucken + Gruppenverzeichnis wie der public Verzeichnis eingebunden werden
Und, wo ist das Problem?

- Was ist mit der Spiegelung ( Image ) des Betriebssystems? Damit meine ich: wie werden die Desktop, Uhrzeit + Datum Einstellungen etc. falls die Änderungen durch den User statt findet wieder rückgängig gemacht, damit beim nächsten Login, jeder Benutzer die selben Einstellungen sowie die Rechter Systemspezifisch bekommt?
Hat nichts mit der Linuxkiste zu tun. Da gibt es Hardware sowie Softwarelösungen oder selbst basteln.

- Wie mache ich Festplattenerweiterung falls die Festplatten voll sind?
Zusätzliche oder größere Platten kaufen und diese hinzufügen / tauschen.

- Kann man für die Benutzerkonten Druckquotas hinzufügen, damit jeder Benutzer eine eingeschränkte Möglichkeit ( Anzahl ) beim Drucken hat?
Mit den entsprechenden vorraussetzungen, ja.

- Was ist mit Backups sowie Datenwiederherstellung oder reparieren eines oder mehreren Datei falls diese Beschädigt werden?
Welche? Wo? Wann? usw usw usw. Datensicherungskonzept erstellen.

- Virendurchlauf? Client und Serverseitig?
Was denn sonst. (Schulbetrieb)

- Stromausfall? Wie wird das ganze geschützt?
Durch USVs! (Unterbrechungsfreie Stromversorgung(en) bis hin zu Dieselagregate. Dein Wunsch kann erfüllt werden. Von 50 VA bis hin zu 400 KVA und mehr.

- Schutz gegen USB - Geräte ?
Jaja, die bösen USB Geräte. Devicekontroll.

- Internetsicherheit durch:
- Contentfilterung
- Blacklist
- Whitelist ( lohnt sich eine Whitelist ? )
- Welche Ports müssten geöffnet werden?
- verbieten von bestimmten Webseiten ( P...rnografische Seiten oder Seiten wie Youtube oder Facebook etc. )
Firewall, Proxy, Threat Management, Applikation Firewall (Astaro, Forefront, Juniper und all die anderen die es gibt)

- interner Bereich:
- beispiel Moodle
- für die Schüler eine eigene Webseite
Webserver auf Basis von MS oder Linux, Intern oder Extern gestellt usw.

- Laptops ?
Ja, gibt es.

- Zugriff mit dem privaten Laptop auf den eigenen Benutzerkonto und verwenden von Software sowie ändern der eigenen Daten
Wenn die Schule dieses so explizit haben will?

Ich weiss auch nicht was für Hardware nötig sind!
Na, wer dann. Es ist dein Projekt.

Also in welchem Umfang es sein soll!!!
?!?

Habe VDSL Verbindung über LAN und auch über WLAN!!!
Dann hast ja alles was du für ein erfolgreiches Projekt brauchst.

Fehlt etwas?
Ja, jemand der Ahnung davon hat und weiß wovon hier geredet wird und sich mit Schulnetzen und auch die Gesetzlichen Anforderungen kennt. (Sorry).

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: abdullah1985
30.09.2011 um 08:30 Uhr
hallo,
irgendwie bekomme ich hier in dem Forum in jedem Thema dass ich erstelle um eine Lösung zu finden, immer Kritiken anstatt Antworten, die mir nicht weiter helfen. Schließlich bin ich ein Anfänger und möchte dies oder das, egal wie die Problemstellung ist, und damit meine ich ( kleine-, mittelgroße Projekte ) lösen.

Ich werde nicht aufgeben!!!

Wenn ich von euch die Kommentare lese, habt Ihr bei manchen Sachen recht und dazu fällt mir einiges an Ideen ein, die ich mit berücksichtigen könnte, jedoch muss ich sagen: jeder hatte mal seinen Start in die Geschichte der EDV und hat mit der zeit seine Erfahrungen gesammelt bzw. durch praxis praxis praxis was neues gelernt!!!

Was ich ja möchte ist, die Vorgehensweise in meinem Fall für dieses Projekt, mit euch zu besprechen um Schritt für Schritt zu das Problem zu lösen!!!

Ich kenne keine Hardware - und Software beispielsweise, die für Backups oder Softwareverteilung gut ist!! Schließlich habe ich ja auch den Server 2003 nicht vorkonfiguriert, aber eins steht fest, diese ganzen Ideen den ich oben aufgezählt hatte überlegt man sich fast in jedem Projekt mehr oder weniger und der Typ der den Server 2003 aufgesetzt hat, hat dies wohl nicht gemacht!

Daher meinte ich bisschen Ordnung und Struktur verschaffen wäre es gut, denn ich kann momentan nichts auf dem Server 2003 umstellen oder was neues hinzufügen!!!

Die ganzen Bücher und Googlesuchen etc. um die Theorie zu lernen reichen ja auch nicht immer aus!!!

Ich weiß, es werden wie immer Kritiken kommen aber denkt mal an euer Anfang, wie es war??? Da kann ich auch Sorry sagen!!! Aber ich will ja keinen verletzen, schließlich sind wir ja mit den Regeln des Foren ja in einer Meinung!!!

Außerdem, gibt es zwischen euch bestimmt einige die Schulnetze aufgesetzt haben oder? Auf was haben die damals geachtet, wie sind die Vorgegangen?

Lieben Gruß
Abdullah
Bitte warten ..
Mitglied: lenny4me
30.09.2011 um 08:48 Uhr
Hallo,

teilweise wundert es mich schon das es Menschen gibt die als Systemadmnistrator eingestellt werden ohne auch nur den Hauch von Grundlagenwissen mitzubringen...

Wenn aktuell das Ding unter Windows läuft lass um Himmels Willen die Finger weg... Ohne Ahnung anfangen wild von MSAD auf OpenLdap zu migrieren oder sonstige Experimente sind was für ein Testnetzwerk aber nix produktives...

Meine Meinung: Für Webserver DB Server TK Anlagen und Virtualisierung meinentwegen ne Linux Kiste wenn es unbeding sein muss aber dafür ist etwas mehr als Basiswissen von nöten.
Ich versuche so weit wie möglich auf der MS Schiene zu bleiben.


Ich würde an deiner Stelle nicht versuchen das Geraffel auf Linux umzustellen. Eher vielleicht auf nen Server 2008. Da hast du Deployment Services. Kannst rudimentär übers AD Software verteilen. Kannst Vieles mit der Powershell Scripten, oder mit Assistenten erledigen. Hast eine sehr simple Bedienung und Verwaltung. Alles aus einem Guss. Viel Support im Technet und anderen Foren.
Es gibt mehr Fachbücher und die meiste Software ist kompatibel. MS ADDS ist sehr mächtig und bringt auch noch gleich DHCP und DNS mit.
Ich kann mir nicht im entferntesten Vorstellen das da ein Ubuntu besser oder übersichtlicher sein soll.

Grüße Lenny
Bitte warten ..
Mitglied: abdullah1985
30.09.2011 um 11:00 Uhr
Hallo Lenny,
mich hat keiner als Administrator eingestellt. Wenn ich von Schulnetz rede, ist dies meine Überlegung, so eine zu erstellen!!!
Es läuft momentan alles über private Rechner und Server 2003, jedoch kann ich auf den Server 2003 nichts umstellen bzw. erweiterungen durchführen!

Grüße
abdullah
Bitte warten ..
Mitglied: justphil
30.09.2011 um 22:42 Uhr
Dass man auf einem Server 2003 nichts "umstellen kann", ist eigentlich fast nicht vorstellbar, vorausgesetzt, Du kennst die Zugangsdaten eines entsprechenden Domänen-Benutzers mit Administrator-Privilegien. Ergo nur, wenn Du auch tatsächlich Administrator bist...

Deine extrem vielen Fragen zeigen, dass Du zwar Interesse an dem Gebiet hast, Dir aber noch sämtliches Fachwissen fehlt, um ein derartiges Projekt in Angriff zu nehmen. Das ist überhaupt kein Problem und das beste Argument, mit dem Lernen zu beginnen, aber eben - wie schon erwähnt wurde - nicht in einer realen Produktivumgebung.

Was mir bisher überhaupt nicht klar geworden ist: Welche Position hast Du denn nun genau inne und warum möchtest Du auf eine Linux-basierte Serverlösung umsteigen, wenn Du in diesem Bereich genauso wenig - quasi keine - Ahnung hast wie vom Windows Server? Was ist Dein Hintergrund und wo kommt die Motivation her?

Du musst immer bedenken, dass ein IT-System im Allgemeinen nicht zum Selbstzweck existiert, sondern Menschen bei der Arbeit unterstützen soll. Wenn nun ein Laie ein System, welches anscheinend ja "grundlegend" funktioniert, von heute auf morgen umkrempeln will, wird sich das höchstwahrscheinlich negativ auf die beteiligten Benutzer auswirken. Das Ganze ist also auch eine Frage der Vernunft und vor allem der Verantwortung. Wenn man diese Verantwortung aber mangels Wissen noch nicht übernehmen kann, so muss man sich das Wissen erstmal in unkritischen Umgebungen aneignen, ob nun durch eine Ausbildung oder autodidaktisch sei mal dahingestellt.
Bitte warten ..
Mitglied: abdullah1985
01.10.2011 um 14:21 Uhr
Hallo,
ich habe eine Ausbildung hinter mir und studiert habe ich auch, jedoch habe ich in der Ausbildung nicht die MS Server behandelt sondern Unix Server, da Unix - Ebene ja kostenlos ist und nicht wie MS Server Geld kostet, gibt jemanden die Möglichkeit vieles zu testen! Aus diesem Grund habe ich immer eine Wissenslücke was die MS Server betrifft gehabt, auch wenn ich die Tutorials, Beiträge oder sogar Bücher über MS Server gelesen habe!

Um dieses Projekt in die Tat umzusetzen habe ich zwar ein Produktivumgebung jedoch ist dies wie auch in den vorherigen Posts erwähnt eingefroren ( kann nichts machen, da der Typ der dieses MS Server so eingestellt hat, dass ich darauf keine Berechtigung habe, dies ist etwa so dass jemand vor dem Rechner ohne Festplatte, Tastatur oder Maus sitzt, auch wenn der User Administratorrechte hat )

Wenn dies der Fall ist gehst du ja auch eine neue Festplatte kaufen oder ? Daher muss ich auf ein neuen Server umsteigen, auch wenn am Anfang schwere Geburt wird!!!
Anstatt Beiträge zu schreiben ohne Hilfestellungen etc. solltet Ihr euch erstmal die Frage stellen, was ihr in meiner Lage machen würdet???

Dieses Projekt kann man ja in die Tat umsetzen, jedoch frage ich euch welche Erfahrungen ihr mit den oben gestellten Fragen gemacht habt, damit Ihr mir mal einige Software - oder Hardware Empfehlungen gibt bzw. auch Tipps wie ich am besten vorgehen kann???

Lieben Gruß
Abdullah
Bitte warten ..
Mitglied: danielfr
03.10.2011 um 23:32 Uhr
Hallo,
es gibt genau für Deinen Fall eine Lösung, die auf Linux basiert, das ist paed-ml Linux:
http://www.support-netz.de/leistungen/technische-plattform/paedml-linux ...
Der übernimmt jede Aufgabe die Du beschreibst und ist relativ einfach zu konfigurieren, Handbuch und Download findest Du auch auf der Seite.
Normalerweise wird ein Haupserver und ein IPCop mit zwei Netzwerkkarten eingerichtet. Für den IPCop reicht eine alte Gurke. Das System beinhaltet z.B. auch ein Image System, um PCs (von einem Typ) nur einmal einzurichten und dann per Netzwerk zu verteilen.
Vielleicht hilft das erstmal als Anhaltspunkt.
Gruß
Daniel
Bitte warten ..
Mitglied: Soonwald
10.11.2011 um 21:49 Uhr
".... solltet Ihr euch erstmal die Frage stellen, was ihr in meiner Lage machen würdet???..."

Das Studium wiederholen!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Windows Netzwerk
Windows Server 2003 SBS Netzwerk durch neuen Server Ersetzen (9)

Frage von MultiStorm zum Thema Windows Netzwerk ...

Exchange Server
gelöst Microsoft Excange Server 2007 auf Windows Server 2003 Installieren? (9)

Frage von Herbrich19 zum Thema Exchange Server ...

Windows Server
gelöst Suche Windows Server 2003 Enterprise ISO (8)

Frage von Herbrich19 zum Thema Windows Server ...

Server
gelöst Client bei Windows Server 2003 ändern (5)

Frage von Therealcookie zum Thema Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...