Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Server 2008 - alle Arten der Zeitsynchronisierung deaktivieren

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: STOFF84

STOFF84 (Level 1) - Jetzt verbinden

17.08.2009, aktualisiert 07:14 Uhr, 8156 Aufrufe, 1 Kommentar

Wie kann man alle Formen der Synchronisierung abschalten und eine manuelle Zeit eintragen?

Hallo,

wir wollten an unserem Domänencontroller die Uhrzeit mit dem Netz synchronisieren und es wurde einige Anleitungen hierzu durchgearbeitet.
Ändert man nun an der Maschine manuell die Uhrzeit dauert es eine sekunde und die Uhr stellt sich wieder ein. Allerdings erst auf einen bestimmten Wert und eine Sekunde später auf einen weiteren, endgültigen Wert. Es sieht so aus als ob mit mehreren Quellen synchronisiert wird.

Da der DC am oberen Ende der Hierarchie sitzt schließe ich die Dömänenverarbung aus.
Wie kann ich nun feststellen, mit welchen Quellen der Server synchronisiert bzw. wo über all muss ich die Synchronisation abstellen um nochmals bei 0 beginnen zu können?

Danke für eure Hilfe.
Mitglied: Yusuf-Dikmenoglu
17.08.2009 um 08:25 Uhr
Servus,

für die Zeitsynchronisation in einer AD-Umgebung ist elementar der DC mit der Rolle des PDC-Emulators zuständig.
Du kannst den PDC-Emulator der Root-Domäne gegen eine externe Quelle (entweder aus dem Internet oder Hardware-Uhr) abgleichen lassen. Auf der Firewall müsste der Port 123 offen sein, wenn mit einer Quelle aus dem Internet abgeglichen werden soll. Der PDC-Emulator _muss_ aber nicht seine Zeit mit einer "externen Quelle" abgleichen. Die tatsächliche Zeit ist nicht zwingend notwendig. Sie sollte nur innerhalb einer Gesamtstruktur synchron sein.

Alle DCs holen sich ihre Zeit dann vom PDC-Emulator. Die Clients sowie Memberserver synchronisieren sich ihre Zeit mit ihrem Logon-Server, also dem DC bei dem sich der Client anmeldet/authentifiziert. Wenn Du am w32time nichts gemacht hast, hast Du eine komplette Zeitsynchronisation.

Die PDC-Emulator der Subdomänen holen sich wiederum ihre Zeit, vom PDC-Emulator der Root-Domäne. Der PDC-Emulator der Root-Domäne ist die maßgebliche Zeitquelle für die Gesamtstruktur.

Auf dem PDC-Emulator der Root-Domäne wäre folgender Befehl auszuführen:
w32tm /config /update /manualpeerlist:de.pool.ntp.org /syncfromflags:MANUAL /reliable:YES

Überprüfe anschließend das Eventlog.

Wenn Du am w32time nichts gemacht hast, hast Du eine komplette Zeitsynchronisation.

Du musst nur darauf achten das an den Clients sich die Zeit nicht mehr als 15 mins abweicht, denn dann verweigert w32time seinen Dienst. Hier müsstest Du dann von Hand erstmal nachstellen.

[How to configure an authoritative time server in Windows Server 2003]
http://support.microsoft.com/kb/816042/en-us

Wenn also am w32tm nichts verändert wurde, funktioniert die Zeitsynchronisierung automatisch.
Du kannst an einem XP-Client auch diesen Befehl händisch eingeben "w32tm /config /update /syncfromflags:DOMHIER".


Viele Grüße
Yusuf Dikmenoglu
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Linux
gelöst Boot failed: not a bootable disk (10)

Frage von Fleckmen zum Thema Linux ...

Windows Server
Probleme mit Client Software Zugriff auf Windows Server 2012 (8)

Frage von it-kolli zum Thema Windows Server ...

Multimedia & Zubehör
gelöst Iphone 6 prob (8)

Frage von jensgebken zum Thema Multimedia & Zubehör ...

Windows Installation
Eine etwas (wirklich) speziellere Frage: Windows 10-Installation über (7)

Frage von DerFurrer zum Thema Windows Installation ...