Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Welcher Server? 2008 R2 oder SBS 2011 - Ausfallsicherheit realisieren

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: fabio84

fabio84 (Level 1) - Jetzt verbinden

12.04.2011, aktualisiert 22:29 Uhr, 6688 Aufrufe, 8 Kommentare

Hallo Leute,

also bei einem Kunden ca. 15 Workstations, 2 Außenstellen mit je 2-3 Workstations, Homeoffice usw.
steht nun neue Serverhardware an und das Thema der Ausfallsicherheit, wie bei jeder Serverumstellung geht es auch um sorgfältige Planung und bestimmte Anforderungen, die wir umsetzen möchten.

Zur Zeit ist ein SBS 2003 Premium im Einsatz ink. SQL Server.
Leider hat der Server in letzter Zeit einige Probleme bereitet, wodurch es zu Serverausfällen von mehreren Stunden / kam.
Dies soll in Zukunft durch geeignet Maßnahmen und sorgfältige Planung verhindert werden.

Ziel soll es sein einen oder vielleicht Zwei Server zu kaufen.
Sollte eine Serverhardwareausfallen, so sollte es möglich sein dass "alles" = Netzlaufwerke, Domaincontroller, SQL ... weiterläuft.

Was haltet Ihr von Folgendem Lösungsansatz:

2 Server bestellen
2011 mit Premium Addon im Hyper-V (virtualisiert) laufen lassen.
Täglich komplett Hyper-V auf 2. Hardware verschieben.
Fällt Hardware 1 aus - steht Hardware 2 bereit, da Hyper, man müsste nur die "Hyper-V" hochfahren.

A) man Hätte ein Backupserver
B) Man hätte Ausfallsicherheit durch 2. Hardware.

Fragen
Bräuchte man dann alle Lizenzen doppelt? Es ist ja quasi immer nur einer "aktiv" .
der 2te würde nur bei defekter "Hardware" aktiviert werden.
Ich denke es gibt sicherlich noch bessere, effektivere Ideen ... Stichwort Cluster... wäre über jede eurer Ideen sehr dankbar.

beste Grüße
Mitglied: Alchemy
12.04.2011 um 23:12 Uhr
Hallo,

wenn dann eine Automatisierte Lösung. 2 ESX mit HA und darauf einen normalen 2011.

Was ich aber effektiver finde ist eine ordentliche Hardware zu nehmen und diese dann nach 3-4 jahren zu tauschen. Ich kann nicht zählen wieviel Dell und HP Server wir im Einsatz haben (>100), aber die wirklichen Totalausfälle der letzten 5 jahre krieg ich glaub an einer Hand zusammen und das waren alles entweder schon defekt geliefert und noch in der Einrichtung oder älter als 5 Jahre.

Und 2008R2 oder SBS2011... du wirst spätestens bei den Preisen incl. Lizenzen merken, was besser ist wenn du alle Funktionen von einem SBS weiterbetreiben willst ;)

Mit freundlichen Grüßen

Edit: Meines Wissens nach weigert sich der SBS2011 Premium wenn du nur mit einem Server ankommst. Da wäre mal durchzurechnen wo ihr rauskommt bei den 2 varianten (2 potetnte ESX mit HA oder 2 kleinere für SBS 2011 und SQL
Bitte warten ..
Mitglied: hwpodcast
12.04.2011 um 23:59 Uhr
Moin!

Hab viele Kunden in dieser Größe, daher ist das Problem bekannt: Soll 100% laufen und 0% kosten.

Wir lösen das, wie bereits vorgeschlagen, mit einen Reserve-Server. Hier kannst du z.b. mit Virtualisierung arbeiten, wir machen das aber auch oft einfach so:

2 gute Server
1 schnelles NAS
1 schneller Switch

Wenn du z.b. mit Acronic / Shadow-Protect o.ä. Sicherungen z.b. alle 15 Minuten auf das NAS machst dann kannst du damit einen baugleichen Reserve-Server in < 1h Stunde wieder in Betrieb nehmen.

Stimme Alchemy zu: Gute Hardware ist die Basis. Richtige Ausfälle der Hardware haben wir (in diesem Fall mit Supermicro-Servern) eigendlich nie gehabt. Der Teufel steckt dann eher im Detail: Bootet nach Update nicht mehr, Kunde zieht falsche Platte aus dem RAID, USV explodiert usw.

Mit Virtualisierung, Cluster usw. bekommst du das natürlich noch viel schicker hin, aber da steckt dann auch wieder etwas mehr Komplexität drin. Wobei ich da auch gerne mal von jemanden hören würde der das schön im Einsatz hat ob das so läuft wie man sich das vorstellt, also wirklich Wechsel im laufenden Betrieb von Server A nach Server B ohne Probleme.
Bitte warten ..
Mitglied: DarkDream76646
13.04.2011 um 10:03 Uhr
Ausfallsicherheit = Hochverfügbarkeit = Teuer

100% Ausfallsicherheit gibt es nicht - Redundanzen helfen ungemein bei einem eventuellen Ausfall - das ganze ist aber für low nicht zu bekommen - pro Server eine Lizenz
Bitte warten ..
Mitglied: Alchemy
13.04.2011 um 12:18 Uhr
Zitat von hwpodcast:
Wobei ich da auch gerne mal von jemanden hören würde der das schön im Einsatz hat ob
das so läuft wie man sich das vorstellt, also wirklich Wechsel im laufenden Betrieb von Server A nach Server B ohne
Probleme.

Das funktioniert super. Haben das bei 9 Kunden so im Einsatz, jeweils immer mit 2 ESX und 1 bzw 2 Storrages. Haben auch den Fehlerfall getestet, das klappt.

Sind nur einige Ecken und Kanten zu beachten, zB das das HA nicht über den Switch läuft, da sonst bei Ausfall des Switches beide ESX einspringen und du die Maschinen auf einmal parallel laufen hast, welche wiederum auf ein Storrage zugreifen... BUMM

Auch zu beachten das eine Bandsicherung durchreichen schlecht bis garnicht möglich ist. Dh. das man im Normalfall einen zusätzlichen Server zur Sicherung benötigt. Wir realisieren das in den meisten Fällen mit einem günstigen Storage Server und W2K8R2 Storrage Server Edition, da hat man gleich ein B2D vor der Sicherung auf Band. Alternative ist ein NAS, welches an einen anderen Standort im Haus steht, aber das ist nur eine halbherzige Lösung.

Ansonsten ist VM-Ware eine feine Sache. Wir werden uns demnächst mal mit der Lösung von Xen befassen, da die Hardwarenäher arbeitet und wir bei vielen Kunden eine ISDN Karte in der Virtuallisierung brauchen.

Edit: Ich finde die Lösung mit einem 2. baugleichen Server klingt sehr nach Bastelwastel, da immer ein menschlicher Eingriff Notwendig ist.Was passiert wenn ihr einen Ausfall beim Kunden habt, aber keine Techniker zur verfügung der hinfahren kann? Welche Ausfallzeiten garantiert ihr? Das wäre mir persönlich zu heiß.
Bitte warten ..
Mitglied: hm7user
13.04.2011 um 12:56 Uhr
Zitat von Alchemy:
Ansonsten ist VM-Ware eine feine Sache. Wir werden uns demnächst mal mit der Lösung von Xen befassen, da die
Hardwarenäher arbeitet und wir bei vielen Kunden eine ISDN Karte in der Virtuallisierung brauchen.

ISDN-Karte im Server: Viel zu viel Gebastel und viel zu viele Fallstricke.

(Ich hoffe, Du sprichst nicht von FRITZ!Card im Virtualisierungs-Host - da gleitet's nämlich in den Bereich des Lächerlichen ab, quasi 0-EUR-Lösung, die alles können soll.)

Setz' lieber auf eine ISDN-Lösung via LAN, z.B. von Funkwerk/BinTec. Dann kannst Du auch bei VMware bleiben.

Hast Du natürlich fette Multiport-ISDN-Karten oder Primärmultiplexer, dann wäre mir das virtualisiert fast zu heiß, egal ob Xen oder VMware.


Gruß, hm7
Bitte warten ..
Mitglied: Alchemy
13.04.2011 um 13:24 Uhr
Nein, wir haben eine Diva zum Testen, keine Angst... Wir haben vor 10 Jahren unsere Philosophie festgelegt auf: keine Eigenbauserver mehr, keine Bastellösungen und keine Billiglösungen. Wenn ein Kunde trotzdem darauf besteht, muss er zur Konkurenz gehen. Seitdem haben wir auch Ruhe und sehr stabil laufende Systeme mit Verfügbarkeiten jenseits der 99%.

Und wir haben schon Bintec´s und LanComs im Einsatz um Fax in unseren ESX Systemen zu realisieren (Die oben erwähnten 9 Systeme sind ja nur die reinen HA Lösungen). Es geht hierbei auch eher um Laborversuche mit der neuen Version von Xen. Man muss ja flexibel bleiben ;)
Bitte warten ..
Mitglied: hwpodcast
13.04.2011 um 17:38 Uhr
@Alchemy

Dann brauchst du aber schon (korrigiere mich wenn ich falsch liege):
- 2 Server
- 2 Switches
- Extra Storrage
- Storrage-Server extra
- extra KnowHow für die Virtualisierung

Für 15 Workstations und SBS sicher schon mehr als mancher Kunde ausgeben möchte.

Trotzdem, klingt sehr interessant die Lösung.
Bitte warten ..
Mitglied: Alchemy
13.04.2011 um 20:05 Uhr
Zitat von hwpodcast:
@Alchemy

Dann brauchst du aber schon (korrigiere mich wenn ich falsch liege):
- 2 Server
- 2 Switches
- Extra Storrage
- Storrage-Server extra
- extra KnowHow für die Virtualisierung

Für 15 Workstations und SBS sicher schon mehr als mancher Kunde ausgeben möchte.

Trotzdem, klingt sehr interessant die Lösung.

Ja, da liegst du richtig ;)

Switch könnte man einsparen, da dieser (wenn er keine V-LANs hat) schnell gegen ein Leihgerät getauscht ist. Ansonsten macht dieses System für einen SBS Server nur Sinn, wenn man noch 1-2 Anwendungsserver virtuallisiert, zB für Spezialsoftware a la Möbelhaus oder Spedition. Das Konstruckt wäre für einen SBS allein absolut am Ziel vorbeigeplant. Darum meine bemerkung am Anfang -> 1 Server mit vernünftiger Hardware.

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
Microsoft Server Upgrade (SBS 2008 auf SBS 2011 oder 2012) (8)

Frage von heisenberg4 zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst NTP Server auf einem Windows Server 2008 R2 DC standardmäßig schon drauf? (11)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Windows Server
Windows Server 2008 R2 Aero-Design auf Remote Desktop geht nicht (3)

Frage von Motherboard33 zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...