Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Server 2012 Datacenter mit Hyper-V auf VMWare Promox o.ä migrieren

Frage Virtualisierung Hyper-V

Mitglied: m.reeger

m.reeger (Level 2) - Jetzt verbinden

14.07.2013, aktualisiert 17:54 Uhr, 2477 Aufrufe, 17 Kommentare, 2 Danke

Hallo,
ich habe mal eine Frage, die mir dr. Google leider nicht ganz beantworten konnte.

Erstmal zum System:
Supermicro X8DT3
Intel Xenon E5646
48 GB DDR3 RAM
2x2 TB HDD @RAID1
4x 1 Giagabit Netzwerkkarte

Ist Zustand:

Windows Server 2012 Datacenter
-Mailserver, Webserver, MySQL, Filezillaserver, Hyper-V, Fileserver
Auf dem Server laufen 6 virtuelle Server
Windows Server 2003-2012, sowie Ubuntu und Debian.

Alle separat auf einer .vhdx

Nun soll der "Host" neuinstalliert werden.
Als Betriebssystem soll Promox, VMWare o.ä genutzt werden.
- Hier meine erste Frage: Welches Virtualisierungsbetriebssystem ist empfehlenswert? (sollte kostenlos sein)

Wenn nun z.B Promox gewählt wird, kann ich die vorhanden v-Server mit ihrer .vhdx migrieren?
Auf dem Host läuft ja ein Mailserver, MySQL mit DB's etc. kann ich diesen auch irgendwie zu einer VM migieren?

Auf den VM's laufen folgende Dienste:
SQL-Server 2012 (Server 2012)
System Center 2012 VMM (Server 2012)
Active Directory (Server 2008R2)
owncloud (ubuntu)
Squid (Ubuntu)
Test und Lern-Server (Debian)

Es wäre auch nett wenn man für den Host ein Webinterface mit mehreren Benutzern hat, um die v-Server zu verwalten (SolusVM)

Bin sehr auf eure Antworten gespannt und wünsche noch einen schönen Sonntag.
Mitglied: certifiedit.net
14.07.2013 um 18:08 Uhr
Hallo,

da >32GB fällt VMware unter dem Aspekt kostenlos raus. Was spricht gegen Hyper-V, weiterhin?

Grüße,

Christian
Bitte warten ..
Mitglied: m.reeger
14.07.2013 um 18:23 Uhr
der Host schluckt auch ordentlich RAM und steht offen im Netz....da ist nur die Microsoft Software Firewall vor.

Ok gerade mal geguckt was ne Lizenz kostet, da fällt einem ja die Kinnlade runter...1565€.
Was für alternative könnt ihr zum Virtualisieren empfehlen?
Es wird gewünscht den Host so schlank wie möglich zu halten und alles zu virtualisieren, um es besser zu backupen, einzurichten, verwalten etc.
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
14.07.2013 um 18:35 Uhr
Das tut jeder andere auch, aber wen man betrachtet, was der Host nativ macht ist das auch kein Wunder, das gehört nicht auf einen Hyper-V.
Daher, Hyper-V ist OK, wenn man ihn nicht direkt voll spammt ;)
Bitte warten ..
Mitglied: AlFalcone
14.07.2013 um 18:59 Uhr
Bleib bei Hyper-V, hänge ne gscheite Firewall davor und gut ist es.....
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
14.07.2013, aktualisiert um 19:25 Uhr
Moin,
Es wird gewünscht den Host so schlank wie möglich zu halten und alles zu virtualisieren, um es besser zu backupen, einzurichten, verwalten etc.
2x2 TB HDD RAID1
Das wird dein nächster Flaschenhals sein, denn Systemcenter und SQL können kaum performant laufen oder es ist kein Datenverkehr da.

der Host schluckt auch ordentlich RAM
Wie viel denn genau bezogen auf die 48GB? Un der Umzug ist günstiger als das ein bisschen Geld in RAM-Module zu investieren?

da ist nur die Microsoft Software Firewall vor.
pfSense wäre eine Möglichkeit.

Ok gerade mal geguckt was ne Lizenz kostet, da fällt einem ja die Kinnlade runter...1565€.
Welche Lizenz kostet so viel?


Grüße,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: jsysde
14.07.2013 um 20:46 Uhr
Wenn du schon ne Datacenter-Lizenz hast, würde ich bei Hyper-V bleiben und den Host als reinen Core neu installieren, natürlich mit Hyper-V Rolle. Damit minimierst du die Angriffsfläche zumindest etwas, aber unabhängig vom verwendeten Hypervisor würd ich da immer ne Firewall davor stellen, wenn irgendwie möglich.

Da dein DC ja rein virtuell läuft, solltest du es vermeiden, die Core-Server zum Domain-Member zu machen. Du hast sonst beim Neustarten des Cores ein Henne-Ei-Problem.

SCVMM halte ich für etwas oversized, wenn du nur einen Hypervisor zu verwalten hast, du tut es auch der Hyper-V Manager, den du problemlos auf einem virtuellen 2012er installieren kannst. Oder hast du noch mehrere Hypervisor, die du mit dem SCVMM verwalten willst?

Was den RAM betrifft: Hubraum ist nur durch Hubraum zu ersetzen.
Wenn die Büchse richtig Last kriegen soll, würde ich mal noch ein, zwei Müsliriegel nachschieben.

Cheers,
jsysde
Bitte warten ..
Mitglied: m.reeger
14.07.2013 um 21:10 Uhr
Also sollte ich einfach den Server so laufen lassen, bzw. ohne GUI installieren.
Die 2x1 TB HDD kommen ab und an mal an ihre Grenzen aber der Server läuft es greifen Zeitgleich höchstens 8 Personen zu.
Hyper-V hat von den 48 GB RAM ca. 36GB.
Der RAM Verbrauch allgemein liegt so bei ca. 42GB.
Zur Zeit sind 6 von 12 RAM Slots voll und gerademal 2x HDD von 6x also alles noch ausbau fähig...

Besten Dank für die Tipps,

was könnte man denn statt des System Center's nehmen?
Ich brauche etwas wo einzelnen User über ein Benutzeraccount ihre Maschine zurücksetzen/restoren können usw.
Es handelt sich hierbei um Standard Benutzer keine Admins.
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
14.07.2013, aktualisiert um 22:29 Uhr
Hyper-V hat von den 48 GB RAM ca. 36GB.

Das stimmt mit Sicherheit nicht. Du solltes dir einmal die Grundlagen zur Virtualisierung beibringen - http://www.amazon.de/Microsoft-Hyper-V-System-Center-Administratoren/dp ...
Und während du auf das Buch wartest, lies dir das einmal durch - http://www.faq-o-matic.net/2009/03/18/hyper-v-notizen-und-best-practice ...

Server 2012 benötigt ca. 1 GB RAM, der Hypervisor selbst benötigt ca. 0,5 bis max. 1 GB. Was bei dir RAM benötigt sind die Applikationen, die auf der Partent Partion laufen und die VMs selbst.

Bevor du also wechselst, zuerst Grundlagen lernen und begreifen.

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: m.reeger
15.07.2013 um 12:59 Uhr
Ja ich meinte damit natürlich nicht die Prozesse sondern die Zuordnung allgemein.

Ich hätte da glatt nochmal ne Frage zur Lizenzsierung.

Ich habe eine Windows Server 2012 Datacenter Lizenz auf dem Host.
Momentan sind alle VM's mit einem seperaten Lizenzkey lizensiert.
Wie viele VM's und vorallem welche (Server 2008R2/2012) darf ich damit lizenzsieren.
Also kann ich den Datacenterkey z.B auf einem Server 2008R2 Std/Ent. zum aktiveren benutzen?

Ich habe das soweit verstanden, dass ich auf einem Datacenter System unbegrenzt viele VM's laufen lassen darf und auf Standard nur 2 und für jeden virtualisierten Windows Server brauche ich ne extra Lizenz.
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
15.07.2013 um 18:16 Uhr
Moin,
bei der Datacenter-Lizenzen werden 2 CPUs lizenziert und unendliche viele Windows-Server Maschinen - egal ob Standard oder Datacenter. Als Key kannst du den vom Host nutzen.


Grüße,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: departure69
26.11.2013, aktualisiert um 10:12 Uhr
@Dani:

Hallo.

Mit seinem W2K12-Datacenter-Key kriegt er garantiert kein virtuelles W2K8R2 aktiviert. Ich bin noch nicht einmal sicher, ob das Recht, mittels Datacenter-Lic so viele Windows-Server virtualisieren zu können, bis die Hardware am Ende ist, auch das Recht beinhaltet, ältere Windows-Server-Versionen virtualisieren und aktivieren zu können bzw. dürfen. Wo soll er denn den nötigen Key bspw. für W2K8R2 herkriegen, wenn er nicht schon einen separaten hätte?

Ich denke eher, die virtuellen Server müssen plattformgleich (also auch alle W2K12) sein.


Grüße

von

departure
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
26.11.2013 um 10:16 Uhr
Zitat von departure69:

@Dani:

Hallo.

Mit seinem W2K12-Datacenter-Key kriegt er garantiert kein virtuelles W2K8R2 aktiviert. Ich bin noch nicht einmal sicher, ob das
Recht, mittels Datacenter-Lic so viele Windows-Server virtualisieren zu können, bis die Hardware am Ende ist, auch das Recht
beinhaltet, ältere Windows-Server-Versionen virtualisieren und aktivieren zu können bzw. dürfen. Wo soll er
denn den nötigen Key bspw. für W2K8R2 herkriegen, wenn er nicht schon einen separaten hätte?

Ich denke eher, die virtuellen Server müssen plattformgleich (also auch alle W2K12) sein.


Grüße

von

departure

Hallo departure,

das hängt davon ab, ob er ein Downgraderecht mit erworben hat. Weiss er das nicht hat er wohl keines.
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
26.11.2013 um 20:54 Uhr
@departue
Ich bin noch nicht einmal sicher, ob das Recht, mittels Datacenter-Lic so viele Windows-Server virtualisieren zu können, bis die Hardware am Ende
Das ist definitiv so, da du bei DC pro CPU lizenzierst.

ältere Windows-Server-Versionen virtualisieren und aktivieren zu können bzw. dürfen.
Zitat von Microsoft:
If you have Windows Server 2012 Datacenter edition you will have the right to downgrade your bits to any prior version or lower edition


Grüße,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: departure69
27.11.2013 um 10:52 Uhr
Zitat von Dani:

@departue
> Ich bin noch nicht einmal sicher, ob das Recht, mittels Datacenter-Lic so viele Windows-Server virtualisieren zu
können, bis die Hardware am Ende
Das ist definitiv so, da du bei DC pro CPU lizenzierst.

Das habe ich auch nicht in Zweifel gestellt, dafür ist die Datacenter-Lic ja extra da. Ich habe eher den nächsten Punkt (den Du ja auch aufgegriffen hast) bezweifelt.


> ältere Windows-Server-Versionen virtualisieren und aktivieren zu können bzw. dürfen.
Zitat von Microsoft:
If you have Windows Server 2012 Datacenter edition you will have the right to downgrade your bits to any prior version or lower
edition


Grüße,
Dani

O.K., war mir so nicht klar. Bleibt noch die Frage:
Angenommen,
ich habe eine schöne, fette Maschine gekauft, 2 Sockets mit Intel-Octacore m. HT und ganz viel RAM und großen SAS-Platten im RAID 5 oder 6 (oder eben ein gescheites Storage dahinter). Auf diesem Host installiere ich HYPER-V oder ESX oder egal. Ich habe eine 2012er Datacenter-Lizenz. Ich möchte virtuell W2K3, W2K3R2, W2K8, W2K8R2 und W2K12 fahren. Mit meinem 2012er Key könnte ich ein W2K12 mit Hyper-V-Rolle für den Host aktivieren und alle virtuellen Maschinen, die mit 2012 installiert werden. WO kriege ich Aktivierungsschlüssel für die älteren Systeme her? Das ist das einzige, was ich hier nicht kapiere.


Grüße

von

departure
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
03.12.2013 um 23:35 Uhr
Moin,
ich hab dich nicht vergessen...

WO kriege ich Aktivierungsschlüssel für die älteren Systeme her? Das ist das einzige, was ich hier nicht kapiere.
Ganz einfach: Microsoft Clearing House. Ist genauso wie wenn du eine Windows 8.1 Professional ohne Rechner kaufst. Das Downgrade-Recht ist dort auch enthalten. Den Key bekommst du von Clearing House mitgeteilt.


Grüße,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: departure69
04.12.2013 um 08:19 Uhr
O.K., danke.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: m.reeger
04.12.2013 um 09:02 Uhr
Nun ja die Keys stammen aus meinem Schüler Konto von DreamSpark, ob man da ein Downgraderecht hat ist mir nicht bekannt.
Dafür nutze ich dann meine 2008'er und 2008R2 Lizenzen.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Hyper-V
gelöst Virtual Lab Windows Server 2012 R2 Hyper-V (3)

Frage von DaPedda zum Thema Hyper-V ...

Windows Server
gelöst Windows Server 2012 R2 Hyper-V nicht verfügbar (4)

Frage von Adnan88 zum Thema Windows Server ...

Hyper-V
gelöst Win Server 2012 und Hyper V gleich Netzwerk extrem langsam (20)

Frage von Edaseins zum Thema Hyper-V ...

Windows Server
gelöst Windows Server 2012 r2 Hyper-V Lizenzierung (4)

Frage von adrian138 zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...