Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Server-Absturz Win 2003

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: rage79

rage79 (Level 1) - Jetzt verbinden

18.03.2008, aktualisiert 20.03.2008, 4472 Aufrufe, 13 Kommentare

Fast einmal die Woche haben wir einen Serverabsturz und unser Administrator "vertröstet" uns immer nur...

Zusätzlich zu meiner Tätigkeit als Architekt bin ich noch für unser Netzwerk zuständig, welches letztes Jahr runderneuert wurde.
Unser Administrator hat uns einen Windows 2003 Server verkauft.
Nun eine generelle Frage: Ist es normal dass ein Windows-Server nie stabil läuft und immer einmal die woche einen Neustart erfolgen muss dass es zu keinen Abstürzen kommt? Wir haben 25 Lizenzen und laut Administrator ist der Server auf die Anzahl der user auch ausgelegt.
Wir haben jedoch fast wöchentlich einen Absturz!
Liegt dass an der Hardwarekonfiguration oder wirklich nur an Windows? Unser Administrator meinte ein Novell-Server läuft "ein Leben lang"... und Windows hat eben manchmal ein paar "MACKEN"!?

Ist dies so?? Besten Dank für eure Antworten!

Gruß Ralph
Mitglied: rc-computer
18.03.2008 um 19:29 Uhr
Hallo Ralph,

bestimmt hat Windows so seine Macken, aber auch die sind in Griff zu bekommen. Wenn nicht immer Updates anstehen wuerden mit Neustarts, koennte ich dir Server zeigen die einige Monate laufen, ohne Fehler.
Bei euch ist nun die frage was fuer Fehler das sind. Wenn es Hardware Fehler sind, so schnell wie moeglich innerhalb der Garantie auswechseln. Ansonsten hilft nur Monitoring, und Ereignissprotokolle studieren.

Wie machen sich die Abstuerze bemerkbar?

Mit freundlichen Gruessen
- Johannes Matjeschk
Bitte warten ..
Mitglied: rage79
18.03.2008 um 19:59 Uhr
Hallo Johannes,

wir haben plötzlich mit den Workstations keine Verbindung mehr zum Server. Pingen funktioniert, Internet auch aber die Programme stürzen ab (Word, AutoCad, ect...)
Ob es nun Hardwarefehler sind kann ich persönlich nicht sagen, zu wenig Grundwissen. Unser Administrator war schon ein paar mal da und hat irgendwas an den Servereinstellungen gemacht. Danach lief er auch wieder, jedoch meist nur ein paar Tage, bzw. wenn überhaupt ein paar Wochen. Nach einem Neustart läuft das System auch wieder. Unser Administrator scheint mir auch mehr oder weniger eher zu experimentieren statt Lösungen zu haben oder zu finden. Ist das so schwer?
Ich hab ihn nach dem letzten Absturz gebeten keine Updates mehr zu installieren. Ich hab das Gefühl das hängt damit zusammen. Er meinte wir sollten einmal die Woche den Server neu starten. Kan man eine Garantie verlangen? In Deiner Antwort steht ja dass server auch einige Monate laufen, OHNE FEHLER.

Gruß

Ralph
Bitte warten ..
Mitglied: 51705
18.03.2008 um 20:50 Uhr
Hallo Ralph,

vorab, normal ist das nicht. Die Fehlerbeschreibung ist zwar etwas oberflächlich, kommt mir aber bekannt vor. Ins Blaue geschossen vermute ich, daß der RPC-Server (auf dem Server) 'blockiert'. Als Ursache habe ich in der Vergangenheit (jeweils durch MS-Support-Tickets) einmal den Virenscanner von Symantec und einmal die Broadcom Software identifiziert.

Die Fehlersuche war aufwändig, aber eben notwendig.

Grüße, Steffen
Bitte warten ..
Mitglied: rage79
18.03.2008 um 21:29 Uhr
Hallo Steffen,

danke für deine Antwort. Werde Morgen früh mal nachsehen ob ich auf dem RPC-Server was finde. Sofern mein Wissen dafür reicht. (mal gooogeln...)
Bin zumindest "froh" dass Ihr mir etwas helfen konntet, bzw bestätigen konntet dass Windows Server im Normalfall auch funktionieren. Wir sind kurz davor unserem Admin "das Messer auf die Brust zu setzen" und brauchte etwas feedback von 3. Personen um im Gespräch eine bessere Grundlage zu haben...

Letztlich noch eine Frage:

Ein Windows Server sollte nach euren Aussagen in der Lage sein über längere Zeiträume hinweg fehlerfrei zu laufen? Oder? Ein wöchentliches oder alle 3 Tage runterfahren des Servers sollte nicht als Lösung angesehen werden? Richtig? Man kann durchaus von jmd der einem einen Server verkauft hat erwarten dass:

- der Server einwandfrei läuft
- man auf die Einstellungen des Servers eine Garantie auf fehlerfreies laufen bekommt

Oder ist es in der Regel durchaus so dass ein Admin einmal oder mehrmals im Monat ein e Art Wartung durchführt, durchühren muss um zu gewährleisten dass ein Server einwandfrei funktioniert?

Gruß Ralph
Bitte warten ..
Mitglied: 51705
18.03.2008 um 21:50 Uhr
Hallo Ralph,

der Admin ist die 'arme Sau', die für Hardware, Betriebssystem, Software von diversen Anbietern und deren Zusammenspiel den Druck vom Kunden bekommt. Nichtsdestotrotz wird er (hoffentlich) dafür bezahlt.

Bitte ihn doch um eine Auswertung der Eventlogs, zeige ihm die in diesem Thread erhaltenen Infomationen und frage nach Lösungsansätzen. Ggf., schlage ihm eine Lösung mittels MS Support/Hardware Support vor. Ein MS-Ticket kostet ca. 300,-- €, einen Hardware Support Vertrag habt ihr ja hoffentlich.

In der Regel ist eine Wartung der Server notwendig. Ohne Wartung würde ich einen Einsatz als 'Feuerwehr' - wenns mal brennt im Netz, eher ablehnen.

Grüße, Steffen

[Edit, habe deine Fragen nicht beantwortet]

Ein Windows Server sollte nach euren Aussagen in der Lage sein über
längere Zeiträume hinweg fehlerfrei zu laufen? Oder?

ja

Ein wöchentliches oder alle 3 Tage runterfahren des Servers sollte
nicht als Lösung angesehen werden? Richtig?

ja
Bitte warten ..
Mitglied: Petrof
19.03.2008 um 01:38 Uhr
Hallo Ralph,

oben hast Du erwähnt, dass Euch der Server "verkauft" wurde.
Heißt das, dass Ihr einfach die Hardware bezogen habt und Programme selbst installiert habt bzw. könnt.
Oder wurde der Server komplett vom o.g. Admin eingerichtet inkl. der Clienten und sämtlicher Software?

Sollte ersteres der Fall sein, kann Euch niemand eine Garantie für lange Laufzeiten geben.
Ebenso, wenn Ihr z.B. bestimmte AV-Programme o.ä. entgegen Bedenken vorschreibt.

Im zweiten Fall ist natürlich der Admin für den fehlerfreien Betrieb verantwortlich.

Ein vernünftig eingerichteter Server bleibt höchstens bei Hardwaredefekt stehen. Im Geschäftsbetrieb sollte er auch niemals heruntergefahren werden müssen. Für Wartung, Updates und Patches gibt es WE oder Zeiten ohne Geschäftsbetrieb.

Gute Server laufen durchaus einige Jahre ohne Fehler bis sie halt nicht mehr ausreichend sind - ließe man updates und Patches weg, sogar ohne jemals herunterfahren zu müssen.

Theoretisch sind Wartungen nicht nötig, praktisch meiner Meinung nach unverzichtbar.

Ich habe mehrere Server gesehen, die über 5-6 Jahre 24 Std. am Tag ( 99% im Jahr ) verfügbar waren. 1% ist dann auch nur Wartung, also beabsichtigtes herunterfahren gewesen.

Gruß
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: rage79
19.03.2008 um 08:04 Uhr
Hallo Steffen,

als Admin ist man immer ne "arme Sau", gerade in einem Architekturbüro.... Der externe wird dafür auch gut entlohnt, man selbst....
Was genau ist ein MS-Ticket? Ist dies ein Diagnose-Tool von MS von dem man eine korrekte Fehlermeldung bekommt? Ob wir einen Hardware-Support Vertrag haben-> mein Chef hat das vertragliche geregelt, eine Hardware Garantie sollte ja das gleiche sein...

Danke für die Antworten und Tips!


Hallo Peter,

der Server wurde uns mit Software und Installation geliefert. Wir haben keine Software oder Tools installiert. meine Arbeit beschränkt sich lediglich auf Spamfilter nachsehen und gegebenenfalls alte Dateien von den Wechselfestplatten wieder herzustellen.

Wie sollte Deiner Meinung nach ein "Wartungsvertrag" gestaltet sein? Zunächst muss doch ein Server fehlerfrei laufen, über einen längeren Zeitraum. Ich verstehe auch dass man Updates installieren muss. Aber wie gestaltet man einen Wartungsvertrag? Wenn ein Admin einem böse will kann er ja auch ohne weiteres einen Absturz provozieren und kommt am nächsten Tag für 3 Stunden vorbei um das Problem zu lösen und kassiert dann 3 x die Summe X.

Wie wird das in der Praxis gestaltet? Habt Ihr Erfahrung damit?

Danke und Gruß

Ralph
Bitte warten ..
Mitglied: Petrof
19.03.2008 um 08:46 Uhr
Hallo Ralph,

in Eurem Fall ist dann der "Verkäufer" für den fehlerfreien Betrieb zuständig.

Meine Kunden würden bei von Dir genannten Problemen mit Sicherheit die ständigen durch Abstürze verursachten Besuche nicht mehr bezahlen, ausser ich könnte nachweisen, dass die Abstürze Anwenderbedingt sind.

Bei so häufigen Fehlern gehe ich sicher von einem Hardware- oder Einrichtungsfehler aus.
Solange der nicht zuverlässig läuft, ist der Kaufvertrag nicht erfüllt.

Wartungsverträge beziehen sich eher auf sagen wir mal ein mal im Monat überprüfen evtl. reinigen Patches, Updates. Aber erst einmal sollten die Geräte einwandfrei laufen.

Ich würde dem Verkäufer eine Frist setzen und wenn dann der Rechner weiterhin solche Mengen an Fehlern aufweist jemand anderen holen, der ein wenig mehr Ahnung von der Materie hat.
Da sollte dann der Verkäufer dabei sein und bei Fehlerfindung unter Zeugen wird der dann auch die Kosten dafür tragen müssen (vorher schriftlich in der Fristsetzung festgelegt ).


Gruß
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: rage79
19.03.2008 um 09:45 Uhr
Hallo Peter,

danke für Deinen Support! Wir haben auch schon eine andere Firma unseren Server ansehen lassen. Diese hat auch schon angedeutet dass wohl ein "Quereinsteiger" diesen Server hergerichtet hat. Jedoch wollen sie den anderen nicht "an###n", da jeder sein eigenes Konzept hat und man mit diversen Hardwarekonfigurationen sein "Ziel" wohl erreichen kann....

Wir haben dem Verkäufer heute nochmals auf seine "Pflicht" hingewiesen und warten ab was passiert... Im Moment sind automatische updates nicht aktiv und der Server läuft schon wieder seit einer Woche ohne Absturz.
Die andere Firma erstellt ein Angebot mit Ihrem Konzept. Die andere Firma sagte schon im Vorgespräch dass ein Hardwarekonflikt besteht und dass das System nicht sorgfältig/ vernünftig eingerichtet wurde.

Gruß Ralph
Bitte warten ..
Mitglied: 51705
20.03.2008 um 00:36 Uhr
Hallo Ralph,

Was genau ist ein MS-Ticket? Ist dies ein
Diagnose-Tool von MS von dem man eine
korrekte Fehlermeldung bekommt?

du kaufst (oder hast) ein solches Ticket. Damit wird dir Support seitens MS in dem notwendigen Level gewährt. Unter Anleitung der Supporter erstellst du Speicherabbilder oder Log-Files, anhand derer die Supporter die genaue Ursache für die Fehlfunktion identifizieren. Du bekommst dann sehr genaue Anleitungen, um das Problem zu lösen. Ggf. kann man daraus auch eine Haftung im Sinne der Gewährleistung des Lieferanten herleiten.

Ohne dir nahe treten zu wollen, ist in diesem Thread nur eine Seite der beteiligten Parteien aufgezeichnet. Deine Infos zu den Erkenntnissen einer weiteren Instanz bescheinigen dir aber ein offensichtlich gesundes Verständnis der Materie. Aussagen wie z.B. Peter's Kommentar halte ich für nicht vertauenswürdig.

Beste Grüße, Steffen
Bitte warten ..
Mitglied: Petrof
20.03.2008 um 02:04 Uhr
Hallo Steffen,

was hältst Du denn an meinen Kommentaren als nicht vertrauenswürdig?

Gruß
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: 51705
20.03.2008 um 10:35 Uhr
Hallo Peter,

ich finde deine Wertung ohne Kenntnis der genauen Sachlage vorschnell. Du hast den Server nicht gesehen und du hast keine Infos vom 'Admin' des Servers. Daher kannst du nur vermuten, und genau das wird in deinem Beitrag nicht klargestellt.

Beste Grüße, Steffen
Bitte warten ..
Mitglied: Petrof
20.03.2008 um 11:01 Uhr
Hallo Steffen,

im ersten Kommentar habe ich nachgefragt, in wie weit der Server vom Verkäufer/Admin eingerichtet/installiert wurde. Die Antwort darauf war eindeutig.

Im zweiten Kommentar gab ich daraufhin meine Meinung zu den häufigen Abstürzen und die Empfehlung eine zweite Meinung bzw. externe Überprüfung einzuholen.

Die Sachlage wird hier natürlich nur vom "Anwender" dargestellt und nur darauf kann man hier Antworten.

Gruß
Peter
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Windows Server
Win 2003 Server von außen nicht erreichbar (9)

Frage von Fighter89 zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst Radius-Server auf Win. Srv. 2008R2 (5)

Frage von anak1m zum Thema Windows Server ...

Windows Netzwerk
Windows Server 2003 SBS Netzwerk durch neuen Server Ersetzen (9)

Frage von MultiStorm zum Thema Windows Netzwerk ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...