Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Server-Client-Netzwerk vs. Arbeitsgruppe -- Pro und Contra

Frage Netzwerke Netzwerkgrundlagen

Mitglied: 14656

14656 (Level 1)

29.07.2005, aktualisiert 01.08.2005, 5925 Aufrufe, 4 Kommentare

In der Frima habe ich im Augenblick alle Clients in einer Arbeitsgruppe zusammen. Es sind ca. 10 Rechner die mit WinXP und zwei mit Win2000 arbeiten.

Nun stehe ich vor der Aufgabe meine Geldgeber davon zu überzeugen, dass ein Serversystem komfortabler ist als ein Netzwerk bestehend nur aus Clients.

Was rechtfertigt die Anschaffung eines Servers und was spricht dagegen? Das wollte ich hier in diesem Beitrag einmal sammeln.

Schreibt bitte immer deutlich ...

PRO:
......

und

CONTRA:
......

damit die Übersicht gewahrt bleibt.
Mitglied: BigWumpus
29.07.2005 um 22:47 Uhr
Pro:

Zentrale Datenspeicherung - Zentrales Backup !!!
Alle brauchbaren/wichtigen Daten liegen auf dem Server ! Alle Daten stehen IMMER zur Verfügung ! Clients können quasi täglich aus dem Fenster geworfen werden, wenn sie sterben, es sind ja keine Daten drauf !
Teamwork ! Gemeinsames Arbeiten mit den gleichen Daten - Zentrale strukturierte Ablage !
Man kann noch solche netten Sachen wie Fax (CAPIFAX unter Windows)- Telefon (Asterisk unter Linux)- Internetm (Apache unter Linux)- FTP (Pure-FTP unter Linux, G6 unter Windows)- Mail (Postfix & Amavis & Spamassassin unter Linux)-Server installieren.

Wollt Ihr Internet-Kommunikation und Daten, nehmt Linux,
soll es hübsch bunt sein, nehmt Windows.


Contra:

Kosten für MS-Produkte
Bitte warten ..
Mitglied: n.o.b.o.d.y
30.07.2005 um 08:44 Uhr
Zu dem was BigWumpus geschrieben hat, fällt mir noch ein:

PRO:

Wenn Du nicht nur einen Fileserver aufstellt, sondern eine AD, dann haste zentrale Rechteverwaltung und mußt nicht auf allen PC ständig die Benutzer anlegen! So ist es auch möglich, das Mitarbeiter X sich einfach an PC Y setzt und dort arbeitet, als wenn es sein PC ist. Denn das Profil kommt dann vom Server.

CONTRA:

Der Preis für HW und Software

---edit---
Ach, das Contra hatten wir schon...
Bitte warten ..
Mitglied: 14656
30.07.2005 um 11:35 Uhr
Danke schon mal für die Antworten, gibts noch weitere Vorteile für einen Server?

Wie siehts denn mit der Haltbarkeit der Hardware aus?

Server sind doch dafür ausgerichtet im Dauerbetrieb so ca. 4 Jahre zu laufen. Da würde doch ein normaler Client-Rechner schlapp machen, richtig?

Ich hätte auch die Möglichkeit, unser Netz an einem anderen Server anzubinden. Das geht aber nur über VPN, weil keine physische Verbindung zu dem Server besteht. Welche Vor- und Nachteile bringt sowas mit sich?

Vorteil wäre sicher, dass wir die Serverkosten für einen eigenen sparen. Ist es genau so sicher? Die Daten werde doch übers Internet an den Server geschickt und umgekehrt. Die Vorzüge eines Active Directory (zentrale Nutzerverwaltung und Rechtevergabe, Netzlaufwerke für private Daten und gemeinsame Daten) kann man so nicht nutzen, oder?
Bitte warten ..
Mitglied: n.o.b.o.d.y
01.08.2005 um 09:42 Uhr
Server sind doch dafür ausgerichtet im
Dauerbetrieb so ca. 4 Jahre zu laufen. Da
würde doch ein normaler Client-Rechner
schlapp machen, richtig?

Klar ist Server-HW für den Dauereinstatz gemacht, vor allen Dingen die Platten und Lüfter. Die haben dann auch redundate Teile (Platten, NIC, Netzteil, Lüfter). Kost' dafür aber auch ein wenig mehr...
Die PC von heute, sind ja nun nicht nach einem Jahr hinüber. Wenn Du da ein bisschen was vernünftiges kaufst, vor allen Dingen gute Lüfter und Platten (mit Raidcontroller), kannst Du natürlich auch so was als Server aufstellen. So zum Geldsparen.... ist nicht optimal, aber günstiger



Ich hätte auch die Möglichkeit,
unser Netz an einem anderen Server
anzubinden. Das geht aber nur über VPN,
weil keine physische Verbindung zu dem Server
besteht. Welche Vor- und Nachteile bringt
sowas mit sich?

Vorteil wäre sicher, dass wir die
Serverkosten für einen eigenen sparen.
Ist es genau so sicher? Die Daten werde doch
übers Internet an den Server geschickt
und umgekehrt. Die Vorzüge eines Active
Directory (zentrale Nutzerverwaltung und
Rechtevergabe, Netzlaufwerke für
private Daten und gemeinsame Daten) kann man
so nicht nutzen, oder?

Da kann ich nur von abraten, denn wenn Du das VPN durchs Internet tunnelst, dann ist die Strecke zum vernünftigen Arbeiten zu langsam. Da werden Dir die Anwender auf die Barikaden gehen! Dann müssen zum Anmelden immer die Profile über die Leitung, und wenn die Leitung mal tot ist, dann können die Anwender nicht mehr arbeiten....
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
Verhalten von Server 2016 RemoteApp vs. App in Vollsitzung (5)

Frage von DerWoWusste zum Thema Windows Server ...

Windows Netzwerk
Development Server über DNS Server im Netzwerk erreichbar machen (2)

Frage von sbsnewbie zum Thema Windows Netzwerk ...

Virtualisierung
Server virtualisieren Debian vs. ESXI 6.0 (4)

Frage von quicky zum Thema Virtualisierung ...

Windows Netzwerk
Client-Server-Netzwerk einrichten (5)

Frage von Elduderino zum Thema Windows Netzwerk ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (17)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (14)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...