Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Server oder Desktop Hardware bei 3 Clients

Frage Hardware Server-Hardware

Mitglied: SaschaB

SaschaB (Level 1) - Jetzt verbinden

25.04.2009, aktualisiert 12:05 Uhr, 5467 Aufrufe, 17 Kommentare

Hallo zusammen,

ein befreundeter Freiberufler sucht einen Server für insgesammt 3 Clients. Eine neue Software setzt ein Serverbetriebsystem vorraus. Er will den Server auf alle Fälle jeden Abend herunterfahren, da er nicht bereit ist nachts Strom zu verpullvern.
Hardwaremäßig habe ich folgende Konfugationen in erwägung gezogen:

Dell PowerEdge T100

mit Intel E7300
4GB Ram
Raid 1 mit 2x 500 GB Platten bzw. 2 x 160 GB die ich dann druch 2 500er WD Green Platten ersetze (2 160er muss ich kaufen das sonst der 2. Wechselrahmen fehlt)
mit SAS 6iR Internal RAID Controller Card

Preis:
1.081,71 €

Dell Vostro 220
mit Intel E7400
3GB Ram
Raid 1 mit 2 x 320GB (Softwareraid)

Preis:
534,31 €

Als Betriebssystem soll SBS 2003 Standard zum Einsatz kommen.

Mir ist bewusst das der Mehrpreis des Servers vor allem durch die auf Server ausgelegte Hardware zu stande kommt, da der Rechner aber nur 8 Stunden pro Tag in Betrieb sein soll, würde ich gerne eure Einschätzungen hören, ob sich dieser Mehrpreis wirklich lohnt in meinem Fall, von dem gesparten Geld würde nämlich z.b. noch eine Firewall gekauft werden können.

Desweiteren will ich mir die Option des Leasings bei Dell noch einmal genauer anschauen, hat damit jemand schon Erfahrungen?


Viele Grüße

Sascha
Mitglied: Flow2
25.04.2009 um 15:03 Uhr
1. SBS is fürn arsch
2. wohin machst du Backups?
3. Wozu soll der Server denn dienen?
Bitte warten ..
Mitglied: St-Andreas
25.04.2009 um 15:19 Uhr
Zitat von Flow2:
1. SBS is fürn arsch
2. wohin machst du Backups?
3. Wozu soll der Server denn dienen?


1.) Aussagen wie "SBS is fürn arsch" disqualifizieren den gesamten Beitrag und (aber das ist nur meine persönliche Meinung) auch den Schreiber

2.) Wohin und wie sollen die Backups gemacht werden?

3.) Wird der SBS genutzt und nachts heruntergefahren, so sollten unbedingt auch sämtliche, eigentlich nachts laufenden Wartungsvorgänge (Exchange) entsprechend umgeplant werden!

4.) Bei einem solchen Investitionsvolumen würde ich nicht über Leasing nachdenken. Sollte so wenig Geld nicht vorhanden sein, so wird man wohl auch kaum einen Leasinggeber finden der vernünftige Konditionen anbietet.

5.) Ein Hardwareraidcontroller ist auf jeden Fall einem Softwareraid vorzuziehen, auch wenn der Prozessor mit dem Softwareraid ein wenig mehr bringt.

6.) 160GB-Platten sollten in einem Server ausreichend sein für die wenigen User. Statt 2*500er Platten da einzubauen würde ich lieber ein zuätzliches kleines NAS hinstellen das Plattenplatz liefert und zwischenzeitlich auch ein oder zwei Backups vom Server vorhält (das aber bitte nicht als Backup betrachten, sondern höchstens als Teil einer Backuplösung!)

7.) Wie sieht das mit den Garantieleistungen aus? Längere Garantie ist auf jeden Fall wichtiger als 200kHz mehr Prozessorleistung
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
25.04.2009 um 18:26 Uhr
Hi !

Zitat von Flow2:
3. Wozu soll der Server denn dienen?

Das ist die richtige Frage !
Die würde ich dem Freiberufler stellen und dann erst über Hardware spekulieren.

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: SaschaB
25.04.2009 um 19:44 Uhr
Hallo zusammen,

Den SBS will ich deshalb nehmen, da er günstiger ist wie der 2k3 Standard obwohl mir dieser vom Umfang her ausreichen würde, da ich vorerst keine Exchange einsetzen werde.
Auf dem Server soll nur Addison (Steuersoftware) laufen. Das funktioniert selbst bei 3 Clients leider nicht ohne Server. Leider fehlt bisher die Freigabe für die 2008er Serverversionen, sonst würde ich gleich darauf aufbauen.

Backups werden vorerst auf eine externe Platte gesichert und später auch auf einem NAS.
Garantie hat er 3 Jahre, der Vostro nur 1 Jahr.
Aber der doch rapide Preisunterschied lässt mich immer noch zum Vostro tendieren, den ich bei der Garantie auch auf 3 Jahre erweitern könnte.
Bitte warten ..
Mitglied: Flow2
25.04.2009 um 20:24 Uhr
In dem Fall denke ich ist deine Planung durchaus ausreichend.
Viel denke ich wird die Steuersoftware ja nicht an Rechenleistung benötigen und wenn es sich hier sowieso nur um 3 Clients handelt.

Nimm die 2x160Gig - und mach für Backups dann ein NAS - nachrüsten kannst du immernoch.
Auf jedenfall kein Software Raid für den Server.

LG
Bitte warten ..
Mitglied: SaschaB
25.04.2009 um 20:43 Uhr
Also werde ich doch den PowerEdge nehmen müssen....

Der SBS ist ja wenn die zusäzlichen Funktionen nicht eingerichtet sind ja nicht langsamer wie der Standard oder?
In der Doku von Addison wird aus diesem Grund ein SBS nicht empfohlen. Das halte ich aber für blöds***

Viele Grüße

Sascha
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
25.04.2009 um 20:43 Uhr
Hi !

Zitat von SaschaB:
Garantie hat er 3 Jahre, der Vostro nur 1 Jahr.

Ich würde den Server nehmen, der Vor-Ort-Service (mind. 48 Std.) vom Hersteller hat. Fällt die Kiste mit einem Fehler der CPU oder des Mainboards aus, dann läuft die Steuersoftware u. U. mehrere Tage nicht mehr.

Der Verdienstausfall des Freiberuflers kann dann mal locker und leicht mehr ausmachen, als die gesamte Anlage gekostet hat. Der verdient doch seinen Lebensunterhalt mit der Anlage, dann wird er wohl ein paar Euronen locker machen können, die er doch eh in Form der Abschreibung vom Finanzamt zurückbekommt.

Also ich verstehe das einfach nicht, für ein Mittel- oder Oberklasse Fahrzeug ist die Kohle immer da, man muss ja was darstellen aber am Arbeitszeug, mit dem man seine Kohle macht, wird immer gespart.

Fazit: Wer bei der geschäftlichen IT am Service der spart, dem ist nicht zu helfen.

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: SaschaB
25.04.2009 um 20:46 Uhr
Der Addison Vertriebsmann meinte es würde ein alter Rechner als Server reichen... Bei dem Satz bin ich fast umgefallen... Am besten einer der in der nächsten Zeit ausfällt...

Aber es stimmt schon für die IT sind die Leute immer weniger bereit große Summen auszugeben Beispiel Firewall: 400 Euro für eine Zywall z.B. kann mein Kunde einfach nicht einordnen, ihm ist die Gefahr aus dem Netz einfach noch nicht ganz bewusst.

Viele Grüße

Sascha
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
25.04.2009 um 20:51 Uhr
Hi !

Zitat von SaschaB:
Der Addison Vertriebsmann meinte es würde ein alter Rechner als
Server reichen... Bei dem Satz bin ich fast umgefallen... Am besten
einer de rin der näcshten Zeit ausfällt...



ist die Gefahr aus dem Netz einfach noch nicht ganz bewusst.

Die wird ihm dann bewusst, wenn er mal alle seine PCs wegen eines Virenbefalls neu einrichten muss und sieht wie viel Zeit da reinwandert. Dann lernt er plötzlich ganz schnell, wetten ?

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: St-Andreas
25.04.2009 um 22:02 Uhr
Hi,

aus viel, viel Erfahrung kann ich Dir nur folgendes sagen:

Glaube niemals einem Vertriebler von Adisson. Ich hab mehr als ein Netzwerk gesehen das von einem Adissonvertriebszentrum geplant und eingerichtet wurde. Es ist grausam.

Ein NAS oder sonstirgendwas ist KEIN Backup. Ein ordentliches Backup hat IMMER einen Datenbestand AUSSERHALB der Kanzleiräumlichkeiten. Wenn Du das zumindest mit ein paar kleinen mobilen Festplatten löst ist das 1000mal sicherer als ein NAS. Wobei ein NAS natürlich (wie ja schon geschrieben) ein TEIL der Backuplösung sein darf.

Wenn Dein Freiberufler die Adissonsoftware für Steuerberater nutzen will (herzliches Beileid an der Stelle dann von mir für Deinen Freiberufler), also Steuerberater ist dann bedenke bitte dass er in aller Regel fristgebundene Arbeiten verrichten muss. Ob das jetzt die bis zum Stichtag erstellten und versandten USt-Voranmeldungen sind oder ob das Abrechnungen und Übermittlungen aus dem Bereich Lohn handelt ist dabei egal. Fakt ist jedoch das der Steuerberater bei Ausfällen in der Regel dann Schadenersatz leisten muss. Und da kann beim Steuertermin schonmal richtig Stress aufkommen wenn irgendwas nicht klappt.
Bitte warten ..
Mitglied: SaschaB
25.04.2009 um 22:08 Uhr
Hi,

ihr habt vollkommen recht, die Hardware muss wirklich zuverlässig sein, weshalb ich wohl auch den Server nehmen werde!
Also die bisherigen Sicherungen laufen auf eine externe Platte die zuhause lagert. Das NAS wäre dann noch zusätzlich.

Die Garantielaufzeit werde ich mich nochmals anschauen!

Zu Addison: Der Vertrieb hatte anfangs versichert das die Software bei 2 Clients auch peer-to-peer mäßig eingesetzt werden kann. In der aktuellen Doku ist davon nichts mehr zu finden!
Addison wird ebenfalls einen Server zusammenstellen, das Angebot werde ich mir dann anschauen und je nach Preislage ein neues erstellen.


Viele Grüße

Sascha
Bitte warten ..
Mitglied: SaschaB
26.04.2009 um 00:12 Uhr
Habe gerade nochmal bei Dell geschaut, da die Hardwareanforderungen an meinen Server ja nicht allzuhoch sein werden, könnte ich auch einen Intel E2220 oder einen AMD Opteron 1214 einsetzen?

Viele Grüße

Sascha
Bitte warten ..
Mitglied: Flow2
26.04.2009 um 00:35 Uhr
Also aus Erfahrung im Server oder Workstation lieber Intel ;)

Zu deiner Frage oben mit dem SBS - ich denke er wird wenn dann nur geringfügig langsamer sein - aber du kannst ja auch alles abschalten oder de-installieren.

Ein SBS ist wirklich günstiger als ein Win2k3 Standard?
Ist ja auch lustig beim SBS hat man nat. mehr Software aber ist denke ich lizenstechnisch anderweitig eingeschränkt.
Von der Stabiltät, supportbarkeit und troubleshooting wenns mal hängt ganz zu schweigen - ist das Produkt sowieso gegen alle recommendations von MS.

Was wir immer Probleme mit den SBS haben... (ich spar mir jetzt eine "unqualifizierte" Aussage darüber - aber spreche aus Erfahrung) wenn diese produktiv Eingesetzt werden und dann alles Mögliche auf einem Server läuft.

Das ist überhaupt nicht sicher, führt nur zu Problemen, normalerweise ist es bei keiner MS Serverapplikation empfohlen diese auf dem DC laufen zu lassen.

Aber du möchtest ja sowieso nur deine Steuersoftware nutzen, insofern nimm natürlich dass mit der günstigsten Lizens.

Gruß,
Flow
Bitte warten ..
Mitglied: SaschaB
26.04.2009 um 00:40 Uhr
Reicht dann der E2220 oder sollte ich lieber in den Core 2 Duo investieren, ich glaube der ist wirklich um einiges schneller....

Jap SBS ist günstiger, bei Dell kann ich auch 2003 Standard nicht mehr auswählen:

http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/551763_-windows-ser ...


http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/657190_-windows-sma ...

Viele Grüße

Sascha
Bitte warten ..
Mitglied: etschbi
26.04.2009 um 11:56 Uhr
Hallo Sascha,

wir haben bei einem Kunden seit 4 bis 5 Jahren eine ganz ähnliche Konstellation laufen: SBS 2003 (ohne R2) mit MSX usw. als Server für circa fünf Arbeitsplätze. Auf dem Server läuft auch die Serveranwendung von Addison - ohne Probleme. Ob es ein SBS 2003 Premium, also mit MS SQL 2005 WE ist, weiß ich auf die Schnelle nicht.
Der Kunde hat allerdings einen älteren HP-Server (ML310 G3 oder G4) im Einsatz - natürlich mit SCSI-Platten. Datensicherung erfolgt z.B. über die SBS-Version von ARCserve Backup auf ein Bandlaufwerk. Mir ist klar, dass diese Konstellation über das genannte Budget hinausgehen. Ich denke aber, dass man sich als IT-Betreuer mit dieser "klassischen" Konstellation (inkl. Dokumentation, Datensicherungskonzept und -protokollierung) im Fall der Fälle nichts (DASI auf NAS u.ä.) vozuwerfen hat. Meiner Erfahrung nach ist in solchen Kanzleien das nötige Budget durchaus vorhanden, aber schwer durchzuboxen. Sind halt die berühmten Erbsenzähler.

Mit freundlichen Grüßen

P.S.: Die SBS-Lizenz bekommt man auch als branded-OEM, d.h. eine vergünstigte Version, die an die Hardware des Hersteller gebunden ist.
Bitte warten ..
Mitglied: SaschaB
26.04.2009 um 12:00 Uhr
Hallo etschbi,

Die Serveranwendung funktioniert also auch ohne WTS, in der Dokumentation ist das alles nicht so genau beschrieben.
Die Anwendung leigt auf dem Server und die Clientversion erreiche ich mittels des TSETUPS?
SQL dürfte nicht erforderlich sein, da Addison den FastObject Server einsetzt.

Dann werde ich mal mit meinem Kunden über den PowerEdge sprechen und den nötigen Backupplan!

Viele Grüße

Sascha
Bitte warten ..
Mitglied: etschbi
26.04.2009 um 12:18 Uhr
Hallo Sascha,

das kann ich dir leider nicht sagen. Die Betreung von Addison - sowhl auf Server- als auch auf Clients-Seite, erfolgt stets durch den Addison-Betreuer. Ich vermute, "TSETUP" ist die Installatiosndatei. Diese erreicht man sicher über eine Freigabe auf dem Server - was ja erstmal nix mit dem SBS selbst zu tun hat.

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Festplatten, SSD, Raid

12TB written pro SSD in 2 Jahren mit RAID5 auf Hyper-VServer

Erfahrungsbericht von Lochkartenstanzer zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Ähnliche Inhalte
Backup
Clients als Server missbrauchen? (21)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...

Server-Hardware
gelöst Hilfe bei einer Server (Hardware) auswahl (30)

Frage von bjk190368 zum Thema Server-Hardware ...

Virtualisierung
OpenSource Desktop-Virtualisierung für Thin-Clients (7)

Frage von Fenris14 zum Thema Virtualisierung ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (34)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...