Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Server und Domänenumzug (NT auf 2003) - wie kann ich die Benutzer (lediglich 10) übernehmen, ohne die Userprofile anpassen zu müssen ???

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: elRubio

elRubio (Level 1) - Jetzt verbinden

13.10.2005, aktualisiert 19.09.2007, 7969 Aufrufe, 5 Kommentare

Soll heissen: Ich habe einen NT4 Server mit einer Domäne XXXXX. Kunde hat jetzt einen neuen Server bekommen auf dem bereits eine neue Domäne eingerichtet wurde. Wie lassen sich jetzt die Benutzer übernehmen, ohne dass man an jedem Rechner (2000/XP) die Profile, d.h. z.B. die Desktops neu einrichten muß???

<font class="code">Wie bereits erwähnt geht es mir tatsächlich nur darum, die einzelnen Rechner nicht neu einrichten zu müssen weil jeder nach der Anmeldung an der 2003er AD-Domäne ein neues Profil bekommen hat.</font>
Der Server hat ansonsten keine problematischen Programme oder ähnliches drauf (eigentlich nur eine einzige Anwendung). Also muss serverseitig nicht wirklich migriert werden.

Der STRESS kommt natürlich dann, wenn an jedem Rechner Anwendungen ebenfalls neu eingerichtet werden müssen ... z.B. Outlook, etc ..........
Mitglied: dommasch
13.10.2005 um 23:38 Uhr
Da gibt es ein richtiges Programm von Microsoft für. Da musst du mal googlen mit site:microsoft.com

vielleicht
http://www.microsoft.com/windowsserver2003/upgrading/nt4/default.mspx
http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyID=E92CF6A0-76F0- ...
musst mal suchen, da gibt es genau das richtige für den Problem

Falls du es absolut nicht finden solltest, muss ich mal auf suchen. Irgendwo habe ich das noch, kann aber ne weile dauern.

Grüße,
<a href="http://www.make-it-smart.de;></a>Thomas" Lindner
Bitte warten ..
Mitglied: konkretor
13.10.2005 um 23:51 Uhr
Naja es gibt da die quick und dirty Version


Gehe wie folgt vor


Melde dich Lokal an den Rechnern an, schau das du auch die versteckten Ordner siehst.


Dann gehst du hin und machst ne Kopie vom Default User, den brauchst du später wieder.

So jetzt gehst du hin und nimmst das Profil was in der neuen Domäne haben willst und kopierst den Inhalt komplett in den Default User, vorher das Default User Verzeichnis löschen.

PC an der neuen Domäne Anmelden, sich mit dem neuen Login anmelden. Jetzt kopiert er den Default User mit den neuen Domain Daten in ein neues User Verzeichnis.


Abmelden wieder Lokal Anmelden und den Default User wieder herstellen, danach kannst du dich mit dem Domänen Admin etc wieder Anmelden ohne das du als Admin das User Profil hast.


Mir ist leider keine andere Methode bekannt, sonst noch wer nen vorschlag bin für jeden anderen vorschlag zu haben
Bitte warten ..
Mitglied: elRubio
14.10.2005 um 00:09 Uhr
Wie verhält es sich mit lokal installierten Programmen ??? z.B. Outlook - muss dennoch neu eingerichtet werden !??
Bitte warten ..
Mitglied: elRubio
14.10.2005 um 08:59 Uhr
Denke ich habe eine Lösung, wie ich sie mir gewünscht hatte (bin zwar gerade noch dabei, aber ich denke es müsste klappen).

<font class="code">Mein erster Versuch war es, den NT Server auf 2003 upzudaten - was mit meiner MS Windows 2003 SP1 CD nicht funktioniert hat.

Habe es jetzt nochmals mit einer MS Windows 2003 ohne SP1 probiert und glücklicherweise lässt er ein Update zu !!!

Werde den neuen Server nachher in die ehemalige NT und jetzige AD-Domäne nehmen - ihn zum "Chef" ummodeln - und den alten Server entfernen.

Danke für eure Hilfe !!!</font>
Bitte warten ..
Mitglied: DvTech
19.09.2007 um 15:52 Uhr
Hallo!

Habe grade genau die gleich Aktion durchgeführt.

Schön wenn auf dem neuen Server die neue Domäne bereits installiert ist, aber ist das notwendig? Übernimm doch -wenn möglich - die alte.

Ich habe es vielleicht im ersten Augenblick umständlicher gemacht, hat aber sofort geklappt und es gab im Endeffekt richtig gute Vorteile:

-Erstens Übergangsrechner ins Netz mit Windows NT installieren.
-Dann als PDC deklarieren
-Win2003 updaten
-Beim updaten wird die Domäne transferiert und bleibt soweit ich richtig verstanden habe zu NT4 weiterhin kompatibel, aber nicht zu Win2000Server
-Anschließend alten Server aus dem Netz nehmen und neuen ins Netzwerk bringen.
-Als letztes den neuen Server als Host melde und Übergangsrechner abnehmen.

Vorteile:
-Du kannst deinem neuen Server gleiche IP und Computernamen wie deinem alten Server geben.
-An deinen Workstations werden nur DNS eingetragen.
-Domäne stellen sich die Workstations selber um! Ein DNS-Suffix wird vollautomatisch hinzugefügt.
-Und als Oberargument: Du musst KEINEN Rechner aus einer Domäne raus oder reinbringen. Kein Benutzerkonto wird angerührt, keine persönlichen Einstellungen gehen aufgrund neuer Benutzerkonten oder so.

Ich halte es für die ideale Lösung. Ich hatte zwar erst das Gefühl das eine neue Domäne "sauberer" wäre aber es ist alles wunderbar!
Vergesse nicht ipconfig /flushdns nach der DNS-Änderung einzugeben.

Sag doch bitte wie du dich entschieden hast.

Mit freundlichen Grüßen DvTech
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Server 2008 R2: Aufgabe für Windows 10 per GPO zur Verfügung stellen (1)

Frage von honeybee zum Thema Windows Server ...

Microsoft
Server 2012 cpu Auslastung durchgehend bei 10 prozent (1)

Frage von thomasreischer zum Thema Microsoft ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...