Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Server Erneuerung Kaufberatung Kleinbetrieb

Frage Hardware Server-Hardware

Mitglied: Peter77

Peter77 (Level 1) - Jetzt verbinden

08.03.2014, aktualisiert 14:19 Uhr, 3983 Aufrufe, 15 Kommentare, 6 Danke

16 PC Arbeitsplätze (Win7)
1 File / SBS Exchange Server 2003
1 Linux Firewall / Mailgateway
128 mbit Internet Anbindung
Bandsicherung
Symantec Endpoint Virenschutz

Aufgrund des Livecycle Endes des Exchanges 2003 (und SBS) und der ausgelaufenen Garantie unseres Compaq Servers (5 Jahre alt) sind hier Neuerungen angesagt.

Eigentlich war das Ziel keine Hardware (außer TK) mehr im Buero zu haben, davon bin ich jetzt aber wieder abgekommen, da wir einerseits "die Daten" im Haus haben möchten, andererseits über die Virtualisierung von 2-4 Clients nachdenken.

Aus Lizenzkostengründen möchten wir gern den "letzten" SBS 2011 Standard mit Exchange 2010 einsetzen.

Der Server soll

  • Fileserver
  • Domaincontroller
  • Plattform für Virtualisierung von 2-4 Clients sein (auf diesen läuft jeweils normales Office + eine Webanwedung (Java basiert) mit 1 GB RAM 32 bit bzw 2 GB RAM 64 bit enviroment Systemanforderung)
  • 10 der Clients stehen "lokal", 3 an einem anderen Standort (Link via VPN), 2 sind Außendienst MA.

Die Linux Firewall / Proxy (samt Mailgateway / Spamfilter) bleibt bestehen.

Meine Fragen basierend auf den Anforderungen oben:

  • Welcher Serverhersteller?
  • Welcher Prozessor?
  • Wieviel RAM?
  • Welche Backup Strategie (NAS daneben, und einmal wöchentlich zusätzlich externe Festplatte mitnehmen?)
  • Welches RAID?
  • Festplattenkapazität aktuell 150 GB (ziemlich voll) - Vorstellung 2x 1 TB Sata
  • Datensicherungssoftware?
  • Virenscanner Server + Clients?

Gibt es einen "heißen" Kauftipp aktuell?
Nach welchen Kriterien soll ich den Server aussuchen?

Vielen Dank für Anregungen und Tipps.
Mitglied: Arch-Stanton
08.03.2014 um 14:14 Uhr
da wende Dich mal vertrauensvoll an ein Systemhaus vor Ort. Denen kannst Du Deine Anforderungen ebenso freundlich vor den Latz knallen, die bekommen die Antwort aber bezahlt...

Gruß, Arch Stanton
Bitte warten ..
Mitglied: Peter77
08.03.2014 um 15:27 Uhr
Hallo & Danke für das Feedback!

Ein Systemhaus kommt ins Spiel, wenn es an die Beschaffung / Einrichtung & Betreuung geht.

Aber macht es nicht Sinn, vorher entsprechende Infos einzuholen? Ich dachte dass sei der Sinn eines Forums?

Ich teile mein berufliches Wissen und vorallem Erfahrung in 4 Foren (2 sehr geschäftliche + 2 eher hobby orientierte) - und zwar kostenfrei.

Ich akzeptiere Deinen Standpunkt trotzdem - vorallem in Bezug auf die fehlende Freundlichkeit - das war keine / ist keine Absicht.

Sonnige Gruesse!
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
08.03.2014, aktualisiert um 16:42 Uhr
Hallo,

Welcher Serverhersteller?
Das kann Dir niemand abnehmen, da hat jeder seine
eigenen Erfahrungen gemacht, aber ich würde ihn auch
wieder für 5 Jahre auslegen wollen, denn das ist schon
eine echte Plackerei mit dem Umziehen der VMs.

Welcher Prozessor?
Ein oder zwei Intel Xeon E5-29xx würde ich schon
verbauen wollen bzw. nehmen wollen.

Wieviel RAM?
64 GB ECC RAM
32 GB für den SBS + Exchange zusammen
24 GB für die ~6 VMs bei 2 - 4 GB pro VM
Rest RAM für Host und eventuell mehr für die Server
(Optimiert dank Thomas seinem Beitrag)

Welche Backup Strategie (NAS daneben, und einmal
wöchentlich zusätzlich externe Festplatte mitnehmen?)
NAS daneben und dann auf ein externes USB 3.0 RDX Laufwerk

Welches RAID?
2 x 146 GB SAS 10k als RAID1
5 x 600 GB SAS 10k oder 15k als RAID5 mit HotSpare HDD
oder
8 x 300 GB SAS 10 oder 15K als RAID6 mit HotSpare HDD

Festplattenkapazität aktuell 150 GB (ziemlich voll) -
Mit was für welchen und wie vielen VMs

Vorstellung 2x 1 TB Sata
Ist wohl eher etwas wenig hinsichtlich der IOPS.

Datensicherungssoftware?
Sollte wohl zu dem VM Host und den VMs passen.

Virenscanner Server + Clients?
- ESET
- Symantec
- Kaspersky
- TrendMicro

Gibt es einen "heißen" Kauftipp aktuell?

Nach welchen Kriterien soll ich den Server aussuchen?
- Virtualisierung und Anzahl der VMs
- Hinsichtlich der Laufzeit des Servers
- Art und Weise der Nutzung
- Angebotene Dienste und Protokolle
- Der zukünftigen Nutzung und Auslastung

Aus Lizenzkostengründen möchten wir gern den
"letzten" SBS 2011 Standard mit Exchange 2010 einsetzen
Ich würde dringend überlegen ob das so funktioniert wie Du Dir
das vorstellst und auch der Lizenzen wegen.

Der SBS2011 hat keine Hyper-V Rolle mehr, also
wird wohl ein Premium AddOn fällig.

Ich selber würde ja lieber Hyper-V Server 2012 R2 installieren
und dann in die VMs;
1 DC Server
1 File Server
1 SBS2011 als AD + Exchange
4 Klienten mit Office

Auf den alten Server kann man auch ARCServe installieren
und dann damit sichern.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
08.03.2014 um 15:53 Uhr
Zitat von Peter77:

Hallo & Danke für das Feedback!


Ich akzeptiere Deinen Standpunkt trotzdem - vorallem in Bezug auf die fehlende Freundlichkeit - das war keine / ist keine
Absicht.

Sonnige Gruesse!

Ich teile hier auch eher den Standpunkt das du zuerst mal Vorschläge von einem Systemhaus machen lässt und das ohne denn zu viele vorgaben zu machen. Zum einen könnten die bei Problem sich raus reden das die es ohne diese vorgaben kpl. anders gemacht hätten.

Und du gewinnst einen ersten Eindruck wie die arbeiten. Bei Unklarheiten oder nem schlechten Gefühl würd ich dann hier fragen
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
08.03.2014 um 16:30 Uhr
Moin,
Gibt es einen "heißen" Kauftipp aktuell?
yep. "Eingebaute" Garantie 3/3/3.
Nach welchen Kriterien soll ich den Server aussuchen?
Immer nach optischer Schönheit - und dieser ist der schönste im ganzen Land.
16 GB für den SBS + Exchange zusammen
Das wäre zuwenig ... viel zu wenig! Minimum 24GB, besser die maximal unterstützten 32GB. Zusätzlich noch den RAM, den Du für die virtualisierten Client-OS benötigst.
Welche Backup Strategie (NAS daneben, und einmal wöchentlich zusätzlich externe Festplatte mitnehmen?
Kann man so machen, der SBS hat eine wohl recht ordentliche bare-metal-Sicherung onboard, die allerdings nur auf via USB sichert. Ich persönlich mag RDX, das Ganze kann man mit BackupExec SBS oder Acronis Backup Essential ansteuern (bei beiden sind Exchange- und SQL-agents dabei).
Welches RAID?
Wenn Du virtualisierst, würde ich RAID 5 oder 10 nehmen, je nach vorhandener Kohle.
Festplattenkapazität aktuell 150 GB (ziemlich voll) - Vorstellung 2x 1 TB Sata
Für den reinen SBS mit Exchange und WSUS minimal 2x150 GB. Dann noch Platz für den fileserver und die clients .... SATA ist pofig, es gibt mittlerweile recht preiswert SAS-Platten.
Virenscanner Server + Clients
Ich nehme TrendMicros WorryFree Advanced, die renewal-Preise sind unschlagbar und spielen tut's auch ganz ordentlich.
Vielen Dank für Anregungen und Tipps.
Gerne, macht dreifuffzig ....

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Peter77
13.03.2014, aktualisiert um 09:09 Uhr
Guten Morgen,

so, habe mit einem ersten Systemhaus Kontakt gehabt, folgendes Ergebnis:

Server mit XEON E3-1230v2 mit 32GB RAM
2* 2TB Seagate 6GBs/128MB/7200U
SBS Standard 2011 mit ausreichend CALs
Server Support extended 3 Jahre / next business day

NAS Buffalo 4 TB

Externe Platte USB 3.0

Backup Software Symantec / BU Exec

AVG Network Pro

Kostenpunkt bis hierher ~ 4000 Euro netto

Wenn ich die Kommentare oben richtig verstanden habe, dann passt das nicht richtig
zu meinen (ich habe mnich an den Rat gehalten) "losen und nicht detailliert" geäußerten
Wünsche.

Vorallem beim Thema "Virtualisierung von Arbeitsplätzen" hapert es - wobei ich da sncih nicht richtig
verinnerlicht habe, wie die Systematik mit den Lizenzen ist:

Auf dem Server läuft ein Betriebssystem, darauf Software die x VM produziert, darauf kann dann
eine "normale" Win7 Lizenz installiert werden oder einen Exchange, oder DC oder ....

Für die Installation & Setup werden etwa 30h angesetzt, inkl Umzug der alten Postfächer
in den neuen Exchange.

Danke im Voraus für Euren Input & Danke auch für die zahlreichen PMs, ich komme gern darauf zurueck.

VG & einen sonnigen Tag!
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
13.03.2014 um 14:08 Uhr
Hi,

für mich wäre das ein wenig pfui ... OS und Daten auf das gleiche array? Platten sind auch ein wenig langsam. E3 ist für Virtualisierung jetzt auch nicht so der burner ... und Buffalo wäre für mich ebenfalls ein nogo.

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
13.03.2014, aktualisiert um 14:38 Uhr
für mich wäre das ein wenig pfui ... OS und Daten auf das gleiche array?
Es ist riskant und wird bei den ausgesuchten Platten "xxxrsch" langsam laufen

Platten sind auch ein wenig langsam.
Mit zwei VMs werden die sogar ganz "abxxxxen"

E3 ist für Virtualisierung jetzt auch nicht so der burner ...
Kann gehen nur das ist eben eine CPU für ein kräftiges NAS
und nicht für einen Server!

und Buffalo wäre für mich ebenfalls ein nogo.
Muss nicht aber ich würde auch schon lieber
Synology oder QNAP nehmen, mje nach dem.

Server mit XEON E3-1230v2 mit 32GB RAM
Wird so nicht reichen glaube es mir ruhig,
und das Systemhaus wird auch nur darauf
warten bis Du Dich wieder meldest und da
ganz von selber drauf kommst!

Versuche einen Intel Xeon E5- 29xx zu nehmen
muss ja nicht einer der größten CPUs sein
nur überlege mal was Du darauf alles laufen lassen
möchtest, das sind in der Regel CPUs für kleine
Homeserver und/oder NAS Geräte und nicht für
Server mit Virtualisierung.

2* 2TB Seagate 6GBs/128MB/7200U
Ist ein Witz und niemals von einem Systemhaus
so weitergegeben worden, denn die IOPS werden
viel zu wenige sein.

SBS Standard 2011 mit ausreichend CALs
Ausreichend CALs braucht man so oder so immer
egal welcher MS Server benutzt wird, und das OS
kommt in der Regel auf ein RAID1 was zwar etwas
langsamer ist und die Shares für die VMs auf ein RAID5
mit Hot Spare HDD oder wenn der Server kräftig genug
ist und die HHDs schnell genug sind auf ein RAID6 mit
Hot Spare HDD. 4 + 1 HDD oder 5 + 1 HDD

Server Support extended 3 Jahre / next business day
Ok

NAS Buffalo 4 TB
Synology oder als Budget QNAP

Externe Platte USB 3.0
Ist etwas für zu Hause, nimm ein externes oder internes USB 3.0 RDX Laufwerk

Backup Software Symantec / BU Exec
Kommt mit RDX Laufwerken nicht klar und von daher würde ich Acronis nehmen
@keine-ahnung sichert auch damit auf RDX Laufwerk und ist zufriedener SBS Benutzer.

AVG Network Pro
Also dann lieber ESET, Kaspersky oder TrendMicro

Kostenpunkt bis hierher ~ 4000 Euro netto
Rechne mal nicht immer was es kosten darf sondern was Du benötigst
und zwar für einen fehlerfreien Betrieb und einen eventuellen Crash, das
es schnell wieder weitergeht und zwar ohne Daten Verlust.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: Peter77
14.03.2014 um 17:45 Uhr
Vielen herzliche Dank Ihr Zwei!

Zitat von Dobby:

Versuche einen Intel Xeon E5- 29xx zu nehmen
muss ja nicht einer der größten CPUs sein
nur überlege mal was Du darauf alles laufen lassen
möchtest

Gut - gibt es dazu einen "Test" eine Rangliste o.ä.?
Oder noch besser einen konkreten Prozessortipp?

> 2* 2TB Seagate 6GBs/128MB/7200U
Ist ein Witz und niemals von einem Systemhaus
so weitergegeben worden, denn die IOPS werden
viel zu wenige sein.

Doch - ich fürchte dort ist man auf das Thema VM
überhaupt nicht eingestiegen.

> NAS Buffalo 4 TB
Synology oder als Budget QNAP

Ok.

> Externe Platte USB 3.0
Ist etwas für zu Hause, nimm ein externes oder internes USB 3.0 RDX Laufwerk

Klasse - rege ich so an.

> Kostenpunkt bis hierher ~ 4000 Euro netto
Rechne mal nicht immer was es kosten darf sondern was Du benötigst
und zwar für einen fehlerfreien Betrieb und einen eventuellen Crash, das
es schnell wieder weitergeht und zwar ohne Daten Verlust.

Klar.

Danke bis hierher!
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
14.03.2014 um 18:17 Uhr
Gut - gibt es dazu einen "Test" eine Rangliste o.ä.?
Oder noch besser einen konkreten Prozessortipp?
Ich würde mal sagen da kommen sehr viele CPUs in
Betracht es gibt Intel Xeon
- E5-16xx
- E5-26xx
- E5-46xx

sie unterscheiden sich alle in;
- Anzahl der Kerne
- Geschwindigkeit in GHz
- Größe des internen CPU Caches

Welchen Du nimmst hängt eben auch stark davon ab
wie lange denn der Server laufen soll und wie stark er
denn nun genutzt wird und dann wiederum was eventuell
noch hinzukommt.

Daher würde ich auf ein Xeon E5-26xx
mit 4 oder 6 Kernen und 2500 MHz bis 3500 MHz setzen.

Doch - ich fürchte dort ist man auf das Thema VM
überhaupt nicht eingestiegen.
Sehe ich genau so.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: Peter77
19.03.2014 um 17:35 Uhr
Hallo,

wir haben jetzt ein neues Angebot erhalten -
der Anbieter hat uns gesagt, er habe bei der vorherigen Variante
tatsächlich die Virtualisierung "vergessen".

Jetzt ist es ein DELL Angebot - - was ich aus PowerEdge (& Google)
schließe:

1 PowerEdge T320 Motherboard, TPM
1 Intel Xeon E5-2430L v2 2.40GHz, 15M Cache, 7.2GT/s QPI, Turbo, 6C, 60W, Max
Mem 1600MHz
1 3,5Zoll-Gehäuse mit bis zu 8 Hot-Plug-fähigen Festplatten
1 Verkleidung
1 Leistungsoptimierung
1 1.600MHz RDIMMs
4 16GB RDIMM, 1600MHz, Low Volt, Dual Rank, x4
2 146GB, SAS 6Gbit/s, 2,5Zoll, 15k Hybrid-Festplatte (Hot-Plug) in 3,5Zoll-Träger
4 600GB SAS 6Gbit/s 15k 3,5Zoll Festplatte Hot Plug
1 PERC H710 Adapter RAID-Controller, 512MB NV Cache
1 Kühlkörper, PowerEdge T320/T420
1 DVD+/-RW, SATA, intern
1 Netzverteilerplatine für Hot-Plug-fähige Netzteile
2 Europa 220V Ersatz Netzkabel
1 Duales Hot-Plug-fähiges Redundantes Netzteil (1+1) 495W
1 PERC Kabel für 3,5Zoll-8HD-Hot-Plug-Gehäuse
1 Integrierter Netzwerkadapter
1 Lüfter Fehlertoleranz, Dell PowerEdge T320/420
1 C21 Nicht konfiguriert für H310/H710, 1-16 SAS/SATA/SSD Festplattenlaufwerke
1 Baseboard Management Controller (12G)

Der Prozessor ist wieder "zu klein" ?

Danke für ein nochmaliges darüber schauen.

BG!
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
19.03.2014 um 19:08 Uhr
Hallo,

Der Prozessor ist wieder "zu klein" ?
Nein der ist schon ein ganz anderes Kaliber

512MB NV Cache
Frage bitte einmal nach einer BBU für den Controller
Das sieht schon wesentlich besser aus als das vorherige
Material.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
19.03.2014 um 23:39 Uhr
Moin,
1 PowerEdge T320 Motherboard
nur das MB?
1 Verkleidung
Ich dachte, an Aschermittwoch ist alles vorbei??
1 Leistungsoptimierung
Tuning - nicht nur für die Haare?

Mit wem verhandelt Ihr da eigentlich immer ??

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Peter77
20.03.2014 um 10:02 Uhr
Zitat von keine-ahnung:
Mit wem verhandelt Ihr da eigentlich immer ??

Das frage ich mich auch so langsam... Aber ein Forumsbruder hat sich auch angeboten. das nutze ich gern.

Insgesamt ernüchternd was ich so bisher zu hören bekommen habe - v.a. die unterschiedlichsten Standpunkte!

Danke nochmals für die tolle Unterstützung bis hierher.
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
20.03.2014 um 11:21 Uhr
Aber ein Forumsbruder hat sich auch angeboten
Na denn, dann ist ja bis zum Christopher Street Day alles in trockenen Tüchern

Duck und weg,

Thomas
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
DHCP-Server vor Änderung schützen (1)

Frage von cuilster zum Thema Windows Server ...

Windows Server
"Do you trust this printer" bei jedem Druck von Citrix via Server 2k8 R2 (2)

Frage von diematrix125 zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst Zusätzlichen Windows Server 2012R2 Domänencontroller hinzufügen (5)

Frage von Mar-west zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...