Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Server nicht erreichbar, nur noch Reset hilft

Frage Netzwerke DNS

Mitglied: Thrymr

Thrymr (Level 1) - Jetzt verbinden

27.11.2014 um 13:02 Uhr, 1782 Aufrufe, 22 Kommentare

Guten Tag erstmal.
Ich hoffe hier kann mir mit meinem Problem geholfen werden; eine ausgiebige Recherche im Netz hatte leider zu keinem Ziel geführt.

Ich habe in unserer Feuerwehr ein Active-Directory Netzwerk installiert und dabei kommt es immer wieder dazu, dass die Nutzer nicht auf die freigegebenen Ordner zugreifen können. Ich kann dann auch nicht per Remotedesktopverbindung auf den Server zugreifen. Desweiteren gibt ein Anpingen des Servers "Zielhost nicht erreichbar".
Ein (harter) Neustart behebt zwar das Problem, aber leider nicht für immer.

Erstmal zum Netzwerk:
- 1 Server: Win Server 2012 R2 mit folgenden Rollen: AD DS, DNS, Dateiserver, WSUS,
- 5 Clients alle Win 7 Pro 32 bit
- Zugang zum Internet erfolgt mittels SonicWall TZ 105 als Proxyserver, und als Router eine EasyBox 803a
- DHCP macht die SonicWall
- Die SonicWall hat die IP-Adresse 60.60.4.1, der Server 60.60.4.10, (Subnetzmaske 255.255.255.0) die Clients bekommen ihre IP per DHCP
- auf dem Server ist außer den Rollen noch Microsoft Security Essentials installiert

Ich habe stark das Gefühl, dass der Fehler bei der DNS-Konfiguration oder der SonicWall liegt. Daher dazu noch ein paar weitere Infos:
Als "Router" für das Netzwerk habe ich die SonicWall angesehen, daher als Standardgateway die entsprechende IP Adresse. In der SonicWall habe ich die IP des Servers (unter Einstellung DHCP) mit der MAC-Adresse des Netzwerkadapters verknüpft. Desweiteren habe ich in der SonicWall DNS-Adressen angegeben: als erste 60.60.4.10 (Server) als zweite 192.168.2.1 (EasyBox) und als letzte 8.8.8.8 (google).
Auf dem Server habe ich die reverse-lookup zone als 4.60.60."domänenname" angegeben und für die Weiterleitungen 192.168.2.1 und 8.8.8.8 angegeben (bei beiden klappt auch die Namensauflösung).

Auf Grund der Tatsache, dass das bestehende Problem mit einem Neustart behoben wurde, lasse ich den Server jeden Tag um 1:00 Uhr selbstständig neu starten. Trotzdem hatte ich heute wieder das Problem, dass der Server (und die somit verknüpften Laufwerke) nicht erreichbar ist.

Falls weitere Infos benötigt werden, einfach Fragen, ich werde dann versuchen diese schnellstmöglich zu beantworten.

Schon mal vielen Dank für Eure Hilfe!


Mitglied: Pjordorf
LÖSUNG 27.11.2014, aktualisiert 08.12.2014
Hallo,

Zitat von Thrymr:
- DHCP macht die SonicWall
Sollte hier dein Server auch tun.

60.60.4.1, der Server 60.60.4.10,
Haben alle Geräte bei euch Öffentliche IPs? Dir ist bekannt das deine Sonicwall diese ins Inet weiterleiten tut und nicht wie bei Privaten IPs sagt, du kommst hier nicht ohne NAT raus.....

- auf dem Server ist außer den Rollen noch Microsoft Security Essentials installiert
Wie willst du das denn geschafft haben? MSE lässt sich nicht auf einen Server....

Ich habe stark das Gefühl
Gefühle helfen dir hier aber nicht weiter, nur Fakten.

dass der Fehler bei der DNS-Konfiguration oder der SonicWall liegt.
Aber wir kenne doch deine DNServer Einstellungen im einzeln nicht, und schon gar nicht was deine Sonicwall tut....

Als "Router" für das Netzwerk habe ich die SonicWall angesehen, daher als Standardgateway die entsprechende IP
Oben schreibst du aber das deine Easybox der router sei. Was denn nun?

In der SonicWall habe ich die IP des Servers (unter Einstellung DHCP)
What! Ein Server niemals per DHCP, immer nur eine feste IP Eintragen, auch wenn dein DHCP Reservierung beherrscht. Und sicher das dein DHCP auch alle von dein AD benötigten Einstellungen korrekt raus blasen tut?

in der SonicWall DNS-Adressen angegeben
Sagtest du nicht das dein Server der DNS sei?

als erste 60.60.4.10 (Server) als zweite 192.168.2.1
Wann meinst du denn das der zweite DNS bei dir angefragt wird?

(EasyBox) und als letzte 8.8.8.8 (google).
Google soll alles erfahren wohin ihr gehen sollt? Meinst du dort gibt es keine Zensur? Oder warum diese Einstellung? Und du wunderst dich das etwas nicht....?

Weiterleitungen 192.168.2.1 und 8.8.8.8 angegeben (bei beiden klappt auch die Namensauflösung).
Aber glaubst du das wenn deine 192.168.2.1 nicht mehr erreichbar ist das du dann noch die 8.8.8.8 erreichen kannst? Wohl eher nicht....
Können wir jetzt davon ausgehen das deine Sonicwall auch noch eine IP aus 192.168.2.0/24 hat und nur diese mit der easybox verdrahtet wurde?

Auf Grund der Tatsache, dass das bestehende Problem mit einem Neustart behoben wurde, lasse ich den Server jeden Tag um 1:00 Uhr
Warum nicht mal geschaut was deine NIC tut wenn diese nichts tut? Ein Deaktivieren / Aktivieren der NIC hilft dann? IP Stack mal zurückgesetzt?
NC mal getauscht? Was sagt ein Wireshark auf den Server wenn dessen NIC nicht mehr will? Schon mal geschaut ob zum Zeitpunkt wenn deine NIC nicht will Dienste beendet sind oder Fehler im Ereignisprotokoll stehen? Was ist mit den Switch? Warum Switch= Weil durch dein neu starten wird auf den Switch der Port zurückgesetzt weil deine NIC ja Stromlos gemacht wird.....

Ohne genau und aufwendige Diagnose geht es auch. Mach den Server neu und schau ob es dann wieder passiert....

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Thrymr
27.11.2014 um 13:55 Uhr
Erstmal danke für deine Antwort.

Aber glaubst du das wenn deine 192.168.2.1 nicht mehr erreichbar ist das du dann noch die 8.8.8.8 erreichen kannst? Wohl eher nicht....
Können wir *+jetzt davon ausgehen das deine Sonicwall auch noch eine IP aus 192.168.2.0/24 hat und nur diese mit der easybox verdrahtet wurde?

Ja das ist richtig, 192.168.2.2 hat die SonicWall.
Sozusagen ist das so:
Netzwerk ---> SonicWall ----> EasyBox ---> DSL-Internet

Wie willst du das denn geschafft haben? MSE lässt sich nicht auf einen Server....

Dazu gab es komischerweise ziemlich einfache Tutorials im Netz mit erstellen einer batchdatei. Ich dachte ein Server ohne Virenschutz ist etwas gefährlich.

Haben alle Geräte bei euch Öffentliche IPs? Dir ist bekannt das deine Sonicwall diese ins Inet weiterleiten tut und nicht wie bei Privaten IPs sagt, du kommst > > hier nicht ohne NAT raus

An sich ja, aber das werde ich wohl heute abend noch ändern. Der Server hat definitiv eine statische IP-Adresse, ich habe diese nur als statische IP in der SonicWall ´hinterlegt.

What! Ein Server niemals per DHCP, immer nur eine feste IP Eintragen, auch wenn dein DHCP Reservierung beherrscht. Und sicher das dein DHCP auch alle > von dein AD benötigten Einstellungen korrekt raus blasen tut?

Ein DHCP über den Server hatte ich schon probiert, jedoch hatte ich massive Probleme beim Herstellen einer Internetverbindung nach Deaktivierung des DHCP in der SonicWall. Sicher mit den Einstellungen in der SonicWall bin ich nicht.

Google soll alles erfahren wohin ihr gehen sollt? Meinst du dort gibt es keine Zensur? Oder warum diese Einstellung? Und du wunderst dich das etwas nicht....?

Dann ist es wohl besser google aus der DNS-Weiterleitung rauszunehmen...

in der SonicWall DNS-Adressen angegeben
Sagtest du nicht das dein Server der DNS sei?

Ich glaube ich meinte wohl die DNS-Weiterleitung.

Wann meinst du denn das der zweite DNS bei dir angefragt wird?

Bei nicht Erreichbarkeit des Servers, somit können die Clients wenigstens noch ins Internet.

Warum nicht mal geschaut was** deine NIC tut wenn diese nichts tut? Ein Deaktivieren / Aktivieren der NIC hilft dann? IP Stack mal zurückgesetzt?
NC mal getauscht? Was sagt ein Wireshark auf den Server wenn dessen NIC nicht mehr will? Schon mal geschaut ob zum Zeitpunkt wenn deine NIC nicht will > Dienste beendet sind oder Fehler im Ereignisprotokoll stehen? Was ist mit den Switch? Warum Switch= Weil durch dein neu starten wird auf den Switch der Port > zurückgesetzt weil deine NIC ja Stromlos gemacht wird.....

Da bin ich ehrlich gesagt etwas überfragt. Um zu schauen, was der Server macht, wenn er nicht erreichbar ist, müsste ich ja wohl auf ihn zugreifen können oder? Das ist ja leider nicht möglich.

Ohne genau und aufwendige Diagnose geht es auch. Mach den Server neu und schau ob es dann wieder passiert....

Das möchte ich ehrlich gesagt vermeiden, weil ich eher Angst habe, den gleichen Fehler nochmal zu machen.

Gruß
Tobias
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
LÖSUNG 27.11.2014, aktualisiert 08.12.2014
Hallo,

Zitat von Thrymr:
Netzwerk ---> SonicWall ----> EasyBox ---> DSL-Internet
OK. Das ist dann klar

Dazu gab es komischerweise ziemlich einfache Tutorials im Netz mit erstellen einer batchdatei
Um es mal aus dein Umfeld zu sagen: Du fragst den Hauseigentümer wie er denn überhaupt sein haus abfackeln konnte. Er Antwortet "das war erstaunlich einfach. Da sagte mir jemand ich solle mal ein Streichholz anzünden um das Leck der Gasleitung zu finden"
Ob das zu dein Problem beiträgt, ich kann das gar nicht abwägen. Hier dürfte nur eine Neuinstallation helfen....

An sich ja, aber das werde ich wohl heute abend noch ändern.
OK.

Ein DHCP über den Server hatte ich schon probiert, jedoch hatte ich massive Probleme beim Herstellen einer Internetverbindung
Dann falsche Einstellungen in dein DHCP auf dein Blech, hier Gateway (Router) und oder DNS.

nach Deaktivierung des DHCP in der SonicWall.
Das deaktivieren des DHCP auf der Sonicwall legt dein Internet lahm?!? Dann haben deine Clients noch falsche Werte in ihren IP Einstellungen erhalten oder gehabt...

Sicher mit den Einstellungen in der SonicWall bin ich nicht.
Einer sollte aber sicher sein. Wenn nicht du, wer dann?

Dann ist es wohl besser google aus der DNS-Weiterleitung rauszunehmen...
Es kommt darauf an was du willst und warum es nicht euer ISP sein soll.....

Bei nicht Erreichbarkeit des Servers, somit können die Clients wenigstens noch ins Internet.
Wenn euer einziges System ausfällt und keine Redundanz vorhanden ist, ist eigentlich ein Surfen für die Leute dein aller kleinstes Problem....

Da bin ich ehrlich gesagt etwas überfragt.
Fachlich oder was willst du uns sagen?

Um zu schauen, was der Server macht, wenn er nicht erreichbar ist, müsste ich ja wohl auf ihn zugreifen können oder?
Klar. Wie denn sonst? Der steht doch nicht in Indien?

Das ist ja leider nicht möglich.
Warum nicht? RDP ist eine faule ausrede. Es gibt auch KVM over IP oder einbaukarten welche dann immer noch erreichbar sind usw. usw. usw. ILO ist ein Begriff der hier gern genutzt wird. Aber ich vermute langsam das dort kein Server steht sondern ein selbst Bausatz.... Überleg dir es brennt und ihr sagt den betroffenen "Ihr müsst das brennende Haus schon zu uns bringen...."

Das möchte ich ehrlich gesagt vermeiden, weil ich eher Angst habe, den gleichen Fehler nochmal zu machen.
Ohne wird es aber nicht gehen, außer du machst eben alles neu.... Dann muss dies jemand anders machen. kennst du jemand der das kann und das auch tut? Dienstleister wie ich wollen ja immer eine Gegenleistung (Und nein, Löschwasser habe ich selbst genug )

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Thrymr
27.11.2014 um 14:52 Uhr
Um es mal aus dein Umfeld zu sagen: Du fragst den Hauseigentümer wie er denn überhaupt sein haus abfackeln konnte. Er Antwortet "das war erstaunlich > einfach.Da sagte mir jemand ich solle mal ein Streichholz anzünden um das Leck der Gasleitung zu finden"
Ob das zu dein Problem beiträgt, ich kann das gar nicht abwägen. Hier dürfte nur eine Neuinstallation helfen...

Die Frage die sich mir an dieser Stelle auftut, ist wie ich das dann mit dem Virenschutz auf dem Server realisieren könnte..

Dann falsche Einstellungen in dein DHCP auf dein Blech, hier Gateway (Router) und oder DNS.

Was werde ich heute Abend auch nochmal probieren.

Sicher mit den Einstellungen in der SonicWall bin ich nicht.
Einer sollte aber sicher sein. Wenn nicht du, wer dann?

Dort wahrscheinlich dann nur noch der Anbieter der SonicWall

Fachlich oder was willst du uns sagen?

Ich denke fachlich, ich musste mich mit der Erstellung des Netzwerkes auch in das Thema generell einlesen. Daher will unter anderem ja nicht gleich neu machen sondern eher versuchen, die ganze Sache auch zu verstehen.

Warum nicht? RDP ist eine faule ausrede. Es gibt auch KVM over IP oder einbaukarten welche dann immer noch erreichbar sind usw. usw. usw. ILO ist ein > Begriff der hier gern genutzt wird. Aber ich vermute langsam das dort kein Server steht sondern ein selbst Bausatz.... Überleg dir es brennt und ihr sagt den > betroffenen "Ihr müsst das brennende Haus schon zu uns bringen...." face-smile

Naja, teils teils, beim Server handelt es sich ums einen PowerEdge T20 von Dell, wo ich noch eine gBit-Ethernetkarte nachgerüstet habe. Ich denke die einfachste, wenn auch nicht eleganteste Lösung wäre wohl einfach einen Monitor und Eingabegeräte zum Serverschrank zu tragen.

Grundsätzlich habe ich das jetzt so verstanden:
erstmal private IPs verwenden, DHCP über den Server, irgendwie versuchen die Serververbindung zu loggen, MSE deinstallieren, (mach ich noch heute Abend)

Daher noch eine Frage, macht es eher Sinn die SonicWall auf eine Art Bypass zu stellen (geht glaub ich auch)?
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
27.11.2014 um 15:27 Uhr
Hallo,

Zitat von Thrymr:
Die Frage die sich mir an dieser Stelle auftut, ist wie ich das dann mit dem Virenschutz auf dem Server realisieren könnte..
Ich z.B. nutze Sophos, auch für meine Kunden. Aber ich habe gehört ( ) das es auch noch andere Hersteller geben soll

Dort wahrscheinlich dann nur noch der Anbieter der SonicWall
wenn der denn die Dienstleistung anbietet und du ihm deine Sicherheit in seine Hände legen willst....Ansonsten lernen - Lernen - lernen ...

ich musste mich
Oder eben ein anderer...

wenn auch nicht eleganteste Lösung
Solls bequem werden macht man KVM Over IP, ansonsten ist laufen angesagt

MSE deinstallieren,
Falls das überhaupt geht und keine Müllhalde zurücklässt Selbst von MS darfst du dir hierbei keine Hilfe erwarten....

Daher noch eine Frage, macht es eher Sinn die SonicWall auf eine Art Bypass zu stellen (geht glaub ich auch)?
Nö. Damit öffnest du dem Internet Tür und Tor. Lass die Sonicwall das tun was die soll. Firewall spielen. Notfalls ein rauslassen von Port 80 und 443 für alle. damit deine Leute noch im Internet zocken können während du versuchst den Brandherd eindämmst

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: xbast1x
27.11.2014 um 15:30 Uhr
Wir hatten ein ähnliches Problem. Übeltäter war die interne Win Firewall, die sonst ausgeschaltet ist. Die FW war jedoch automatisch beim Start aktiv. Nach einer Deaktivierung ging alles wieder.
Bitte warten ..
Mitglied: Thrymr
27.11.2014 um 20:21 Uhr
Also ich habe gerade nochmal die Ereignisanzeige durchgeschaut und habe festgestellt, dass jedes mal, wenn der Server nicht erreichbar war beim nächsten Hochfahren folgendes Ereignis protokolliert wurde.

"Das System wurde zuvor am ‎27.‎11.‎2014 um 03:28:35 unerwartet heruntergefahren."

Ereignis ID 6008

Die Zeiten passen auch mit den Serverausfällen zusammen. Aber woran könnte das liegen? In dem Oben genannten Fall habe ich erst gegen 19:15 den Server Reset durchgeführt.


Die mir gegebenen Tipps habe ich auch schon weitesgehend umgesetzt, Danke nochmal dafür!
Bitte warten ..
Mitglied: Thrymr
27.11.2014 um 20:23 Uhr
Hier der ganze Eintrag noch als XML.

01.
- <Event xmlns="http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events/event"> 
02.
- <System> 
03.
  <Provider Name="EventLog" />  
04.
  <EventID Qualifiers="32768">6008</EventID>  
05.
  <Level>2</Level>  
06.
  <Task>0</Task>  
07.
  <Keywords>0x80000000000000</Keywords>  
08.
  <TimeCreated SystemTime="2014-11-27T18:14:31.000000000Z" />  
09.
  <EventRecordID>6579</EventRecordID>  
10.
  <Channel>System</Channel>  
11.
  <Computer>FF-S.feuerwehr.local</Computer>  
12.
  <Security />  
13.
  </System> 
14.
- <EventData> 
15.
  <Data>03:28:35</Data>  
16.
  <Data>‎27.‎11.‎2014</Data>  
17.
  <Data />  
18.
  <Data />  
19.
  <Data>22018</Data>  
20.
  <Data />  
21.
  <Data />  
22.
  <Binary>DE070B0004001B0003001C0023006B03DE070B0004001B0002001C0023006B033C0000003C000000000000000000000000000000000000000100000000000000</Binary>  
23.
  </EventData> 
24.
  </Event>
Bitte warten ..
Mitglied: hcfel1
27.11.2014 um 22:50 Uhr
Hallo Thrymr


60.60.4.0/24 gehört nicht euch...
Solltet Ihr mal eine resource aus diesem bereich benötigen wirds nicht funktionieren....

Stell mal deinen IP Adresbereich um!

http://de.wikipedia.org/wiki/Private_IP-Adresse#Adressbereiche

am Server machst du eine DNS Weiterleitung auf Google und "Easybox" <-- die wiederum weiterleitet auf?


Wenn dein Server "nicht funktioniert" steck mal einen Bildschirm & Tastatur dran, wird dir noch etwas angezeigt?
Ram wurde getetstet?

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Thrymr
28.11.2014 um 09:39 Uhr
Erstmal Danke für deine Antwort!

Stell mal deinen IP Adresbereich um!
Das habe ich gestern sofort gemacht, diesmal hab ich private IPs (192.168.1.0) verwendet.

am Server machst du eine DNS Weiterleitung auf Google und "Easybox" <-- die wiederum weiterleitet auf?
Die Weiterleitung auf Google habe ich gestern noch rausgenommen. Die EasyBox stellt doch das Gateway ins Internet dar oder hab ich da jetzt einen Denkfehler?

Wenn dein Server "nicht funktioniert" steck mal einen Bildschirm & Tastatur dran, wird dir noch etwas angezeigt?
Das werde ich wohl nächstes mal probieren, jedoch denke ich dass auf Grund des Fehlers ""Das System wurde zuvor am ‎27.‎11.‎2014 um 03:28:35 unerwartet heruntergefahren." wohl eher nicht viel passieren wird. Interessant wäre für mich, ob man irgendwie rausbekommen kann, warum das System unerwartet herunter gefahren wurde.

Ram wurde getetstet?
Ein Riegel (war bereits verbaut) wurde vom Hersteller vor der Auslieferung wohl getestet. Der andere war original verpackt. Kann ich das irgendwie nachträglich testen?
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
LÖSUNG 28.11.2014, aktualisiert 08.12.2014
Hallo,

Zitat von Thrymr:
Die EasyBox stellt doch das Gateway ins Internet dar oder hab ich da jetzt einen Denkfehler?
Ist dies noch dein Netzwerk?
Netzwerk ---> SonicWall ----> EasyBox ---> DSL-Internet
Dann schau mal drauf und überlege noch mal wer für welche Geräte die Easybox Gateway spielt. Deine Easybox ist schon Gateway, aber für wen ist dort ziemlich klar (Routerkaskade). Jetzt schreiben wir mal die IPs zu den geräten. 192.168.1.0/24 Netzwerk. Sonicwall hat 2 IPs. Eine aus 192.168.1.0/24 und die andere ist 192.168.2..2? Die Easybox hat auch 2 IPs, eine aus dem 192.168.2.0/24 und die andere wird vom ISP dir verpasst. Ist das so? Oder stimmt deine Zeichnung nicht mehr mit deine Verkabelung überein?

Grund des Fehlers
Nein, das war nur die Meldung zu dem Fehler, nämlich das dein System ein Neustart feststellt, aber kein ordentliches Shutdown. Daher ist die Logische Folgerung das dein System unerwartet heruntergefahren wurde (höflich ausgedrückt). da könnte auch stehen "da jemand den Strom geklaut". Die Endresultate sind gleich. Dein System steht.... Mehr sagt dir das nicht, und weil auch dein System keinen Grund für das einfach plötzlich stehende System findet. Daher ist auch eine suche in Logs nach den unerwarteten Grund sinnlos

ob man irgendwie rausbekommen kann, warum das System unerwartet herunter gefahren wurde.
Wäre es dann für dein System noch ein unerwartet?

Ein Riegel (war bereits verbaut) wurde vom Hersteller vor der Auslieferung wohl getestet.
Schon mal davon gehört das etwas nach der Herstellung irgendwann kaputt gegangen ist?

Der andere war original verpackt. Kann ich das irgendwie nachträglich testen?
Ja. MEMtest86+ ...... Aber mehr zu Speicherdiagnose findest du sogar in deine MS OSe. Du musst dir nur mal die mühe machen und in dein System danach suchen Hier eine kleine Hilfe http://searchwindowsserver.techtarget.com/tip/Use-Microsofts-Windows-Me ...

Mir ist schon klar das dein Beruf nichts mit EDV zu tun hat. Wenn du dich aber dazu Berufen fühlst, dann wunder dich nicht das wir nur Chinesisch sprechen Das wirst du entweder lernen müssen oder jemand doch dazu holt der dein Netz einmal Grundlegend aufbaut und der dir dann die Grundlagen nebenher Erklären kann (Wobei sich die Frage stellt wie lange dann der Aufbau selbst dauern wird)...Berufsfeuerwehr oder Freiwillige?

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Thrymr
28.11.2014 um 13:30 Uhr
Sonicwall hat 2 IPs. Eine aus 192.168.1.0/24 und die andere ist 192.168.2..2? Die Easybox hat auch 2 IPs, eine aus dem 192.168.2.0/24 und die andere wird > vom ISP dir verpasst. Ist das so? Oder stimmt deine Zeichnung nicht mehr mit deine Verkabelung überein?
Ja, das ist soweit korrekt. Die EasyBox ist lediglich in der DNS-Weiterleitung des Servers noch drin. Als Standardgateway ist weiterhin die SonicWall konfiguriert.

Wäre es dann für dein System noch ein unerwartet?
Sicherlich nicht, ich dachte nur, dass dieses unerwartete auch eine softwaretechnische Ursache haben könnte. Oder ist wirklich "nur" ein kurzer Stromausfall?

Schon mal davon gehört das etwas nach der Herstellung irgendwann kaputt gegangen ist?
Dann mach ich lieber mal so einen Test, danke für die Hinweise!

Das wirst du entweder lernen müssen
Dabei bin ich ja gerade Ich musste mich halt in dieses Thema bisher selbst einarbeiten, da wir leider keinen haben, der mir dabei kompetent zur Seite stehen könnte.

Berufsfeuerwehr oder Freiwillige?
Wir sind eine Freiwillige Feuerwehr in einer Kleinstadt.

Trotzdem nochmals vielen Dank für Eure Hilfe!
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
28.11.2014 um 14:51 Uhr
Hallo,

Zitat von Thrymr:
Ja, das ist soweit korrekt.
Also ist klar wer dein Gateway für deine Clients ist ...

Die EasyBox ist lediglich in der DNS-Weiterleitung des Servers noch drin.
OK. Und deine Easybox hat wen als DNS Weiterleitung? Wenn nichts von dir eingetragen wird dann dein ISP verwendet (Automatisch)

Oder ist wirklich "nur" ein kurzer Stromausfall?
Nun, auch das zählt zu ein unerwartet oder? Und natürlich alles andere was eben unerwartet kommt

da wir leider keinen haben, der mir dabei kompetent zur Seite stehen könnte.
Auch niemanden von eurer
Berufsfeuerwehr
?

Wir sind eine Freiwillige Feuerwehr in einer Kleinstadt.
Kein Dorf-IT-Dienstleister vorhanden ?

Beste Grüße,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Thrymr
28.11.2014 um 15:03 Uhr
OK. Und deine Easybox hat wen als DNS Weiterleitung? Wenn nichts von dir eingetragen wird dann dein ISP verwendet (Automatisch)
Soweit hatte ich das auch gedacht.

Nun, auch das zählt zu ein unerwartet oder? Und natürlich alles andere was eben unerwartet kommt face-smile
Was könnte es denn noch sein, als Beispiel? Software wohl dann auch oder?

Kein Dorf-IT-Dienstleister vorhanden ? face-smile
Ich glaube da kommt wohl das übliche Problem, "es darf ja nix kosten"..
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
28.11.2014 um 15:11 Uhr
Hallo,

Zitat von Thrymr:
Was könnte es denn noch sein, als Beispiel? Software wohl dann auch oder?
http://www.duden.de/rechtschreibung/unerwartet
http://www.enzyklo.de/Begriff/unerwartet

Ich glaube da kommt wohl das übliche Problem, "es darf ja nix kosten"..
Das es etwas nicht darf ist ja das eine, das es etwas nicht tut das andere und damit es dann wieder etwas tut bringt dich jetzt in eine Führungsrolle Entscheider Position. . Und jetzt musst du entscheiden Nix kosten oder Nix Funktioniert

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: hcfel1
28.11.2014 um 16:43 Uhr
Besorg dir ein live Linux, pack das auf einen USB Stick und boote den Server davon...

z.B. http://www.memtest86.com/download.htm

Festplatten sind in Ordnung? Email Benachrichtigung wenn eine Festplatte im Raid eingeht hast du bereits eingerichtet?
Bitte warten ..
Mitglied: Thrymr
05.12.2014 um 10:37 Uhr
Hallo nochmal,
ich habe mal mit dem ehemaligen IT-Spezialisten der Stadtverwaltung gesprochen. Er hat mir bezüglich des Absturzproblems noch ein paar Hinweise gegeben. Er müsste sich aber in das Server-Betriebssystem selbst noch einarbeiten, weil er früher mit anderen Systemen gearbeitet hat.

Ich habe nun folgendes alles gemacht:
- Windowsspeicherdiagnose (Standard): keine Probleme
- Dell Systemcheck inkl.erweiterten Memory check und Festplattentest: keine Probleme
- Das Antvirenprogramm geändert (Bitdefender Free): keine Viren gefunden
- mit CCleaner einmal Fehler in der Registry behoben

So bleibt mir nur noch eine Möglichkeit, nämlich den Server neu aufzusetzen. Daher hab ich dazu noch ein paar Fragen.

Wenn ich nun den Server neu aufsetze und den Domänennamen und die IP beibehalte, kann ich dann an den Clients alles so lassen oder muss ich die einmal aus der aktuellen Domäne rausnehmen und dann in die neue wieder aufnehmen?
Die Reihenfolge beim neu aufsetzen des Servers würde ich wie folgt machen:
- Betriebssystem neu installieren (also die Systempartition formatieren, Datenpartition würde ich beibehalten)
- AD als Rolle installieren und einrichten,
- DNS als Rolle installieren und einrichten
- AD einrichten (Benutzer, Berechtigungen, Gruppenrichtlinien)
- Kontigente einrichten
- WSUS installieren

Zum Virenschutz habe ich noch eine Frage.
Ich habe die Möglichkeit an Symantec Endpoint Protection (12.1) über Stifter-Helfen zu kommen, da steht jedoch in der Artikelbeschreibung nichts von einer Kompatibilität mit Server2012, aber auch der Herstellerhomepage (12.1.5) schon. Kann ich davon ausgehen, dass die Artikelbeschreibung der Herstellersite verbindlicher ist oder handelt es sich bei Stifter um eine andere Version?


Vielen Dank nochmal!
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
05.12.2014 um 19:16 Uhr
Hallo,

Zitat von Thrymr:
- mit CCleaner einmal Fehler in der Registry behoben
Mutig Mutig.

kann ich dann an den Clients alles so lassen
NEIN. Aber kannst du natürlich so belassen. Wird denen aber nicht gefallen.

Und dein
und dann in die neue wieder aufnehmen?
wird ebenfalls nur dazu führen das deine Anwender nichts mehr haben.

Neue Domäne = neues Glück. Ist wie mit erneut heiraten.....

- Datenpartition würde ich beibehalten)
Deine nächste Pannenstatistik wird jetzt schon erhöht.... Macht man nicht und unwissende schon gar nicht.

Der einfache weg ist Migration. Alles andere bereitet dir mehr Ärger als du jetzt schon hast und handeln kannst::::

dass die Artikelbeschreibung der Herstellersite verbindlicher ist oder handelt es sich bei Stifter um eine andere Version?
Wer oder was ist Stifter-Helfen und welche Software lassen dir für sich Programmieren bzw. umschreiben bzw. den Leistungsumfang bestehender Software einschränken oder gar erweitern?

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Thrymr
07.12.2014 um 22:35 Uhr
Hallo und danke für deine Hilfe nochmal bisher

Wer oder was ist Stifter-Helfen und welche Software lassen dir für sich Programmieren bzw. umschreiben bzw. den Leistungsumfang bestehender > Software einschränken oder gar erweitern?
Stifter-Helfen ist lediglich eine Art Vermittlungsinstitution, welche Softwarespenden für gemeinnützige Vereine vermittelt. Daher bezieh ich die Software direkt beim Hersteller (Beispiel Server OS, das bekam ich dann direkt über die Microsoft Volumenlizensierungsplattform).

Ich denke daher, dass ich dort das neuere Programm bekomme, daher werde ich es wohl auch für den Server nutzen.

Der einfache weg ist Migration.
Okay, ich würde es wahrscheinlich dann so mache, dass ich bei der Neuinstallation des Server-OS die Datenpartition ebenfalls formatiere und dann anschließend die Ordner neu anzulegen und lediglich die Dateien von einer externen Festplatte auf die Partition schieben.

Neue Domäne = neues Glück.
Also werden dann die Clients erst aus der Domäne genommen und anschließend wieder neu aufgenommen (am sichersten?).
Bitte warten ..
Mitglied: hcfel1
07.12.2014, aktualisiert um 22:39 Uhr
Also werden dann die Clients erst aus der Domäne genommen und anschließend wieder neu aufgenommen (am sichersten?).
Ja...
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
08.12.2014 um 01:54 Uhr
Hallo,

Zitat von Thrymr:
Also werden dann die Clients erst aus der Domäne genommen und anschließend wieder neu aufgenommen (am sichersten?).
Wie dir schon genannt wurde, ja (zwingend notwendig da du eine NEUE Domäne machst). Das bedeutet aber das deine Clients nichts mehr kennen und auch deren lokale Profile hin sind. Aber dir ist ja bekannt was es bedeutet und welche folgen eine Domäne zu migrieren oder eine neue Domäne zu erstellen hat.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Thrymr
08.12.2014 um 12:29 Uhr
Gut das habe ich soweit dann alles verstanden.
Vielen, vielen Dank nochmal für die Hilfe.

Der Übersichtlichkeit wegen werde ich nun dieses Thema als gelöst markieren.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Netzwerkprotokolle
gelöst Site 2 Site VPN - Server erreichbar, Webseite nicht (5)

Frage von 1410640014 zum Thema Netzwerkprotokolle ...

Netzwerkgrundlagen
gelöst Heimnetzwerk über Server im Internet und OpenVPN erreichbar machen (16)

Frage von byt0xm zum Thema Netzwerkgrundlagen ...

Windows Server
Win 2003 Server von außen nicht erreichbar (9)

Frage von Fighter89 zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (12)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (8)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (8)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...