Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Server fährt runter wg. Überhitzung der CPU

Frage Hardware Server-Hardware

Mitglied: daadaa

daadaa (Level 1) - Jetzt verbinden

14.01.2011 um 13:37 Uhr, 8987 Aufrufe, 8 Kommentare

Eingesetzt ist ein HP ProLiant ML350 G4p, 1 CPU Xeon 3,2 GHz, 4 GB Ram, W2k3 r2 SBS

Hallo,

kurz vor Weihnachten ging es los, des Nachts, wenn die Datensicherung läuft, bequemte sich der Server, wegen Überhitzung zu schließen. In Foren zu dem o.a. Gerät, das in einem klimatisierten Raum mit 18° C konstanter Temperatur frei zugänglich steht, fand ich als Lösungsansatz: größeren Lüfter verbauen oder Mainboard tauschen, angeblich sei eine Serie der Mainboards von HP aus für Überhitzung anfällig gewesen.
Zur Erläuterung: das Gerät ist nicht mit Staub zugesetzt, von 6 Plattenschächten sind 5 belegt, die Abdeckung des 6. Schachtes ist entfernt, neben dem CD-Rom Laufwerk befindet sich ein LTO Bandlaufwerk im Server, die Abdeckung des dritten - und obersten - zu belegenden 5,25 " Schachtes ist ebenfalls entfernt.

Vor wenigen Minuten meldete der Server wieder eine Überhitzung, ich überprüfte sofort die Prozessoraktivität im Task Manager: über mehrere Sekunden 100%, relativ lange über 80 %, in dieser Zeit zwischen 78 und 79 Grad, kaum fiel die Prozessoraktivität unter 50 %, fiel auch die Temperatur.

Nun zur Frage: macht es Sinn, einen zweiten Prozessor zu verbauen?

Erst mal schönes Wochenende

daadaa
Mitglied: SlainteMhath
14.01.2011 um 13:44 Uhr
Moin,

Nun zur Frage: macht es Sinn, einen zweiten Prozessor zu verbauen?
Eher nicht. Trotzdem wird eine der CPUs regelmässig gegen 100% fahren und überhitzen. Größeren und/oder mehr läufter einbauen oder besser gleich neuen Server inkl. Wartungsvertrag beschaffen.

lg,
Slainte
Bitte warten ..
Mitglied: daadaa
14.01.2011 um 13:48 Uhr
Hi Slainte,

Danke für die Antwort. Der neuse Server fällt wohl aus wg. Bodennebel, die Firma ist in Liquidation...

so long

daadaa
Bitte warten ..
Mitglied: EvilMoe
14.01.2011 um 14:02 Uhr
Wie wäre es einen Leistungsstärkeren Lüfter zu verbauen? Eventuell wäre ein CPU tausch auch möglich der effizienter ist und nicht mehr soviel Wärme abgibt.
Ein 2. CPU wäre vielleicht auch möglich. Dies hingegen hängt aber Stark von der Software ab. Wenn dies nur 1 CPU nutzt dann bringt dir das auch nichts.
Bitte warten ..
Mitglied: CresCent
14.01.2011 um 14:03 Uhr
hallo,

wie siehts aus, wenn du die ganzen schächte, welche jetzt offen sind, 6 plattenschacht usw. mit einer abdeckung versiehst ? wird er dann kühler?
ich meine nur, da ich ein ähnliches problem bei einem server hatte und mir gesagt worden ist, dass es zu problemen kommen kann, wenn dieser iwo offen ist, zwecks luftstromoptimierung usw.

ansonsten wie schon gesagt worden ist, neuer server oder mehrere lüfter verbauen, sodass für mehr durchzug gesorgt wird ;) oder wirklich ne 2te cpu verbauen, wobei dann die temperatur noch schneller steigen wird, da beide dann abwärme erzeugen.

ach btw. hast du schon alle lüfter überprüft ob diese wirklich laufen? evlt ist auch ein lüfter ausgefallen (ich denke hier an den cpu lüfter, wenn deine cpu immer abschaltet, da sie zu heiß wird) evlt könnte auch die wärmeleitpaste zu dick, bzw zu dünn aufgetragen sein, sodass die hitze nicht richtig an den cpu kühler abgeführt werden kann (hitzestau)

grüße ;)
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
14.01.2011 um 14:07 Uhr
Hi !

Hast Du die Temperatur im Innern des Servers mal mit einem richtigen Thermometer gemessen? Für den Notfall würde ich das mit einem zusätzlichen Lüfter mal versuchen oder was passiert wenn Du mal den Deckel des Servers abnimmst und ihn so laufen lässt, also mit offenem Gehäuse?

Das mit der zweiten CPU ist nur dann hilfreich, wenn es nur die CPU betrifft aber wenn die Wärme im gesamten Gehäuse das Problem darstellt, ist eine zweite CPU natürlich Blödsinn, denn die erzeugt ja noch mehr Wärme im Gehäuse....

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: Mad-Eye
14.01.2011 um 23:04 Uhr
Hallo zusammen,

ein ähnliches Problem hatten wir im Client-Bereich auch mal. Am Ende kam raus das die Wärmeleitpaste naja mehr Bröckelig und Trocken als sonst was war. Nach dem ich Kühler und CPU geputzt hatte und die Wärmeleitpaste erneuerte gingen die Temperaturen um über 10° Grad runter.

Gruß
Mad-Eye

PS: 18° Grad Serverraum is da schon etwas mit Kanonen auf Spatzen wenn man mal den Strombedarf sieht.
Bitte warten ..
Mitglied: daadaa
17.01.2011 um 08:29 Uhr
Hallo zusammen,

erst mal Danke für die Anregungen.

Die Überhitzung tritt nur und ausschließlich an der CPU auf.
Die Abdeckungen der Plattenschächte: ursprünglich war das Bandlaufwerk im zweiten Schacht für die 5,25" Laufwerke verbaut. Da es aber eine um mehrere cm tiefer Einbautiefe aufweist wie das CD-Rom LW gab es quasi schon beim ersten mal Belastung auf dem Server eine Überhitzung, die in der Folge daduch vermieden wurde, dass die beiden LWs den Einbauplatz gewechselt haben. Darüber hinaus habe ich die Verblendungen erst entfernt, nachdem die Überhitzungen dann im Rhytmus und Häufigkeit zugenommen haben.

Die Lüfter laufen alle. Überprüft durch Abziehen der Stecker: erstens sah man dann die Propeller, zweitens "piepste" der Server wie verrückt und drittens meldete er den Ausfall und viertens habe ich auch mal einen Papiersteifen reingeschoben, es war deutlich hörbar, dass der Lüfter läuft... , Beobachtungen der CPU-Temperatur in der Überwachungssoftware des Servers haben ergeben, dass die Temperatur durchaus schnell sinken kann, auch dieser Lüfter bewegt spürbar Luft.

Das Weglassen der äußeren Abdeckung hat ebenfalls keine Besserung gebracht, nur wenn ich einen Standventialtor (gegen Sommerhitze) auf Stufe 3 dauerhaft unmittelbar vor dem Server positioniere, geht die Temperatur runter.

Ob die installierte Software eine zweite CPU unterstützt weiß ich ebenfalls nicht. Es handelt sich wie o.a. um einen SBS 2003 R2, er fungiert als Exchange- (na klar), Drucker-, Anwendungs- (Varial Fibu) und Datenserver. Den letzten Hitzetod (Neustart) ist er am Samstag gestorben, während die Wochenenddatensicherung lief, im Eventvwr sind noch weitere Hitzeereignisse vermerkt, jedoch alle ohne Neustart.

Die Temperatur im inneren des Servers habe ich noch nicht mit einem Themometer gemessen, da werde ich mich mal drum kümmern.

Viele Grüße
daadaa
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
17.01.2011 um 10:04 Uhr
Morgen daadaa,
Ob die installierte Software eine zweite CPU unterstützt weiß ich ebenfalls nicht. Es handelt sich wie o.a. um einen SBS 2003 R2, er fungiert als Exchange- (na klar), Drucker-, Anwendungs- (Varial Fibu) und Datenserver. Den letzten Hitzetod (Neustart) ist er am Samstag gestorben, während die Wochenenddatensicherung lief, im Eventvwr sind noch weitere Hitzeereignisse vermerkt, jedoch alle ohne Neustart.
Der SBS 2003 unterstützt 2 CPUs. Diese sollten aber identisch sein.
Die Temperatur im inneren des Servers habe ich noch nicht mit einem Themometer gemessen, da werde ich mich mal drum kümmern.
Das wäre das Erste, was hier zu tun ist.

Ich gehe aber bei allen deinen bisherigen Erläuterungen davon aus, dass der CPU-Kühler nicht richtig mit der CPU verbunden ist, bzw. die Kühlung dieser CPU nicht klappt.
Hier musst du ansetzen und das überprüfen, notfalls auch die Kühlkörper von der CPU abnehmen und ordnungsgemäß montieren.
Danke für die Antwort. Der neuse Server fällt wohl aus wg. Bodennebel, die Firma ist in Liquidation...
Dann habt ihr das Geld für eine zusätzliche CPU bestimmt auch nicht, denn die kostet mit passendem Kühlkörper von HP schnell mal 300-500 Euro?
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(2)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Microsoft
Server 2012 cpu Auslastung durchgehend bei 10 prozent (1)

Frage von thomasreischer zum Thema Microsoft ...

Server-Hardware
Dual CPU unter Server 2003 oder Server 2008 (4)

Frage von Usogul zum Thema Server-Hardware ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...