Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Welche Server-Hardware für Sozial-Kirchliches Projekt mit 20-30 Usern und Backupsystem sollte hier gewählt werden?

Frage Hardware

Mitglied: mipro65

mipro65 (Level 1) - Jetzt verbinden

25.01.2010, aktualisiert 20:24 Uhr, 3985 Aufrufe, 5 Kommentare

in einem Sozialen-Kirchliches Projekt soll eine komplette neue EDV-Anlage vom Server bis zu den Workstations angeschaft werden. Da die Anschaffungskosten über eine Spende abgedeckt werden, soll ausdrücklich nur sehr gut sein, denn es muß so 10 Jahre halten! (zu mindest der Server)
Leider kenne ich mich mit Servern dieser Größenordnung nicht aus.

Mir geht es in der Frage vor allem darum, welche Backup - Geräte angeschafft werden sollen LTO oder was ganz anderes? Auch die Server werden sehr gut ausgestattet sein. Das ist alles soweit fertig.
Welche schnellen und einfachen Backupgeräte sollten eingesetzt werden? Bitte begründet mir das auch. gerne auch mit Artikeln hier im Bord oder im WEB.

mit freundlichen Grüßen
mipro65
Mitglied: IT-Duggi
25.01.2010 um 22:00 Uhr
Um was für ein Projekt handelt es sich den?
Was soll auf dem Server laufen? Windows o. Linux? Wird es ein Fileserver oder ...?

Wie viel GB musst du mit deinem Backup weg sichern?


Gruß Duggi
Bitte warten ..
Mitglied: SamvanRatt
25.01.2010 um 22:26 Uhr
Hi
welche Anforderung hast du abgesehen von Laufzeit? Ich habe noch einen Server mit 4 Workstations seit 15 Jahren am laufen. Da HP (damals Compaq) immer noch (sehr teure) Ersatzteile liefert geht das schon; Sinn lasse ich mal dahingestellt....
Welche Aufgabe soll das Teil haben und welchen Datenumfang und welche Aufhebungspflicht habt ihr? Wenn man das weiß kann man den teuersten Teil (also die Archivierung) angehen; Server und PCs sind ja zumeist Billig dagegen über die Laufzeit. Reichen 0815 Büro PCs? Welche INfrastruktur habt ihr/wollt ihr. Wie sieht's mit Serverschutz (Schrank, Wasserschäden, Feuer, Diebstahl, Klimatisierung, ...) aus?
Gruß
Sam
Bitte warten ..
Mitglied: cardraft
26.01.2010 um 01:27 Uhr
Es gibt eine komplette Linux Distrib, die eine Schattenkopie von Platten erstellen kann.
Eine Beitrag war in der letzten oder vorletzen CT
Weiß nicht mehr wie die hieß, sie kann aber sowohl Windows als auch Linux Syteme über das Netzwerk sichern.

Da hilft nur google
Bitte warten ..
Mitglied: perseues
26.01.2010 um 18:42 Uhr
was habt ihr mit den Rechnern vor? Sollen das Surfterminals werden, sollen hier Arbeitsplätze für Verwaltung oder Berater entstehen? Wird eine Fachanwendung installiert? Bei letzterem wirst Du von dem Anbieter abhängig sein und da dürfte es fraglich sein, ob Du die Rechner 10 Jahre nutzen kannst, da die Hersteller sich an den jeweils aktuellen Betriebssystemen und die an der aktuellen Hardware orientieren. Selbiges gilt fürs Backup. Da kann das heute Angeschaffte schon in ein paar Jahren zu klein sein. Vor 10 Jahren waren DLTs noch bei ca. 6 GB, damit kannst Du heute nicht mal mehr die Maildatenbank sichern. Vom Stand der Technik ist LTO das aktuelle, auch von der Speichergröße. Aber was Du braucht, kann man ohne genaueren Angaben nicht sagen.
Bitte warten ..
Mitglied: mipro65
27.01.2010 um 09:27 Uhr
Ja das stimmt genau das Problem, aber es bleibt ebend alles auf Stand derTechnick 2010. Es darf nicht allzu viel Software istalliet werden. Nu ebbend Office Relevante Technik. Es wird noch das Update auf Office 2010 geben . Aber das wars schon. Und warum soll eine Anlage nicht 10 Jahre halten. Wenn ich mit meinem Fahrzeugen solange honkomme geht auch für die Maschien.
Danke an alle für eure Fragen und Tipps!
Ich habe mir jetzt eine Firma genommen die uns alles fertig gemacht hat.
So harmonieren alle Komponenten.
Tja für mich war die Frage zwischen LTO und Langzeit-Festplattenspeichern! Letzen endes war für dieses Projekt LTO das am witschaftlichsten Ich habe mich für ein LTO3 eintschieden da bekommt man von Tandberg schcon Geräte unter 1000 ,- € und das sogar schon mit MwSt. das gesammt Budget für Stremer lag bei mir incl.Bänder und Contoler bei max 3,5 k€ +- vileicht 300,- Ich denke das Version 3 ausreicht. Festplatten im server 400er SAS als RAID 5 mit 2x Spare alleine für den Server und die Software Nicht die Daten. Die kommen alle auf ein SATA 1,5 TByte Raid 5 + 2 Spare + einen Back-Server.
An Daten Fallen dort ja nur ein paar lächerliche Kilobyte Word Dokumente an x 15 = Anzahl der Täglichen Datenmenge. Seis drum das pro user am Tag 1 MByte Daten anfallen, also 15 MByte pro Tag sind weniger wie 5 Gbyte im Jahr. Less es pro Jahr 10 Gbyte Daten sein und pro Jahr soll eine steigerung um 10 % an Datenzuwachs kommen gegenüber dem Vorjahr sein Nach ca 19 Jahren 1,31 TByte Daten falls man sagt da werden noch Fotos drauf gespeichet für die Events die zwischendurch kommen und ich gehe von Jährlich 300 Gbyte im ersten Jahr aus. Dann habe ich nach 10 Jahren, bei einer Jährlichen Steigerungsrate von 20%, immer noch nicht die Platten voll es sind gerade mal 1,547 TByte.... bei einem Raid 5 (3x 1,5 Tbyte = ca 2,4 Tbyte.Evtl nehm ich sogar ein Raid 7 System.

Besten Dank fü die Diskusion
mipro65
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Server-Hardware
gelöst Hilfe bei einer Server (Hardware) auswahl (30)

Frage von bjk190368 zum Thema Server-Hardware ...

Windows 10
gelöst Computer friert sporadisch für 20 - 30 Sekunden ein (15)

Frage von Web-Spirits zum Thema Windows 10 ...

Windows Server
Erfahrungswerte neuer Datev-Server (Hardware-Empfehlungen) (1)

Frage von steinbock zum Thema Windows Server ...

RedHat, CentOS, Fedora
gelöst Cent OS 6.8 Server (Hardware) konvertieren VM Hyper-V unter Windows Server 2012 R2 (6)

Frage von scout71 zum Thema RedHat, CentOS, Fedora ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...