Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Server - Image mit Acronis, besser "Sektor-für-Sektor" Methode bei vielen kleinen Dateien?

Frage Sicherheit Backup

Mitglied: christophh

christophh (Level 1) - Jetzt verbinden

21.11.2014 um 19:21 Uhr, 2877 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo
ich möchte gern ein Image-basiertes Backup eines Servers erstellen und würde dafür Acronis mit der Boot-CD verwenden.

Die Besonderheit ist dass auf dem Server viele kleine Dateien auf einer Daten-Partition liegen.
Die 250 GB Daten setzten sich aus ca. 4,5 Million Dateien mit jeweils ca 50 - 60 kb zusammen.
Wer wissen möchte wie sowas "passieren kann": Es handelt sich um einen Tobit Mailserver (David Infocenter).

Meine Frage ist, ob es bei einer solchen Vielzahl von Dateien ratsam sein kann, eine sektorbasiertes Backup zu erstellen.
Bei Acronis "Sector-für-Sektor" genannt.

Leider kann ich dies nicht testen, da es sich um ein Produktivsystem handelt, die Ausfallzeit soll natürlich möglichst gering sein.

Hat jemand Erfahrung, wie sich die Backupzeit von Acronis verhält, wenn es viele Einzeldateien sind?
Die Komprimierung würde ich für dieses Backup eh deaktivieren, um hierdurch keine Performanceinbußen zu bekommen.
Sicherungsmedium wäre entweder auf ein NAS (100 MBit Anbindung) oder eine USB 2.0 Festplatte möglich.

Freue mich, fals schon jemand ähnliche Erfahrungen hatte.

Gruß
Christoph
Mitglied: Kuemmel
21.11.2014 um 23:00 Uhr
Moin,

wovon reden wir hier den genau?
spielt sich das ganze in deinem privaten oder im Business-Umfeld ab?
Um welche Version handelt es sich bei der Acronis-BootCD genau?
Ein paar mehr Informationen wären da schon hilfreich.

Gruß
Kümmel
Bitte warten ..
Mitglied: schmitzi
22.11.2014 um 01:44 Uhr
Hi,

nach meiner Erfahrung dauert Sektor-zu-Sektor viel länger, und benötigt wesentlich mehr Platz.

Gruss RS
Bitte warten ..
Mitglied: echo11
22.11.2014 um 07:48 Uhr
Zitat von schmitzi:

Hi,

nach meiner Erfahrung dauert Sektor-zu-Sektor viel länger, und benötigt wesentlich mehr Platz.

Gruss RS

Morgen,

bei mir genauso. Je nach Größe der Platte dauerte es bis zu doppelt so lange. Beim Rücksichern hat mit die Sektor-zu-Sektor-Sicherung nie einen Vorteil gebracht.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: christophh
22.11.2014 um 09:29 Uhr
Hallo,
es geht um eine Business-Umgebung.
Acronis ist in der Version Server 10.

Also würde ich demnach die Kompression abschalten, und mit der herkömlichen Methode sichern?
Bitte warten ..
Mitglied: Sveny79
22.11.2014 um 10:12 Uhr
Hallo,

Kompression? Oben sprachst du von der "Sektor-für-Sektor Sicherung?!? Kompression finde ich schon sinnvoll. Warum willst du die Sicherung von CD starten? Acronis auf dem Server installieren Task für eine Sicherung nachts planen und gut. Über die CD könntest du den kompletten Server zurücksichern.

Auszug aus dem Acroinis Haudbuch zu der "Sektor-Für Sektor" Sicherung:
"Um ein Backup Sektor-für-Sektor auszuführen, aktivieren Sie den Parameter 'Sektor-für-Sektor sichern'. In der Standardeinstellung wird das Programm nur solche Sektoren des Laufwerks kopieren, auf denen Daten enthalten sind. Es kann aber sinnvoll sein, ein solches vollständiges Sektor-für-Sektor-Backup auszuführen. Wenn Sie z.B. einige Dateien versehentlich gelöscht haben, könnten Sie vor einer Wiederherstellung ein Image des kompletten Laufwerks machen, weil 'Undeleting' manchmal Probleme im Dateisystem erzeugen kann. Beachten Sie aber, dass beim Kopieren aller benutzten und unbenutzten Sektoren eines Laufwerks viel Zeit nötig ist und eine große Image-Datei entsteht."

Ich habe noch nie mit der "Sektor-für-Sektor" Sicherung gesichert udn meine Backups immer korrekt zurücksichern können. Ich nutze Acronis seit 2003.

Schönes Wochenende, Sven
Bitte warten ..
Mitglied: kaiand1
23.11.2014 um 01:00 Uhr
Es geht meist Schneller wenn du eine Platte Lokal für das Backup anschließt.
Dazu bringt es dir nur ein Image was um im Fall eines Schadens nicht alles neu Installieren zu müssen.
Die neuen/geänderten Mails währen so ja nicht gesichert.
Da währe eine Live Sicherung besser.
Du sagts nur das du ~250GB Daten hast aber auf welcher Plattengröße?
Testen kannst du es ja auf ein Testsystem was schneller geht.
Dort einfach ~1 Mio Files erstellen mit paar KB größe reicht ja.
Aber um den Mailserver Sicher zu Betreiben solltes du Raid 1 nutzten sowie extern noch Live Sicherung Ablegen.....
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
23.11.2014, aktualisiert um 11:39 Uhr
Zitat von christophh:

ich möchte gern ein Image-basiertes Backup eines Servers erstellen und würde dafür Acronis mit der Boot-CD verwenden.

Die 250 GB Daten setzten sich aus ca. 4,5 Million Dateien mit jeweils ca 50 - 60 kb zusammen.
Es handelt sich um einen Tobit Mailserver (David Infocenter).

Moin, Christoph,

Kurz zur Noenklatur: David ist der Server, Infocenter dr Client.


Meine Frage ist, ob es bei einer solchen Vielzahl von Dateien ratsam sein kann, eine sektorbasiertes Backup zu erstellen. Bei Acronis "Sector-für-Sektor" genannt.

Beim Image-Backup ist die Backup-Zeit nicht von der Anzahl und Größe der dateien abhängig sondern von der Anzahl der belegten Sektoren (oder der Gröäße der Platte, wenn komplett gesichert werden soll).


Leider kann ich dies nicht testen, da es sich um ein Produktivsystem handelt, die Ausfallzeit soll natürlich möglichst gering sein.

Dann laß Dir ein "Wartungsfenster" geben, z.B. Wochenende.

Hat jemand Erfahrung, wie sich die Backupzeit von Acronis verhält, wenn es viele Einzeldateien sind?

Wie gesagt, die Anzahl und Größe der Dateien ist unerheblich, es komtm auf die Gesamtgröße der belegten Blöcke an.

Die Komprimierung würde ich für dieses Backup eh deaktivieren, um hierdurch keine Performanceinbußen zu bekommen.

Ob eine Kompression Zeit spart oder kostet, hängt vor allem von der Prozessoereistung und den erreichten datenübertragungsraten zum Backup-Medium ab. Faustregel: je langsamer das Backupmedium, desto eher lohnt sich Kompression.

Sicherungsmedium wäre entweder auf ein NAS (100 MBit Anbindung) oder eine USB 2.0 Festplatte möglich.

Du wirst viel Tee (oder Kaffee) brauchen.


Freue mich, fals schon jemand ähnliche Erfahrungen hatte.



So jetzt nochmal zusammengefaßt:

Was willst Du mit dem Image.backup erreichen? Eine Sicherung des Tobit-Archivs oder eine Komplettbackup des Server als Fallback, wenn beim Update was schiefgeht?


David selbst hat eine eingebaute Sicherung, die Strongbox. Die kann man anwerfen und die macht auch regelmäig Sicherungen, je nachdem was man eingestellt hat komplett oder inkrementell. Damit kannst Du dann Teile des Archivs wiederherstekllen, wenn notwendig (oder auch komplett).

Wenn Du das David-Archiv dateibasiert, z.B. mit robocopy oder rsync, sichern willst, brauchst Du sehr viel Geduld, weil die ielen kleinen Dateien das backup bremsen. Da kann so ein Backup der Datenmenge wie Du sie hast gerne mal einen ganzen Tag oder mehr dauern.

Wenn du vor wichtigen Arbeiten am David-Server (Update, Archivreparatur, etc.) eine Sicherung machen willsrt, ist eine Image-Kopie das Mittel der Wahl.

Meine empfehlung ist, da temporär eine interne Platte, ein USB3.0-Laufwerk oder ein GBit-Ethernet zu nehmen. Nur zur Verdeutlichung:

Über 100baseT erreichst Du maximal 10MB/s, was dann nach Adam Riese mindestens 7h reine Übertragunszeit bedeutet, was nach meiner Erfahrung mindestens einer downtime von 8h entspricht.

Bei USB2.0 bist Du ein wenig schneller (25-30MB/s), was dann zu mindestens 2,5h reine kopierzeit führt, Also immer noch eine downtime von 3-3,5h)

Bei internem SATA, USB3.0 oder GBit-Ethernet kommst du in die Größenordnung 100MB/s und mehr (sofern Du ordentliche Hardware hast) und bist dann bei ca. 45 Minuten Datenübertragungsrate, also einer downtime von mindestens einer Stunde.


Du siehst also, es hängt im wesentlichen davon ab, welches material Du einsetzt. Du mußt nun abwägen, wieviel die downtime wert ist und etsprechenden maßnahmen ergreifen.

Mein Rat daher:

Wenn Du ein Image-Backup mahen muß, weil Du ein Fallback brauchst, besorg Dir eine 500er SSD udn häng sie intern dran und mach dein Image.

Wenn Du nur ein Backup des Archiv brauchst um ggf auf versehentlich gelöschte Mails zuzugreifen oder ein korruptes Archiv wiederherzustellen, hängt einen weiter Platte dran, mach da eine Strongbox-Sicherung drauf, die du dann mit deinem Backup-programm sicherst. das kann auch ohen downtime geschehen.

lks

PS: Wenn Du Einzeldateien sicherst, mußt Du die obigen Downtime-Zeiten mindestens verdoppeln.

PPS: Es gibt auch IT-Dienstleister (Tobit-Partner wie mich) die Dir diese Sorgen abnehmen,


Nachtrag: Ich persönlich bevorzuge ddrescue oder ntfslone für image-backups, da man dann bessere kontrolle über den Vorgang hat.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...