Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Server nachträglich virtualisieren

Frage Virtualisierung

Mitglied: Xenome

Xenome (Level 1) - Jetzt verbinden

21.06.2010, aktualisiert 16:32 Uhr, 6800 Aufrufe, 5 Kommentare

Hallo alle zusammen,

wie der Titel schon sagt möchte ich einen Server virtualisieren. Hierbei habe ich folgendes "Problem"; der Server ist bereits aktiv als physikalische Maschine in Betrieb und im Rahmen einer Umstrukturierung unseres Netzwerkes soll dieser Server sowie noch ein paar andere Server virtualisiert werden. Wie kann ich das am besten bestalten ohne den Server vom Netz nehmen zu müssen?
Mein Gedankengang hierbei war folgender:
- Server mittels Norton Ghost als Backup auf eine NAS ablegen
- Das Backup auf eine virutelle Maschine kopieren (mit Norton Ghost)

Ist dann der Server wieder voll einsatzbereit oder gibt es da irgendwelche Probleme.
Mitglied: 45877
21.06.2010 um 16:32 Uhr
Hallo,

so ganz ohne downtime wird es nicht gehen, aber es kommt natürlich auf drauf an mit was du virtualisieren willst und was für ein OS auf dem
Server läuft. Bei VMware produkten, würdeich doch mal den VMWare Converter näher ansehen.
Bitte warten ..
Mitglied: HStumpf
21.06.2010 um 16:36 Uhr
Hallo,

Ghost habe ich mal gemacht und hat auch funktioniert. Der Rechner musste aber dazu herruntergefahren werden.


Sonst gibt es noch VMware Tools:

http://www.vmware.com/products/converter/

Horst
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
21.06.2010 um 16:37 Uhr
Moin,
nimm den Converter von VMWare damit haben wir unsere Server auch umgezogen. Funktioniert eigentlich problemlos. Wichtig ist, dass du nach der Migration im Geräter-Manager sämtliche Hardwre löscht die nicht mehr vorhanden ist. Das kann unter Umständen zu Problemen führen. Ebenso wichtig ist, dass niemand produktiv darauf arbeitet und Daten verändert während der Umstellung. Ansonsten kann es Probleme geben!

Bitte vorher nochmal kontrollieren ob auf dem iSCSI Laufwerk in VMWare genung freier Speicherplatz vorhanden ist. Denn das ist das Erste wo dir einen Strich durch die Rechnung macht!


Grüße,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: Korrn
21.06.2010 um 17:24 Uhr
Hallo,

ja, und ja. Der Server ist wieder einsatzbereit, und es gibt irgendwelche Probleme.

Durch den Einsatz von Imaging-Software stellst Du sicher, das alle Einstellungen und Daten erhalten bleiben, mit dem VMware-Knverter erreichst Du so ziemlich das selbe.
In der virtuellen Maschine steckt aber virtuelle Hardware, die sich wahrscheinlich von der Hardware im alten Gehäuse unterscheidet. Da liegen dann die Probleme.

Der VMware-Converter ist da praktisch und könnte sogar mit nicht VMware-Produkten zusammen arbeiten (VMDK ist sehr verbreitet).

Hängt aber alles davon ab, welche Betriebssysteme Du einsetzt, sowohl als Host, als auch als Gast.
Bitte warten ..
Mitglied: Xenome
29.06.2010 um 10:48 Uhr
Im Moment läuft ein Windows Server 2003 Standard Edition.
Der Virtualisierungsserver wird ein ESXi 4.0.

Schonmal vielen dank für eure gut Hilfe, werde es mal testweise mit einem alten ausgemusterten Server ausprobieren, weil später sollte nichts schief gehen.

[Edit]So, habs vorhin mal ausprobiert und es funktioniert ohne Probleme Vielen dank für eure Hilfe.[/Edit]
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...