Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Frage Hardware Switche und Hubs

GELÖST

Server redundant anbinden

Mitglied: MopedMax

MopedMax (Level 1) - Jetzt verbinden

26.03.2010, aktualisiert 18.10.2012, 7966 Aufrufe, 10 Kommentare

Redundante Anbindung von Servern an Switches

Hallo Kollegen,

ich habe hier in meiner Firma u.a. die Aufgabe eine komplett neue LAN Infrastruktur auf Basis von Cisco Komponenten zu planen.
Jetzt ist es so, dass ich auch die Server mit maximaler redundanz anbinden möchte.

Dabei bin ich auf folgendes problem gestossen:

Bei Verwendung von LACP (802.3ad) ist es problemlos möglich beide vorhandenen Netzwerk Schnittstellen am Serve rzu verwenden - und diese auch am Switch beide zu verwenden.
Leider ist es aber so, dass es nur möglcih ist, wenn man sich innerhalb eines Switch chassis bewegt - soll heissen: An einem einzelnen Switch oder innerhalb eines Stacks.

(Ok es ist nicht wahrscheinlich das ein ganzer Stack abraucht -und einen Port kann man auf Stack memer 1 und den anderen auf Member 2 "hängen" - aber - trotzdem)

Will man nun das eine Interface des Servers an einen Stack oder Switch anschliessen - und das andere Interface an einen anderen switch oder Stack geht dies nicht.
Ich dachte mir: Nun gut - einen Trunk zwischen die beiden switches, selbes VLAN auf beide und gut; leider funktioniert das nciht so wie gedacht (Ja an STP/RSTP hatte ich gedacht)

Wie bindet ihr eure Server redundant an ? Ich bin wesentlich mehr Netzwerker als Server Spezialist.
Kennt jemand noch eine weitere methode als LACP (802.3ad) ?

Wäre für hinweise dankbar.

schöner Gruß

Christian
Mitglied: Raziel11
26.03.2010 um 10:17 Uhr
Kann ich nicht nachvollziehen. Bei mir hängt jeder Server mit NIC1 an Switch1 und NIC2 an Switch2. Die Ports sind gebrückt, Redundanz also hergestellt.
Bitte warten ..
Mitglied: Der-Phil
26.03.2010 um 10:27 Uhr
Hallo,

wenn es nur um die redundante Anbindung geht, ist das wirklich einfach:

Jeder Server ist mit zwei Switchen verbunden. Am Server stellst Du ein Failoverbonding ein. Dementsprechend ist einer der Links inaktiv.

Phil
Bitte warten ..
Mitglied: MopedMax
26.03.2010 um 10:41 Uhr
Hallo

steht in Cisco Dokument ID: 98469 drin.
Das sich bei Anbindung mit 802.ad (LACP) am selben Switch/Chassis befinden muss.
Bitte warten ..
Mitglied: MopedMax
26.03.2010 um 10:42 Uhr
Gute Idee - schau ich mir gleich mal an .

Danke
Bitte warten ..
Mitglied: MopedMax
26.03.2010 um 11:28 Uhr
Hallo Phil

Hab es mir anngesehn - ist die Lösung für mein problem.
ich werde es zusammen mit RSTP einsetzten - dann habe ich volle redundanz.
Es kann mir danach sogar ein kompletter Switch Stack "abrauchen"
RSTP stellt mir die neuen Verbindungen schnell her - und die Server nehmen die redundanten Links zum anderen switch "hoch"

Ist genau das was ich wollte.
Bin nicht so der server Spezialist - danke für den guten TIP !!

schöner Gruß

Christian

Ps.: besten Dank auch an die anderen - gutes gefühl das man nicht so ganz alleine mit seinen Themen ist !!
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
26.03.2010, aktualisiert 18.10.2012
Ist auch logisch, denn der IEEE 802.3ad Standard gibt das auch zwingend so vor.
Diese Threads erklären es dir nochmal genau:
http://www.administrator.de/forum/motherboard-mit-2-onboard-lan-anschl% ...
http://www.administrator.de/forum/traffic-am-server-auf-2-nics-verteile ...
http://www.administrator.de/forum/kann-man-einen-server-zur-performaces ...
http://www.administrator.de/forum/bonding-mit-broadcom-slb-117829.html

Der_Phil hat aber Recht, du musst statt eine Link Aggregation (Teaming) Konfig einfach eine Failover Konfig benutzen, dann funktionierts.
Damit ist zwar ein Link tot und nur einer aktiv aber du kannst sie auf unterschiedlichen Switches enden lassen.

Um performant und dennoch redundant zu sein kannst du auch folgendes machen:
Du nimmst einen 4 Port GiG Karte in den Server oder noch besser 2 mal 2 Port GiG Karten.
Hier bildest du jetzt je 2 Link Aggregation Trunks mit je 2 Ports. Und zwischen den beiden Link Aggregation Trunks machst du eine Failover Konfig.
Damit hast du dann eine performante Anbindung (2 GiG Trunk) und die auch noch redundant.
Für noch mehr Performance kannst du dann 2 mal 4 Port GiG Karten nehmen und einen 4er Trunk 2mal konfigurieren.

Dadrüber hinaus macht es mehr oder weniger keinen Sinn mehr, da sollte man dann besser eine 10 GiG Karte für den Server nehmen !!
...oder besser 2 damits wieder mit Failover redundant wird

P.S.: Die Konfig von Raziell11 ist machbar aber gefährlich, denn damit macht man ein Bridging zwischen den Adaptern was ohne Spanning Tree auf dem Switch zu einem sofortigen Loop im Netz und damit zu Stillstand führt.
Mit aktiviertem Spanning Tree geht dann so oder so einer der Links in den STP Blocking Mode, wird also aktiv nicht genutzt.
Machbar ist das natürlich, birgt aber immer die große Gefahr eines Netzwerks Loops, da ein Server nie aktiv STP macht. Abgesehen davon basiert das Failover hier dann auf dem STP Algorythmus der ungleich träger ist als eine Failover Konfig auf Basis des Link Status !
Fazit: Besser im Sinne der Stabilität die Finger von solchen nicht ganz standardkonformen Szenarien lassen wenn man nicht weiss was Spanning Tree ist !!

PPS.: Cisco und auch andere Hersteller supporten seit kurzem ein neues Feature mit Namen "Split Trunking". Damit ist dann auch ein Aufteilen eines 802.3ad LACP Trunks möglich.
Supportet ist das aber nur bei den großen Chassis Systemen nicht aber bei Access Switches. Falls du so einen Switch hast ist ggf. nochmal ein Blick in die aktuellen Release Notes der neuesten IOS Firmware sinnvoll ob das Feature auch für dein Modell verfügbar ist. Dann kannst du den Servertrunk auch problemlos splitten ! Funktioniert dann aber logischerweise nur mit Cisco Komponenten !
Bitte warten ..
Mitglied: Raziel11
26.03.2010 um 11:51 Uhr
Zitat von aqui:
P.S.: Die Konfig von Raziell11 ist machbar aber totaler Unsinn, denn damit macht man ein Bridging zwischen den Adaptern was
ohne Spanning Tree auf dem Switch zu einem sofortigen Loop im Netz und damit zu Stillstand führt.
Mit aktiviertem Spanning Tree geht dann so oder so einer der Links in den Standby Mode, wird also aktiv nicht genutzt.
Machbar ist das natürlich birgt aber immer die große Gefahr eines Netzwerks Loops, da ein Server nie aktiv STP macht.
Abgesehen davon basiert das Failover hier dann auf dem STP Algorythmus der ungleich träger ist als eine Failover Konfig auf
Basis des Link Status !
Fazit: Besser die Finger von solchen halbgaren Szenarien lassen !!

Mit Wertungen wie "totaler Unsinn" und "halbgaren Szenarien" sollte man nicht so leichtfertig um sich schmeissen.
Bekanntlich führen ja verschiedene Wege nach Rom und niemand kann sagen welcher der Beste ist. Es kommt auf die Umstände an und was bei Dir gut ist passt vielleicht woanders nicht. Wenn man sich zu einem Bridging zwischen den Adaptern entschliesst ist das eine akzeptable Sache. Dass der eine Link in den Standby-modus geht ist klar und Sinn der Sache, dafür machen wir das Spiel ja, damit im Falle eines Ausfalles der Standby-port hochkommt und die Redundanz bietet. Im übrigen halte ich Spanning Tree nicht für eine exotische Frucht, im Gegenteil, es wird vielfach eingesetzt.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
26.03.2010 um 12:13 Uhr
OK, entschärft. Dennoch sind die Nachteile dieser Konfig gravierend, da man ohne STP immer die latente Gefahr eines Loops und damit eines Netzwerk Stillstands hat. Außerdem ist man abhängig von der Implementation des STP Protokoll des Switch Herstellers und die Konvergenz ist erheblich langsamer als die einer einfachen Failover Konfig.
Ohne mangebare Switche oder Switche die per Default STP deaktiviert haben ist so ein Szenario also nicht ganz ohne und birg erhebliche Gefahren für die meisten Forumsbesucher die dumme, nicht managebare Switche benutzen.
In so einem Umfeld sollte man dieses Szenario also niemals einsetzen. So oder so überwiegen die Nachteile so eines Szenarios und im Serverumfeld ist es schon exotisch, da Server nie aktiv am STP Prozess teilnehmen.
Recht hast du aber das es funktioniert....wenn man denn weiss was man tut und die Gefahren im Auge behält und weiss was (R)STP ist !
Bitte warten ..
Mitglied: MopedMax
26.03.2010 um 12:47 Uhr
Hallo Aqui

Also du hast die aber wirklich Arbeit gemacht - Danke dir !
Der 802.3ad Standart ist mir schon klar - das war ja der Grund für das Posting - das ich eben nach einer weiteren möglichkeit gesucht hatte.

Klar - dass bei der Fail over ein Link tot ist.

Das mit den 2 Link Aggregation Trunks ist eine klasse idee !
Muss nachfragen was als Server bestellt wird - und wie die Ausgestattet sind.
Na ja...10Gig....das ist für hier etwas zu dick....

Ja, das mit STP seh ich genauso - Ich plane sowieso mit RSTP und da ist die Umschaltzeit wirklich fix.
Mir wäre das ein wenig zu heiss ohne.

Das mit dem Split Trunking ist ein echt guter Tip !
Das hatte ich noch nicht mittbekommen - werd ich mir gleich ansehen - das wäre natürlich das Optimum.
Wir werden 3750er Catalysts einsetzten ...muss gleich nachsehen ob die das können !!
Bitte warten ..
Mitglied: MopedMax
26.03.2010 um 16:53 Uhr
Hallo Aqui

leider sit es so, dass der Catalyst 3750 das Feature nicht beherrscht.
Es ist tatsächlich so, dass es nur auf den größeren Modellen einsetzbar ist.
Schade, aber egal - ich hab ja noch einen Plan B

Danke aber auf jeden fall - ist siche rnicht verkehrt sowas zu wisssen !

Ich werd meinem Chef abe rsagen - wenn du maximale Redundanz willst und super performance - dann 4 GIG ports rein in die Server.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Voice over IP
VoIP Server redundant
Frage von PharITVoice over IP1 Kommentar

Hallo allerseits, ich hätte mal eine Frage. Wir wollen gerne ein Büro, das mit uns programmiert aus Manila anbinden ...

Windows Server
AD Server Wiederherstellen in Redundanter Umgebung
gelöst Frage von Yell-ingWindows Server12 Kommentare

Hi Zusammen, wir haben bei uns im Unternehmen 2 HyperV VMs Windows Server 2008R2 mit Active Directory Beide laufen ...

Virtualisierung
Redundante VM
Frage von uwe.nameVirtualisierung2 Kommentare

Glück Auf, meine Aufgabe ist: eine VM Umgebung gedundant abzusichern. Auf einen Esix laufen 2 VM, eine Windows und ...

Server-Hardware
Suche redundantes Silent Netzteil für Server
Frage von DaveDaveServer-Hardware6 Kommentare

Guten Abend, ich bin bei Google nicht wirklich fündig geworden. Ganz easy, suche redundante Silent Netzteile für 24/7 Server. ...

Neue Wissensbeiträge
Linux

Meltdown und Spectre: Linux Update

Information von Frank vor 18 StundenLinux

Meltdown (Variante 3 des Prozessorfehlers) Der Kernel 4.14.13 mit den Page-Table-Isolation-Code (PTI) ist nun für Fedora freigegeben worden. Er ...

Tipps & Tricks

Solutio Charly Updater Fehlermeldung: Das Abgleichen der Dateien in -Pfad- mit dem Datenobject ist fehlgeschlagen

Tipp von StefanKittel vor 1 TagTipps & Tricks

Hallo, hier einmal als Tipp für alle unter Euch die mit der Zahnarztabrechnungssoftware Charly von Solutio zu tun haben. ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Wir brauchen eine "Abwrackprämie", die die CPU-Hersteller bezahlen

Information von Frank vor 1 TagSicherheit12 Kommentare

Zum aktuellen Thema Meltdown und Spectre: Ich wünsche mir von den CPU-Herstellern wie Intel, AMD oder ARM eine Art ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Realitätscheck

Information von Frank vor 1 TagSicherheit9 Kommentare

Die unangenehme Realität Der Prozessorfehler mit seinen Varianten Meltdown und Spectre ist seit Juni 2017 bekannt. Trotzdem sind immer ...

Heiß diskutierte Inhalte
Sicherheit
Meltdown und Spectre: Die machen uns alle was vor
Information von FrankSicherheit25 Kommentare

Aktuell sieht es in den Medien so aus, als hätten die Hersteller wie Intel, Microsoft und Co den aktuellen ...

Netzwerke
Packet loss bei "InternetLeitungsvollauslastung"
gelöst Frage von Freak-On-SiliconNetzwerke17 Kommentare

Servus; Ja der Titel klingt komisch, is aber so. Wenn die Internetleitung voll ausgelastet ist, hab ich extreme packet ...

Ubuntu
Ubuntu - Starter für nicht vertrauenswürdige Anwendungen
Frage von adm2015Ubuntu17 Kommentare

Hallo zusammen, Ich verwende derzeit die Ubuntu Versionen 17.10 bzw. im Test 18.04. Ich habe mehrere .desktop Dateien in ...

Windows 10
Automatische daten kopieren, USB zu USB unter Win10 im Hintergrund
Frage von DerEisigeWindows 1016 Kommentare

Hallo Leute, ich bin auf der Suche nach einem Skript, dass von einem USB Stick automatisch nach dem einstecken ...