Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Mein Server scheint Platten zu fressen

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: 44275

44275 (Level 1)

19.03.2013 um 16:28 Uhr, 2095 Aufrufe, 8 Kommentare

Ungewöhnlich hohe Letalität von USB-Platten an einem Dell Server

Moin Jungs,


mein Server scheint Platten zu fressen. Hier steht ein Dell PowerEdge, W2K3R2 Standard, NOD32 V4, der Abends per Batch die Datenpartition auf USB-Platte kopiert (Für schnelles wechseln optimiert). Die Platte wird von der Empfangsdame täglich gewechselt. Der erste Satz von Platten hat nach ein paar Jahren innerhalb von 2 Wochen schlapp gemacht, war teils nicht mehr zu lesen. Eine Platte hat den reproduzierbaren Fehler entwickelt nach Anschluß an einen windowsrechner, diesem zum sofortigen Reboot zu motivieren. Sofort heißt, bevor die Platte initialisiert war, also schließe ich einen Virus mal aus. Unter Linux konnte ich die Daten problemlos von der Platte recovern, als ich die Disc direkt in einen Laptop gebaut hab funktionierte Sie auch noch ein paar Tage unter Windows und war dann tot.

Jetzt musste ich feststellen, daß eine der Systemplatten abgeraucht ist und aus dem Array geflogen ist. Ich checke also mit dem Dellsupport, ob die uns nur ne neue Disc schicken oder da mehr im argen ist. Das OnlineDiscCheckDingsTool von Dell startet aber schon mit Fehlermeldung (SetupDiGetDevicePropertyW in SetupAPI nicht gefunden) und der Plattentest (für die hoffentlich noch heile Platte) läuft durch und wieder durch und wieder durch. Jetzt will ich auf die USB-Backupplatte (2 Monate alt) gucken und die wird vom System als unformatiert (raw) bezeichnet, auch nach Ab- und wieder Anstöpseln.

Das kann jetzt ja einfach alles Zufall sein und ich sollte mich freuen, daß die Kiste noch (scheinbar) fehlerfrei läuft aber langsam finde ich das komisch.
Mitglied: Lochkartenstanzer
19.03.2013 um 20:21 Uhr
Zitat von 44275:
Moin Jungs,


mein Server scheint Platten zu fressen. Hier steht ein Dell PowerEdge, W2K3R2 Standard, NOD32 V4, der Abends per Batch die
Datenpartition auf USB-Platte kopiert (Für schnelles wechseln optimiert). Die Platte wird von der Empfangsdame täglich
gewechselt. Der erste Satz von Platten hat nach ein paar Jahren innerhalb von 2 Wochen schlapp gemacht, war teils nicht mehr zu
lesen.

Nunja, wenn die Platten regelmäßig benutzt werden und alle aus derselben Charge stammen, kann das durchaus passieren. Und ein paar Jahre sind schon eine Hausnummer. Das sind mechanische Geräe, die dem Verschleiß unterliegen!

Eine Platte hat den reproduzierbaren Fehler entwickelt nach Anschluß an einen windowsrechner, diesem zum sofortigen
Reboot zu motivieren.

Aha. Ein öglicher Exploit? Prüf das mal genauer. Dann kann man das teuer verkaufen.

Sofort heißt, bevor die Platte initialisiert war, also schließe ich einen Virus mal aus.

Wieso? Woher weißt Du, daß da nicht schon Daten von der Platte auf Dein System gewandert sind und es dann abschmiert? Sniffst Du auf dem USB-Port mit?

Unter
Linux konnte ich die Daten problemlos von der Platte recovern, als ich die Disc direkt in einen Laptop gebaut hab funktionierte
Sie auch noch ein paar Tage unter Windows und war dann tot.

hast Du wenigstens die Smart-Werte vorher angeschaut? Auf windows z.B. mit Crystaldiskinfo und unter linux mit smartctl (bzw. gsmartctl für die Klickibuntifraktion).



Jetzt musste ich feststellen, daß eine der Systemplatten abgeraucht ist und aus dem Array geflogen ist. Ich checke also mit
dem Dellsupport, ob die uns nur ne neue Disc schicken oder da mehr im argen ist. Das OnlineDiscCheckDingsTool von Dell startet
aber schon mit Fehlermeldung (SetupDiGetDevicePropertyW in SetupAPI nicht gefunden) und der Plattentest (für die hoffentlich
noch heile Platte) läuft durch und wieder durch und wieder durch.

Das läuft nur noch mit einer Platte? Mutig, mutig. Du bist Dir schon klar, daß da so ist, als ob man eine Revolver mit einer Patrone lädt, einmal dir tTrommel dreht, so daß man nciht mehr weiß, wo die Patrone sich befindet und dann an den Kopf ansetzt und abdrückt? Nennt sich Russisches Roulette. Wenn Dein Server tatsächlich Platten fressen will, solltest Du da Vorsorge treffen.

Schleunigst Backups prüfen und eine Platte für das RAID einbauen, wenn Di Deine daten udn ie Arbeitstzeit der User etwas Wert ist.


Jetzt will ich auf die USB-Backupplatte (2 Monate alt)
gucken und die wird vom System als unformatiert (raw) bezeichnet, auch nach Ab- und wieder Anstöpseln.

Einfach mal einen chkdsk machen. Und SMART-Werte kontrollieren.


Das kann jetzt ja einfach alles Zufall sein und ich sollte mich freuen, daß die Kiste noch (scheinbar) fehlerfrei läuft
aber langsam finde ich das komisch.

Und sitzt da wie ein kaninchen vor der Schlange.

Also:

  • Ordentliche Backups machen. Schleunigst. Und prüfen.
  • ersatzplatte einsetzen Nicht auf Dell warten.
  • SMART_Werte aller Platten kontrollieren.
  • hardwarecheck des Servers durchführen.
  • Auf malware scannen. Nicht im laufenden System, sondern offline, z.B. mit desinfect oder kaspersky rescue cd.

Du hast ein langes Wochenende vor Dir würde ich sagen.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
19.03.2013 um 21:04 Uhr
Moin Jungs,
Hallöle

...NOD32 V4,....
Wir sind bei Version 6.0!

der Abends per Batch die Datenpartition auf USB-Platte kopiert
Günstig, günstiger, am günstigsten, aus Taiwan, aus China, funktioniert alles nicht!
USB Festplatten sind wohl doch eher für Heimanwender, oder?
Also ein RDX Laufwerk sollte es doch mindestens sein, wenn nicht sogar ein Bandlaufwerk!

(Für schnelles wechseln optimiert).
Und warum glaubst Du gehen die immer kaputt?

Platte wird von der Empfangsdame täglich gewechselt.
Jo das war er wohl! nur unter uns beiden: "Mach es selber oder lass es sein!" und ich meine das genau so wie
ich es hier schreibe, für die Dame am Empfang ist das eine Mehrbelastung oder Mehrarbeit!!!!!!!
- Kannst Du mir hier garantieren (und vor allem Dir selber) das die Dame die USB Festplatten nicht mit Absicht
irgend wo anecken oder herunter fallen lässt, damit der Typ von der EDV das demnächst selber macht!? Na?
- Ist die Dame denn eventuell statisch geladen wenn sie die USB Festplatten anfasst?
- Fällt die USB Ftestplatte denn auch mal runter? Evtl. auch aus Versehen!
- Meldet die Dame die USB Festplatten denn auch immer schön sauber ab? Oder wird die USB Festplatte immer nur
ab und die andere wieder dran gestöpselt?
- Kontrollierst Du denn das Backup auch einmal ab und zu?

Backup Hardware

Lösungsvorschläge
- Kauf Dir zwei RDX Laufwerke mit USB 3.0
- Kaufe Dir bitte mehrere RDX Medien
- Kaufe Dir eine anständige Backupsoftware
- Kaufe Dir als Minimum bitte eine Feuerfeste- Wasserdichte Dokumentenkassette
- Bitte installiere einen aktuellen Virenscanner!
- Erstelle einen echten Backupplan für das ganze Jahr, von mir aus in Excel.
und arbeite diesen dann ab!
- Antivirenscann vor dem Backup durchführen und dann auf RDX sichern
- Mit den RDX Medien durch wechseln, also jeden Tag ein andres, nehmen!


Ich bin Heimwanwender und schlage Dir das nur vor, nutze zu hause aber die selben Sachen zu denen ich Dir hier rate.
- Tägliches Backup auf ein NAS (RAID 1)
- Tägliches Backup des RAID auf ein RDX Medium
- RDX Medien in oben genannter Dokumentenkassette im Schrank.

1. So habe ich die Daten zwar dreifach, aber ich habe sie auch wirklich und denke nicht nur das dem so ist!
2. Bei meiner Methode können zwei Geräte "abrauchen" und ich habe meine Daten immer noch!

Das soll jetzt nicht geprahlt daher kommen oder gar schadenfroh klingen, aber ich denke nichts ist schlimmer als
wenn man denkt man hat alles gesichert und es ist dann nicht so! Dann fängt das Geschrei erst richtig an!
und je nach dem was Du kostest (Stundenlohn) würde ich ich auch über eine Software nachdenken die mir
eine Disaster Recovery (Notfallwiederherstellung) Option bietet. Die zwei entscheidenden Faktoren dafür
muss aber immer jeder selber abwiegen, denn ich weiß über Eure Firma nichts.

Recovery Time Objective (RTO) - Wie lange darf ein Geschäftsprozess/System ausfallen?
Recovery Point Objective (RPO) - Wie viel Datenverlust kann in Kauf genommen werden?

Ist das alles zu viel und/oder wie immer kostet auch zu viel, dann mach das mit dem Wechsel selber!
Und kaufe Dir/Euch mindestens drei USB Festplatten und wechsele unter der Woche zwei immer hin und her
und eine ist dann eben der Ersatz und/oder für die Komplettsicherung am Sammstag.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: 44275
19.03.2013, aktualisiert um 22:55 Uhr
Jungs,

geht ins Heise-Forum!
Ich soll also Chkdsk auf nem defekten RAID anschmeissen?
Ich soll mit Hilfe der SMART-Werte die Datenintegrität checken? Auf einer Partition, die das System nicht mehr als NTFS-formatiert sondern als raw identifiziert?
Ich soll mit einer Heise-CD, die auf ClamAV aufbaut, also dem Virenscanner der immer was findet, auch auf nichtinfizierten Systemen den Rechner entviren??
Usw.....

Ich soll jeden Tag zu einem Kunden fahren um dort die Backupmedien zu wechseln? Und denen erst einmal ein Backupsystem zum Gegenwert eines Kleinwagen verkaufen? Bei 7 Mitarbeitern?


Lässt man Typen wie Euch wirklich an Server ran? Autsch.
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
19.03.2013 um 23:14 Uhr
Jungs,
Erstens ich in nicht Dein Junge!

geht ins Heise-Forum!
Selbst dort lacht man schon über diese Frage!

Ich soll also Chkdsk auf nem defekten RAID anschmeissen?
Du bist es doch auch der hier das Problem hat und die Frage stellt oder?

Ich soll mit Hilfe der SMART-Werte die Datenintegrität checken? Auf einer Partition, die das System nicht
mehr als NTFS-formatiert sondern als raw identifiziert?
Nein aber einmal sagen von wie viel Daten wir denn hier reden, denn meine Glaskugel ist gerade außer Haus
und heiteres Topfschlagen ist nun wirklich wie Kindergeburtstag, sieht man ja meist schon am Avatar der Leute.

Ich soll mit einer Heise-CD, die auf ClamAV aufbaut, also dem Virenscanner der immer was findet, auch auf nichtinfizierten Systemen den Rechner entviren??
Wenn Du nur eine NOD32 v. 4.0 hast sind drei aktuelle Scanner von einer heise CD besser in meinen Augen.
Aber Du bist ja so ein Profi und hast alles im Griff, warum nervst Du uns dann eigentlich?

Usw.....
Jo da fällt mir sicherlich auch noch mehr ein aber ich verkneife mir das mal lieber!

Ich soll jeden Tag zu einem Kunden fahren um dort die Backupmedien zu wechseln?
Oh ne schon wieder! Wo verdammt noch einmal steht hier beschrieben, dass Du nicht der Admin bist und dort hinfährst und es sich um einen Kunden von Dir handelt!? Wo, bitte?

....mein Server scheint Platten zu fressen.
Das ist Deine Aussage im ersten Satz!!!!!!


Und denen erst einmal ein Backupsystem zum Gegenwert eines Kleinwagen verkaufen?
Hä, man ich war freundlich zu Dir und habe meine Freizeit geopfert um Dir zu helfen und Du machst mich hier blöde an und legst mir auch noch falsche Sachen in den Mund, na danke auch.
2 externe USB 3.0 RDX Laufwerke sind für 290 € zu haben
3 RDX Medien mit 1TB kosten ~800 €, aber Du hast rein gar nichts über das Datenvolumen verlauten lassen,
und Informationen sind eben eine Bringschuld und keine Holschuld!

So das sind dann nach meiner Rechnung 1100 € und was für einen Kleinwagen bekommt man dafür!?

Bei 7 Mitarbeitern?
So Du Profi, nun mal Hut ab, Du willst mir doch nicht erzählen das Du etwas mit IT zu tun hast und das auch noch beruflich, oder? Mann sollte evtl. schauen was der Bedarf ist und das dieser gedeckt wird und nicht wie viele Leute da arbeiten.

Lässt man Typen wie Euch wirklich an Server ran? Autsch.
Nein denn ich bin Heimwanwender und habe damit keine Probleme, aber Du der IT Gott sicherst auf USB HDDs
und lässt den Job auch noch von der Empfangsdame machen! Super Ingo!

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: Ausserwoeger
20.03.2013, aktualisiert um 09:19 Uhr
Zitat von 44275:
Jungs,

geht ins Heise-Forum!
Ich soll also Chkdsk auf nem defekten RAID anschmeissen?
Ich soll mit Hilfe der SMART-Werte die Datenintegrität checken? Auf einer Partition, die das System nicht mehr als
NTFS-formatiert sondern als raw identifiziert?
Ich soll mit einer Heise-CD, die auf ClamAV aufbaut, also dem Virenscanner der immer was findet, auch auf nichtinfizierten
Systemen den Rechner entviren??
Usw.....

Ich soll jeden Tag zu einem Kunden fahren um dort die Backupmedien zu wechseln? Und denen erst einmal ein Backupsystem zum
Gegenwert eines Kleinwagen verkaufen? Bei 7 Mitarbeitern?


Lässt man Typen wie Euch wirklich an Server ran? Autsch.



Hi

Ich wollte dazu nur folgenendes sagen.

Ich hab hier nirgends gelesen das du Checkdisk verwenden sollst aber warum nicht wenn du die Daten und das System vorher ordentlich sicherst und Ersatzfestplatten hast kannst du das ja machen.

Die SMART Werte einer Platte haben nichts mit der Partition zu tun? Wozu du die Prüfen sollst ist mir jedoch nicht klar da du ja bereits weisst das die Platten defekt sind.

Deinen Virenscanner würde ich jedoch auch Updaten. Hat zwar nichts mit deinem Problem zu tun aber du solltest darüber nachdenken.

Zum eigendlichen Problem kann ich nur sagen das du leider hier nicht geschrieben hast in welchen abständen wieviel Platten schon defekt waren ?

Auch ich setze wie Dobby beschrieben hat eine 3 Fach Sicherung ein TAPE Sicherung , Image Sicherung auf DISK und die Daten sind natürlich auch am Server vorhanden. Es gibt natürlich auch Archivbänder die nicht im selben Haus lagern.Ein Kleinwagen für so eine Sicherung ist leicht übertrieben.
Wenn man das mit Ordenlicher Hard und Software macht kostet das 5000€ ca.

Ich fahre auch nicht zu meinen Kunden um Disks oder Tapes zu wechseln. Allerdings muss ich das auch nicht da ich die Imagesicherung überwache.
Eine Einschulung sollte die Empfangsdame aber schon erhalten haben. Unmöglich ist das nicht das die Empfangsdame vom Chef den befehl bekommen hat die Daten bzw. platten mit nach hause zu nehmen und wieder mitzubringen damit sie nicht im selben Gebäude sind. Wenn die Dame die Platte in die Handtasche knallt kommt es schon vor das die Defekt wird. Zumindest kann man ja mal fragen.

Ich Arbeite schon seit mehr als 10 Jahren mit Servern und werde nicht ins Heisse Forum gehen nur zur Info.

LG
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
20.03.2013 um 09:22 Uhr
Zitat von 44275:
Jungs,

geht ins Heise-Forum!
Ich soll also Chkdsk auf nem defekten RAID anschmeissen?

Auch wenn Du es nciht für nötig hälts zuzuhören und schon verschwunden bist, aber vielleich kommt ja später einer vorbei, der doch etwas lernen will:

Schon mal was image ziehen und auf der Kopie arbeiten gehört. Wenn chkdsk nicht geht, gibt es noch andere tools die die Integrität der Daten prüfen. Meine Erfahrung ist aber, daß man das chkdsk meist an einem gesunden System druchführen kann, wenn ncith die Platte, sondern das OS das Problem ist.

Ich soll mit Hilfe der SMART-Werte die Datenintegrität checken? Auf einer Partition, die das System nicht mehr als
NTFS-formatiert sondern als raw identifiziert?

Mit den Smartwerten seiht man, ob die Platte Lesefehler hat. (Un-)Passenderweise dort, wo das OS das Filesystem identifiziert.

Ich soll mit einer Heise-CD, die auf ClamAV aufbaut, also dem Virenscanner der immer was findet, auch auf nichtinfizierten
Systemen den Rechner entviren??

Nein, die heise-CD hat auch avira, kaspersky und noch einen dritten kommerziellen Scanner, dessen name im Moment mir nich einfällt. Muß man halt einige Euro für die Heftversion hinlegen.

Usw.....

Ich soll jeden Tag zu einem Kunden fahren um dort die Backupmedien zu wechseln? Und denen erst einmal ein Backupsystem zum
Gegenwert eines Kleinwagen verkaufen? Bei 7 Mitarbeitern?

Nein, den Kunden Instruieren wie er es richtig macht. Aber aus deiner unstrukturiereten Frage war nicht ersichtlich, wie Deine beziehung zu der Sekräterin ist. es klang so, als ob Du der EDV-Macker von der Zentral-IT bist, der die tippse dazu verdonnert hat, die Platten zu wechseln.

Lässt man Typen wie Euch wirklich an Server ran? Autsch.

Ja. Und zwar erfolgreich. Meist komme ich sogar als "Feuerwehr" und "Rettungsdienst" in einem zu den (Neu-)Kunden.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
20.03.2013 um 09:32 Uhr
Zitat von Dobby:
2 externe USB 3.0 RDX Laufwerke sind für 290 € zu haben
3 RDX Medien mit 1TB kosten ~800 €, aber Du hast rein gar nichts über das Datenvolumen verlauten lassen,
und Informationen sind eben eine Bringschuld und keine Holschuld!

Ich würde ja mindestens 5 Medien empfehlen.

So das sind dann nach meiner Rechnung 1100 € und was für einen Kleinwagen bekommt man dafür!?

Den. Und es reicht sogar noch zusätzlich für einen Ausflug zu einer Burgerbraterei.
Bitte warten ..
Mitglied: Ausserwoeger
20.03.2013 um 16:10 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:
[http://www.amazon.de/Peg-Perego-OD0500-Gaucho-Superpower/dp/B000I1QINO/ref=sr_1_2?s=toys&ie=UTF8&qid=1363768156&sr=1-2
Den]. Und es reicht sogar noch zusätzlich für einen Ausflug zu einer Burgerbraterei.

Ich hau mich weg wie geil !!!!!

lol !

LG Andy
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst DPM Server killt Hyper-V VMs durch Platten-entzug (7)

Frage von SweetOne zum Thema Windows Server ...

Server-Hardware
NAS-Server Platten auslesen (4)

Frage von Roeder zum Thema Server-Hardware ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (8)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (8)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...

Heiß diskutierte Inhalte
Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (8)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (8)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (8)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...