Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Server stürzt willkürlich ab

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: blau1234

blau1234 (Level 1) - Jetzt verbinden

24.04.2009, aktualisiert 01:30 Uhr, 3660 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo zusammen,
ich nutze einen Windows 2003 Server der leider zur Zeit willkürlich abstürtzt. Länger als 8 STunden klappt es nict mehr ohne Absturz. In der Ereignisanzeige steht leider nichts außergewöhnliches, was mir weiterhilft. Virenscanner ist schon durchgelaufen, Updates sind up to date. Ich bin mit meinem Latein am Ende, hat jemand von euch eine Idee was ich noch überprüfen könnte? Hardwaredefekt?
Viele Grüße
Mitglied: dieterbossy
24.04.2009 um 05:29 Uhr
Ich würde mal auf ein Hitzeproblem tippen, hatte ich auch schon mal, hatte keinen ordentlichen Luftstrom im Gehäuse....
Bitte warten ..
Mitglied: education
24.04.2009 um 06:33 Uhr
CPU
RAID
SPEICHER
USV

das sind die dinge worauf ich tippen würde..

die angaben sind schon bischen mau da die glaskugel in nicht vor 10uhr arbeitet am freitag kann ich nur raten, oder du schreibst noch was für einen SRV du hast.

hatte ein ähnliches prob mal mit einen HP dort war das Mainboard defekt. Techniker hat es getauscht seit dem läuft es.
Bitte warten ..
Mitglied: MaceWindu
24.04.2009 um 12:04 Uhr
RAM kannst mit MEMtest86+ testen. Mit der ISO-Datei erstellst eine bootfähige CD. Test kann aber durchaus ein paar Stunden dauern...
Festplattenüberfläche (Stichwort: defekte Sektoren) kannst mit HD-Tune testen.

Manche Hersteller packen solche Testprogramme auch ins BIOS. HDD-Check bei einem Notebook hat mir mal einen defekten Sektor auf der Festplatte "repariert".
Bitte warten ..
Mitglied: blau1234
24.04.2009 um 13:39 Uhr
Sorry, das hätte ich echtetwas ausführlicher Schreiben müssen.

Also der Rechner friert einfach ein ohne BlueScreen, sodass er auf keine Eingaben mehr reagiert. Selbst die Num Taste auf der Tastatur nicht. Clients können def. nicht mehr drauf zugreifen.

Der Server wird als DHCP, Druckstation und FileServer genutzt. Die Zugriffe halten sich noch in einem erträglichen Rahmen.

Hardware ist in letzter Zeit nichts verändrt worden:
Mainboard: Asus P4S533-E
Ram: 512 MB
CPU: Intel P4 2,00 GH
Netzwerk: 3Com EtherLink XL 10/100 PCI
kein RAID

Ramtest lief jetzt 2,5 Std. ohne Fehler.
Temperaturproblem sollte auch nicht vorliegen. CPU bei 46°C und MB bei 36°C HDD bei 46°C. Temperaturen wurden auch durch Stresstest hochgetrieben, nichts passierte.
Hoffe ihr könnt damit was anfangen und mir noch ein paar Tipps geben.

Danke
Bitte warten ..
Mitglied: education
24.04.2009 um 20:11 Uhr
also ich tippe auf ein defekt auf Mainboard. kann aber auch festplatte sein.

HDDTune?

da ich denke das die festplatte älter als 2jahre ist, kein raid vorhanden ist würde ich den server offline nehmen. neue festplatte rein orginal klonen mit Acronis. Server Onlinesetzen. festplatten kosten zz nicht die welt, techniker die die fehler suchen aber schon. sind halt auch kosten die die edv hat wie mit den auto daher könnte der kunde das schon verkraften die neue festplatte..
Bitte warten ..
Mitglied: blau1234
27.04.2009 um 21:16 Uhr
festplatte wurde getestet. alles ohne fehler. scheint also nun entweder etwas softwaremäßiges zu sein oder halt mainboard. noch jemand eine idee, grad auch wie ich mainboard testen könnte?
Bitte warten ..
Mitglied: MaceWindu
28.04.2009 um 08:55 Uhr
Ein Programm für Test des Motherboards kenn ich keins, gibt es IMHO auch nicht (?). Bei einem instabilen System ohne explizite Fehlermeldung ist es immer sehr schwierig die Ursache zu finden. Es kann viele Ursachen haben. Da muss man einfach methodisch vorgehen, Komponente für Komponente durchtesten, die Prüfungen die am einfachsten durchzuführen sind kommen zuerst. Je nach Situation gehe ich in so einem Fall meistens so vor:
1. optische Prüfung des Motherboards: sind ein oder mehrere Kondensatoren nach oben gewölbt --> verursacht meist ein instabiles System. Das selbe gilt für die Kondensatoren im Netzteil, für den Fall schadet es nicht ein Netzteil auf Reserve herumliegen zu haben. Hitzeproblem? Laufen alle Lüfter? Sind alle Kühlkörper frei von Staub? Sind alle Kabel ordentlich dran. Ev. diese testweise tauschen. Ev. CPU mal runter nehmen und über die Kontakte blasen und wieder rauf (Weiss nicht warum hat aber auch schon ein paar mal geholfen).
^ Hmm, wäre vielleicht eine Bestätigung das ein Prozessor männlich ist ^
2. Memorytest mit MEM86+
3. Festplattencheck (Stichwort: defekte Sektoren) mit HD-Tune
4. Virus / Spywareprüfung
5. Wenn System "ersetzbar": Betriebssystem neu installieren.
Wenn das alles ordentlich geprüft ist bleibt eigentlich nur noch eine fehlerhafte CPU oder ein "nicht sichtbarer" Fehler des Motherboards über. Dies ist aber nur durch gegentauschen der Komponenten zu überprüfen.
Ev. soll das Programm "Burn In Test" nicht so schlecht sein, verspricht u.a. auch eine Prüfung der CPU. Da ich das Prog aber zu wenig kenne kann ich kein brauchbares Urteil darüber abgeben. Da hat vielleicht jemand anderer Erfahrung (?).
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Router & Routing

192.168er Adresse im öffentlichen Netz

(2)

Erfahrungsbericht von visco-c zum Thema Router & Routing ...

Ähnliche Inhalte
Server-Hardware
Server stürzt neuerdings öfters mal ab. Wo könnte der Fehler liegen? (6)

Frage von Schroedingers.Katze zum Thema Server-Hardware ...

Windows Update
WSUS Automatische Genehmigungen (Stichtag) - Windows Server 2012R2 (5)

Frage von andreww zum Thema Windows Update ...

Windows Server
RD-Server User kann Drucker anderer Userprofile löschen!? (4)

Frage von supermario zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Zusammenarbeit
Als Administrator im Großraumbüro (29)

Frage von Dopamin85 zum Thema Zusammenarbeit ...

Exchange Server
Test-ActiveSyncConnectivity Error nach neuem Zertifikat (22)

Frage von Driphex zum Thema Exchange Server ...

Hyper-V
HYPER V und USB (16)

Frage von Hendrik2586 zum Thema Hyper-V ...

SAN, NAS, DAS
Backupserver für KMU (14)

Frage von Leo-le zum Thema SAN, NAS, DAS ...