Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Welchen Server als Standardgateway und DNS-Server?

Frage Netzwerke Netzwerkmanagement

Mitglied: SPASSRAUM

SPASSRAUM (Level 1) - Jetzt verbinden

18.05.2005, aktualisiert 16:32 Uhr, 11379 Aufrufe, 7 Kommentare

Welcher Rechner ist am besten für diese Funktionen geeignet?

Wir haben 3 Server im Netzwerk laufen (15 Clients)

Firewall/Mailserver,
Server für Oracle-Datenbank,
Datenserver

Welchen der 3 trage ich nun am besten bei den Clients als Standardgateway und DNS-Server ein um eine optimale Performance zu erzielen?

Derzeit variieren die Einstellungen bei den Clients.
Das funktioniert zwar, ist aber wahrscheinlich nicht unbedingt die beste Lösung.??

Gibt es irgendein Tutorial oder eine Hompage wo das optimale einrichten von Netzwerken exakt beschrieben ist?

Bis jetzt hab ich noch nichts vernünftiges ergoogelt.
Mitglied: JensK
18.05.2005 um 14:46 Uhr
Deine Infos reichen für eine Beantwortung der Frage nicht aus.

Welches Betriebssystem ?
Wenn es Windows Server sind:
Wer von den Dreien ist Domänencontroller ?
Wer ist DNS Server ?
Was für eine Firewall ?

Gruß

Jens
Bitte warten ..
Mitglied: Atti58
18.05.2005 um 14:53 Uhr
... und welcher Rechner stellt das Internet zur Verfügung?

Gruß

Atti
Bitte warten ..
Mitglied: SPASSRAUM
18.05.2005 um 15:00 Uhr
Server1: Firewall Kerio - Win2000Pro SP4
Server2: Server f. Oracle-Datenbank - Win2000Server SP2
Server3: Datenserver - Win2000Pro SP4

DC ? - welcher sollte und was muß dafür gemacht werden?
DNS ? - welcher sollte und was muß dafür gemacht werden? (ich denke Firewall?)

Ich bin leider ganz unschuldig und ohne viel Vorahnung in diesen Job geschlittert....
(irgendjemand muß es ja machen)
Bitte warten ..
Mitglied: JensK
18.05.2005 um 15:24 Uhr
Das sieht nach einem Arbeitsgruppenszenario aus
Aus Deiner Antwort entnehme ich, das Ihr keine Domänenfunktionalität habt.
Ohne einen entsprechenden Kenntnisstand möchte ich dir nicht empfehlen
eine solche Veränderung vorzunehmen.

Es Stellt sich auch die frage der notwendigkeit eines DNS Servers in einer solchen
Umgebung.

Wenn Ihr nicht alles auf den Kopf stellen wollt ist es für den Internetzugriff besser
einen kleinen Router zu kaufen der dann DNS Anfragen ins Internet weitrleitet und als Standardgateway arbeitet.

Für eine Interne DNS Namensauflösung gibt es noch die Möglichkeit die 3 Server in der hosts Datei statisch einzutragen. Das beschleunigt die interne Namensauflösung.

Eine Frage noch :

Sind Server1 und 3 wirklich Windows 2000 professional (Workstation !)


Gruß

Jens
Bitte warten ..
Mitglied: SPASSRAUM
18.05.2005 um 15:36 Uhr
Ein Router wird nicht notwendig sein.
Die Kerio Firewall beinhaltet ja einen Proxyserver
und der Internetzugang klappt auf allen Rechnern (sofern gestattet).

Bezüglich der DNS-Auflösung gibt es ja eigentlich auch keine Probs.
Die Rechner werden in der Netzwerkumgebung auf den Clients ja tadellos angezeigt.

Es geht mir nur um die Netzwerkeinstellung bei den Clients.
Da ist teilweise Server1 und teilweise Server3 als Gateway eingestellt
Als DNS ist überall Server1 drin.

Was nehm ich nun als beste Lösung für den Gateway?
Bitte warten ..
Mitglied: Atti58
18.05.2005 um 16:15 Uhr
Über Sinn und Unsinn von Desktop-Firewalls auf Servern wurde hier ja schon ausgiebig diskutiert - Du musst Dir nur vor Augen halten, dass ein potentieller Angreifer, wenn er von der FW identifiziert wurde, ja schon auf Deinem Server ist und da kann ein guter Hacker sofort reagieren. Deshalb ist der Vorschlag von JensK mit dem Router absolut verständlich - aber, na ja ...

Als Standardgateway musst Du immer die IP-Adresse eintragen, die den Weg in die Welt bildet, in Deinem Fall also die IP von Server1 - wenn der Client in's Internet darf / muss ...

Gruß

Atti
Bitte warten ..
Mitglied: SPASSRAUM
18.05.2005 um 16:32 Uhr
Erstmal möcht ich mich bedanken für die raschen und kompetenten Komentare in diesem Forum.
Ich suche schon länger hier und bin eigentlich fast jedesmal fündig geworden.

Zweck der Firewall ist eigentlich nur die vereinfachte Kontrolle und Berechtigungseinstellung, bzw. Internetbereitstellung (Proxy-Funktion) für die Clients.

Dem ganzen ist ja eh noch ein ADSL-Router vorgeschaltet, den ich aber nicht direkt an den Switch klemmen möchte.

Mittels diverser Portscans und verschiedenen externen und internen Testprogrammen konnte ich zumindest keine direkte Gefahr von aussen ermitteln, da von aussen ja eh nur der Router sichtbar ist.

Ich werd jetzt mal die Gateways und DNS-Server bei allen Clients auf Server1 umstellen damit die Einstellungen einheitlich sind.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Festplatten, SSD, Raid

12TB written pro SSD in 2 Jahren mit RAID5 auf Hyper-VServer

Erfahrungsbericht von Lochkartenstanzer zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (34)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...