Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Server mit zwei Netzwerkkarten und zwei IP-Adressen im selben Subnetz

Frage Netzwerke Netzwerkgrundlagen

Mitglied: MobyDCT

MobyDCT (Level 1) - Jetzt verbinden

10.01.2011, aktualisiert 18.10.2012, 19615 Aufrufe, 13 Kommentare

Hallo allerseits,

Ich führe zur Zeit eine Diskussion mit einem Kollegen, der mir immer wieder Gegenargumente zum folgenden Sachverhalt nennen kann, die mich inzwischen immer mehr verwirren

Also, vermutlich eine blöde Frage, eigentlich schon fast peinlich.

Folgendes:
- Ein Server, zwei Netzwerkkarten
- Beide Netzwerkkarten haben eine feste IP-Adresse
- Die IP-Adressen befinden sich im gleichen Subnetz

Es finden kein Bridging, Trunking, o. ä. statt. Beide Netzwerkkarten hängen an einem Switch, ganz autark.
Stellt dies ein Problem dar? Was sind die Folgen für das Netzwerk, was können Probleme sein? Wie würden sich Probleme bemerkbar machen?

Ich bin verschiedene Gedankengänge gegangen, bin mir ziemlich sicher, dass die Konstellation Probleme macht (Was passiert z. B. bei einer DNS-Auflösung? Für einen Namen zwei IPs? ...). Jedoch habe ich nicht das "Totschlag-Argument" gefunden.

Die Idee bei meinem Kollegen, weshalb diese Konstellation:
- Die zweite Netzwerkkarte soll nur für Kommunikation mit einer NAS dienen, so dass die 1. Karte nicht damit "belastet" wird.

Ich bin jedoch der Meinung, dass dies sowieso keine große Rolle spielt, da wir uns sowieso im gleichen Netz befinden. Ob die Pakete am Switch nun an Karte 1 oder 2 geschickt werden dürfte ziemlich egal sein, oder sehe ich das falsch?

Zusätzliche Frage:
Was wäre, wenn in dieser Konstellation
- der Server DNS-Server und DC wäre?

Wäre toll, wenn mich einer "vom Schlauch" runter holen könnte...

Vielen Dank und viele Grüße,
MobyD
Mitglied: Ausserwoeger
10.01.2011 um 16:41 Uhr
Also für die Komunikation mit der NAS würde die eigene Netzwerkkarte nur was bringen wenn das nicht der selbe IP bereich wäre denn wie willst du den steuern über welche netzwerkkarte der Trafik läuft? Mit DNS würde das ein Problem bringen der Server würde 2 mal im DNS stehen denn er würde sich mit der 2ten netzwerkkarte bei sich selbst im DNS eintragen wenn Dynamische Updates am DNS aktiv sind. Somit würde je nachdem was die Clients vom DNS kriegen einer über die eine IP gehen der andere über die 2te.
99% der clients werden IP 1 bekommen da auch die Domaincontrollereinträge (SRV einträge) auf die IP lauten und die 2te Netzwerkkarte is nutzlos.

Wenn du bei den beiden Netzwerkkarten einen trunk machst dann macht die sache sinn so wie du sie beschreibst bringt das nix.

LG Andreas Ausserwöger
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
10.01.2011 um 17:05 Uhr
moin,

bis auf die Zeile:
Wenn du bei den beiden Netzwerkkarten einen trunk machst dann macht die sache sinn so wie du sie beschreibst bringt das nix.

sehe ich das genauso - aus Erfahrung kann ich nur schreiben - dieses Trunking - selbst mit Profihardware macht mehr Probleme als den 2. Nic einfach unbenutzt zu lassen.

Denn meistens geht einer der beiden Nix nur halb "kaputt" und stört das Netz dann trotzdem.
(der wird ja im Fehlerfall nicht hard abgeklemmt, sondern "funkt" weiter)

Mir ist der Fall, wo ein Nic - (die sind ja heutzutage immer on Board) - abgeraucht ist und es war wirklich ein Hardwareproblem, kein Softwareproblem noch nie untergekommen.

Früher die 3coms und andere PCxyz Karten, ja das waren noch Zeiten, wo man sich mit Trunking vorm Worstcase geschützt hat - heute ist das Schnee von vorgestern.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Nagus
10.01.2011 um 17:44 Uhr
Moni Timo,
aber ich erhöhe doch die Bandbreite mit dem Trunk!? Das ist doch ein Vorteil. Deshalb mache ich doch auch einen Trunk am Switch .... oder verstehe ich nun etwas falsch?

Gruß
Nagus
Bitte warten ..
Mitglied: Ausserwoeger
10.01.2011 um 17:47 Uhr
Zitat von Nagus:
Moni Timo,
aber ich erhöhe doch die Bandbreite mit dem Trunk!? Das ist doch ein Vorteil. Deshalb mache ich doch auch einen Trunk am
Switch .... oder verstehe ich nun etwas falsch?

Gruß
Nagus

Ja stimmt ! damit hast du recht aber der themenersteller macht keinen der hat nur 2 netzwerkkarten drin !!

Zitat von 60730:
moin,

bis auf die Zeile:
> Wenn du bei den beiden Netzwerkkarten einen trunk machst dann macht die sache sinn so wie du sie beschreibst bringt das nix.

sehe ich das genauso - aus Erfahrung kann ich nur schreiben - dieses Trunking - selbst mit Profihardware macht mehr Probleme als
den 2. Nic einfach unbenutzt zu lassen.

Denn meistens geht einer der beiden Nix nur halb "kaputt" und stört das Netz dann trotzdem.
(der wird ja im Fehlerfall nicht hard abgeklemmt, sondern "funkt" weiter)

Mir ist der Fall, wo ein Nic - (die sind ja heutzutage immer on Board) - abgeraucht ist und es war wirklich ein Hardwareproblem,
kein Softwareproblem noch nie untergekommen.

Früher die 3coms und andere PCxyz Karten, ja das waren noch Zeiten, wo man sich mit Trunking vorm Worstcase geschützt
hat - heute ist das Schnee von vorgestern.

Gruß

Also ich hatte da auch Probleme bei HP vor allem mit dem Tool zu schalten dann konnte man den trunk nicht mehr auflösen usw. aber mit der neuesten Firmware und den Treibern hab ich das immer wieder hinbekommen ! Und der Support hat mir bis jetzt immer geholfen.

LG Andreas Ausserwöger
Bitte warten ..
Mitglied: Nagus
10.01.2011 um 18:00 Uhr
Zitat von Ausserwoeger:

Ja stimmt ! damit hast du recht aber der themenersteller macht keinen der hat nur 2 netzwerkkarten drin !!

Stimmt - das hatte ich übersehen

Gruß
Nagus
Bitte warten ..
Mitglied: affabanana
10.01.2011 um 18:32 Uhr
Hallo zusammen

Wenn Du auch 2 Gigabit Karten zum Trunk machst
haste auf dem Client immer nur 1 Gigabit Karte oder sogar noch ne Stinkige IDE Festplatte oder nur ne 100Mbit Karte

Also was bringts wenn der Server zwar theoretisch 250MBit senden kann aber beim Client nur die 11.5MBit ankommen??

Ich würde auf der einen Karte das NetBIOS ausschalten. Wegen dem Netzwerkbrowser!!!!!!!!!

gruass affabanana



PS: Wenn Du wirklich mehr Leistung willst dann solltest Du erstens mehr Festpaltten SAS 10k oder 15k einbauen mit RAID 10
Und Dir noch eine 10GBit Netzwerkkarte und einen Switch der auch mit 10GBit kann leisten. Aber dann siehst Du nee schönne Zahl unten Rechts auf der Offerte!!! Die dann niemanden mehr Interessiert ausser deinen Chef
Bitte warten ..
Mitglied: dog
10.01.2011 um 19:46 Uhr
Was passiert z. B. bei einer DNS-Auflösung? Für einen Namen zwei IPs? ...

Technisch ist das alles kein Problem.
In deinem Setup wird nur ganz einfach die zweite Netwerkkarte nie benutzt. Punkt.

Das mit dem NAS geht nur wenn du dafür ein zusätzliches Subnetz benutzt und wenn der Server dann ein DC ist wird es wirklich gefählich.
Ansonsten wie schon gesagt: Trunking
Bitte warten ..
Mitglied: hothand
10.01.2011 um 20:07 Uhr
Zitat von MobyDCT:
Also, vermutlich eine blöde Frage, eigentlich schon fast peinlich.

Folgendes:
- Ein Server, zwei Netzwerkkarten
- Beide Netzwerkkarten haben eine feste IP-Adresse
- Die IP-Adressen befinden sich im gleichen Subnetz

Es finden kein Bridging, Trunking, o. ä. statt. Beide Netzwerkkarten hängen an einem Switch, ganz autark.
Stellt dies ein Problem dar?

Ja .. das Problem ist das die Karten auf dem IP Stack auch eine Metric mitbekommen , diese wird meistens nicht beachtet .. aus meine Vorredner haben das übersehen.

Die Metric wird im Normalfall vom System vergeben um die "Reihenfolge" der Anfragen zu steuern .
hier von -> klein nach -> groß .
Steht die Metric auf automatic wird üblicherweise die kleine IP ( incl Host-teil ) mit der niedriegen Metric belegt usw.

Also folgendes mach keinen Sinn: 2 Karten mit IP's im gleichen Subnet , da nur die erste verwendet wird ( Metric ) verwedne IPCONFIG /all un dir das anzeigen zu lassen.
Schneller wird hier nix da nur die 1. Karte den Trafic abwickelt ( da beide den Glechen DNS UND Gateway haben wird die 2. Karte nie gefragt.

Wenn es um IP's geht , kann man diese auch einer Karte zuweisen .



Was sind die Folgen für das Netzwerk, was können Probleme sein? Wie würden sich
Probleme bemerkbar machen?

nix da nur die 1. Karte den Trafic abwickelt , da beide den glechen DNS UND Gateway haben wird die 2. Karte nie gefragt.

Ich bin verschiedene Gedankengänge gegangen, bin mir ziemlich sicher, dass die Konstellation Probleme macht (Was passiert z.
B. bei einer DNS-Auflösung? Für einen Namen zwei IPs? ...). Jedoch habe ich nicht das "Totschlag-Argument"
gefunden.

nichts .. das die erste karte ( kleinste Metric ) die anfrage stellt , da sie beantwortet wird gehts auch weiter.


Die Idee bei meinem Kollegen, weshalb diese Konstellation:
- Die zweite Netzwerkkarte soll nur für Kommunikation mit einer NAS dienen, so dass die 1. Karte nicht damit
"belastet" wird.


blödsinn...
dann Trunk .. mit dem Switch .. ( hier gibts nur eine IP für beide karten , und diese müssen das können )
Hierzu muss der switch das auch können. ( wird er bei dir bestimmt nicht also vergess es )


Ich bin jedoch der Meinung, dass dies sowieso keine große Rolle spielt, da wir uns sowieso im gleichen Netz befinden. Ob die
Pakete am Switch nun an Karte 1 oder 2 geschickt werden dürfte ziemlich egal sein, oder sehe ich das falsch?

werden die nicht .. der switch abbeitet mit MAC ardessen dem sind die IP's egal , es wird hier nur eine Karte benutzt.


Zusätzliche Frage:
Was wäre, wenn in dieser Konstellation
- der Server DNS-Server und DC wäre?

passier nichts ... kannst du doch machen, nur ergibt es keinen sinn.
Der rechner ist einach nur über 2 verschiedene IP' ansprechbar .

Gruß Uwe


Wäre toll, wenn mich einer "vom Schlauch" runter holen könnte...

Vielen Dank und viele Grüße,
MobyD
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
10.01.2011, aktualisiert 18.10.2012
NAS in ein 2tes Subnetz legen:
http://www.administrator.de/wissen/routing-mit-2-netzwerkkarten-unter-w ...
Oder...bessere Lösung: Teaming bzw. Link Aggregation mit den 2 Karten zu machen ! Allerdings benötigst du dann wie oben bereits richtig bemerkt einen Switch der Link Aggregation nach 802.3ad/LACP supportet:
http://www.administrator.de/forum/motherboard-mit-2-onboard-lan-anschl% ...
http://www.administrator.de/forum/traffic-am-server-auf-2-nics-verteile ...
http://www.administrator.de/forum/kann-man-einen-server-zur-performaces ...
http://www.administrator.de/forum/bonding-mit-broadcom-slb-117829.html
Oder banal und simpel die 2te Karte totlegen, was dann aber ne Verschwendung von Resourcen ist.
Dein o.a. Szenario birgt diverse Gefahren die ja oben schon alle angesprochen wurden und ist ein absolutes "no go" im Server Netzdesign !!
Bitte warten ..
Mitglied: MobyDCT
13.01.2011 um 10:09 Uhr
Hallo Leute,

Sorry, dass ich mich erst so spät wieder melde. Zunächst mal "Danke" für eure ausführlichen Antworten.

Zitat von aqui:
Dein o.a. Szenario birgt diverse Gefahren die ja oben schon alle angesprochen wurden und ist ein absolutes "no go" im
Server Netzdesign !!

Hmmm... Was heißt denn "Gefahren"? Bei den obigen Kommentaren lese ich eher raus "Probleme machts keine, aber Sinn machts auch nicht".

Vielleicht könntest du das noch genauer erläutern.

Viele Grüße,
MobyD
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
13.01.2011 um 18:00 Uhr
Die Problematiken bestehen hauptsächlich in der Gefahr von Netzwerk Loops. Hast du ungemanagte Billigswitches ohne Spanning Tree Support (STP / RSTP) im Einsatz könnte es bei solcherlei falscher Parallelschaltung von NICs zu Loops im Netzwerk und damit zu einen Totalausfall kommen.
Von Broadcast Stürmen die zu Teilausfällen kommen einmal ganz abgesehen.
Also entweder richtig machen und Aggregieren / Teamen oder einen Link totlegen !
Bitte warten ..
Mitglied: MobyDCT
14.01.2011 um 10:23 Uhr
Hi aqui,

Da komm ich jetzt aber nicht mehr mit...
Warum Netzwerk-Loops? Wie soll das in unserer Konstellation zu Stande kommen?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
22.01.2011 um 18:26 Uhr
Viele Billigtreiber bridgen den Netzwerktraffic oder bridgen ihn bei der Konfiguration von Teaming oder failover Szenarioen. Dabei passiert sowas ganz gerne mal.
Muss nicht...kann aber. Deshalb sollte man da auf der Hut sein...


Wenns das denn war
http://www.administrator.de/index.php?faq=32
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Microsoft

Lizenzwiederverkauf und seine Tücken

(5)

Erfahrungsbericht von DerWoWusste zum Thema Microsoft ...

Ähnliche Inhalte
Windows Installation
WDS Server mit mehreren IP Adressen auf eine beschränken (4)

Frage von nutzloser-user zum Thema Windows Installation ...

Netzwerkgrundlagen
gelöst Zwei FritzBoxen mit DHCP im selben Netzwerk. Vergabe der IP Adressen? (7)

Frage von 125525 zum Thema Netzwerkgrundlagen ...

Windows Server
gelöst Windows Server - IP Adressen (10)

Frage von Richard97 zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst QNAP TS-453U - drei IP-Adressen für iSCSI , SMB , Management (2)

Frage von caspi-pirna zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (13)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...