Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

service Servicename restart unter debian

Frage Linux Debian

Mitglied: zeug1907

zeug1907 (Level 1) - Jetzt verbinden

24.01.2008, aktualisiert 13.03.2008, 7310 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo

es ist zwar nur eine kleinigkeit aber es stört mich Trotzdem!

Unter Fedora Core 6 genügt es ja wenn man nur z.B.: (service bind restart) um dies neu zu starten!

unter Debian funktioniert dies aber nicht! weiß da jemand ob es da eine andere Abkürzung benötigt den
manchmal ist es schon mühsehlig wenn man den ganzen Pfad suchen muß wo er genau ist
z.B.: /etc/init.d/dhcpd3-server restart

vielleicht kann mir da jemand helfen bin für jeden rat dankbar



mfg hans- jörg
Mitglied: theton
24.01.2008 um 16:09 Uhr
Da gibt's doch nicht's zu suchen. Die Service-Startskripte liegen bei Debian alle in /etc/init.d/ (uebrigens auch bei Fedora, da gibt es halt nur dieses Shortcut-Skript). Packe den Pfad also für den root-User in die PATH-Umgebungsvariable und schon kannst du dir die Eingabe des Pfads sparen. Alternativ verlinkst du die Skripte einfach in einen der Ordner, die in $PATH stehen.
Bitte warten ..
Mitglied: zeug1907
24.01.2008 um 16:20 Uhr
Hallo

danke für die antwort!

aber ich habe mich glauche ich nicht richtig ausgedrückt!

ich habe es irgendwie vor das ich das ganze vereinheitliche. also das ich egal vor welchen ich sitze nicht immer die falschen befehle erwische da sie ab und zu unterschiedlich sind. und da ich dies des öfteren verwende und daher schon einige mal davor saß und mich wunderte möchte ich dies irgenwie auf dem gleichen nenner bringen.

vielleicht weißt du da eine möglichkeit dies so umzuänder das ich nur mehr service "Name" restart...
Schreiben muss

mfg hans- jörg
Bitte warten ..
Mitglied: theton
24.01.2008 um 16:27 Uhr
Schreib dir ein Skript, das du 'service' nennst und das den Inhalt des init.d einliest, daraus das passende Skript ermittelt und mit dem Parameter ausführt, den du haben willst.
Bitte warten ..
Mitglied: zeug1907
28.01.2008 um 13:32 Uhr
Hallo

Danke für die Hilfe so werde ich es versuchen!


mfg hans- jörg
Bitte warten ..
Mitglied: zeug1907
07.02.2008 um 09:07 Uhr
Hallo

Danke an alle für eure Hilfe!

Ich habe jetzt mein Script geschrieben und wie von theton beschrieben eingefügt

und jetzt funktioniert es wie gewolt

mfg hans- jörg
Bitte warten ..
Mitglied: 27688
13.03.2008 um 09:59 Uhr
möchte ich dies irgenwie auf dem
gleichen nenner bringen.

der gleiche nenner heisst LSB. dieser schreibt vor wo was zu liegen hat. viele distris halten sich daran. einige mehr, andere weniger. manche schreiben zusätzlich noch zeux und aliase für die user damit die sich überhaupt keinen kopf mehr machen müssen.

letzteres halte ich für eine schlechte lösung! denn auf diese weise WEIS der Benutzer einfach auch nicht mehr was er da eigentlich macht und was er damit auslöst. wer es bequem haben will soll es sich selbst bequem machen. somit weis er auch was dahintersteckt.

zurück zur LSB. die Linux Standard Base definiert z.b. da die init-scripte (dienste start/stop-scripte) unter /etc/init.d/ zu liegen haben. das ist bei allen gängigen distris der fall. wenn du also alles unter einen hut bringen willst halte dich selbst an die lsb und verwende einfach /etc/init.d/dienstname start/stop .

das sollte unter suse genauso gehen wie unter redhat und debian.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (15)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...

DSL, VDSL
Problem mit variernder Internetgeschwindigkeit (12)

Frage von schaurian zum Thema DSL, VDSL ...