Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Frage Entwicklung Batch & Shell

GELÖST

SET in FORFILES geht nicht

Mitglied: fmerst

fmerst (Level 1) - Jetzt verbinden

06.06.2009, aktualisiert 19:33 Uhr, 6224 Aufrufe, 3 Kommentare

Hallo zusammen,
möchte mit Batch die älteste (bzw. neuste) Datei innerhalb eines Pfades (Directory samt Unterverzeichnissen) ermitteln

Da die Erstellungszeit einer Datei im Format TT.MM.JJJJ abgelegt ist taugt sie nicht zum sortieren.
Ich wandle deshalb das Erstellungsdatum mit einer FOR-Schleife um, so dass es die Form JJJJ.MM.TT hat.
Diese Umwandlung soll für alle Dateien, die mittels FORFILES ermittelt werden, durchgeführt werden. Gleichzeitig soll dabei mittels eines IF Konstruktes geprüft werden, ob das aktuell umgewandelte Datum das älteste ist.
Der Vergleich soll über die (Umgebungs)Variable > xold < erfolgen.

Der komplette Befehl steht in einem Batchfile und sieht wie folgt aus:

setlocal enabledelayedexpansion
rem initialisierung des ältesten Datums
set xold="20101231"
forfiles /P "C:\temp" /S /C "cmd /c for /F 0x22 tokens=1,2,3 delims=.0x22 %%a in (0x22@fdate0x22) do if 0x22%%c%%b%%a0x22 lss 0x22!xold!0x22 (set xold=%%c%%b%%a) else (echo WarNix)"
echo aeltestes Datum ist %xold%
rem falls wegen verzögerter Auflösung erforderlich:
echo aeltestes Datum ist !xold!

Es funktioniert auch alles, bis auf den Teil > set xold=%%c%%b%%a < . Alle Versuche was mit SET in die Variable > xold < zu packen sind wirkungslos.
Steht anstelle des SET im WAHR-Teil des IF-Konstruktes ein > echo japp <, so wird -je nach jeweilgen Datum der aktuell bearbeiteten Datei- das > japp < ausgegeben.


Hier noch paar kurze Anmerkungen zum Aufbau
- Datumswerte habe ich zur Unterscheidung von Zahlen in Hochkomma gesetzt.
Grund Gefahr mit Verwechslung von Dezimalzahlen und Oktalzahlen (die Präfix 0 haben). Ist 09 Dezimal der 9.te Tag oder die Oktalzahl 09 (die unzulässig wäre, da Oktal ja nur bis 8 geht)

- FOR Schleife zum Datumssort lautet in Einfachform:
for /F "tokens=1,2,3 delims=." %%a in ("%date%") do set old=%%c%%b%%a
Da sie hier aber im Befehlsteil des FORFILES commands steht, welcher in Hochkomma gesetzt sein muss, können keine Hochkommas verwendet werden.
Diese wurden daher durch das 0x22 (HexWert für ") ersetzt.
Das %date% wurde durch die Datumsfunktion des FORFILES, also @fdate, ersetzt

- Verzögerte Auflösung der Umgebungsvariablen
Hier habe ich bereits gesetzt : setlocal enabledelayedexpansion
Den Vergleich mit dem Wert der Variablen >xold <, die ja in Schleifen nur beim Einlesen aufgelöst wird, habe ich daher mit dem empfohlenen !xold! statt %xold% durchgeführt.
Der IF / ELSE Teil wird ja auch korrekt erkannt.

- Filename @File und Pfad @PATH könnten, ist erst mal das älteste Datum in der Variablen, sicher leicht zugefügt werden.


Also wäre sehr schön, wenn jemand sagen könnte wie man den SET dazu bringen könnte das älteste Datum aufzunehmen,
ODER: Vielleicht hilft ja auch ein total neuer Gedankenansatz!

Vielen Dank für Eure Hilfe!
Franz
Mitglied: bastla
07.06.2009 um 00:24 Uhr
Hallo fmerst und willkommen im Forum!

Versuch es mal so:
01.
@echo off & setlocal enabledelayedexpansion 
02.
set "Basis=C:\Temp" 
03.
 
04.
set "xold=99999999" 
05.
set "fold=" 
06.
for /f "delims=" %%i in ('dir /s /b /a-d "%Basis%"') do ( 
07.
    set "D=%%~ti" 
08.
    set "D=!D:~6,4!!D:~3,2!!D:~,2!" 
09.
    if !D! lss !xold! ( 
10.
        set "xold=!D!" 
11.
        set "fold=%%i" 
12.
13.
14.
echo aelteste Datei: %xold:~6,2%.%xold:~4,2%.%xold:~,4% %fold%
Einschränkung: Gefunden wird die erste Datei mit dem ältesten Datum, die Uhrzeit wird ignoriert.

Voraussetzung ist, dass Jahreszahlen 4-stellig ausgegeben werden.

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: fmerst
07.06.2009 um 20:42 Uhr
Hallo bastla,

ein richtig dickes Danke für
- den netten Willkommensgruß
- die rasend schnelle Beantwortung
- die super Lösung die Du geliefert hast

Hat 'nen bissle gedauert bis ich jetzt anworten konnte - wollte mir verinnerlichen was da steht.
Also: es funktioniert PRIMA!! Hab mir fast schon gedacht, dass ein anderer Lösungsansatz helfen könnte.

Dass man in der For-Schleife als "Datei" auch einen kompletten Befehl reinpacken kann ist echt abgefahren. Da muss man erst mal drauf kommen.
Oder die Hilfe lesen ---> und wissen wie man's anwenden kann

--- Schnipsel aus FOR /? ----------------
Schließlich können Sie den Befehl FOR /F auch verwenden, um die Ausgabe
eines Befehls auszuwerten. Dazu geben Sie eine Zeichenfolge in einfachen
Anführungszeichen als Dateiensatz zwischen den Klammern an. Diese
Zeichenfolge wird dabei als Befehlszeile betrachtet und von einer unter-
geordneten CMD.EXE ausgeführt. Die Ausgabe dieses Befehls wird dann wie
eine normale Datei ausgewertet.
--- End of Schnipsel ----------------------

Beim Testen habe ich einen klitzekleinen Wermutstropfen entdeckt:
manche Dateien haben kein -für die Batch lesbares- Datum.
Suchen hat ergeben, dass es sich hierbei um die Dateien handelt, die Windows beim Speichern einer Webseite als zur Webseite zugehörige Seiten in dem speziellen Ordner "<Name der Webseite> - Dateien" abspeichert.

Aber damit kann man leicht leben. Ich habe sie rausgefiltert mit dieser kleinen Erweiterung:
if not "%%~ti"=="" ( if !D! lss !xold! ( set "xold=!D!" & set "fold=%%i" ) ) else (echo Fehler bei %%i Datum "%%~ti" ist falsch >> %logfile%)

Nochmals: BESTEN DANK
und einen schönen Tag noch,

Franz
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
07.06.2009 um 20:48 Uhr
Hallo Franz!

Danke für's "Danke".

Freut mich, dass mein Ansatz für Dich nützlich war.

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Batch & Shell
Batch: SET geht nicht?!
gelöst Frage von SlainteMhathBatch & Shell3 Kommentare

Moin, ich steh gerade auf dem Schlauch bei einer Batch (unter Windows 7) Mein Code ergibt erwarten würde ich ...

Windows Server
Forfiles findet nicht alles
gelöst Frage von DerVolkerWindows Server15 Kommentare

Hallo zusammen, ich suche auf einem Netzwerklaufwerk nach alten Dateien: forfiles /P PFAD /D -01.01.2013 /S Somit finde ich ...

Windows Server
Forfiles Command löscht nicht richtig
Frage von jojo0411Windows Server2 Kommentare

Hallo Leute, Ich nutze seit ein paar Tagen folgenden Befehl zum löschen von Dateien die älter sind als 3 ...

Windows Tools
MS Tool "forfiles"
Frage von emeriksWindows Tools3 Kommentare

Hi, verstehe ich es bloß nicht oder ist die Option "/D +dd" des MS Tools "forfiles" total sinnfrei? /DDatumWählt ...

Neue Wissensbeiträge
Linux

Meltdown und Spectre: Linux Update

Information von Frank vor 12 StundenLinux1 Kommentar

Meltdown (Variante 3 des Prozessorfehlers) Der Kernel 4.14.13 mit den Page-Table-Isolation-Code (PTI) ist nun für Fedora freigegeben worden. Er ...

Tipps & Tricks

Solutio Charly Updater Fehlermeldung: Das Abgleichen der Dateien in -Pfad- mit dem Datenobject ist fehlgeschlagen

Tipp von StefanKittel vor 1 TagTipps & Tricks

Hallo, hier einmal als Tipp für alle unter Euch die mit der Zahnarztabrechnungssoftware Charly von Solutio zu tun haben. ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Wir brauchen eine "Abwrackprämie", die die CPU-Hersteller bezahlen

Information von Frank vor 1 TagSicherheit12 Kommentare

Zum aktuellen Thema Meltdown und Spectre: Ich wünsche mir von den CPU-Herstellern wie Intel, AMD oder ARM eine Art ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Realitätscheck

Information von Frank vor 1 TagSicherheit9 Kommentare

Die unangenehme Realität Der Prozessorfehler mit seinen Varianten Meltdown und Spectre ist seit Juni 2017 bekannt. Trotzdem sind immer ...

Heiß diskutierte Inhalte
Sicherheit
Meltdown und Spectre: Die machen uns alle was vor
Information von FrankSicherheit24 Kommentare

Aktuell sieht es in den Medien so aus, als hätten die Hersteller wie Intel, Microsoft und Co den aktuellen ...

Ubuntu
Ubuntu - Starter für nicht vertrauenswürdige Anwendungen
Frage von adm2015Ubuntu17 Kommentare

Hallo zusammen, Ich verwende derzeit die Ubuntu Versionen 17.10 bzw. im Test 18.04. Ich habe mehrere .desktop Dateien in ...

Netzwerke
Packet loss bei "InternetLeitungsvollauslastung"
gelöst Frage von Freak-On-SiliconNetzwerke17 Kommentare

Servus; Ja der Titel klingt komisch, is aber so. Wenn die Internetleitung voll ausgelastet ist, hab ich extreme packet ...

Windows 10
Automatische daten kopieren, USB zu USB unter Win10 im Hintergrund
Frage von DerEisigeWindows 1016 Kommentare

Hallo Leute, ich bin auf der Suche nach einem Skript, dass von einem USB Stick automatisch nach dem einstecken ...