Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Sharepoint + SQL und Lizenzierung

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: DDioxx

DDioxx (Level 1) - Jetzt verbinden

26.09.2014 um 11:10 Uhr, 1953 Aufrufe, 18 Kommentare

Hallo,

ich hoffe ich habe das richtige Unterforum getroffen.

Es geht bei mir im eine Lizenz und eine technische Frage wie da Erfahrungswerte sind und zwar....bei Sharepoint.

Ist es technisch möglich einen SQL Server auf dem selben Server wie Sharepoint zu installieren? Die Belastung wird für beide nicht groß sein und mit bisschen vernünftiger Hardware sollte dies doch gehen oder?
AD mag Sharepoint 13 ja zumindest nicht auf dem eigenen Server, daher die Frage.

Nun kommt die Lizenzierung auf mich zu... Grundlage ist 1 Sharepoint Server und möglichst auf dem selben Host der SQL Server. Damit wären es ja schon

-Serverlizenz
-SQL Lizenz
-Sharepoint Lizenz

Aber nun geht es ja weiter, auf den Sharepointserver sollen zum großteil Dokumente die von außerhalb des Firmennetzwerkes abgerufen/eingesehen werden sollen. Da diese Benutzer aber auch ein Passwort und Benutzerkonto bekommen sollen wird es für mich knifflig was ist nun richtig?

Ich brauch auf jeden Fall einen Windows Server 2012 External Connector oder? Und dann noch für jeden User SharePoint Server 2013 CALs Lizenz. Brauche ich die nur für unsere Mitarbeiter oder für jeden der sich mit einem Passwort einlogt um sich die Dokumente anzusehen?

Wie sieht es denn überhaupt mit Windows Server CALs aus?


Ihr sehr ich habe keine große Ahnung von Sharepoint Lizenzierung und muss auch zugeben da sich leicht genervt bin, ich hoffe ihr könnt mir helfen:



Ich danke euch für eure Zeit!
Mitglied: Pjordorf
26.09.2014 um 11:59 Uhr
Hallo,

Zitat von DDioxx:
Ist es technisch möglich einen SQL Server auf dem selben Server wie Sharepoint zu installieren?
Ja.

AD mag Sharepoint 13 ja zumindest nicht auf dem eigenen Server
Du meinst ein DC (Domänen Controller)? Server OS ist ein X oder ab welche Version möchtest du die Antwort?

Bei Server 2003 kein Problem auch das zu haben....

Bedenke, Ein AD (Active Directory) benötigt irgendwo ein DC, und ein DC hat eine Sonderstellung bekommen. Es ist zwar auch ein Server OS, aber er will nicht mehr mit allen selbst belästigt werden....

Nun kommt die Lizenzierung auf mich zu... Grundlage ist 1 Sharepoint Server und möglichst auf dem selben Host der SQL Server.
Soll diese eine auch der DC sein? OS Version?

auf den Sharepointserver sollen zum großteil Dokumente die von außerhalb des Firmennetzwerkes abgerufen/eingesehen werden sollen.
Da verbietet sich doch ein DC von alleine, oder?
Server in einer DMZ...

wird es für mich knifflig was ist nun richtig?
Serverblech für DC
Serverblech für SQL
Serverblech für SharePoint in deiner DMZ

Ich brauch auf jeden Fall einen Windows Server 2012 External Connector oder?
Nur du weißt wer von woher da drauf zugreifen sollen darf....

Wie sieht es denn überhaupt mit Windows Server CALs aus?
Klar, und auch SQL ....

Ihr sehr ich habe keine große Ahnung von Sharepoint Lizenzierung und muss auch zugeben da sich leicht genervt bin, ich hoffe ihr könnt mir helfen:
Lizenz Berater eures Vertrauens....

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
26.09.2014, aktualisiert um 13:29 Uhr
Moin,
AD mag Sharepoint 13 ja zumindest nicht auf dem eigenen Server, daher die Frage.
Richtig, steht so auch in der Doku!

Aber nun geht es ja weiter, auf den Sharepointserver sollen zum großteil Dokumente die von außerhalb des Firmennetzwerkes abgerufen/eingesehen werden sollen. Da diese Benutzer aber auch ein Passwort und Benutzerkonto bekommen sollen wird es für mich knifflig was ist nun richtig?
Handelt es sich dabei um Personen die kein Active Directory-Konto haben? Klassische Beispiele sind Partner, Lieferanten und Kunden.

Nun zu den Lizenzen:
Mit Sharepoint 2013 sind die externe Zugriffe bereits in der Serverlizenz enthalten. Grund dafür ist, dass es die Internet Sites Edition nicht mehr gibt. In deinem Fall ist es ein Extranet. D.h. greifen interne Named Users auf Sharepoint zu, ist eine CAL erforderlich.

Beim SQL-Server ist eigentlich alles klar. Du brauchst eine Serverlizenz.

Ich brauch auf jeden Fall einen Windows Server 2012 External Connector oder?
Du darfst auch Zugriffs-CALs kaufen. Denn External Connectors sind ein teuerer Spaß. Wichtig ist dabei, dass die Lizenzen zugeordnet werden können und die Zugriffe überschaubar sind. Das ist eben eine Rechnerei.

Zum Schluss noch allgemeine Hinweise:
  • Sollte der Server virtualisiert sein und im Cluster laufen, der über eine Lastausgleich/Failover verfügt, ist eine Lizenzmobilität erforderlich -> Software Assurance.
  • Wenn du auf einer Hardware mehrere Server virtualisierst, ist dafür nur eine External Connector-Lizenz erforderlich.

@Pjordorf
Lizenz Berater eures Vertrauens....
Es laufen genug Lizenzberater rum, die keine Ahnung haben. Auf jeden Fall zwei Meinungen einholen.


Gruß,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: DDioxx
26.09.2014 um 14:07 Uhr
Hallo,

ja das mit dem DC weiß ich ja, sollte nur eine versicherung sein. Und gut das SQL auf den selben kann.

OS des Servers soll wohl 2012 R2 sein.

Ja die meisten Zugriffe auf den Server würden von Personen erfolgen die zwar ein Passwort haben sollen für einzelne Dokumente aber eigentlich kein AD User sein sollen/müssen.
Das Beispiel passt sehr gut, es sind so zu sagen Kunden und Lieferanten.

UNd nochmal zu den Lizenzen, das ich für unsere, also die internen Mitarbeiter CAL´s kaufen muss ist mit klar. Auch das ich eine Serverlizenz, eine SQL Lizenz und Sharepoint Lizenz brauche.

Eine CAL für SQL brauche ich doch nicht, da dort kein User direkt drauf zugreift.

Und für die externen.... also entweder kaufe ich denen auch CAL´s (Was nur geht wenn ich sie zuordnen kann, richtig?) Oder den teuren External Connector wo dann alle gucken können aber es eben teuer wird.

Lizenzberater ist so eine Sache, ich habe noch keinen wo ich weiß das ich vertrauen kann und will daher zumindest Wissen wie es aussehen sollte und welche Möglichkeiten es gibt.


Ich bedanke mich bei euch Beiden!
Bitte warten ..
Mitglied: rzlbrnft
26.09.2014, aktualisiert um 14:27 Uhr
Eine CAL für SQL brauche ich doch nicht, da dort kein User direkt drauf zugreift.

Das interessiert Microsoft herzlich wenig. Genauso könnte ich sagen, keiner greift direkt auf unseren SQL Server zu, das macht nur die ERP Software.
Wenn du dir nicht sicher bist wären Core Lizenzen die alternative.

Grundsätzlich würde ich SQL an deiner Stelle auf eine eigene VM packen, dann hast du mit dem Speichermanagement keine Probleme.
Begrenzt man den SQL nicht in der Config, nimmt der sich sämtlichen RAM den er kriegen kann.
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
26.09.2014, aktualisiert um 14:33 Uhr
Moin,
Eine CAL für SQL brauche ich doch nicht, da dort kein User direkt drauf zugreift.
Natürlich. Du greifst über den Sharepoint auf die Datenbank zu. Somit ist entweder CALs oder Core-Lizenzierung fällig. Falls du zweite Variante nimmst, werden Cores lizenziert. Ein Beispiel findest du hier.


Gruß,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: DDioxx
26.09.2014 um 15:05 Uhr
Danke für eure Posts.

OK, das verstehe ich soweit noch dann würde ich natürlich die Lizenzierung auf den Core bevorzugen und den SQL Server ggf. virtualisieren. Das Problem mit dem RAM hatte ich auch schon einmal gesehen.

Bei Sharepoint steht geschrieben:

Externe Nutzer sind Nutzer, die weder Angestellte des Lizenznehmers oder seiner verbundenen Unternehmen sind noch Vertragspartner oder Erfüllungsgehilfen vor Ort des Lizenznehmers oder seiner verbundenen Unternehmen.
Der Zugriff externer Nutzer auf die Unternehmensserver darf ausschließlich zugunsten des Lizenznehmers erfolgen, also z.B. für den Fall, dass ein externer Nutzer Zugriff auf Informationen und Inhalte erhält, die auf einer Teamwebsite zugänglich gemacht werden

Das trifft bei uns ja soweit zu, daher müsste ich diese nicht lizensieren wenn ich es richtig verstanden habe. Und da unsere Mitarbeiter nur intern zugreifen benötige ich den External Connector doch gar nicht....oder?
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
26.09.2014 um 15:20 Uhr
Und da unsere Mitarbeiter nur intern zugreifen benötige ich den External Connector doch gar nicht....oder?
Du musst genauer lesen, steht alles in meinen Kommentaren.
Der External Connector gilt nur für Windows Server - genauer Zugriffslizenzen. Hat mit Sharepoint gar nichts zu tun.


Gruß,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
26.09.2014 um 15:40 Uhr
Es laufen genug Lizenzberater rum, die keine Ahnung haben.
Das war aber tief unter der Gürtellinie !

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: DDioxx
29.09.2014 um 08:09 Uhr
Hallo Dani,

dann habe ich das wohl falsch verstanden.

OK, dann ist die einzige Frage auf das hier bezogen:

"Du darfst auch Zugriffs-CALs kaufen. Denn External Connectors sind ein teuerer Spaß. Wichtig ist dabei, dass die Lizenzen zugeordnet werden können und die Zugriffe überschaubar sind. Das ist eben eine Rechnerei."


Aber wie soll ich CAL´s Leuten zuordnen die kein AD Konto haben? Bzw. brauche ich dann überhaupt für unsere Kunden eine Zugriffslizenz? Im Sharepoint sind sie ja wie du schriebst bereits enthalten.
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
29.09.2014 um 18:19 Uhr
Guten Abend,
Im Sharepoint sind sie ja wie du schriebst bereits enthalten.
Richtig für den Sharepoint schon, aber nicht für den Windows Server. Wenn es anonyme Benutzer sind, brauchst du External Connector Lizenz.


Gruß
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: rzlbrnft
30.09.2014, aktualisiert um 09:40 Uhr
Zitat von Dani:
Richtig für den Sharepoint schon, aber nicht für den Windows Server. Wenn es anonyme Benutzer sind, brauchst du External
Connector Lizenz.

Meines Wissens doch aber nur wenn sie Dienste des Windows Servers nutzen, was extern ja nicht der Fall sein dürfte.
Ich habe hier schon ziemlich widersprüchliche Sachen gelesen, bei 10 Lizenzexperten kommen zehn verschiedene Antworten raus.

Ich halte mich da lieber an offizielle Microsoft Quellen.

Hier steht z.B. für Sharepoint:
http://blogs.technet.com/b/volume-licensing/archive/2014/03/10/licensin ...
"External user access to application servers such as SharePoint 2013, Lync 2013, and Exchange 2013 is included with the server software – CALs or External Connectors are not required for external users for these products."

Bzw. für IIS:
"Windows Server 2012 R2 configured to run Web Workloads ** do not require CALs or External Connectors. Web workloads, also referred to as an internet web solution, are publically accessible (e.g. accessible outside of the firewall) and consist only of web pages, web sites, web applications, web services, and/or POP3 mail serving. Access to content, information, and/or applications within the internet web solution must be publically accessible. In other words, they cannot be restricted to you or your affiliate’s employees. "

Für mich heißt das, solange die User sich nicht als Windows User Authentifizieren und direkt Rollendienste des Windows Servers wie AD, DHCP, DNS beziehen brauchen sie keine External Connector Lizenz.
Die Information ist recht aktuell und bezieht sich auf die aktuelle Policy für Server 2012 sowie Sharepoint 2013.
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
30.09.2014 um 18:42 Uhr
"External user access to application servers such as SharePoint 2013, Lync 2013, and Exchange 2013 is included with the server software – CALs or External Connectors are not required for external users for these products."
Ich habe nix anderes bei Sharepoint geschriebe.

Für mich heißt das, solange die User sich nicht als Windows User Authentifizieren und direkt Rollendienste des Windows Servers wie AD, DHCP, DNS beziehen brauchen sie keine External Connector Lizenz.
Sehe ich nicht so. Ich sage du brauchst eine External Connector-Lizenz:
You may use CALs purchased by your company to access your servers, or servers owned by your Affiliates*** only.  You may not use your CALs to access servers owned by an un-affiliated third party.  Let’s say for example, that Company A and Company B are affiliates.  Company A wants to provide employees from Company B with access to their SharePoint Servers.  However, Company B already owns Windows Server and SharePoint Server CALs (that match the version of Windows and SharePoint Server that Company A uses).  Company A will not need to purchase additional Windows Server or SharePoint Server CALs since employees from their affiliate, Company B, are already covered with the appropriate CALs.  If we use the same scenario as above, but assume Company A and B are not affiliated - then CALs owned by B cannot be used to access Company A’s servers.  Company A would need to appropriately license their SharePoint farm for external users.
Die Information ist recht aktuell und bezieht sich auf die aktuelle Policy für Server 2012 sowie Sharepoint 2013.
Ich weiß...


Gruß,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: rzlbrnft
01.10.2014 um 01:30 Uhr
Nach dieser Logik bräuchte ich für jeden extern erreichbaren Exchange Server eine External Connector Lizenz, nur weil er auf einem Windows Server läuft. Ich würd mir das lieber von einem Microsoft Mitarbeiter schriftlich geben lassen bevor ich die 2500 € ausgebe.
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
01.10.2014, aktualisiert 02.10.2014
Moin,
Zitat von rzlbrnft:

Nach dieser Logik bräuchte ich für jeden extern erreichbaren Exchange Server eine External Connector Lizenz, nur weil er
auf einem Windows Server läuft. Ich würd mir das lieber von einem Microsoft Mitarbeiter schriftlich geben lassen bevor
ich die 2500 € ausgebe.
Der Auszug bezieht sich auf SharePoint und nicht auf Exchange! Bei Exchange sieht es wieder anders aus.


Gruß,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: DDioxx
02.10.2014 um 14:39 Uhr
Na das klingt zumindest alles nicht so einfach! Ich hab mal versucht mich an Microsoft zu wenden aber wurde immer nur weiter vermittelt weil keiner Zuständig ist...mal sehen ob das was wird.
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
06.10.2014 um 18:11 Uhr
Ansonsten zertifizierte Systemhäuser oder Distributionen ansprechen.


Gruß,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
07.10.2014 um 11:00 Uhr
Hi,

Zitat von Dani:
Ansonsten zertifizierte Systemhäuser oder Distributionen ansprechen.
Wobei wir dann wieder auf Anfang bei
Lizenz Berater eures Vertrauens....
stehen....

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: rzlbrnft
08.10.2014 um 14:23 Uhr
Zitat von Pjordorf:
> Hi,
> > Zitat von Dani:
> Ansonsten zertifizierte Systemhäuser oder Distributionen ansprechen.
Wobei wir dann wieder auf Anfang bei
>> Lizenz Berater eures Vertrauens....
stehen....
> Gruß,
Peter

Wie wahr. Nur als Beispiel, als wir uns Angebote über die Virtualisierung unserer Serverumgebung geben lassen wollten, kamen von drei Systemhäusern Angebote über eine Lösung mit VMWare, auf die Nachfrage warum nicht HyperV kam zurück, das das billiger wäre, nur das wir bei unserer Serverdichte sowieso Datacenter Lizenzen pro Blech gebraucht hätten wo der Hypervisor schon dabei ist, das wussten die alle drei nicht oder wollten es nicht wissen.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
Lizenzierung Windows Server + 2 x W7P VM (6)

Frage von Mozzie zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst SQL-Server Datenbanksicherung inkl. Benutzerberechtigungen dafür? (4)

Frage von 1410640014 zum Thema Windows Server ...

Windows 10
gelöst Installationsproblem sql server 2014 auf windos 10 rechner (23)

Frage von jensgebken zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...