Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Sicher bezahlen im Internet - wie komplett vom Girokonto entkoppelt

Frage Sicherheit Sicherheitsgrundlagen

Mitglied: ovu-p86

ovu-p86 (Level 1) - Jetzt verbinden

01.06.2011 um 18:49 Uhr, 4960 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo,

suche nach einer Möglichkeit im Internet zu bezahlen, die komplett von einem
Girokonto entkoppelt ist.

Bekomme hierzu keine eindeutigen Informationen im Internet.

Worum geht es mir:
Beim Bezahlen im Internet sind zwar Sicherungen und nachträgliche Stornierungsmöglichkeiten
vorhanden. Ich hab aber keine Lust im Bedarfsfall auf die ganze Action. Außerdem ist das
Geld ja zunächst abgebucht.

Deshalb:
Suche ich ein Bezahlsystem das völlig vom privaten Konto entkoppelt ist, auf Prepaid-Basis.
Das heißt, ich kann im Internet bezahlen bis zur Höhe des Prepaid Kontostands, nicht mehr.
Wenn nicht gedeckt, ist das bezahlen eben nicht möglich. Es darf aber auch nicht die
Möglichkeit geben, daß der Zahlungsdienstleister sich im Fall einer Unterdeckung an
meinem Konto vergreift und der Auftrag trotzdem ausgeführt wird.

Also echtes Prepaid.

Auch bei Paypal Prepaid muß man meines Wissens ein Giro- oder Kreditkartenkonto hinterlegen,
wo die sich im Bedarfsfall bedienen können. (Auf der Paypal Seite komme ich an keine Informationen)

Ich traue diesen ganzen Vereinen nicht wirklich, deshalb suche ich.

Frage:
Welches Verfahren empfehlt ihr:
- reines Prepaid Guthaben
- Aufladung per Überweisung
- kein nachträglicher Einzug vom Girokonto möglich
- keine Angabe einer Kontoverbindung notwendig (wo dann ggf. doch abgebucht wird)
- weitreichende Akzeptanz zum Einkauf im Internet (ist natürlich wichtig)


Das Problem ist u.a., daß man häufig erst bei der Anmeldung sieht was angegeben werden muß.
Deshalb auch die Frage nach konkreten Erfahrungen.

Für Antworten und konkrete Erfahrungen wäre ich dankbar.

Gruß
Uwe
Mitglied: brammer
01.06.2011 um 19:39 Uhr
Hallo,

wie wäre es mit Paypal wegen der Großen Akzeptanz und als Konto dahinter eine Prepaid Kreditkarte?

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: Byteblizz
01.06.2011 um 20:03 Uhr
hi, also ich nutze visa prepaid und bin voll zufrieden
zahle 1,50 euro im monat die von meinem prepaidkonto abgebucht werden.

Zahlungen können nur in höhe der aufladung getätigt werden

Lg Patrick
Bitte warten ..
Mitglied: tikayevent
02.06.2011 um 00:10 Uhr
Ich glaube, man kann Paypal auch komplett Prepaid nutzen, sprich man überweist das Geld dahin und kann nur dieses nutzen, wenn man keinerlei Kontodaten angibt.

Paypal bekommt im dem Moment nicht die Möglichkeit auf dein Konto zuzugreifen, weil denen die Kontodaten nicht bekannt sind, gleichzeitig dürften die aber auch selbst wenn die die Kontodaten bekommen würden, nichts von deinem Konto buchen. In dem Fall, was definitiv nicht passieren wird (du wählst ja da vorhandene Guthaben bei einer Bezahlung aus, Lastschrift steht dann nicht zur Verfügung) hättest du aber noch die Möglichkeit, die Lastschrift zurückzugeben.

Bisher hatte ich mit Paypal aber keinerlei Probleme, die haben nur das abgebucht, was ich abgesegnet habe, somit habe ich keinerlei Probleme, denen meine Kontodaten anzuvertrauen. Das Vertrauen kommt aber schon daher, dass Paypal in Luxemburg als Bank anerkannt ist. Selbst wenns nicht stimmt, ist es ein Klick im Onlinebanking oder ein Anruf bei meiner Bank, das Geld ist sofort wieder auf dem Konto verfügbar und den Abbuchenden kostet es etwa 8€ Gebühren.
Bitte warten ..
Mitglied: ovu-p86
02.06.2011 um 02:33 Uhr
Hallo brammer, Byteblizz und tikayevent ,

danke für die Antworten.

Das Thema ist ja doch sehr komplex. Angesichts der bankspezifischen Thematik evtl. auch nicht richtig hier.

Grundsätzlich suche ich eine sichere Zahlungsmöglichkeit im Internet, die:
- 1. wirklich Prepaid ist (aus Angst, das jemand mein Konto mißbraucht)
- 2. wo meine Kontodaten wirklich nicht kursieren.

Folgendes Problem sehe ich noch, und das stellt ja nur eine Verschiebung des grundsätzlichen Problems dar:
- Ausgeber von Prepaid-Karten, also meine Bank, haben ja in der Regel auch einen Dienstleister für die Prepaid-Karte,
der den Service macht. Man weiß ja im vorhinein nicht wer das ist und was meine Bank übermittelt.
Ich erinnere nur an den spanischen Dienstleister der in den Medien war.

Grundsätzlich fände ich die Kombination aus "brammers" und "Byteblizz"´s Vorschlag
wegen der großen Akzeptanz am angenehmsten: Paypal als Konto dahinter eine Prepaid Kreditkarte.

@tikayevent
Wenn das so ist, wäre das ja eine Lösung. Finde aber keine Informationen dazu.
z.B. Google "Paypal Prepaid" kein Eintrag von Paypal. Auf der Paypal Seite auch nichts zu finden.
Hast du dazu was?

Jetzt wirds leicht philosophisch:
Aber im Banken, Finanzbereich ist das eben so. Informationen werden verschleiert.
Ähnlich wie bei Prepaid Handys, da steht teilweise in den Vertragsbedingungen, daß doch
über den Prepaid-Betrag eingezogen werden kann. (Prepaid Idee futsch)

(Nun kann man sagen, das ist alles Paranoia. Aber ich vergleichs einfach mit der Frage regelmäßig Images
zu machen oder nicht., passiert ja selten was, warum also so kritisch sein)

Was macht man also als Kunde, wenn man aus Sicherheitsgründen ein "echtes" Prepaid haben will.
Die Intention Prepaid zu machen ist doch eben den Risiken eines Mißbrauchs zu entgehen.
Dafür verzichtet man ja auch etwas auf den Komfort.

Warum gibt es kein Angebot, daß diese Kriterien erfüllt? Ist doch nicht verwerfliches.
Eigentlich ein Problem, das viele betrifft. Ob nun gerade in diesem Forum richtig ist, weiß ich nicht.
Aber im Internet in bankspeziferischeren Foren gibts nur vages bla bla.


Vielleicht hat ja hier noch jemand eine Idee oder konkrete Erfahrungen.


Gruß
Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: filippg
02.06.2011 um 03:32 Uhr
Hallo,

wie wäre es mit Paypal wegen der Großen Akzeptanz und als Konto dahinter eine Prepaid Kreditkarte?
das halte ich eher für nicht zielführend: die Prepaid-Kreditkarte hinter PayPal bringt nichts. Wenn Paypal eine Forderung gegen dich erhebt, dann ist erstmal die gesamte Forderung zu begleichen - völlig unabhängig von der Deckung der Kreditkarte dahinter. Im Gegenteil: wenn paypal 100 Euro haben will, und die Karte gibt nur 50 her wird Paypal dir saftige Bearbeitungsgebühren in Rechnung stellen.
Auch eine Paypal-Forderung kann man im Zweifelsfall anfechten - aber dann kann man eben auch gleich ganz auf die Prepaid-Karte verzichten.

Zum Thema:
Man weiß ja im vorhinein nicht wer das ist und was meine Bank übermittelt.
Du willst also echte Anonymität? Bei der Geldkarte gibt es die. Klar, nicht für die Geldkarte, die in deine EC-Karte integriert ist. Aber angeblich kann man tatsächlich "White Label"-Geldkarten kaufen, auf denen nichts drauf ist außer dem Guthaben. Allerdings muss ich sagen: Ich habe sowas schonmal als Preis bei einem Gewinnspiel gesehen (veranstaltet übrigens von Geldkarte bzw. der Herausgebervereinigung), aber noch nie "in the wild". Es gibt im Internet auch "Schattenwährungen", für die man in Geschäften (anonym) Guthabenkarten kaufen kann. Russische Musikdienste haben sowas zur Zahlung genutzt. Aber wo die dann alles akzeptiert werden...

Gruß

Filipp
Bitte warten ..
Mitglied: ovu-p86
02.06.2011 um 04:13 Uhr
Hallo filippg,

um kein Mißverständnis aufkommen zu lassen:
Es geht mir nicht um die totale Anonymität.

Die Intention ist.
Zu verhindern, daß wenn jemand illegal auf meinen Daten bei xyz zugreifen kann (wie auch immer) und unbegrenzt damit bezahlt.
Deshalb müßte es doch eine echte "Prepaid"-Lösung geben, die das verhindert.
Wenn nichts drauf ist kann ich nichts kaufen, aber ein Illegaler auch nicht.
Wenn ich dann was aufs Prepaid überweise, ist die Gefahr ja nur für sehr kurze Zeit vorhanden, da ich dann ja was dafür kaufe und
das Konto dann wieder klein ist.. Es soll nur entkoppelt sein.
Das heißt, das wenn ein Illegaler an meine Daten kommt, er max. über den nur kurzzeitg vorhanden Prepaid-Betrag verfügen kann,
in der Hoffnung ihn vor ihm schon genutzt zu haben. Aber das Risiko, Zeitfenster ist dann doch sehr klein.

So stelle ich mir das vor, das ist die Intention.

Danke für den Hinweis
wie wäre es mit Paypal wegen der Großen Akzeptanz und als Konto dahinter eine Prepaid Kreditkarte?
das halte ich eher für nicht zielführend: die Prepaid-Kreditkarte hinter PayPal bringt nichts. Wenn Paypal eine Forderung gegen dich erhebt, dann ist erstmal die
gesamte Forderung zu begleichen - völlig unabhängig von der Deckung der Kreditkarte dahinter. Im Gegenteil: wenn paypal 100 Euro haben will, und die Karte
gibt nur 50 her wird Paypal dir saftige Bearbeitungsgebühren in Rechnung stellen.
Auch eine Paypal-Forderung kann man im Zweifelsfall anfechten - aber dann kann man eben auch gleich ganz auf die Prepaid-Karte verzichten.

Das ist doch ein Hinweis der weiterhilft. Das heißt, diese Lösung wäre ja sogar kontraproduktiv.

1. Machts dann mehr Sinn die "Prepaid-Kreditkarte" direkt einzusetzen, ohne Paypal?
2. Könnte ein Illegaler trotz nicht vorhandener Deckung was mit meinen Prepaid-Kreditkarten-Daten anfangen?
3. Ein extra Konto fürs Internet einrichten? Bringt ja auch nichts, wenn ich Paypal nutze. Müßte ja die gleiche Konsequenz haben wie Prepaid-Kreditkarte. Oder?

Da du ja offensichtlich was davon verstehst, was würdest du mir angesichts der oben genannten Anforderungen empfehlen?
Ich weiß, das Optimum gibts zur Zeit nicht. Aber was wäre deiner Ansicht nach das am wenigsten unsicherste.

Gruß
Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: filippg
18.06.2011 um 19:44 Uhr
Hi,

da ich gerade zufällig darübergestolpert bin:
www.paysafecard.de bietet eine PrePaid-Guthabenkarte an, die in Geschäften gekauft werden kann. Somit afaik anonym ist und zumindest mit Sicherheit ohne deine Kontodaten.
Außerdem wird auf der Homepage damit geworben, dass man damit Yuna Card aufladen kann. Das ist eine Prepaid-Kreditkarte. Sollte also auch ohne Angabe von Kontodaten gehen, vielleicht sogar vollständig anonym.

Gruß

Filipp
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Netzwerkgrundlagen
PFSense kein Internet Zugang (4)

Frage von Phill93 zum Thema Netzwerkgrundlagen ...

Webbrowser
gelöst Firefox 50 downloads stocken ohne Internet Verbindung (2)

Frage von LordXearo zum Thema Webbrowser ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...