Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Wie sicher sind die Daten der Kunden?

Frage Sicherheit Sicherheitsgrundlagen

Mitglied: 8644

8644 (Level 3)

13.09.2005, aktualisiert 08.01.2009, 3614 Aufrufe, 1 Kommentar

Vielleicht sollte man ja doch über rechtliche Schritte nachdenken

Guten Morgen,

ich hatte soeben ein krasses Erlebnis zum Thema Datensicherheit:
Ich war gestern für die Firma unterwegs und mein Chef bat mich, ihm
einen USB-Stick mitzubringen. Ich also zum nächsten Händler, Stick gekauft
und meinem Chef in die Hand gedrückt.
Heute morgen gab er ihn mir wieder und meinte, ich solle ihn doch mal anschließen.
Gesagt, getan - der Stick war voll mit hoch sensiblen Daten einef Firma, die
unter anderem Umsatzstatistiken für andere Unternehmen erstellt! Schriftverkehr, Bankdaten,
komplette Statistiken, eben alles, was man in der Marktwirtschaft gut brauchen kann.

Wenn ich Kunde dieser Firma wäre, naja!

Ich habe den Verkäufer angerufen und bringe ihm das Teil heute wieder. Der kann ja nichts
dafür, daß die Kunden so mit ihren Daten umgehen, allerdings schon, daß er mir den Stick
als neu verkauft hat. Ich werde nachher ein klärendes Gespräch mit ihm haben.
Falls es euch interessiert, gebe ich das Ergebnis bekannt.

Ansonsten hätte ich gerne mal eure Meinung dazu gehört.

Gruß Psycho
Mitglied: Guenni
17.09.2005 um 23:02 Uhr
@psycho Dad

Hi,

es kann sein, dass der Verkäufer SCHON etwas dafür kann, dass die Daten noch auf dem Datenträger sind, möglicherweise hat der USB-Stick den Laden nie verlassen.

Ein Beispiel-Szenario aus meinem Praktikumsbetrieb:

· Kunde möchte neue(größere) Festplatte, pers. Daten sollen gesichert werden
· Chef nimmt Platte A aus dem Regal, sichert Daten
· Chef nimmt Platte B aus dem Regal, installiert OS, Software
· Chef spielt Daten von Platte A nach Platte B zurück
· Platte A wird wieder ins Regal gelegt
· Der nächste Kunde braucht auch eine neue Platte und bekommt prompt Platte A mit Kundendaten

Woher ich das weiß?

Das Klientel des Betriebs besteht hauptsächlich aus Lehrern und Schulverwaltung und der nächste Kunde, der Platte A gekauft hat, war zufälligerweise einer von der Schulverwal-tung, und der hat mich mal darauf angesprochen, dass auf einer neuen Festplatte Daten eines Lehrers gespeichert waren. Er hat aber die Festplatte einfach formatiert und weiter verwendet und sonst kein Wort darüber verloren.

Ob es jetzt wirklich besagte Platte A war, keine Ahnung, er hat jedenfalls eine "neue" Festplatte mit Kundendaten vom Betrieb erhalten

Wenn die Festplatte "leihweise" den Betrieb zwecks Datensicherung den Betrieb verlassen hätte, dann wären die Daten vom Verleiher auch wieder gelöscht worden, behaupte ich jetzt einfach mal.

Und so wird´s auch mit eurem USB-Stick passiert sein, dass ein Verkäufer, oder wer auch immer, Daten hin und her kopiert hat, zu Demo-Zwecken oder Sicherung etc., und den Stick achtlos wieder weggelegt hat.

Gruß
Günni
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Entwicklung
gelöst Daten aus Formular sicher übertragen (2)

Frage von schneerunzel zum Thema Entwicklung ...

Peripheriegeräte
gelöst "BlackBox" um unterwegs Daten zu sichern (3)

Frage von ampersand zum Thema Peripheriegeräte ...

Monitoring
gelöst Wartungsvertrag für Kunde (11)

Frage von zerenalo zum Thema Monitoring ...

Festplatten, SSD, Raid
gelöst Mainboard kaputt, Daten von Raid sichern? (6)

Frage von MyApps2GO.de zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Neue Wissensbeiträge
Windows Tools

Zeit für Energiesparmodus, Bildschirmabschaltung etc. schnell anpassen

Anleitung von hannsgmaulwurf zum Thema Windows Tools ...

Linux Netzwerk

Ping und das einstellbare Bytepattern

(1)

Erfahrungsbericht von LordGurke zum Thema Linux Netzwerk ...

Windows Update

Microsoft Update KB4034664 verursacht Probleme mit Multimonitor-Systemen

(4)

Tipp von beidermachtvongreyscull zum Thema Windows Update ...

Heiß diskutierte Inhalte
Firewall
Richtige Grundeinstellungen der Pfsense für mein Netzwerk (14)

Frage von Spitzbube zum Thema Firewall ...

Switche und Hubs
gelöst Cisco 2960x Stacking über mehrere Etagen (12)

Frage von b3scher zum Thema Switche und Hubs ...