Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

sicheren dns server benützen (isp dns umgehen)

Frage Netzwerke DNS

Mitglied: jinnni

jinnni (Level 1) - Jetzt verbinden

28.03.2009, aktualisiert 15:05 Uhr, 8826 Aufrufe, 8 Kommentare

hallo,

ich möchte nicht mehr den dns server meines ISP benützen, welcher in meinem Router eingetragen ist.
Kennt jemand vielleicht seriöse DNS Server die man öffentlich nutzen kann. Hintergrund ist auch, ob man dadurch die Vorratsdatenspeicherung
umgehen kann?
Oder kann ich auch einen eigenen DNS server benützen. Oder muss man bei einen eigenen DNS Server nicht auch die IP eines öffentlichen
DNS eintragen? wenn ja dann kann ich ja gleich die IP in den Router eintragen?
Mitglied: Dani
28.03.2009 um 15:10 Uhr
Hi,
klar, du kannst auch andere DNS-Server benutzen, so fern dein Router dir es ermöglicht manuelle Server zu hinterlegen.
DNS und Vorratsdatenspeicherung haben auch gar nichts miteinander zu tun. Denn die VDS setzt einen Internetanschluss vorraus und den hast du in jedem Fall.

Oder kann ich auch einen eigenen DNS server benützen
Kannst du gerne versuchen...dazu brauchst du eine feste IP-Adresse, musst dich bei der DENIC regstieren/eintragen zu lassen, bestimmte Bestimmungen einhalten (2 redudante Server, unabhängig von einandern, räumlich getrennt, etc...). Kostet natürlich alles auch Geld.


Grüße,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: jinnni
28.03.2009 um 15:23 Uhr
> Oder kann ich auch einen eigenen DNS server benützen

Kannst du gerne versuchen...dazu brauchst du eine feste IP-Adresse,
musst dich bei der DENIC regstieren/eintragen zu lassen, bestimmte
Bestimmungen einhalten (2 redudante Server, unabhängig von
einandern, räumlich getrennt, etc...). Kostet natürlich
alles auch Geld.

hi,

kann man den kein VM Server oder einen anderen virtuellen Server auf seinem PC installieren, der dann die DNS abfragen machen kann?
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
28.03.2009 um 16:04 Uhr
Hallo.

ob man dadurch die Vorratsdatenspeicherung umgehen kann?

Freilich kann man das. Einfach die Verbindung in das Internet trennen, und nie wieder aufbauen.


kann man den kein VM Server oder einen anderen virtuellen Server auf seinem PC installieren, der dann die DNS abfragen machen kann?

Sicher kann man das, dieser DNS ist aber nur für das interne Netzwerk, alle anderen Anfragen gehen an einen externen DNS

Was willst du eigentlich erreichten, bzw. was hast du vor?

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
28.03.2009 um 16:25 Uhr
Also - du kannst problemlos einen eigenen DNS einrichten - und hier auch die root-DNS-Server als Forwarder eintragen (sollten idR. schon mitgeliefert sein - zumindest beim BIND).

Allerdings bringt dir das herzlich wenig - ausser das dein Netzzugriff langsamer wird.

Wenn du die Vorratsdatenspeicherung umgehen möchtest empfehle ich doch eher sowas wie das TOR-Netzwerk (siehe u.a. webseite des CCC) - da kann dein provider dann gerne mitspeichern was du überträgst... Nur brauchbar sind die Daten für den dann nicht...
Bitte warten ..
Mitglied: mattzew
30.03.2009 um 13:17 Uhr
das Tor Netzwerk ist aber total langsam
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
30.03.2009 um 15:43 Uhr
Das ist richtig - man muss halt wissen was man möchte... Möchte man jetzt unbedingt sicher surfen oder schnell sein? Denn wenn man sich durch x Proxys schalten lässt kann dieses nicht mehr allzuschnell sein...
Bitte warten ..
Mitglied: TheMazy
30.03.2009 um 20:40 Uhr
Hallo jinnni,

vielleicht ist dies hier etwas für dich: http://www.opendns.com/

Die werten Forumsmitglieder haben Recht, die IP kriegst du immer von deinem Provider und dort wird sie gespeichert. Opendns bietet aber immerhin die Möglichkeit, einige zusätzliche Absicherungen gegen Phishing z. B. vorzunehmen oder auch einen Content Filter einzurichten. Durch besonders großzügiges Caching ist das Surfen angeblich auch zügiger....
Ich habe die Adressen auf meiner FritzBox 7170 eingetragen und muss sagen, dass es bisher einwandfrei funktioniert und mein Surfen auf jeden Fall nicht langsamer geworden ist. Ob das Löschen deines "privaten" DNS Cache auch tatsächlich vollzogen wird (eine Option im Account) oder nicht und ob dein Surfverhalten nicht anderweitig noch gespeichert wird, ist eine andere Frage

Viele Grüße,
Mazy
Bitte warten ..
Mitglied: lobotomie
02.04.2009 um 09:20 Uhr
Ich verstehe nicht ganz.

Wird hier offensichtlich geglaubt, dass die Provider die gesetzlich vorgeschriebene Vorratsdatenspeicherung über eine Protokollierung der DNS-Abfragen abfackeln?

Soweit ich weiss, wird von den Providern das Routing protokolliert. Das bedeutet welche IP-Adresse kommuniziert mit welchem Server. Also der echte Traffic. DNS dient nur dazu herauszufinden welchen Server ich unter welcher IP-Adresse erreiche.

Loco Lobo
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Userverwaltung
AD wie mit lokalen Benutzern umgehen
Frage von geocastWindows Userverwaltung14 Kommentare

Guten Morgen zusammen Ich wollte mal fragen, wie ihr damit Umgeht und zwar, wenn man einen PC vorbereitet für ...

Router & Routing
Gateway ISP
gelöst Frage von MickiRouter & Routing3 Kommentare

Ich habe heute folgendes festgestellt: Konfiguration auf meinem Router nach Zuweisung der IP durch den ISP: Status: Connected ...

Router & Routing
VPN umgehen
Frage von deeliteRouter & Routing14 Kommentare

Hallo, ich hab zwischen zu Hause und meinem Büro ein VPN zwischen 2 FritzBoxen. Allerdings ist das nicht das ...

Entwicklung
Wie mit Benutzerdaten umgehen?
Frage von YanmaiEntwicklung4 Kommentare

Hall ihr Administratoren, ich bin gerade am Entwickeln einer Anwendung, die Benutzerdaten lokal speichert. Zu den Benutzerdaten gehört der ...

Neue Wissensbeiträge
Internet

USA: Die FCC schaff die Netzneutralität ab

Information von Frank vor 4 StundenInternet2 Kommentare

Jetzt beschädigt US-Präsident Donald Trump auch noch das Internet. Der neu eingesetzte FCC-Chef Ajit Pai ist bekannter Gegner einer ...

DSL, VDSL

ALL-BM200VDSL2V - Neues VDSL-Modem mit Vectoring von Allnet

Information von Lochkartenstanzer vor 8 StundenDSL, VDSL1 Kommentar

Moin, Falls jemand eine Alternative zu dem draytek sucht: Gruß lks

Windows 10

Microsoft bestätigt DMA-Policy-Problem in Win10 v1709

Information von DerWoWusste vor 8 StundenWindows 10

Wer sein Gerät mit der DMA-Policy absichert, bekommt evtl. Hardwareprobleme in v1709 von Win10. Warum? Weil v1709 endlich "richtig" ...

Verschlüsselung & Zertifikate

Die Hölle friert ein weiteres Stück zu: Microsoft integriert OpenSSH in Windows

Information von ticuta1 vor 11 StundenVerschlüsselung & Zertifikate

Interessant Die Hölle friert ein weiteres Stück zu: Microsoft integriert OpenSSH in Windows SSH-Kommando in CMD.exe und PowerShell

Heiß diskutierte Inhalte
Netzwerkmanagement
Mehrere Netzwerkadapter in einem PC zu einem Switch zusammenfügen
Frage von prodriveNetzwerkmanagement21 Kommentare

Hallo zusammen Vorweg, ich konnte schon einige IT-Probleme mit Hilfe dieses Forums lösen. Wirklich klasse hier! Doch für das ...

Windows Server
RODC kann nicht aus Domäne entfernt werden
Frage von NilsvLehnWindows Server19 Kommentare

HAllo, ich arbeite in einem Universitätsnetzwerk mit 3 Standorten. Die Standorte haben alle ein ESXi Cluster und auf diesen ...

Hardware
Kein Bild mit nur einer bestimmten Grafikkarten - Mainboard Konfiguration
gelöst Frage von bestelittHardware18 Kommentare

Hallo zusammen, ich hatte schon einmal eine ähnliche Frage gestellt. Damals hatte ich genau das gleiche Problem. Allerdings lies ...

Hardware
Links klick bei Maus funktioniert nicht
gelöst Frage von Pablu23Hardware16 Kommentare

Hallo erstmal. Ich habe ein Problem mit meiner relativ alten maus jedoch denke ich nicht das es an der ...