Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Einen sicheren Zugriff von Zuhause auf einen Fernen Rechner einrichten

Frage Sicherheit Sicherheits-Tools

Mitglied: adminit

adminit (Level 1) - Jetzt verbinden

12.12.2006, aktualisiert 20.12.2006, 4588 Aufrufe, 13 Kommentare

Hallo zusammen,
mal ne ganz blöde Frage:

Ich richte hin und wieder schon mal privat (z.B. bei älteren Menschen) das Internet ein!! Als Standard verwende ich einen DSL Router der eigentlich schön die Internetverbindung aufrecht erhält...
- Man braucht keine zusätzliche einwahlsoftware
- stabiles serven ;)
- es gibt nachträglich für mich keine Problem usw...

Jetzt ruft mich meine Oma an und fragt: Wie war das den noch mal mit den Emails abrufen?? Kennt sicher jeder ;) Damit ich an dieser Stelle nicht wieder (wie bereits zum zehnten mal) dort hin fahren muss, hatte ich mir gedacht, bei Ihr einen Zugang von meinem Zuhause aus einzurichten.

Wie mache so etwas am besten und sichersten. Vielleicht ohne irgendwelche Ports am Router frei zu geben..
Hat nicht jemand einen guten TIP wie ich so etwas am besten mache???

Vielen dank schon mal im Voraus.
Mitglied: Zitruslimmonade
12.12.2006 um 10:13 Uhr
Mhh, bist du dir sicher das du das hier fragen wolltest ? ich mein in dieser art und weise ?
deine Schwarzarbeit die du hier beschreibst könnte den ein oder anderen doch sauer machen da auch Computeradministratoren und EDV Dienstleister um Kunden kämpfen müssen und du gerade diese "privat" bedienst...
Recht herzlichen Dank erst einmal dafür...
Du solltest dir dein Verhalten echt mal durch den Kopf gehen lassen.. vor allem wenn die Grund-administrations-regeln wie fernwartungssoftware fehlen sollte man dann zumindest versuchen das ganze irgendwie anders zu beschreiben so das man dir auch helfen möchte..
Ich weiß wie ich damals auf Leute wie dich reagiert habe, als ich meine Brötchen noch als Dienstleister in jener Branche verdient habe... daher sage ich dir klipp und klar, ich möchte dir nicht helfen... sorry wenn das hart klingt aber jeder sollte sich mal überlegen warum es in der IT Ausbildungen und studiengänge gibt wenn sich jeder Hobbybastler dann an der ganzen Sache versucht und dann noch die dreistigkeit besitzt in einem Forum eperten die ihr Geld damit verdienen möchten und eventuell noch arbeitslos daheim sitzen um rat zu fragen...
Ich habe nie versucht Heizungen zu installieren oder Brötchen zu backen, also erwarte ich von einem Bäcker oder Heizungsinstallateur das er auch nicht in meinem Geschäft rummacht... "Schuster bleib bei deinen Leisten"

Sorry, aber das musste gesagt werden
Chris
Bitte warten ..
Mitglied: ratzla
12.12.2006 um 11:20 Uhr
Eine gute und vor allem sichere Lösung für den Remote Support ist GoToMyPC von Citrix (www.gotomypc.com).
Allerdings geht das nicht ohne ein paar Schritte der Anwender jedesmal ausführen muss (sonst wäre die Lösung nicht sicher). Schöner ist da netviewer, der ist btzw. war aber deutlich teurer.
In der Firewall muss kein Port von aussen nach innen geöffnet werden, da die Lösung zweiseitig tunnelt.
Nachteil, der Lösung, die Seiten sind in Englisch. Aber du kannst die Lösung auch kostenlos mal probieren.

Die Lösung kostet so um die 40 Euro im Monat.
Eine echte Remote Support Lösung gibt es auch (GoToAssist).
Bitte warten ..
Mitglied: adminit
12.12.2006 um 11:22 Uhr
Also jetzt übertreibst du aber völlig! ;)

1. Ich verdiene mir absolut nichts damit!! Soll ich den meiner eigenen Oma oder Onkel, wie auch immer, sagen "ne Oma, für dich richte kein Internet sonst fühlt sich der "Zitruslimmonade" angegriffen" Also das ist ja wohl zu weit daher geholt!!

2. Du meinst doch nicht wirklich das sich heutzutage der Haushalt so einen Techniker ins Haushalt holt der dann eine dicke Rechnung aufsetzt! Die Zeiten sind vorbei .. Kollege!!!
Das Geld ist nicht mehr da und man ist ganz einfach von anderen Mitmenschen abhängig! Sowie der Bäcker vom Handwerker und anders rum von einander abhängig sind!!

3. Wenn Du @Zitruslimmonade nicht helfen will, bitte!! Kann ich auch verstehen... aber so ist es nun mal! nicht böse sein...

Vielen dank ratzla (Christian) für dein Antwort ;)
Bitte warten ..
Mitglied: Zitruslimmonade
12.12.2006 um 12:00 Uhr
Moin,
Du schreibst von Kunden, nicht von Oma und Onkel...
Was denkst du eigendlich was der bäcker, Heizungsmonteur oder auch der Schuster denken würde wenn ich daher komme und mal hier mal da weils mir gerade passt deren jobs erledige.. und dann auf ne art und weise die unprofessionell und einfach mal nicht richtig ist ? wenn meine oma ein brötchen von mir gebacken haben will... bitte aber beim nachbarn hörts schon auf.. ich zerstör nicht fremde berufszweige so das der bäcker um die ecke zu machen muss weil sich die nachbarschaft an meinen kostenlosen brötchen bedient die allerdings gusundheitsschädlich sind das nur keiner weiß... ist eine nette metaffer, trifft es aber denk ich ganz gut.. Leben und leben lassen sag ich mal...
Wenn man dir daraufhin auch noch unterstützung anbietet sei froh, wärst du meinen Kollegen und mir damals begegnetm, als wir haben unseren laden schliessen müssen weils einfach zu viele "ruf mich an bei computerproblemen " anzeigen gab ... hättest sicher was anderes bekommen als ne antwort auf deine frage...

Ich will dir hier nicht zu nahe treten.. allerdings dein argument das keiner mehr geld für sowas hat... tja wenn kein geld da ist kann ichs nicht nutzen und woher soll das geld kommen wenn alles schwarz und unter der hand gemacht wird... die philosofie der Marktwirtschaft ist doch eigendlich klar, wenn ich geld ausgebe, kommt geld in umlauf was ausgegeben wird... das system ist sehr empfindlich und leite, die alles unter der hand verschieben machen es einfach mal kaputt.. ich kann mich noch gut an diskussionen über auslandsarbeiter und schwarzarbeiter auf dem bau erinnern.. da war das geschrei gross.. bei schwarzarbeit in der IT sagt keiner was.. bis der eigene Laden zu ist...

gruss Chris
Bitte warten ..
Mitglied: adminit
12.12.2006 um 12:26 Uhr
Eigentlich wollte ich ein paar technische fragen lösen und kein diskussionsrunde eröffnen..
Wenn Du diskutieren möchtest kannst Du mich auch gerne anrufen.. nicht bös gemeint!

Ich kann dich ja auch verstehen, wenn du dein laden dicht machen musstest.. es ist für alle im moment nicht gerade einfach! Nur dann denke ich, musst du die menschen in den Zeitungen ansprechen und nicht mich, weil ich ebenfalls wie du auch meine schlechten erfahrungen gemacht habe!!! Da kannst von ausgehen!

Zum Geld.. es ist eben kein Geld da!!! jeder, wie der Nachbar auch möchte sein lebenstandard erhalten und deshalb auch auf das Internet heut zut age nicht verzichten will / kann! Vielleicht hättest Du andere Preise machen müssen ;)

und dann auf ne art und weise die unprofessionell und einfach mal nicht richtig ist
Das sei einfach ma dahin gestelt !!!

ich zerstör nicht fremde berufszweige so das der bäcker um die...
Das würde ich erst dann machen, wenn ich schwarz arbeite würde, tue aber sicher nicht!

Sei mir nicht böse Chris, ich bin sicher nicht der für den du mich hälst ;)
Bitte warten ..
Mitglied: Zitruslimmonade
12.12.2006 um 12:39 Uhr
Ich mach dir diesbezüglich keinen Vorwurf.. ich mein Oma und Onkel so wie dus beschreibst ist auch sicher nicht das Problem.. was mich angekotzt hat war die Bezeichnung "kunden" denn egal wie mans dreht, solang man nicht in ner Firma arbeitet, man nen Auftrag in der tasche und später ne Rechnung stellt besthet kein Kundenverhältnis.
Es war damals nicht meine Firma, habe dort den grössten Teil meiner Ausbildungszeit verbracht, von den Kollegen dort habe ich alles beigebracht bekommen da der eigendliche Ausbildungsbetrieb nicht in der Lage war. naja zwei bis drei Grosskunden sind durch derartige Anzeigen weggefallen weil der Kunde meinte er hätte eine günstigere alternativbe gefunden.. nachdem wir dan zu machen mussten haben mein kollege und ich noch mal anrücken müssen und notfalldienste leisten müssen um die fehler und den datenverlusst den dieser "Hobbybastler" angerichtet hat auszubügel, da hatte der Kunde dann seine entscheidung beäut, leider zu spät für unsere Firma...
Zum Thema Lebensstandart sage ich mal nichts, da sind wir deutschen alle doch arg verwöhnt und sehen unsere eistenz bedroht wenn wir uns nicht den zweiten flatscreen inner wohnung leisten können...
Ich prangere nicht dich persönlich an... es ist nicht deine schuld, insofern du dich auf familie beschränkst... wenn mehr leute einfach mal einsehen würden das sies nicht drauf haben.. und das nicht, bloss weil ich daheim nen rechner anschalten kann, ein IT Profi bin.

Hoffe das du verstehst was ich meine...

gruss
chris
Bitte warten ..
Mitglied: adminit
12.12.2006 um 13:51 Uhr
@ Zitruslimmonade
ich verstehe schon was du meinst.. ich denke wir sollten es dabei belassen und wieder fröhlich sein ;)

@ ratzla
sagt dir OpenVPN was?
ist aber leider auch in Englisch
Bitte warten ..
Mitglied: Zitruslimmonade
12.12.2006 um 14:15 Uhr
vnc waere wohl die am gängigsten und praktikabelste lösung, zwar musst auch hier etwas auf dem clientrechner installieren und ne regel im router definieren aber ich denk das sollte sich besser praktizieren lassen als nen vpn netzwerk zu installieren oder besser noch, nutz den remotedektop in windows.. da kann allerdings deine OMA nicht mit schauen was du machst

gruss
chris
Bitte warten ..
Mitglied: adminit
13.12.2006 um 00:47 Uhr
Danke für deine Hilfe!!!!!!

finde ich gut, das wir uns doch noch verstehen
Bitte warten ..
Mitglied: Zitruslimmonade
13.12.2006 um 08:46 Uhr
Wie gesagt unter der Voraussetzung OMA. Wie ich auch weiter oben schon mal schrieb hat es mit dir persönlich garnichts zu tun.. Die art und weise wie es sich einige mit hartzIV und dem zusatzverdienst einer "Computerhotline" gemütlich machen kotzt mich einfach an... Ich kenn da einige Fälle die mich da besonders ärgern, vor allem wenn du dann als Profi hinkommst zum Kunden, der sich aufregt weil du teurer bist (man muss ja schliesslich sozialabgaben leisten) und du dann die Fehler dieser semiprofessionellen ausbügeln musst und wenn möglich dem Kunden noch beibringen darfst warum es denn nicht gut war was der "Kollege" da fabriziert hat.
Ich glaube ich habe meinen Standpunkt zu genüge klar machen können und hoffe darauf.. derartige sachen nie wieder erleben zu müssen (bin aus der Dienstleistungssache raus und mach nur noch mein Netzwerk und das istarbeit genug )

Allerdings mein Herz gehört den armen Admins da draussen die Tag für Tag unser Computeradministrator dasein in der Welt verbreiten und unsere Fahnen hoch halten... Gott schütze euch Kammeraden

War der gut ? Ich fand ihn spitze

gruss
chris
Bitte warten ..
Mitglied: adminit
18.12.2006 um 10:34 Uhr
Hallo zusammen,

ich habe eine gute und einfache lösung gefunden --hoffe ich

zuerst habe ich hamachi installiert, dieses progi erzeugt ein virtuelles Netzwerk und gleichzeitig haben die Clients eine feste IP

anschliessend habe ich UltraVNC aufgespielt der dann eine Steurung des Clients ermöglicht.

ffunktioniert super und man braucht keine Ports am Router frei zu geben!
Bitte warten ..
Mitglied: ralf-braun
20.12.2006 um 09:06 Uhr
super Chris
Bitte warten ..
Mitglied: universal
14.01.2011 um 12:29 Uhr
Einfachste Lösung für privat hier: www.logmein.com
Profilösung kostet Geld.

oder wie oben schon angesprochen ein Freeware VNC.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Userverwaltung
gelöst Domain - Zugriff auf Rechner in Netzwerk ohne Administrator Passwort (14)

Frage von Aviator zum Thema Windows Userverwaltung ...

Windows 7
Gruppenrichtlinie für User auf andere Rechner übertragen (1)

Frage von Robmantuto zum Thema Windows 7 ...

Router & Routing
gelöst MikroTik hAP ac Winbox Zugriff deaktivieren (1)

Frage von horstvogel zum Thema Router & Routing ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...