Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Sicheres LÖSCHEN von Serverfestplatten

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: petjol3

petjol3 (Level 1) - Jetzt verbinden

04.11.2014, aktualisiert 08:18 Uhr, 1284 Aufrufe, 11 Kommentare, 1 Danke

Morning ;)

in unserer Firma werden oft Server abgebaut weil wir immer die Neusten haben wollen, d.h. es verbleiben mancmal
Daten drauf die Niemand was angehen und sicher gelöscht werden sollen.

Mal schnell das Array auflösen ist auch nicht gerade sicher.

Hat Jemand vielleicht eine gute Idee wie man noch während der Server in Betrieb ist und am Netz, sämtliche Daten
ggf. remote SICHER löschen könnte ?

kindly regards

perjol3
Mitglied: freenode
04.11.2014, aktualisiert um 08:24 Uhr
Ja, dafür nimmt man (sofern es nicht zeitrkitisch ist) am besten DBAN. http://www.dban.org/
Kannst aus verschiedenen Modi/Stabdards auswählen, da ist für jedes Sicherheitsbedürfnis was dabei.

*edit* Sorry, habe überlesen, dass es Remote sein solll!
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
04.11.2014 um 08:47 Uhr
Zitat von petjol3:

Hat Jemand vielleicht eine gute Idee wie man noch während der Server in Betrieb ist und am Netz, sämtliche Daten
ggf. remote SICHER löschen könnte ?

Wenn man die Platten weiterverwenden will, kann man, wie schon erwähnt dban nehmen.

Wichtig: Man soltle per smart auf jeden fall überprüfen, ob es Reloziierungen von Sektoren gab. wenn ja, dann hat die Platte einen fehlerhaften Sektor in einen anderen Bereich kopiert. Damit ist der ursprügliche sektor iciht mehr erreichbar und daher auch nciht überschreibbar. Im extremfall könnte man also mit spezialequipment diesen Sektor auslesen, der nicht gelöschte daten enthalten könnte. Die Wahrtscheinlichkeit ist zwar äußerst gering, aber doch vorhanden.

Ist die Platte aber 100%ig in Ordnung kann man das Verfahren aber ohne Bedenken anwenden.

Wichtig: Bei SSDs gilt das aber nicht, da diese ganz anders arbeiten.

Oder ihr werft die Platten gleich in den Schredder, notfalls inklusive dem Server außenrum.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
04.11.2014, aktualisiert um 09:03 Uhr
Hier kann man sehen wie man es wasserdicht macht:
Bitte warten ..
Mitglied: 117643
04.11.2014, aktualisiert um 09:56 Uhr
Da Ihr immerdas Neuste kauft und somit euch genug Gelder zur Verfügung stehen sollte eine Professionelle Vernichtung der beste Weg sein

Ansonsten muss man sich halt nen Netzwerkboot erstellen der dban automatisch mit den von euch gewünschten Parametern ausführt ;)
Dann haste das ganze Remote
Bitte warten ..
Mitglied: SlainteMhath
04.11.2014 um 13:53 Uhr
Moin,

ggf. remote SICHER löschen könnte ?
Wenn ihr keine Remote-Mgmt Karte ala ILO oder DRAC in den Kisten habt oder per PXE ein (DBAN-)ISO mounten und starten könnt wird's per remote schwierig.

lg,
Slainte
Bitte warten ..
Mitglied: petjol3
04.11.2014 um 14:18 Uhr
..herzlichen DANK an Alle, das pxe-booten mit dem dban.iso gefällt mir und probiers gleich mal

@Micha, das ist es ja grad: wenn man an anderen Ecken nicht sparen würde könnte man nicht die neueste HW kaufen,
Bitte warten ..
Mitglied: AdminKnecht
04.11.2014 um 15:17 Uhr
...also, hier machen wir das immer nach Altväter-Sitte, mit einem dicken Fäustel, einem Meißel (und Schutzbrille nicht vergessen!), dann setzt man den Meißel schon mittig auf das (ausgebaute) HDD-Gehäuse und --- zack --- 2-3 gezielte Schläge bringen ein Loch ins Blech inkl. den Scheiben

Marcus
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
04.11.2014 um 15:36 Uhr
Zitat von AdminKnecht:

...also, hier machen wir das immer nach Altväter-Sitte, mit einem dicken Fäustel, einem Meißel (und Schutzbrille
nicht vergessen!), dann setzt man den Meißel schon mittig auf das (ausgebaute) HDD-Gehäuse und --- zack --- 2-3
gezielte Schläge bringen ein Loch ins Blech inkl. den Scheiben

Solange man um das Loch außenrum lesen kann, sind die Daten aber nicht weg. zumindest mit Spezialequipment bekommt man die daten heruntergekratzt, wenn es Aluminiumplatten sind, die ganz bleiben. Sollen es Glasplatten sein, werden die vermutlich so zerbröseln, daß man wirklich nichts mehr herunterkratzenkann.

Man kann natürlich alternativ die Dinger mit Thermit oder Schweißbrenner auch über die Curie-tTemperatur bringen.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: petjol3
05.11.2014 um 09:18 Uhr
.... sie Dinger sollen ja ggf. wieder verwendet werden
Bitte warten ..
Mitglied: freenode
05.11.2014 um 09:52 Uhr
Zitat von petjol3:

.... sie Dinger sollen ja ggf. wieder verwendet werden

In dem Fall nimm, wie bereits erwähnt DBAN.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
05.11.2014 um 10:01 Uhr
Zitat von petjol3:

.... sie Dinger sollen ja ggf. wieder verwendet werden

War aus der Frage nciht ersichtlich.

ie wir schon sagten. Solange Ihr die inhouse verwendet, ist dban ausreichend. Auf jeden Fall smart duchschauen, ob reloziierungen vorgenommen wurden. Wenn ja, schreddern oder nur für Testzwecke inhouse einsetzen, weil die Dinger irgendwann mehr Fehler melden.

Ohne smart-fehler kann man die nach der dban-behandlung auch außer haus geben. Mit smart-fehlern sollte man das tunlichst vermeiden, egal welche Daten man mal drauf hatte.

Und die anderen "Löschmethoden" kann man sich vormerken, wenn man mal wirklich die Platten "entsorgen" muß.

lks

PS. Die Thermit-Methode soltle man nur im Freien mit ausreichend Sicherheitsabstand anwenden. Die ist aber besonders effektvoll.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
DSL, VDSL

Telekom blockiert immer noch den Port 7547 in ihrem Netz

(3)

Erfahrungsbericht von joachim57 zum Thema DSL, VDSL ...

Ähnliche Inhalte
Exchange Server
Exchange 2010 Akzeptierte Domäne löschen (4)

Frage von Rob1982 zum Thema Exchange Server ...

Exchange Server
gelöst SBS2011 - im Exchange mobile Geräte löschen (4)

Frage von MiSt zum Thema Exchange Server ...

Exchange Server
Inhalt von Postfächern in Exchange löschen (9)

Frage von m.reeger zum Thema Exchange Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (34)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...