Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Sicherheit bei DLAN POWERLAN?

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: emmsas190

emmsas190 (Level 1) - Jetzt verbinden

28.05.2013 um 09:28 Uhr, 1742 Aufrufe, 3 Kommentare

Hallo zusammen,

wir suchen derzeit eine Alternative für die flächendecke Netzwerkversorgung innerhalb einiger kleinerer Außedenstandorte unseres Unternehmens zwecks der flexiblen Nutzung von Laptops. An diesen Standorten befindet sich keinerlei Netzwerkverkabelung. Die Laptops sind über "Freiluftverdrahtung" direkt an die dort befindlichen Router angeschlossen. Wir erwägen nun, diese Standorte mit DLAN / POWERLAN auszustatten, um den MA vor Ort, eine flexibelere Nutzung der Laptops zu ermöglichen. Die Büros sind dort teilweise auf 2-3 Etagen verteilt oder liegen auf einem Flur nebeneinander, sodass die Nutzung von herkömmlichen WLAN-APs nicht ausreichend wäre. Hier würde sich ja theoretisch der Einsatz solcher DLAN-Adapter anbieten, um recht unkompliziert auf jede Etage einen Anschluss für Laptops bereitzustellen. Allerdings kennen wir uns mit der Technik überhaupt nicht aus und haben keinerlei Erfahrung damit. Internetrecherche konnte auch noch keine klaren Antworten liefern. Da wir hier ja nicht mehr im SOHO-Bereich sind und teilweise sensiblen Unternehmensdaten übertragen werden, bietet sich da überhaupt eine DLAN-Lösung an? Oder ist diese Technik für den Unternehmenseinsatz wegen evtl. Sicherheitslücken garnicht zu empfehlen? Hat damit schon jemand Erfahrung gesammelt und kann gewissenhafte Informationen dazu geben? Uns wäre sehr geholfen.

Danke und Gruß

Sascha
Mitglied: certifiedit.net
28.05.2013 um 09:38 Uhr
Hallo,

also prinzipiell ist dLan überall anzapfbar. Wenn du den Stromkreis sicher machen kannst ist es andenkbar, prinzipiell gilt das dann aber auch für Besprechungsräume etc. Gerade bei mehrstufigen Büros besteht aber evtl das Problem, dass der Datenstrom gar nicht durchgereicht wird. Also alles sehr vage. Deswegen auch das abzielen auf den Home Bereich. Wären sie sicher genug für den Office Bereich würden sie ihn direkt ansprechen, da damit mehr Geld zu machen ist.

Schonmal mit dem Eigentümer über eine Zusammenarbeit bei der Kupfer Verkabelung gesprochen? Steigert ja auch den Wert. Sonst direkt auf WLAN setzen, gerade für Notebooks sollte das genug Flexibilität bieten.

Grüße,

Christian
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
28.05.2013 um 10:08 Uhr
Hi Sascha,

Ich denke, die Sicherheit ist nicht das größte Problem hier.
Man kann den Adaptern auch individuelle Verschlüsselungen verpasssen, aber nur einen Schlüssel für das gesamte geteilte Netzwerk.
Am Wort "geteilt oder shared" kannst du fest machen, dass die theoretische Bandbreite abzüglich Overhead und Verwaltung und FEC im optimalen Fall (keine externen Störungen) nur für einen Teilnehmer und für eine Richtung gilt. Sobald mehrere Teilnehmer daran angeschlossen sind, bricht die resultierende Bandbreite ein. Zusätzlich müssen ja auch noch alle Broadcasts aus dem anderen Netz übertragen werden. Je mehr Teilnehmer desto mehr Broadcasts.
Außerdem ist die Vorgabe mehrere Etagen in einem Bürohaus schon recht kritisch zu sehen, was die Reichweite oder überhaupt Erreichbarkeit angeht.
Die Erreichbarkeit und die Einteilnehmer-Bandbreite ist leicht mit einem Set zu testen. Das kann man später zu Hause weiter verwenden und somit den Kauf sinnvoll nutzen.

Ich rate auch zu WLAN. Es gibt APs, die ein Clientnetzwerk in einem Frequenzbereich aufspannen und die Daten dann in einem anderen Frequenzbereich weiter übertragen. Damit kommts du auch recht weit. Alerdings ist das jetzt ohne Ansicht wor Ort nicht weiter vorher zu sehen. Das Wort Repeater ist im WLAN Bereich ein ganz schlimmes und würde dein Netz noch enger machen als die erst Idee mit PowerLAN.

Gruß
Netman
  • FEC: Forward Error Correction
Bitte warten ..
Mitglied: Booyah
28.05.2013 um 10:39 Uhr
Bei PowerLAN, (hier ist erstmal speziell devolo gemeint, und zwar die FIRMENLÖSUNG (dlan AVpro200 und höher)) bringen dir, wenn du sie als eigenes Netz einrichtest, eben ein schön abgekapseltes, verschlüsseltes Netz. Auch wenn schlimmstenfalls sich die Stromphasen im Gebäude stockwerksweise unterscheiden und somit nicht zur Übertragung geeignet sind, kann man hier mit AV-, Antennen- oder sonstigem Zweidraht das Netz erweitern. Ich würde sogar so weit gehen und behaupten, dass PowerLAN, basierend auf anständigen Adaptern, weit sicherer ist als somanches Standard-Lan ohne RADIUS-Server.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (12)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (8)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (8)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...