Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Sicherheit beim Remotezugriff erhöhen

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: Eisern

Eisern (Level 1) - Jetzt verbinden

15.02.2008, aktualisiert 19:11 Uhr, 4765 Aufrufe, 3 Kommentare

Hallo,

ich habe durch dieses Forum schon einige Hilfen bezüglich unseres neuen Exchange Servers erhalten. Um hierzu die Probleme zu schildern musste ich natürlich auch den Aufbau beschreiben. Hierbei kam heraus das auf Server1 der Exchange installiert ist und dieser per fester IP aus dem Web zu erreichen ist. Ferner ist über diese IP der Server auch per RemoteDesktop zu erreichen. Der 2te Server ist ebenso per Remote zu erreichen, da hier eine Softwareunternehmung gelegentlich auf diesen Server zugreift, um hier spezielle Softwareänderungen vorzunehmen. Hier musste ich nur per Portumleitung im Router die Anfrage 3389 auf den 2ten Server leiten, also umstellen.

Hierbei erhielt ich mehrfach zweifelnde Argumente bezüglich der Serversicherheit. So sollte der RemoteDesktop irgendwie nicht direkt am Internet hängen...!?

1. Aber wie kann ich oder vielmehr sollte ich aus Sicherheitsgründen die Verbindung von außen gewährleisten?

2. Kann ich irgendwie protokollieren wer wann extern auf den Server zugegriffen hat (Exchange, Remote, etc.)?

Ziel soll es sein das ich permanent auf unseren Exchange Server zugreifen kann und der Server zumindest für 2 leute auch "remote" zur Verfügung steht um kleinere Probleme aus der Ferne lösen zu können und um die Datensicherungseinträge überprüfen zu können.

Derzeit ist es halt so, da ich über die feste IP per RemoteDesktop meine Server erreichen kann und per https:\\IP\Exchange, meinen Exchange Server.

Ich denke die https:\\-Anbindung des Exchange sollte reichen oder? Aber wie gestalte ich die Remotesache sicher um hier nicht von "Sicherheitsschubladen unter dem Boden" zu erfahren?

Hoffe das meine doch eher Laienhafte Frage nicht zu merkwürdig klingt und mir Hilfe gewährt wird. Hierfür schon vorab meinen Dank.

Mit freundlichen Grüßen aus Berlin

Thomas R.
Mitglied: adks
15.02.2008 um 17:56 Uhr
Hallo,

du könntest auf dem W2k3 Server "Routing und RAS" installieren und damit einen VPN Server einrichten.
Durch den Router leitest du dann die VPN Anfragen auf diesen VPN-Server.
Wenn sich sie Clients dann mit dem VPN verbinden, sind sie bei dir im Netzwerk und können von dort aus via Remote Desktop auf den Server zugreifen.
Die VPN Verbindung ist dabei ein abgesicherter "Tunnel" durch das Internet.

Siehe dazu:
Virtuelle private Netze unter Windows - auf Heise Netze
VPN mit Windows Server 2003 - auf Tecchannel
Fernzugriff aufs Firmen-Intranet - sicher, einfach und kostenlos
RDP mit SSL absichern

Mit freundlichen Grüßen
adks
Bitte warten ..
Mitglied: Eisern
15.02.2008 um 18:29 Uhr
Hallo adks,

danke für die Tips. Werde das alles mal am Montag versuchen umzusetzen.
Kann man dann diese Methode als verhältnismäßig sicher ansehen?

In dem beschrieben Fall würde ich dann einfach den RemoteDesktop Port fürs Internet sperren, oder kann ich den RD irgendwo komplett deaktivieren?

Den Zugang zum Exchange dann so lassen?

Mit freundlichen Grüßen aus Berlin

Thomas R.

PS: schönes WE
Bitte warten ..
Mitglied: adks
15.02.2008 um 19:11 Uhr
Hallo Eisern,

eine VPN Verbindung ist eine verschlüsselte Verbindung von dem Client zum VPN-Server über das Internet.
Das Ganze muss man sich wie einen Tunnel vorstellen.
Der Client bekommt eine IP Adresse von dem VPN-Server zugewiesen und hat dann von überall auf der Welt (Vorraussetzung ist ein Breitbandinternetanschluss) zugriff auf das lokale Netzwerk.
Der Client würde dann z.B. auch nicht über seine, sondern über die Internetverbinudng der Firma surfen.

Wenn der Client dann eine Verbinudng zum Netzwerk hergestellt hat, kann er via Remote Desktop (mstsc.exe) eine Verbindung zu jedem Server im Netzwerk aufbauen, wie bei einem lokalen Rechner.

Du kannst dann den Remote-Desktop-Port im Router sperren.
Musst aber verschiedene Ports für den VPN Zugriff freigeben.

Den Remote Desktop kannst du deaktivieren, dann bekommt aber niemand mehr Remotezugriff zum Server. (Systemeigenschaften --> Remote --> "Benutzern erlauben, eine Remotedesktopverbinudng herzustellen" ---- oder wenn die Terminaldienste installiert sind diese deinstallieren/deaktivieren)

Wenn deine Exchange Outlook Web Access Oberfläche SSL gesichert ist, sehe ich keine Probleme.


Mit freundlichen Grüßen
adks
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Erkennung und -Abwehr
Proxy um Anti Virus Sicherheit zu erhöhen ? (6)

Frage von agnostiker zum Thema Erkennung und -Abwehr ...

Erkennung und -Abwehr
gelöst IT-Sicherheit für eigenen Raspberry Pi Webserver im Heimnetzwerk erhöhen (19)

Frage von mastermaiksen zum Thema Erkennung und -Abwehr ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...