Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Sicherung auf Hoster - Online Backup

Frage Sicherheit Backup

Mitglied: david2009t

david2009t (Level 1) - Jetzt verbinden

01.06.2012 um 16:53 Uhr, 3853 Aufrufe, 8 Kommentare

Hi Allerseits,

schönen guten Tag, vielen Dank schon mal vorab für Eure Bemühungen und die Zeit um Euch meine Frage durchzulesen. Nun zur Frage, mir wurde vorgeschlagen als zusätzliche Absicherung unsere Backups auf einen Hoster zu sichern, da es sich leider nicht um eine geringe Menge an Daten handelt bin ich nun in der Hoffnung das Ihr mir vielleicht mit Anmerkungen, Tipps und/oder Erfahrungsberichten helfen könntet und wäre für alle Ansätze und Überlegungen dankbar.

Grüße

David

Vorab anbei die Gegebenheiten mit denen ich arbeiten werde:

Aktuelle Datenmenge: 650-750GB (Tendenz steigend)
Datenleitung: DSL 16MB
Speichermedium Vorort: QNAP TS-410U-TurboNAS
Provider/Hoster: Aktuell haben wir Hetzner ins Auge gefasst
Zyklus: Vollbackup anschließend wöchentliches Differentielles.

Bei der Datenmenge würde der Transfer eines Vollbackups laut meiner Berechnung circa 90-95 Stunden dauern, sollte hinkommen, oder ?
Die Idee wäre die gesammelten Backups (unterschiedliche Formate, jedoch Großteils im .zip Format) nochmals (wahrscheinlich per duplicity) zu verschlüsseln und von der NAS an den Hoster zu per rsync zu übertragen so das im ersten Schritt ein Vollbackup über die Leitung geschoben wird um anschließend nur noch die Änderungen Differentiell abzulegen. Natürlich ist das keine optimale Lösung, theoretisch müsste man dann sicherlich in zeitlichen Abständen wieder ein neues Vollbackup kreieren um nicht innerhalb weniger Monate Duzende Differentielle mit sich rumzuschleppen. Allerdings fällt mir aktuell kein anderer Ansatz dazu ein. Ein zusätzliches Problem ist leider auch das die 16MB DSL Leitung nur am Wochenende Voll verfügbar wäre und unter der Woche dafür kaum Bandbreite zur Verfügung gestellt werden könnte.

Ich würde mich freuen Eure Meinung dazu zu hören. Vielen Dank vorab und schönes Wochenende Allerseits.

David
Mitglied: sputnik
01.06.2012, aktualisiert um 17:03 Uhr
Ich würde an deiner Stelle lieber eine Band-Sicherung einführen. Auf ein LTO5-Band passen mittlerweile 1,5 TB. Mit Autoloadern sind ganze Sicherungssätze möglich. Dann hast du auch deine Redundanz (NAS + Bänder im Safe).
Bitte warten ..
Mitglied: C.R.S.
01.06.2012 um 17:18 Uhr
Zitat von david2009t:
Bei der Datenmenge würde der Transfer eines Vollbackups laut meiner Berechnung circa 90-95 Stunden dauern, sollte hinkommen,
oder ?

16 MBit Upload? Selbst wenn, ist die Berechnung rein theoretisch. Für eine praktische Planung würde ich von sechs Tagen ausgehen.
Ein Kompromiss wäre, Vollsicherungen anderweitig auszulagern und nur inkrementelle hochzuladen.

Grüße
Richard
Bitte warten ..
Mitglied: david2009t
01.06.2012 um 17:20 Uhr
Hi Spytnik,

schönen guten Tag, danke für das schnelle Feedback. Das hatte ich auch vorgeschlagen da ich mit Tapelibraries bis jetzt immer gut gefahren bin. Dennoch wird die "Online Backup"-Lösung momentan bevorzugt und daher soll die Umsätzung vorerst weitergeprüft werden.

Danke, Grüße & schönes Wochenende noch,

david
Bitte warten ..
Mitglied: david2009t
01.06.2012 um 17:25 Uhr
Hi Richard,

guten Tag, danke für die schnelle Rückmeldung. Da gebe ich Dir voll und ganz Recht, ich glaube 92 Stunden sind das theoretische Optimum, bei 75% zugesicherter Leistung der Leitung kommt man wie Du bereits gesagt hast auf eine realistische Dauer von 5-6 Tagen. Wie bereits in meiner Antwort an Spytnik wäre mein Ansatz auch eine Tapelibrary gewesen aber aktuell möchte man die "Online-Backup"-Lösung weiter verfolgen.

Danke, Grüße & schönes Wochenende noch,

david
Bitte warten ..
Mitglied: AndreasHoster
01.06.2012 um 17:55 Uhr
Die interessantere Frage wäre:
Hättet Ihr im K-Fall 4 Tage Zeit auf das Ende des Restores zu warten?
Wenn nicht, muß man gar nicht weiter drübernachdenken.
Bitte warten ..
Mitglied: Kaioshin
01.06.2012, aktualisiert um 22:12 Uhr
Hallo David

Zyklus: Vollbackup anschließend wöchentliches Differentielles.
Wieso nicht inkrementell? Bei differentiellen BackUp's hast nach gewisser Zeit wieder eine grosse Datenmenge welche du jedes Mal hochladen darfst.

Wobei ich mich eher der Meinung von spytnik anschliesse und bei dieser Datenmenge auf Online-BackUp's verzichten würde - schon allein aus Restore Gründen.

Wie bereits in meiner Antwort an Spytnik wäre mein Ansatz auch eine Tapelibrary gewesen aber aktuell möchte man die "Online-Backup"-Lösung weiter verfolgen.

Nun gut, eine (andere) mögliche Lösung/Option (für Online BackUp Systeme) wäre, die Dienste von MOUNT10 (www.mount10.ch) zu beanspruchen.
Das Ganze ist nähmlich speziell dafür ausgelegt. Bei deiner Datenmenge jedoch, kann das relativ teuer werden.


Kaioshin
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
01.06.2012 um 22:18 Uhr
Zitat von david2009t:
Aktuelle Datenmenge: 650-750GB (Tendenz steigend)
Datenleitung: DSL 16MB

Also wenn das Standard-ADSL ist, kommt man auf folgende Werte für volle 650GB:

Download: 2MB/s => 92h => ca. 4d

Upload: 125kB/s => ca. 63d

Das ist kein sinnvolles Backupkonzept für diese Datenmengen. Da ist es schneller, mit einer externen Festplatte zu Hetzner zu fahren und das backup lokal auf den Serevr aufzuspielen, egal wo man in der Republik sitzt.

Welche diffenrziellen dartenmengen fallen denn pro Tag überhaupt an? Sofern die im GB-Bereich sind, ist das über eine ADSL-Leitung nicht mehr vernünftig durchführbar.

Da ist es sogar sinnvoller, USB-Platten zu nehmen, wenn man kein Tape mag, obwohl Bänder die man dann zum Banksafe fährt imemr noch die beste Methode für Backups außer Haus sind.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: david2009t
04.06.2012 um 11:56 Uhr
Hi Allerseits,

schönen guten Tag, vielen Dank das so viele bereits auf meine Frage geantwortet haben.

Ich möchte an mich an dieser Stelle entschuldigen da die Info'a in meinen ersten Post leider Unvollständig waren und daher auch zu einiger Verwirrung geführt haben, bei der Leitung handelt es sich um eine SDSL 16Mbit.

Allerdings denke ich das dies keine wesentlichen Auswirkungen auf Eure Meinung haben wird was die optimale Lösung des Problems anbelangt. Ich denke das im Großen und Ganzen kann ich hiermit festhalten das Alle Lesenden statt der angepeilten "Online-Lösung" eine Alternative wie bspw. eine Tapelibrary einführen würden, richtig?

Mount10 werde ich mir auf jeden Fall noch ansehen und Feedback einholen, danke an dieser Stelle für dein Feedback Kaioshin

Sollte es dennoch Ideen zu einer möglichen Umsetzung geben bin ich natürlich happy über jeden weiteren Post.

Vielen Dank jetzt schon an die Community für alle eingeflossenen Info's.

Grüße & guten Start in die Woche an Alle,

david
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Cloud-Dienste
gelöst SharePoint Online und Daten Backup (2)

Frage von malika zum Thema Cloud-Dienste ...

Backup
gelöst Sicherung auf USB Festplatte mit Acronis Backup und Robocopy (5)

Frage von mike7050 zum Thema Backup ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...